Kentucky Fried Zombies

    • Kentucky Fried Zombies



      Originaltitel: Die-ner (Get It?)
      Produktionsland: USA
      Produktion: Seth Allen Martin, David Cummings, Mark Johnson
      Erscheinungsjahr: 2009
      Regie: Patrick Horvath
      Drehbuch: Patrick Horvath
      Kamera: Jonathan Rigattieri
      Schnitt: David Fishel, Patrick Horvath
      Spezialeffekte: Christopher Bradley
      Budget: ca. 500.000$
      Musik: -
      Länge: ca. 75 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Joshua Grote , Parker Quinn , Liesel Kopp , Jorge Montalvo , Maria Olsen , Larry Purtell , Daniel Schweiger , Jill Black


      Inhalt:

      In ein einsames Schnellrestaurant am nächtlichen Highway kehrt ein junges Pärchen ein. Der Betreiber benimmt sich verdächtig und verwickelt die Gäste in sonderbare Gespräche. Bald wissen sie auch, warum: Der Mann ist ein Serienkiller und hat schon den Koch und die Kellnerin auf dem Gewissen. Doch das ist nicht ihr größtes Problem. Den aus irgendeinem verrückten Grund stehen in dieser Nacht und an diesem Ort die Toten als Zombies wieder auf. Und das stellt selbst einen erfahrenen Serienmörder vor Probleme.



      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 16.05.2013 (Verleih: 18.04.2013)


      Kritik:

      Nach dem brauchbaren Vorspann wo ein Meuchelmörder zu sehen ist gibt es erste Mal gut 20 Minuten biederen Leerlauf mit ganz ausgewaschener Optik. Anschließend nimmt der Film in einer Kneipe mal kurz etwas fahrt auf, wenn der scheinbar psychisch kranke Hauptdarsteller ein paar Zombies verarztet und 2 weitere Opferdarsteller noch vorgestellt werden. Der Rest läuft sich dann darin vollkommen tot. Es wird viel geplappert, aber richtige Zombies gibt es hier nicht mehr. Das Ganze ist ein totaler Rohkrepierer, denn nicht mal billige Masken und das Standartprogramm wird hier abgespult. Hinzu kommt noch das die anstrengenden Darsteller kein Segen sind um von denen viel Gelaber zu hören. Was bleibt ist hinterster Videothekenschmodder der Kategorie C, den man zwingend dort liegen lassen muss.

      [film]2[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Das können die doch nicht ernst meinen? shack
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Trailer sieht bescheiden aus, auch nicht witzig genug. Naja

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Richtig mieser Film. Es passiert so gut wie gar nichts, blutig ist er auch nicht (wird meistens nur angedeutet) und ist einfach nur langweilig :(
    • Heute gesichtet...soooo schlecht war der gar nicht. Ausführliches Review folgt die Tage....
    • Zombiefans machen mit Kentucky Fried Zombies sicherlich nichts falsch, wenn gleich der Streifen auch alles andere als ein Pflichtprogramm darstellt. Zumindest erzählt KFZ die Geschichte rund um die Untoten mal etwas anders und ist so durchaus erfrischend.
      Die Dialoge schwanken zwischen witzig und dämlich, was in diesem B-Sektor zu verschmerzen ist. Größere Gewaltexzesse sind hier nicht zu erwarten, da der Fokus ganz klar auf dem Komödien-Anteil liegt.
      Alles in allem kann Kentucky Fried Zombie als leicht überdurchschnittlich bezeichnet werden, was nicht zuletzt an der frischen Herangehensweise und dem unverbrauchten Setting liegt.

      Wertung: 5,4/10
      Gesamtes Review: watchtheshit.de/2013/05/review-kentucky-fried-zombies/
    • Hab diesen Schrott im Rahmen der Midnight Movies gesehen.Fand den weder witzig noch gut umgesetzt.Total dämlicher Streifen der mich in keinem Moment in irgendeiner Form unterhalten konnte.Der gehört zu der Kategorie Filme weshalb ich das jetzige Horrorgenre mit gemischten Gefühlen betrachte.Fazit:Überflüssiger Schund.

      [film]1[/film]
    • Original von X_Gens:

      Zombiefans machen mit Kentucky Fried Zombies sicherlich nichts falsch, wenn gleich der Streifen auch alles andere als ein Pflichtprogramm darstellt.


      Sehe ich nicht so, dass ist einer der allerletzten Schrutzfilme des Genre. Kurzkritik ist oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Hab mir den im Kino gegeben, so lächerlich das es fast schon regelrecht lustig ist lolp

      Unterhaltsam ist er eig, also so katastrophal das ich rausgegangen bin nicht aber naja.. Hätte man sich sparen können haha lol
    • Das die Grütze überhaupt im Kino lief. Wirklich kein besonders guter FIlm welcher einfach nur enttäuschend war.
      Ab und an konnte ich über die dumheit im Film lachen, das wars dann aber auch. Ein zwei Gore szenen und fertig. Schund erster Güte.


      [film]2[/film]
      "Ich weiß auch, dass die einzige Möglichkeit, einen von den Geistern dieses Buches Besessenen aufzuhalten, darin besteht, seinen Körper völlig zu zertückeln."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kosmonaut ()