Nightmare On Elm Street (Remake)

    • Ich bin noch nie ein grosser Fan der Reihe gewesen, vielleicht werde ich ja mal jetzt einer... wenn alle etwas verdammen werde ich neugierig! lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wirklicher Fan war ich auch noch nie, aber Freddy ist mir am Liebsten von der Konstellation Myers - Jason - Freddy...Das Remake werd ich wohl auslassen, auch wenn ich Rob Zombies Halloween und das grottenschlechte Fr.13th Remake gesehen habe.

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • He he he, der Typ hat irgendwie Ähnlichkeit mit Justin Timberlake...! lol
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von Sawyer
      He he he, der Typ hat irgendwie Ähnlichkeit mit Justin Timberlake...! lol


      Jetzt hab ich mich mal näher mit den Jungs beschäftigt, da stellen sich mir die Nackenhaare auf.

      Kyle Gallner = Jennifer's Body (und ein paar gute Kinderrollen wie Sublime, aber die kann man nicht mehr als Vergleich heranziehen)

      Thomas Dekker = Laid to Rest (ein Schönling)

      Kellan Lutz = Prom Night (Remake), DER Emmett Cullen in "Twilight"


      Alle nach dem optischen gecastet, die zuletzt durch schauspielerisches Desinteresse geglänzt haben, ich bekomme einen Würgereiz.
      Wer davon der 3 Tage Bart Timberlake ist, weis ich nicht so genau, sie könnten es alle sein. :D

      Der Film wird auf jedenfall auf die Teens zugeschnitten sein. Hier droht der Flop des Jahres. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Der Film wird auf jedenfall auf die Teens zugeschnitten sein. Hier droht der Flop des Jahres. :0:

      Oha, so langsam sehe ich das genauso. Komisch, wie sich die Zeiten ändern oder Doom? Ich meine, der alte Freddy war ja auch so irgendwie auf die Teenies zugeschnitten und konnte auch mit hübschen Jungdarstellern aufwarten (ich hab mich damals total in Heather Langenkamp verguggt... :)). Trotzdem hat man das Gefühl, dass es damals einfach besser umgesetzt wurde. Keine Ahnung, vielleicht sehen wir das mit anderen Augen weil wir älter geworden sind!? Anders kann ich's mir grad nicht erklären.

      Und dass die immer jemanden aus dem Twilight-Rotz für ihre Filme verpflichen müssen. Mittlerweile beschleicht mich das Gefühl, die machen Horrorfilme nur noch für die Mädels! :0:
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von Sawyer
      Und dass die immer jemanden aus dem Twilight-Rotz für ihre Filme verpflichen müssen. Mittlerweile beschleicht mich das Gefühl, die machen Horrorfilme nur noch für die Mädels! :0:


      Ja stimmt, sehe ich schon lange so. Die Jungs werden ja auch immer mehr zu Mädels (mit Schminken und so), dieser Trent macht auch vor den Horrorfilmen nicht halt. Gerade bei den Horrorfilmen (90% aller Kinofilme aus dem Genre) erwarte ich die totale Veränderung, welche ja schon mitten im Gange ist, denn die Teens (Emos) von heute stehen ja auf das Schwarz und Tot angehauchte. Bewertungen von Kritikern spielen dabei keine Rolle, solange viele dafür Geld hingeblättern. Ein zusätzlicher Trent ist dann noch das 3D, worauf die Filme vielleicht auch zugeschnitten werden, weniger Inhalt, mehr 3D taugliche Effekte. Mit dem älter werden hat das ganrichts zu tun, dass viele Erwachsene das nicht toll finden. Ein Freitag der 13. von damals hat auch nicht so schlechte Kritiken bekommen möchte ich mal meinen. :D Wobei man das nicht vergleichen kann, denn Horrorfilme sind belieber als je zuvor. In den 90ern gab es nur Scream und sonst nichts groß. Ab 2000 hat sich mit Final Destination, Saw, Underworld und co. sehr viel getan, der Horrorfilm ist zum Massenprodukt geworden, alles wird an Remakes ausgeschlachtet und neue Trents (Twilight) überfluten den Markt. Irgendwo muss man Rob Zombie dankbar sein für zumindest dem ersten Halloween, wenn man sich andere Remakes anschaut. :D

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Ein zusätzlicher Trent ist dann noch das 3D, worauf die Filme vielleicht auch zugeschnitten werden, weniger Inhalt, mehr 3D taugliche Effekte. Mit dem älter werden hat das ganrichts zu tun, dass viele Erwachsene das nicht toll finden.

