Class of Nuke 'Em High 3 - Zwei verstrahlte Typen

    • Class of Nuke 'Em High 3 - Zwei verstrahlte Typen




      Alternativer Titel: Class of Nuke'em High 3: The Good, the Bad and the Subhumanoid
      Produktionsland: USA
      Produktion: Michael Herz, Lloyd Kaufman, Jeffrey W. Sass
      Erscheinungsjahr: 1994
      Regie: Eric Louzil
      Drehbuch: Lloyd Kaufman, Stephen Gerard, Eric Louzil, Carl Morano, Jeffrey W. Sass, Matt Unger, Mark F. Roling
      Kamera: Ron Chapman
      Schnitt: Karen Pell, Ian Slater
      Spezialeffekte: Thomas Perry
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 102 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Brick Bronsky, Lisa Star, John Tallman, Lisa Gaye, Albert Bear, Elizabeth Young, Valerie McConnell, Eric Robert Louzil, Kathleen Kane, Lizette Faz, Charles Myrick, Thomas Perry



      Inhalt:
      Das Troma Institute of Technology wurde am Ende von Teil 2 durch Toxie, das Rieseneichhörnchen, zerstört. Vielen starben bei dem Angriff, doch Roger Smith und seine subhumanoide Freundin Victoria konnten sich retten und zeugten gleich nach dem Vorfall ein Baby. Was Roger und Victoria nicht wissen ist, dass ein Baby von einem Menschen und einem Subhumanoid ganz besondere Kräfte hat. Natürlich weckt dieses besondere Baby auch an anderer Front Interesse, denn die böse Professor Holt, welche wie durch ein Wunder die Ereignisse von Teil 2 überlebte, will sich die Kräfte des Babys zu Nutze machen. Unterstützt wird sie von dem gemeinen Dr. Slag PhD (Doktor der Philosophy) und der Gang aus Teil 2, welche nun durch Lil‘ Eggwhite angeführt wird. Bei der Geburt können die Bösen das Baby entführen, doch anstatt nur eines Kindes, bekommt Victoria Zwillinge. So wird dem einen beigebracht für das Gute einzustehen, wohingegend der andere von den Bösen aufgezogen wird. Das Aufeinandertreffen der beiden ist unausweichlich und so beginnt der Kampf der beiden verstrahlten Typen.


      Trailer:


      Deutsche DVD (Mediabook): 26.08.2013


      Review:

      Troma, die Filmfirma aus den USA, die den geneigten Trashfan inzwischen seit 40 Jahren mit ihren Werken versorgt und glücklich macht. Neben dem Toxic Avenger, Sgt. Kabukiman NYPD und anderen Klassikern, sind die Jungs um Lloyd Kaufmann natürlich auch für die grandiose Class of Nuke’em High Reihe verantwortlich. Nachdem der erste Teil einschlug wie eine Bombe verwunderte es niemanden, das man dem Film schnell eine Fortsetzung spendierte. Doch Teil 2 sorgte nicht nur für Begeisterungsstürme. Vielen fanden den zweiten Teil nicht mehr so gut wie das Original, war er doch abgedrehter und an manchen Ecken auch einfach noch lächerlicher als das Original, welches damals wirklich versuchte eine Geschichte zu erzählen. 2 Jahre nach dem zweiten Teil, gab es nun ein erneutes Wiedersehen mit der Klasse und den, aus Teil 2 bekannten Subhumanoids, künstlich hergestellte Menschen. Doch was erwartet einen hier? Wird Teil 3 da weitermachen wo Teil 2 aufgehört hat oder wird er sich auf die Tugenden von Teil 1 besinnen und wieder vermehrt für Begeisterung sorgen?

