Bunny the Killer Thing (Kurzfilm)

    • Bunny the Killer Thing (Kurzfilm)



      Produktionsland: Finnland
      Produktion: Janne Anttila, Tomi Kerminen, Joonas Makkonen, Tuomas Massa
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Joonas Makkonen
      Drehbuch: Joonas Makkonen
      Kamera: Heikki Kivijärvi, Tero Saikkonen
      Schnitt: Joonas Makkonen
      Spezialeffekte: Tero Malinen
      Budget: 1.000$
      Musik: -
      Länge: ca. 16 Minuten
      Freigabe:-
      Darsteller: Valtteri Herrala, Matti Kiviniemi, Joonas Makkonen, Tuomas Massa, Marika Pekkarinen, Henry Saari

      Story: Es rennt in einem (vermutlich finnischen Wald) ein Killerhase mit einem Dildopenis durch die Gegend und vergewaltigt/tötet wahllos irgendwelche Leute.

      Kritik: Puh ich weiß die Story hört sich dämlich an... der Film schaut sich aber genau so. Eine Ansammlung von schlechten Splattereffekten, dämlichem Humor und irgendwelchen miesen Hasen und Hundekostümen mit Dildos vorne dran befestigt, die hinter schreienden Leuten (meist nackt) herrennen und ihnen den Gar aus machen. Ein kaum vorhandenens Budget ist jederzeit ersichtlich, mangels wirklicher Story, anständiger Effekt, bzw. auch nur halbwegs ernstzunehmender Darsteller versucht der Film sich mit einer Portion NAckter Haut zu verkaufen (Sex sells) aber auch das gelingt nicht wirklich (die Darsteller/innen) sind zwar noch ziemlich jung, dennoch zieht das einfach nicht. Der Film funtioniert als Funsplatter nicht, da er eben wie gesagt zu lächerlich ist und somit eher das Ende, als der nächste Effekt herbeigesehnt wird.

      Den Film gibt es auf finnisch mit englischen UTs auf YT zu begutachten.

      [film]2[/film] Trashpunkte. Ich denke mit ganz viel Alkohol könnte der Film für einen Lacher sorgen.
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • Miro left the bitch and the drinks in the backseat, we dont need him anymore.


      Großes Zitat, aber sonst in der Tat eher murksiger Film, da haste Recht. Groß auch, wie die Einstellung einfach völlig ohne Sinn zu ihrem Slip wandert. Große Kunst
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nezyrael ()

    • Jetzt bin ich bei dem angekommen. :D

      Das Hasenkostüm sieht ja mal richtig ausgefranst aus. Das da drunter ein Mensch steckt ist nicht zu übersehen. Ob dessen Rammlerpenis unecht ist, da bin ich mir nicht so sicher (wie ulkig geil!!!). Das CGI Blut sieht etwas billig aus. Die Story hätten man besser umsetzen müssen und mit der Kamera wird auch nicht immer optimal gearbeitet, manchmal gibt es zu nahe Zooms, dann wieder die Szene nicht so richtig festgehalten und den Beginn hätte man noch leicht kürzen können. Allerdings als Trashfanfilm funktioniert Bunny the Killer Thing hervorragend, die Lachmuskeln werden hier richtig beansprucht.

      Den Abspann noch abwarten! :D


      [film]6[/film]

      [bier]10[/bier]

      Der Film:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...