German Angst - Three German Tales of Love, Sex and Death in Berlin

    • German Angst - Three German Tales of Love, Sex and Death in Berlin



      Produktionsland: Deutschland/USA
      Produktion: Michal Kosakowski Films
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Jörg Buttgereit, Andreas Marschall, Michal Kosakowski
      Drehbuch: Jörg Buttgereit, Andreas Marschall, Michal Kosakowski
      Kamera: Sven Jakob Engelmann
      Schnitt: Andreas Marschall Michal Kosakowski
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Paolo Marzocchi, additional music by SCHLAFES BRUDER
      Länge: ca. 90 min
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe


      Koproduktion mit den USA (Nico B. von Cult Epix) und Crowdfunding.
      3 Episoden, die alle in einem düsteren Berlin spielen. Anklänge an den Horror der deutschen Stummfilmära.

      Deutschland, das ist der "Sandmann", das sind Fritz Haarmann, der "Schlächter von Hannover", Peter Kürten, der Vampir von Düsseldorf und "Totmacher" Rudolf Pleil. Das sind Goebbels und Mengele. Die Kultregisseure Jörg Buttgereit, Andreas Marschall und Michal Kosakowski haben diesem Deutschland einen "Heimatfilm" gewidmet, wie es ihn noch nie gegeben hat. Berlin: Ein junges Mädchen und ihr Meerschweinchen hausen scheinbar verlassen in einem Plattenbau. Doch immer wieder zieht es das Mädchen in ein Schlafzimmer, aus dem gedämpfte Schmerzensschreie dringen und das sie blutbefleckt wieder verlässt... Ein taubstummes Pärchen wird von Neonazis attackiert und holt mit Hilfe eines mystischen Talismans zum brutalen Gegenschlag aus... Der erfolgreiche Fotograf Eden wird Mitglied eines so geheimen wie mysteriösen Sexclubs, dessen Mitglieder sich mit dem Saft der Alraune zu ungeahnten ekstatischen Höhen aufschwingen. Mit unkontrollierbaren, höllischen Nebenwirkungen, wie sich zeigt...


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 13.05.2015 (Verleih: 13.05.2015)
    • Alleine schon der Filmtitel :136:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ich drücke den Herren die Daumen, dass die das finanziert bekommen. Grade Buttgereit und Marschall haben mich in der Vergangenheit schwer beeindruckt. Kosakowski kenne ich noch nicht, aber sein Film ZERO KILLED sieht sehr interessant aus.
    • NEIN!
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Oh Graus...
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Oh Graus...


      Darf ich fragen, worin deine Bedenken gegen den Film liegen?
    • Original von X_Gens:

      Original von Komakopf:

      Oh Graus...


      Darf ich fragen, worin deine Bedenken gegen den Film liegen?


      Ähh....Jörg Buttgereit? -> :11:
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Original von X_Gens:

      Original von Komakopf:

      Oh Graus...


      Darf ich fragen, worin deine Bedenken gegen den Film liegen?


      Ähh....Jörg Buttgereit? -> :11:


      Sympathischer Typ.
      Gute Audiokommentare zu Kaijus.
      Sehr guter Film namens Todesking.
    • Hab von dem mal Nekromantik und diese noch schlechteren Teile "Exzesse im Führerbunker", "Horror Haven" und noch so´ n Teil gesehen.
      Alles Schund und billigster Müll.
      Mag sein, daß er sympathisch ist. Kann ich nicht beurteilen, kenne ihn nicht persönlich.
      Aber das Filmemachen sollte er mal lieber lassen....
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Hab von dem mal Nekromantik und diese noch schlechteren Teile "Exzesse im Führerbunker", "Horror Haven" und noch so´ n Teil gesehen.
      Alles Schund und billigster Müll.
      Mag sein, daß er sympathisch ist. Kann ich nicht beurteilen, kenne ihn nicht persönlich.
      Aber das Filmemachen sollte er mal lieber lassen....


      Imho einer der besten und wichtigsten Filmemacher der bundesrepublikanischen Geschichte. Nekromantik, Schramm und Der Todesking waren mMn nicht nur enorm stark, sie waren tatsächlich auch einflussreich.