      Das Troma Institute of Technology wurde am Ende von Teil 2 durch Toxie, das Rieseneichhörnchen, zerstört. Vielen starben bei dem Angriff, doch Roger Smith und seine subhumanoide Freundin Victoria konnten sich retten und zeugten gleich nach dem Vorfall ein Baby. Was Roger und Victoria nicht wissen ist, dass ein Baby von einem Menschen und einem Subhumanoid ganz besondere Kräfte hat. Natürlich weckt dieses besondere Baby auch an anderer Front Interesse, denn die böse Professor Holt, welche wie durch ein Wunder die Ereignisse von Teil 2 überlebte, will sich die Kräfte des Babys zu Nutze machen. Unterstützt wird sie von dem gemeinen Dr. Slag PhD (Doktor der Philosophy) und der Gang aus Teil 2, welche nun durch Lil‘ Eggwhite angeführt wird. Bei der Geburt können die Bösen das Baby entführen, doch anstatt nur eines Kindes, bekommt Victoria Zwillinge. So wird dem einen beigebracht für das Gute einzustehen, wohingegend der andere von den Bösen aufgezogen wird. Das Aufeinandertreffen der beiden ist unausweichlich und so beginnt der Kampf der beiden verstrahlten Typen.

      Die Geschichte von Class 3 ist wirklich genau das geworden, was man sich als Fan von Teil 2 erhofft hat. Abgedreht, lächerlich und einfach absurd. Man kann den Film schon nach wenigen Minuten nicht mehr ernst nehmen. Wenn zum Beispiel die Nachrichtensprecherin, die Geschehnisse aus dem zweiten Teil kommentiert und man als Zuschauer diese in einer Rückblende, zu sehen bekommt und kurz drauf noch gesagt wird, das ja bereits im ersten Film, Class of Nuke’em High, das Nuklearkraftwerk zerstört wurde, dann weiß man genau auf was man sich da eingelassen hat. Nun kann man sich als Zuschauer natürlich die Frage stellen, ob man mit soviel Quatsch seinen Spaß hat, oder ob man lieber verzweifelt den Player ausschaltet und sich lieber mit etwas sinnvollem beschäftigt. Doch genau das ist es doch, was man sich bei einem Tromafilm erhofft. Man will lachen, man will der Welt den Mittelfinger zeigen und sich zeigen lassen, wie lächerlich doch diese Katastrophen Reporter sind und wie schwachsinnig deren Reportagen sind. Genau das ist es was Troma groß gemacht und Class of Nuke’em High 3 nutzt die Prämisse, dass er nur ein Film ist, in vollen Zügen aus. Doch mit so viel sozialkritischem Humor ist es noch lange nicht getan. Was wäre Troma ohne geschmacklose Witze. Und auch das bekommt man hier am laufenden Band präsentiert. Hier werden Gespräche passend, oder eher unpassend mit Furzgeräuschen und meist total unpassender Musik unterstützt, um auch die lächerlichste Aussage noch „ernst“ zu verkaufen. Als Tromafan wird man über so viel Schwachsinn sicherlich lachen können, doch Leute mit einem gehobeneren Anspruch an ihre Filme, dürften hier eher keine Freude haben. Den größten Coup, zumindest für Fans des lächerlichen Humors, dürfte Troma aber mit der Rolle des Dr. Slag PhD gelandet haben, denn dessen Titel und ja es geht hier um den kompletten Titel, wird jedes Mal, wenn ein Charakter mit ihm spricht komplett ausgesprochen. Was das nun soll, kann sich natürlich fragen, aber Troma ist ja dafür bekannt, solche Sachen einfach in den Raum zu werfen und entweder kommt man damit zu Recht oder man verzweifelt. Und genau so verhält es sich auch mit Dr. Slag PhD. Entweder man spricht die ganze Schose mit oder man schmeißt die Fernbedienung in den Bildschirm.