      Ich bin jetzt nicht der absolute Gegner, was die 3D-Effekte angeht, aber man sollte es nicht übertreiben. Dass die Filmemacher aber auch immer eine "neue Technik", die sich bewährt ausreizen müssen bis zum geht nicht mehr... Viele sehr mickrige Filme versuche, anhand dieser Technik doch nur ihr schlechtes Drehbuch aufzuwerten. Deswegen liebe ich die älteren Filme, die mussten einfach ein besseres Drehbuch haben, da sie sich nicht auf die Effekte verlassen konnten, welche noch nicht so ausgereift waren. Das es auch heutzutage anders geht hat uns ja Peter Jackson mit "Herr der Ringe" gezeigt. Aber die meisten Filme haben oftmals ausser Effekte nichts mehr zu bieten. Schade eigentlich...

      Original von Dr.Doom
      Wobei man das nicht vergleichen kann, denn Horrorfilme sind belieber als je zuvor. In den 90ern gab es nur Scream und sonst nichts groß. Ab 200 hat sich sehr viel getan, der Horrorfilm ist zum Massenprodukt geworden. Irgendwo muss man Rob Zombie dankbar sein für zumindest dem ersten Halloween, wenn man sich andere Remakes anschaut. :D

      Das stimmt, der Horrorfilm ist "salonfähiger" geworden. Allerdings muss ich aber auch zugeben, dass mich ab 2000 relativ wenig Horrorfilme richtig von den Socken gerissen haben. Entweder wurden nur Remakes produziert, oder der gefühlte 100. Teil eines früheren erfolgreichen Horror-Franchises, hinzu kam der sogennante "Torture-Porn" bis zur "Überreizung", dann die hauptsächlich eingesetzten CGI-Effekte bis zur jetzigen neuen "Romantik-Grusel"-Welle ala "Twilight", dem Horrorfilm für die Mädels! lol
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Ab 2000 gab es auch gute Horror-Filme, gerade am Anfang dieses Jahrzehnts, kein Vergleich mehr zu den schwachen 90ern. Ab Mitte 2000 kamen dann die richtig guten und beliebten Horrorfilme aber aus Frankreich, Spanien und Großbritannien, zumindest ungeschnitten auf DVD dann und nicht mehr aus den USA. 3D gab es in den 90ern schon und ist so schnell verschwunden wie es gekommen ist. Die Meinungen sind über die heutige 3D Technik angeblich sehr gespalten, viele können sich damit überhaupt nicht anfreunden, die ganz Jungen scheint es nichts auszumachen. Ob sich 3D diesmal lange halten kann ist schwer zu sagen. Mein einziger 3D Film war Amityville 3D :D Das war Schrott damals, auch wenn die Insekten gut annimiert waren, aber das hat den Film lächerlich gemacht, in 2D hat er mir etwas mehr gefallen vor kurzem. :D

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Ab 2000 gab es auch gute Horror-Filme, gerade am Anfang dieses Jahrzehnts, kein Vergleich mehr zu den schwachen 90ern. Ab Mitte 2000 kamen dann die richtig guten und beliebten Horrorfilme aber aus Frankreich, Spanien und Großbritannien, zumindest ungeschnitten auf DVD dann und nicht mehr aus den USA.

      Da widerspreche ich dir auch nicht. In meiner DVD-Sammlung befinden sich relativ viele Horrorfilme ab 2000. Allein "Silent Hill" ist grandios, "Wrong Turn" oder das "Dawn"-Remake, "28 Days Later" etc. Die "neue Härte" aus Frankreich ging etwas an mir vorbei. Ich habe weder "High Tension" noch "Frontier(s)" gesehen... Der Trashfilm ab 2000 ist gut, wenn ich da an "Zombie Strippers" denke... :0:
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • kommt es nur mir so vor oder sieht der "neue" Freddy ziemlich scheiße aus?
    • Original von FinaaL
      kommt es nur mir so vor oder sieht der "neue" Freddy ziemlich scheiße aus?