      Seine Filme gehören zu den wenigen, die eine Unterschied gemacht haben und tatsächlich auch international eine große Daseinsberechtigung haben.
    • Mal abgesehen von Herrn Buttgereit ist dort u.a. auch ein gewisser Andreas Marschall am Werk, der mit MASKS ein äußerst sehenswerten Horrorfilm abgeliefert hat...
    • Ich mag halt keine Amateur-Filmer, auch wenn diese sich in einer Underground-Community bekannt gemacht haben.
      Die Filme finde ich weiterhin schrottig.
      Was da so bei rauskommen kann, sieht man ja bei Seed 2. Und der ist gegen so´ n Hinterhof-Filmer wie Buttgereit noch Gold wert.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Ich mag halt keine Amateur-Filmer [...]


      Warum hältst du dich dann nicht einfach von dem Film fern, anstatt unnötig zu stänkern und dem Buttgereit das Filmen zu untersagen?
    • Original von Hollandkäse:

      Original von Komakopf:

      Ich mag halt keine Amateur-Filmer [...]


      Warum hältst du dich dann nicht einfach von dem Film fern, anstatt unnötig zu stänkern und dem Buttgereit das Filmen zu untersagen?


      Von dem Film werde ich mich auch fernhalten, auf jeden Fall.
      Unnötig ist die Kritik an Buttgereit m.E. aber nicht. Er ist halt kein Filmemacher.
      Das kundzutun lasse ich mir von irgendwelchen Fanboys wie Dir auch nicht untersagen.
      Oder sollen künftig nur "gute" Kritiken von Filmen/Regisseuren veröffentlicht werden?
      Wer beurteilt das? Du?
      Wohl eher nicht....
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Ich kann da Komakopf nur recht geben, wer oder was sich in Deutschland alles Regisseur nennen darf ist peinlich.
      Wie kommen die an die Budgets ran, wer unterstüzt so was?
      Warum bekommen das nicht Leute mit (guten) Visonen, Ideen???
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Komakopf:

      Original von Hollandkäse:

      Original von Komakopf:

      Ich mag halt keine Amateur-Filmer [...]


      Warum hältst du dich dann nicht einfach von dem Film fern, anstatt unnötig zu stänkern und dem Buttgereit das Filmen zu untersagen?


      Von dem Film werde ich mich auch fernhalten, auf jeden Fall.
      Unnötig ist die Kritik an Buttgereit m.E. aber nicht. Er ist halt kein Filmemacher.
      Das kundzutun lasse ich mir von irgendwelchen Fanboys wie Dir auch nicht untersagen.
      Oder sollen künftig nur "gute" Kritiken von Filmen/Regisseuren veröffentlicht werden?
      Wer beurteilt das? Du?
      Wohl eher nicht....


      Absolut Richtig, auch wenn ich ein Amateur Nerd bin, Ob jetzt Marcel Walz, Michael Effenberger oder eben Buttgereit. Aber es ist doch jedem selbst überlassen ob man es eben mag oder eben wie Komakopf es Scheiße findet. Wir sind hier in einem Forum, und da kann jeder seine Meinung schreiben. Ich schreibe auch schlechte Kritiken über Filme die keineswegs Amateur Like sind :3:
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Sehe ich genauso.
      Nur durch teilweise sehr konträre Ansichten kommt doch "Leben in die Bude".
      Ich denke da mal an jüngere Beispiele wie "Evil Dead", "Maniac" oder Robocop-Remake oder Cross Bearer.
      Oder was ist mit dem Asia-Torture-Porn? Auch nicht jedermanns Sache, dennoch haben alle eine Berechtigung. Und sei es nur, zu sagen, daß man sie scheiße oder geil findet.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Unnötig ist die Kritik an Buttgereit m.E. aber nicht. Er ist halt kein Filmemacher.



      Eine Filmemacher ist jemand, der Filme macht. Ob du die nun gut findest, oder nicht.

      Original von Komakopf:

      Das kundzutun lasse ich mir von irgendwelchen Fanboys wie Dir auch nicht untersagen.


      Süß.

      Original von Komakopf:

      Oder sollen künftig nur "gute" Kritiken von Filmen/Regisseuren veröffentlicht werden?
      Wer beurteilt das? Du?
      Wohl eher nicht....


      Das habe ich nicht gesagt. Wenn du den Film gesehen hast, darfst du gerne deine Meinung dazu kundtun und ihn dann (hoffentlich fundiert) zerreißen. Aber wo liegt der Sinn darin, immer und immer wieder zu erwähnen, wie wenig die von seiner Arbeit hältst - in einem Thread zu einem Film, der nicht mal erschienen ist?