      Die Schauspieler hingegen sind gewohnt gut. Natürlich kann man Schauspieler in einem Tromafilm nicht unbedingt mit richtigen Schauspielern vergleichen, aber dennoch können sie überzeugen. Wer Teil 2 gesehen hat weiß was ihn erwartet. Besonders Brick Bronsky der hier gleich 4 Rollen spielen darf, überzeugt allein schon durch seine ungemein komische Gestik und Mimik. Ein weiteres Highlight ist wohl Lisa Gaye, die schon in Teil 2 die Rolle der Prof. Holt einfach grandios gespielt hat, auch wenn man es vielleicht nur ihre turmhohe Frisur zurückführt. Die restliche Cast ist einfach Troma wie es leibt und lebt. Trottelige, unförmige Menschen, die einfach nur Spaß daran haben, sich lächerlich zu machen und einen neuen, lustigen Film zu drehen. Musikalisch enttäuscht Class 3 leider ein wenig. Keinerlei coolen Songs oder sonstige Musik bekommt man hier zu hören. Lediglich gleich zu Beginn wird der neue Titelsong kurz angespielt, verstummt aber auf Grund der Vorgeschichte schon nach wenigen Sekunden. Erst im Abspann bekommt man ihn dann komplett präsentiert. Ansonsten gibt es schlicht und einfach keinen Soundtrack, was bei einem solchen Film wirklich enttäuscht. Kameratechnisch ist auch hier alles beim alten. Kennt man Teil 2, dann weiß man was hier geboten wird. Die Effekte hingegen sind leider kaum vorhanden. Blutig geht es hier nie zur Sache. Die drei Klone sehen hingegen wirklich sehr gut aus und geben dem Ganzen dann wieder ein wenig Monstercharme. Eine Goregranate oder der gleichen kann und sollte man hier nicht erwarten.

      Nach langem Warten können nun auch endlich deutsche Tromafans den Film „genießen“. Das Label 84 hat den Film in einem Mediabook veröffentlicht. Die Bildqualität ist für einen solchen Film sehr gut geworden und dürfte der US DVD in nichts nachstehen. Das Bild ist so scharf, wie es ein solcher Film eben zulässt, zudem gibt es keine Verschmutzungen oder Filmrisse. Der englische Ton ist hervorragend und wenn man die Möglichkeit hat und diesen versteht, sollte man auch diesen wählen. Die deutsche Synchro kann aber auch überzeugen und wirkt im Endeffekt wie eine Synchro aus dem Hause Troma selbst. Trashig, überdreht aber doch hochwertig, sodass man als deutscher Fan keine Sorgen haben muss, das man das Flair des Films verpasst, wenn man ihn auf Deutsch anschaut. Die Extras wurden bis auf ein paar Trailer komplett von der US Scheibe übernommen und zudem gibt es noch einen Trailer zum bald erscheinenden 4 .Teil. Auf der zweiten DVD befindet sich neben einigen Tromatrailern, noch ein exklusiver Ausblick auf den kommenden 4. Teil „Return to Nuke’em High“ inkl. der ersten sechs Minuten. Das Mediabook an sich ist sehr hochwertig gestaltet worden und beinhaltet ein äußerst informatives Booklet.

      Fazit: Class of Nuke’em High 3 ist im Endeffekt genau das, womit man nach Teil 2 gerechnet hat. Absurd von Anfang bis Ende. Lächerlich überdreht und einfach ganz großer Quatsch. Aber genau das erwartet man als Fan auch von Troma. Wer Teil 2 nicht mochte, braucht sich Teil 3 gar nicht erst anschauen. Wer mit Teil 2 hingegen etwas anfangen konnte, der wird auch hier seine Freude haben. Grandiose Fortsetzung der absolut verstrahlten Class of Nuke’em High-Reihe über Schleim, Subhumanoids und glühende Hände. Entweder man liebt es oder man hasst es!
    • Es gibt zwei Gründe diesen Film zu boykottieren: Teil 2 war schon bschissen und dieser Trailer sieht nicht besser aus.Der Hauptgrund aber ist das Label was ihn in Deutschland bringt.
    • Original von Trasher:

      Es gibt zwei Gründe diesen Film zu boykottieren: Teil 2 war schon bschissen und dieser Trailer sieht nicht besser aus.Der Hauptgrund aber ist das Label was ihn in Deutschland bringt.


      Da ich glaube das Teil 3 schon sehr in die Kerbe von Teil 3 schlägt, werden sicherlich nicht viele daran gefallen finden. Bin wirklich gespannt was mich da erwartet lol
    • Logge ich prophezeie jetzt schon das du diesen Film wieder sehr wohlwollend reviewen wirst weil es ja genau von dem Label kommt was dir ständig kostenlose Promoexemplare zukommen lässt.Hab auch bei WOM im X-Rated Magazin Thread was zu 84 geschrieben.
    • Original von Trasher:

      Logge ich prophezeie jetzt schon das du diesen Film wieder sehr wohlwollend reviewen wirst weil es ja genau von dem Label kommt was dir ständig kostenlose Promoexemplare zukommen lässt.Hab auch bei WOM im X-Rated Magazin Thread was zu 84 geschrieben.