      Aber hallo. So richtig scheiße. Quasi ein Grund den nicht zu gucken.
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Zumindest sieht er aus wie eine abgeklatschte 1-1 Kopie, aber wer weis wer weis, ich bin doch ein wenig Interessiert auf einmal.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die "Macher" meinten mit dem neuen Freddy-Look echte Hautverbrennungen nachempfunden zu haben. In den alten Filmen wären die Verbrennungen unrealistisch gewesen...
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Aber mal ehrlich. Der alte Freddy mag von mir aus unecht aussehen von den Verbrennungen her aber der hat da einfach geil reingepaßt.
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Da gebe ich dir absolut recht! Mann muss aber auch bedenken, dass die Figur des Freddy Krueger damals etwas neues war. Das kann man mit heute eigentlich gar nicht vergleichen. Vielleicht sind wir deshalb so eines "kleines bisschen" vorverurteilend. ;)
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Ob realistisch oder nicht, der neue Freddy sieht aus wie der Popsänger von nebenan...also "nicht fies"...
    • Original von funeralthirst
      Ob realistisch oder nicht, der neue Freddy sieht aus wie der Popsänger von nebenan...also "nicht fies"...


      Jupp so isses. Naja werde ihm eine Chance geben...glaube ich
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Original von funeralthirst
      Ob realistisch oder nicht, der neue Freddy sieht aus wie der Popsänger von nebenan...also "nicht fies"...

      He he he, vielleicht sollte der mal bei DSDS vorsingen... lol
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Nein bitte nicht.Ist so schon schlimm genug...
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Der neue Freddy wird der Popstar schlechthin. Und je mehr Negatives darüber im Vorfeld geschwatzt wird, kann das Ding eigentlich bloss toppen.
    • Vielleicht hätte Steven Seagal den Freddy spielen sollen!? :0:
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von Sawyer
      Vielleicht hätte Steven Seagal den Freddy spielen sollen!? :0:


      Jetzt wird mir echt schlecht. Nichts gegen Steven Segal aber in so einem Film O_O Nein Danke *g*
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • RE: Nightmare On Elm Street (Remake)



      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • RE: Nightmare On Elm Street (Remake)


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Also der Film könnte was sein,aber der Freddy sieht aus wie ein verbrannter Affe. Können ja den Nicki Lauda nehmen da sparn se an Schminke. lolp
    • Bin mal gespannt. Noch 2 Wochen dann kann ich ihm im Kino sehen.

      Bin mir aber sicher, dass er mich in einer Weise doch ansprechen wird, auch wenn mir der neue Freddy vom Look her noch nicht so recht gefallen mag.
    • Ich muss zugeben, dass ich mir mit dem neuen Freddy-Look echt etwas schwer tue, auch ist und bleibt Robert Englund der einzig wahre Freddy!
      Auf DVD werd ich dem Film vermutlich dennoch ne Chance geben. Im Kino gibt's eigentlich nur ein Remake, was mich in diesem Jahr zu nem Besuch reizen würde: "Night of the Demons"... lolp
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sawyer ()

    • Sondermüll!!! Der neue Freddy gleicht eher nem Witz und wirkt so bedrohlich wie ein fliegender Schmetterling.

      Kommt mir garantiert nicht ins Haus, das steht mal fest!!
    • Original von Sawyer
      Vielleicht hätte Steven Seagal den Freddy spielen sollen!? :0:


      Und wie wär's mit einem Dolph Lundgren als Michael Myers? lolp
    • Na also ich weiss nicht so recht... ein Nightmare ohne Robert Englund ? Ansehen werde ich ihn mir. Aber ich erwarte ehrlich gesagt auch nicht viel von dem Remake. lolp
      Wenn man ist was man isst, dann könnte ich morgen DU sein !
    • Freddy ist in den USA gleich mal von null auf 1 eingestigen! Mit knapp 33 Mio Dollar hat er sein Budget schon mehr wie eingespielt, wird wohl mit Sicherheit der kommerziell erfolgreichste Nightmare. Allerdings ist die Konkurrenz in dieser Woche eher bescheiden, aber was solls, Freddy is back... :17:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ja am Anfang, da stürmen sie alle rein, nur ob das Teil den Erfolg halten kann bzw. überhaupt Erfolg bekommt, wird sich zeigen.

