Geschichten aus der Gruft

    • Geschichten aus der Gruft



      Produktionsland: USA, Großbritannien
      Produktion: Charles W. Fries, Max Rosenberg, Milton Subotsky
      Erscheinungsjahr: 1972
      Regie: Freddie Francis
      Drehbuch: Milton Subotsky
      Kamera: Norman Warwick
      Schnitt: Teddy Darvas
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Douglas Gamley
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Joan Collins, Peter Cushing, Roy Dotrice, Richard Greene, Ian Hendry, Patrick Magee, Barbara Murray, Nigel Patrick, Robin Phillips, Ralph Richardson, Geoffrey Bayldon, David Markham


      Inhalt:

      Geschichten aus der Gruft, der auch eine gleichnamige TV-Serie nach sich zog, ist wie viele andere Amicus Produktionen (z.B. Die Todeskarten des Dr. Schreck), ein Omnibus-Film, in welchem eine Klammergeschichte den roten Faden für 5 weitere Episoden bildet. Die Besetzung wartet mit sehr hochkarätigen Namen auf: Sir Ralph Richardson, Peter Cushing, Ian Hendry, Patrick Magee und sogar Joan Collins, die später als Biest vom Dienst der TV-Serie Denver Clan weltweite Bekanntheit erlangen sollte.

      Die einzelnen Episoden sind so fies und schwarz-humorig wie ihre Comic-Vorlagen aus den Serien „Tales from the Crypt“ oder auch „Vault of Horror“ und sind für die damalige Zeit recht explizit inszeniert, so dass der Titel durchaus seinen Platz in der „British Splatter Classics“-Reihe hat.



      Trailer:
      -


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung (Mediabook): 31.05.2013

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Sehr unterhalsamme Schauergeschichten, die sich hinten raus auch noch steigern. Es wird das Zwischentor zur Hölle aufgeschagen und Reisende darin fesgehalten.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)