      Werde ich gleich mal lesen :) Film werde ich wohl schon vorher reviewen, bevor die 84 kommt. Dauert mir zu lange :3:
    • OK trotzdem erwarte ich wieder Lobhudelei sobald die 84 erschienen ist.Lies es und du wirst begeistert sein.Hab auch dein Review von "Lady Frankenstein" extra erwähnt.
    • Original von Trasher:

      OK trotzdem erwarte ich wieder Lobhudelei sobald die 84 erschienen ist.Lies es und du wirst begeistert sein.Hab auch dein Review von "Lady Frankenstein" extra erwähnt.


      Naja ich bin froh, dass der Film endlich veröffentlicht wird. Gibt eben genug Fans die sich sicherlich freuen, die Reihe komplett zu haben lolp
    • Ich wäre auch bei "Lday Frankenstein" und "Suspiria" froh gewesen wenn sie von einem vernünftigen Label gekommen wären.
    • Original von Trasher:

      Ich wäre auch bei "Lday Frankenstein" und "Suspiria" froh gewesen wenn sie von einem vernünftigen Label gekommen wären.


      Ja aber denk mal wenn Lady in ner unlimitierten günstigen VÖ kommt, kann auch ein 84 Hasser mal einen Blick riskieren. Bild und Ton sind ordentlich und ich bezweifle das es von einem anderen Label besser gekommen wäre. Bei Suspiria bleibt abzuwarten was die BD bringt.

      Class 3 ist denke ich für kaum ein Label interessant, da es einfach a.) zu trashig und wohl nur für knallharte Troma/Trashfans ist und b.) der Markt für solche Filme eh nicht sehr groß ist. Denke bei 10€ kann man selbst bei der VÖ von 84 nichts falsch machen, außer man lehnt die prinzipiell ab aber dann darf man sich eben auch nicht beschweren lolp
    • Teil 3 ist übrigens ultraschlecht. Teil 2 war schon ne ganze Ecke schlechter als Teil 1 aber noch so okay.

      Teil 3 ist dann aber wirklich ultramies und ist gar nicht zu empfehlen (egal von welchem Label)

      Leider klar schlechter als die Teile eins und zwei. Vermisste der Fan schon in Teil zwei die Klasse des ersten Filmes, so ist der abfallende Qualitätssprung beim dritten Teil weitaus grösser und irgendwie auch sehr schade und unverständlich. Der Humor ist weitgehend dumm, unlustig. Das typische Trome Flair, die völlig durchgeknallten Typen, Sex und Gewalt, sucht man hier vergebens (und eben im Vergleich zu einem echten Troma Film weitaus harmloser, alles viele Stufen kleiner). Sieht so aus, als wollte man mit einer möglichst schnell nachgeschobenen Fortsetzung, die wohl so gut wie nichts kostete (am Anfang auch viele Rückblenden von Teil zwei), einfach nochmals richtig abkassieren, da Teil eins ein grosser Erfolg war. Doch Action, nackte Haut oder Effekte und Gore gibt es kaum noch - da hatte selbst Teil zwei noch mehr zu bieten! Schade! So bleibt ein lahmer und billiger Aufguss, den es nicht gebraucht hätte! Muss man nicht kennen und auch nicht in der Sammlung haben! Die ersten beiden Teile langen völlig! Ein vierter Teil ist ja in der Mache, und der scheint, was erste Bilder und Trailer zeigen, ein Werk à la Citizen Toxie zu werden! Da dürfen wir gespannt sein! Damit wäre der miese dritte Teil dann auch schnell vergessen!
    • Ich liebe Troma!!! Aber 2 Sachen stören mich:

      A- Das er blutleer ist und
      B- Das Label

      Werde mir mal die Import DVD holen, wenn ich die billig bekomme. Ansonsten verzichte ich lieber auf den Film lolp
    • Original von Mr.Splatter:



      A- Das er blutleer ist und



      Da fragt man sich echt, warum das der Fall ist. Haben die Herren von Troma denn nix dazugelernt, was blutleere Filme angeht?