      Versteh mich nicht falsch: Ich möchte dir keineswegs irgendeine Art von Kritik verbieten. Es hat nur sehr wenig Gehalt, das gleiche "Find ich scheiße"-Mantra ständig zu wiederholen. Das ist auch der Grund, warum ich ich jedem Forum, in dem ich angemeldet bin, einen großen Bogen um jeden Michael-Bay-Thread mache. Viel mehr als "Find ich scheiße" könnte ich da nämlich auch nicht beitragen.
    • Ich darf und werde auch Kritiken und Meinungen zu Regisseuren sagen, deren Filme ich u.U. noch nicht gesehen habe. Dazu brauche ich von Dir keine Zustimmung. Da ich schon einige Werke von Buttgereit kenne, die allsamt unterirdisch sind, gehe ich davon aus, daß er eben nichts hinbekommt. Auch nach 20-25 Jahren nicht.
      Es hat dementsprechend sehr wenig Gehalt, Dein devotes und bedingungsloses Verteidigen eines schlechtes Filmdrehers ständig zu wiederholen. Wo ist der Sinn darin, außer einer Öffentlichkeit mitzuteilen, wie geil Du Buttgereit findest?
      Wieso sollst Du das dürfen, ich aber nicht?

      Die Lösung Deines Dilemmas hast Du ja im letzten Absatz schon selbst gefunden...

      P.S. Ein Zitonenfalter ist jemand, der Zitronen faltet!!!
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Es hat dementsprechend sehr wenig Gehalt, Dein devotes und bedingungsloses Verteidigen eines schlechtes Filmdrehers ständig zu wiederholen. Wo ist der Sinn darin, außer einer Öffentlichkeit mitzuteilen, wie geil Du Buttgereit findest?
      Wieso sollst Du das dürfen, ich aber nicht?


      Zeig mir eine Stelle, an der ich gesagt habe, dass ich Buttgereit "geil finde". Du liest Dinge in meinen Posts, die da nicht stehen.
    • Original von Komakopf:

      Ich darf und werde auch Kritiken und Meinungen zu Regisseuren sagen, deren Filme ich u.U. noch nicht gesehen habe. Dazu brauche ich von Dir keine Zustimmung. Da ich schon einige Werke von Buttgereit kenne, die allsamt unterirdisch sind, gehe ich davon aus, daß er eben nichts hinbekommt. Auch nach 20-25 Jahren nicht.
      Es hat dementsprechend sehr wenig Gehalt, Dein devotes und bedingungsloses Verteidigen eines schlechtes Filmdrehers ständig zu wiederholen. Wo ist der Sinn darin, außer einer Öffentlichkeit mitzuteilen, wie geil Du Buttgereit findest?
      Wieso sollst Du das dürfen, ich aber nicht?

      Die Lösung Deines Dilemmas hast Du ja im letzten Absatz schon selbst gefunden...

      P.S. Ein Zitonenfalter ist jemand, der Zitronen faltet!!!



      Ich finde es eher problematisch zu sagen, daß seine Filme unterirdisch sind und er kein Filmemacher ist etc.

      Wäre wohl eher angebracht von deiner Meinung zu sprechen, und es nicht als grundsätzlichen Fakt darzustellen.

      Ich bin i.Ü fast ein Fanboy Buttgereits und sehe auch jede Menge Gründe dafür, seine Werke ganz hervorragend zu finden.

      Und zum Thema Filmemacher: Der Großmeister des deutschen Autorenfilms/der deutschen Filmemacher, Alexander Kluge, hat sich sogar seiner angenommen und ein langes Interview mit ihm geführt. Eben weil seine Filme gehaltvoll, visionär und bedeutend sind. ;)



    • Dieses Werk war nun wirklich nicht Schlecht, ich denke das war sein erster. Der Rest war ok bis ganz Ok, darum Freue ich mich auch auf German Angst. Ich weiß ja in etwa was mich Erwartet!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Ich schreibe an sich selten vorab schon schlecht über einen Genrefilm bevor ich ihn nicht gesehen habe, aber da nun schon mal diskutiert wird. Außer die Nekromantik Filme die für mich auch heilig sind und ein paar frühe Kurzfilme (Mein Pappi, Superheldenfilm) kann ich mit den späteren Experimenten eines Buttgereit auch nichts anfangen, der zudem doch nur noch Theaterzeug macht, deswegen glaub ich das der Film hier auch nichts für mich ist. Dazu noch dieser Schlaftabletten Andreas Marschall (MASKS), Oh man!