      Konnte gestern in den Score reinhören, ist nicht gerade der Bringer. Lieber das Original, haut mehr rein.
    • Es gab hierzulande sogar die 16er Freigabe für Freddy. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Es gab hierzulande sogar die 16er Freigabe für Freddy. lol



      na und?

      hat nix zu bedeuten!
      Big Brother is watching you
    • In anderen Ländern bekam er eine höhere Freigabe deswegen lustig. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • In anderen Ländern werden aber auch nicht geschätzte 40 Minuten von jedem Film wegzensiert :0: :0: :0:
    • Was ich befürchte ist, dass er so kitchig wird, dass die FSK bei uns sehr knädig war um ihn auch das entsprechende Publikum anzubieten. Ein paar härtere Szenen werden sicher dabei sein, hat ja immerhin die Freigabe "R" in den USA bekommen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • A Nightmare on Elm Street (Remake)



      Ich bin heute kurz ins benachbarte Ausland geflogen und habe mir deßhalb den Film anschauen können...ja,klar.... :0:

      Story:
      Ich glaube es weiß jeder Bescheid wenn er den Titel "Nightmare on Elmstreet" liest. Es geht um einen "Kinderfreund" der durch einen wütenden "Eltern-Mob" getötet bzw. verbrannt wurde und sich um Rache aus dem Grab zu nehmen, sich in den Träumen der Kinder manifestiert und versucht diese während des Schlafes zu töten...und dies mit äußerst üblen Methoden...
      Da die Storyline vollkommen gleich geblieben ist, gibt es auch für das "Remake" was die Geschichte an sich betrifft, nichts mehr hinzuzufügen.
      Kommen wir zum wesentlichen:
      Wie ist das Remake gelungen bzw. wie schlägt sich Jackie Earle Haley in der Rolle des Fred Kruger?
      Er hat natürlich ein schweres Erbe angetreten, was jedem Fan von Horror-Filmen natürlich auch klar ist. Da muß ich auch nicht mehr viel zu schreiben. Einen Robert Englund kann man nicht so einfach "in die Tasche stecken". Das sind aber auch alles Phrasen...die man auch vor Sichtung des neuen Films so beschreiben könnte.
      Eigendlich hat Jackie Earle Haley nichts falsch gemacht. Er hat seine Rolle gespielt und war darin auch nicht schlechter oder besser als Englund. "Wenn" er denn mal zu sehen war...das ist eigendlich das Problem...denn falls ich mich nicht verzählt habe war er nur 6 mal im ganzen Film "kurz" zu sehen. Und das fand ich doch etwas zu wenig für ein gelungenes "Remake". Denn auch in den kurzen Szenen in denen "Freddy" aufgetaucht ist gab es keine besonders "aufregenden" oder gut gemachten Szenen.
      Das Remake beschränkt sich zu 95% auf "Nachahmungen" des Originals. Klar, deßhalb ist es ja auch ein Remake. Das Problem ist nur das diese "Remake-Szenen" sehr viel kürzer und vor allem wesentlich unspektakulärer ausgefallen sind als in den Originalen.
      Soll genau heißen:
      - Wenn ZB: die Szene mit dem Mädel was im Bett an die Wand geklatscht wurde im Original 20 -30 Sekunden lief, dauerte die gleiche Szene im Remake vielleicht 8 Sekunden und auch unspektakulärer.
      Auch die berühmte "Badewannen-Szene" wurde "angeschnitten"...aber auch kürzer und "unerotischer" als im Original.
      Generell wurden alle Szenen, die "einem bekannt vorkamen" wesentlich lahmer und "Kinderfreundlicher" in Szene gesetzt...SCHADE!!!
      Sowieso gab es sehr wenig an "Special-FX" zu sehen. Ich habe 9 Stück gezählt, wobei über die Hälfte eher im Bereich FSK 12 anzusiedeln ist...eigendlich gibt es nur eine einzige heftige Szene, die ganz am Ende vorkommt.
      Die Darsteller des Films befinden sich meiner Meinung nach auf dem Niveau von "Final Destination 3" oder ähnlichen "schnell gedrehten Werken". Die sind wirklich nicht der Rede Wert und ich weiß jetzt schon nicht mehr wie die Hauptdarstellerin aussah. Keine Ahnung.

      Fazit: Viel Geschrei um nichts. Ein wirklich absolut langweiliger Aufguß eines tollen Klassikers. Schade drum. Ich bin wirklich etwas traurig...Ein Kult-Klassiker wurde entweiht und sogar von hinten penetriert.

      Bewertung: Schenk ich mir...Ratet doch mal! :0:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deodato ()