      thanatischemanifestationen.blogspot.de
    • Original von Mr.Splatter:

      Ich liebe Troma!!! Aber 2 Sachen stören mich:

      A- Das er blutleer ist und
      B- Das Label

      Werde mir mal die Import DVD holen, wenn ich die billig bekomme. Ansonsten verzichte ich lieber auf den Film lolp


      Recht so, lieber die Import DVD als das zwei Zahlen Label unterstützen. Der einzige Troma Film der mit gefällt ist "Surf Nazis Must Die" weil der so dermaßen schlecht ist.
    • Original von sid.vicious:
      Der einzige Troma Film der mit gefällt ist "Surf Nazis Must Die" weil der so dermaßen schlecht ist.


      gerade den fand ich scheiße

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom:

      Original von sid.vicious:
      Der einzige Troma Film der mit gefällt ist "Surf Nazis Must Die" weil der so dermaßen schlecht ist.


      gerade den fand ich scheiße


      Das habe ich mir gedacht. lolp
    • Lobhudelei hat sich in beiden Fällen (Veröffentlichung und Film) natürlich wieder bestätigt.Beim Film ist es natürlich subjektiv und war zu erwarten.Nach der Meinung vom guten Doc.Schnabel war mir im Vorfeld zwar schon klar das ich diesen Film niemals sehen will aber das Review musste ich natürlich trotzdem lesen um zu sehen ob meine Prophezeiungen eingetreten sind. lolp
    • Original von Sardu*:

      Original von Mr.Splatter:



      A- Das er blutleer ist und



      Da fragt man sich echt, warum das der Fall ist. Haben die Herren von Troma denn nix dazugelernt, was blutleere Filme angeht?


      Leider wahr. Aber was soll man machen. Kann man eher als Komödie ansehen, als als Tromagranate.

      @ Trash: Du solltest wirklich Wahrsager werden lol Kannste vielleicht noch Geld damit machen lolp
    • Kritik:

      Jede Menge Silikonbrüste und Softsexszenen zeichnen nun den 3.Teil der rebellischen Class Reihe aus. An Monströses sind aber immerhin ein paar ansprechende Masken zu sehen wie Feuer spuckende Riesenechsen.

      Teil 3 ist nicht mehr auf dem Trash-Level beider Vorgänger, von der Story her ist es auch noch etwas weniger als der 2.Teil zu bieten hatte. Manches wirkt wiederum so abdreht sinnfrei, dass es nicht mehr lustig wirkt, sondern ermüdet und etwas nervt. Härte und richtig schleimige Effekte wird man zudem komplett vermissen, das wichtigste für einen Trashfilm der Marke Troma ist also gar nicht erst vorhanden. Hier verhält es sich ähnlich wie bei Atomic Hero wo der 3.Teil dann in den Sand gesetzt wurde und die Reihe damit vorerst endete, auch wenn es hier einen Tick erträglicher ist wie bei Atomic Hero 3. Ein anstrengender, alberner Humor, der keinen Spaß mehr macht und die Geschichte wie hingeklatscht wirkt, stetig unterbrochen von Softsexszenen. Selbst wenn der Beginn mit den muskelbepackten Brüder zunächst noch interessiert, man verliert das Interesse. Zudem erinnert einiges auch an Sgt. Kabukiman N.Y.P.D. nur in schlecht.

      Wenn man sternhagelvoll ist, mag das Werk als Trash noch halbwegs funktionieren, dem Tromafan erwartet ein schlechter Streifen mit nerviger deutscher Synchronisierung und keine harten Effekte.

      [film]4[/film]

      [bier]6[/bier]


      Zum Mediabook: Cover und Booklet sind gut und letzteres informativ im Bezug zum Film, das Bild ist gut, Bonus DVD ist vollgestopft mit Trailer von zukünftige Tromafilme, viel Extras sind es nicht, aber für Teil 3 der Reihe ok. Denoch würde ich vom Kauf abraten, der Film ist einfach zu schlecht für so viel Geld. Ich verkaufe meins direkt wieder.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Danke für dieses gute Review Doom.Genau so in etwa hab ich mir diesen Streifen vorgestellt.Einfach nur albern und fernab der Qualität des ordentlichen ersten Teils.