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Schlaftabletten Andreas Marschall? Also manches hier kann ich echt nicht nachvollziehen...aber das muss ich wohl auch nicht :D

      EDIT: Hab mal im MASKS-Thread nachgeschaut, da stehst du mit deinen [film]0[/film] ja auch ziemlich alleine da...naja dann MUSS ich deine Aussage ja tatsächlich nicht verstehen....puh :0:
    • Original von X_Gens:

      Schlaftabletten Andreas Marschall? Also manches hier kann ich echt nicht nachvollziehen...aber das muss ich wohl auch nicht :D

      EDIT: Hab mal im MASKS-Thread nachgeschaut, da stehst du mit deinen [film]0[/film] ja auch ziemlich alleine da...naja dann MUSS ich deine Aussage ja tatsächlich nicht verstehen....puh :0:
      Der Film hat mittlerweile einige Bewertungen von bekanntere Underground-Kritiker und Filmfreaks (von der Masse her ist der unbekannt) bei ofdb oder beim Moviepilot mit ähnlicher Tiefstnote, auch der Gesamtschnitt liegt etwa bei Note 5 unter wohl gemerkt Undergroundfans denn bei dem Ottonormalverbraucher kommt sowas wie Mask erst garnicht an, entweder findet man laut Kritiken also etwa die Hälfte aller Freaks überhaupt kein Zugang zu Mask und schläft ein oder die andere Hälfte feiert ihn ab. Hier im Forum haben wir immer bei solchen Filem die die das abfeiern. :5:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Schnitt dort liegt bei 6,2 und die niedrigste Review-Note ist 5/10..... [film]0[/film] ist schlicht Unsinn....weil das bedeutet ja das ALLES komplett für **** ist .... und das trifft auf Masks nicht mal zu, wenn man gar nichts damit anfangen kann.
    • Original von X_Gens:

      Schnitt dort liegt bei 6,2 und die niedrigste Review-Note ist 5/10..... [film]0[/film] ist schlicht Unsinn....weil das bedeutet ja das ALLES komplett für **** ist .... und das trifft auf Masks nicht mal zu, wenn man gar nichts damit anfangen kann.


      Mask hat ein Wertungsschnitt von 5 - 5,6 (Moviepilot / Imbd) das ist für ein Undergroundfilm der nicht als billiger Trash oder provokanter Saufilm, sondern als anspruchsvoll gelten soll viel zu wenig, da wird es erst ab 6,5 interessant was da drunter ist, dass ist meistens Mist und auf ein Level mit besseren Asylum Kram von der Bewertung her. lolp Wie solche Bewertungen immer so weit auseinander gehen können hab ich allerdings noch nie wirklich verstanden, weil ich glaub noch nie einen Film 8 oder mehr Punkte gegeben habe, der bei der hälfte der Kritiker komplett durchfällt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Hier soll es zwar nicht um Masks gehen, aber dennoch kann da nicht die Rede sein, dass er bei der Hälfte der Kritiker durchgefallen ist. Diese Durchschnittsnoten stammen wohl viel mehr von den Mainstreamern, die eben damit nix anfangen können. Die geschriebenen Reviews (und nicht nur die Notenklicker) sind fast überwiegend gut....

      Leider ist es eine typische Anwandlung von Hatern, Filme nicht objektiv bewerten zu können. Somit drücken viele Leute bedeutend schneller [film]1[/film] als [film]10[/film] ... getreu nach dem Mottot "Hat mir nicht gefallen....Dreck....1 Punkt" .... dass er dabei aber vielleicht vieles auch richtig macht und somit trotzdem evtl 3-4 Punkte haben müsste, wird kaum beachtet.

      Ich bleibe dabei....einen Film, wie Masks mit [film]0[/film] zu werten ist faktisch Unsinn. 3-4 Punkte müssten hier objektiv bei jedem Kritiker drin sein.

      Und was ist das für ein Käse, dass diverse Filme erst ab Durchschnittsnote 6,5 interessant sind? Eigene Meinung bilden?
    • Original von Hollandkäse:

      Original von Komakopf:

      Es hat dementsprechend sehr wenig Gehalt, Dein devotes und bedingungsloses Verteidigen eines schlechtes Filmdrehers ständig zu wiederholen. Wo ist der Sinn darin, außer einer Öffentlichkeit mitzuteilen, wie geil Du Buttgereit findest?
      Wieso sollst Du das dürfen, ich aber nicht?


      Zeig mir eine Stelle, an der ich gesagt habe, dass ich Buttgereit "geil finde". Du liest Dinge in meinen Posts, die da nicht stehen.


      Also, allein schon die Tatsache, daß Du Dich berufen fühlst, hier glühend für Buttgereit einzutreten, zeigt mir konkludent, daß Du Buttgereit-Fanboy bist.
      Ich bin ja Fulci-Fanboy, würde aber nie jemanden, der Fulci scheiße findet, den Mund verbieten wollen.
      Aber so sind Menschen verschieden.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Tupamaro:


      Ich finde es eher problematisch zu sagen, daß seine Filme unterirdisch sind und er kein Filmemacher ist etc.

      Wäre wohl eher angebracht von deiner Meinung zu sprechen, und es nicht als grundsätzlichen Fakt darzustellen.

      Ich bin i.Ü fast ein Fanboy Buttgereits und sehe auch jede Menge Gründe dafür, seine Werke ganz hervorragend zu finden.

      Und zum Thema Filmemacher: Der Großmeister des deutschen Autorenfilms/der deutschen Filmemacher, Alexander Kluge, hat sich sogar seiner angenommen und ein langes Interview mit ihm geführt. Eben weil seine Filme gehaltvoll, visionär und bedeutend sind. ;)


      Ich habe das im Kontext gesagt, daß es sich dabei um meine Meinung handelt, die ich kundtun werde.
      Daher ist das kein Fakt, sondern meine Meinung zu Buttgereit. Und wie ich mir die Meinung gebildet habe, hatte ich auch erläutert.

      Das mit den so genannten Experten ist immer so eine Sache - oft wurde ja auch Norbert Stresau eingespannt. Oder bei Büchern der Reich-Ranicki. Nur was nützt mir das, wenn ich die Filme/Bücher/Musik etc. eben scheiße finde???
      Da kann Jesus persönlich wild onanierend vor einer Fettecke im Museum stehen ... ich würde sie wohl eher abwaschen.

      In diesem Sinne - für mich ist das Thema Buttgereit nunmehr erledigt.
      Cheers. :0:
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:
      Also, allein schon die Tatsache, daß Du Dich berufen fühlst, hier glühend für Buttgereit einzutreten, zeigt mir konkludent, daß Du Buttgereit-Fanboy bist.


      Nein, da hast du mich wieder falsch verstanden: Ich habe nicht versucht, Buttgereit zu verteidigen; ich habe lediglich kritisiert, dass du mehrmals erwähnt hast, die doof du ihn und seine Filme doch findest, OHNE den Film gesehen zu haben, um den es in diesem Thread eigentlich geht. Das finde ich gerade bei Independent-Filme schwierig. Darüber hinaus verstehe ich nicht, warum du diesen Thread überhaupt frequentierst, wenn du Buttgereit doch eh nicht leiden kannst. Deswegen auch mein Michael-Bay-Vergleich: Ich weiß, dass ich seine Arbeit grundsätzlich scheiße finde, deswegen meide ich jeden Thread, der von ihm oder seinen Filmen handelt.

      Aber fühl dir von mir bitte nicht auf die Füße getreten. Ich will dich weder angreifen, noch dir deine Meinung verbieten. Das waren lediglich meine zwei Cent zu dem Thema.
    • Original von X_Gens:
      Leider ist es eine typische Anwandlung von Hatern, Filme nicht objektiv bewerten zu können. Somit drücken viele Leute bedeutend schneller [film]1[/film] als [film]10[/film] ... getreu nach dem Mottot "Hat mir nicht gefallen....Dreck....1 Punkt" .... dass er dabei aber vielleicht vieles auch richtig macht und somit trotzdem evtl 3-4 Punkte haben müsste, wird kaum beachtet.

      Ich bleibe dabei....einen Film, wie Masks mit [film]0[/film] zu werten ist faktisch Unsinn. 3-4 Punkte müssten hier objektiv bei jedem Kritiker drin sein.

      Und was ist das für ein Käse, dass diverse Filme erst ab Durchschnittsnote 6,5 interessant sind? Eigene Meinung bilden?


      Man kann das mit der 6,5 natürlich nicht überall anwenden, wenn allerdings ein aktueller Blockbuster oder ein Film der Anspruch vorgibt nur um oder unter dieser imbd Bewertung liegt, weis ich genau das er Schrott ist und das lasse ich grundsätzlich aus, zumindest bei Kinofilmen. Man kanns nur nicht auf alle Art Filme so anwenden, insbesondere nicht bei richtigen Horrorfilmen oder Trash.

      Ich sehe ersteres komplett anders wie du, mir ist eine Bewertung [film]1[/film] lieber wenn sie zumindest erklärt wird, als wenn Kritiker nur von ihrer Durchschnittsbewertung ein paar Grad abweichen, nur um nicht aus den Rahmen zu fallen und sich womöglich damit seine Leser zu verschrecken, dass ist finde ich ganz furchtbar langweilig und bei stetig ähnlichen Bewertungen auch auf "die Schnell" noch wenig informativ. Ausserdem ist es seit einiger Zeit schon so, dass zumeist nur hohe Bewertungen und nur wenig tiefe Bewertungen abgegeben werden und das jeder sehr hohle Actionmist im Mainstream über den Klee gefeiert wird. Die Masse frisst was andere fressen ohne nachzudenken, somit wären wir bei McDonalds angelangt?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Original von Hollandkäse:
      [...]

      Aber fühl dir von mir bitte nicht auf die Füße getreten. Ich will dich weder angreifen, noch dir deine Meinung verbieten. Das waren lediglich meine zwei Cent zu dem Thema.


      Schätzelein, da haste Dir zum Einstand mit Komakopf aber einen schweren Diskussionspartner rausgesucht. :prop:
      Ich kläre Dich mal auf: Koma findet grundsätzlich erstmal alles scheiße, solange es nicht von Fulci ist. (Frag ihn mal wie er Rob Zombie findet. :1:)


      Original von Komakopf:

      Ich darf und werde auch Kritiken und Meinungen zu Regisseuren sagen, deren Filme ich u.U. noch nicht gesehen habe. Dazu brauche ich von Dir keine Zustimmung. Da ich schon einige Werke von Buttgereit kenne, die allsamt unterirdisch sind, gehe ich davon aus, daß er eben nichts hinbekommt. Auch nach 20-25 Jahren nicht.
      Es hat dementsprechend sehr wenig Gehalt, Dein devotes und bedingungsloses Verteidigen eines schlechtes Filmdrehers ständig zu wiederholen. Wo ist der Sinn darin, außer einer Öffentlichkeit mitzuteilen, wie geil Du Buttgereit findest?
      Wieso sollst Du das dürfen, ich aber nicht?


      War zwar nicht an mich gerichtet, aber wayne:

      Das Thema hatten wir schonmal im Game of Thrones-Thread. Man kann Meinungen äußern und "Meinungen" äußern. "Mir gefallen Buttgereits Filme nicht" ist 'ne Meinungsäußerung. Zu behaupten er sei kein Filmemacher ist aber keine Meinung sondern schlicht eine falsche Behauptung. Wer Zitronen faltet ist ein Zitronenfalter und wer Filme dreht ist ein Filmdreher.
      Und Schnubbel: Du weißt ganz genau wie provokant Deine Äußerungen stellenweise sind, da musst Du nicht mit Rhetorik Klasse 3 antanzen und anderen, die in die Verteidigungshaltung gehen, ein Fanboying unterstellen. :5:

      Um noch was zum Thema beizutragen:

      Ich mag Nekromantik, hab mit den restlichen Buttgereitfilmen aber nicht viel am Hut. Werde dem hier, German Angst, aber wohl eine Chance geben, da sich die Inhaltsangabe garnicht mal sooo übel liest.
      Don't try to change me, I'm loyal to my hate.

    • "Der deutsche Episodenhorrorfilm German Angst, der drei Filmemacher Jörg Buttgereit, Andreas Marschall und Michal Kosakowski wird im März 2015 seine Deutschland-Premiere im Kino feiern. Bereits im Januar wird es die Weltpremiere auf einem anderen Festival geben. Die offizielle Ankündigung dazu fehlt aber bislang noch.

      Der Streifen feiert seine Premiere im Rahmen der Fantasy Filmfest Nights gleich in mehreren Städten in Deutschland. Bei einigen Vorführungen werden die Regisseure persönlich zugegen sein."


      watchtheshit.de/2014/12/german…t-premiere-im-maerz-2015/
    • Kommt von Pierrot le Fou im Mai 2015 auf DVD, BR und VoD.

      pierrotlefou.de
    • Zurzeit läuft die Weltpremiere in Rotterdam und ich bin schon tierisch gespannt auf die ersten Reviews heute und morgen. Hoffentlich ist er gelungen.

      Außerdem würde ich zu gerne wissen wann ich meine BD bekomme... :0: