Hannibal - Die Serie

    • Staffel 1 erscheint am 5. Dezember 2013 im Handel.
      [amazon]B00FB37BTY[/amazon]
    • Kunstblut spritzt einiges aus dem Computer, dazu gibt es Zeitlupeneffekte und visuelle Spielereien. Die Darsteller sind schlecht bis ok, Mads Mikkelsen als Hannibal wirkt allerdings optisch absolut lächerlich wenn man sich darunter den bekannten Hannibal Lecter vorstellt, dass geht mal gar nicht. Die Story ist in der 1.Episode schon so uninteressant mit bloß ein paar Morde die untersucht werden, eine Handlung die nichts spannendes offenbart, es motiviert nicht die visuellen Spielereien zu sehen, um noch mehr davon rein zu ziehen.
    • Ich glaube, die lasse ich aus. Finde die Filme (außer Hannibal Rising) klasse und ausreichend. An Hopkins kommt eh keiner ran. Er ist der einzig wahre Hannibal Lecter. :5:
    • Selbst Hannibal Rising fand dich noch besser und der lächerliche Milchbubi Hannibal ist dort besser besetzt als wied as hier. Ich weis nich ob man die Serie ohne zu wissen wer Lecter in der Filmgeschicht ist, noch anschauen kann, wahrscheinlich ja wenn man die hohen Kritiker Bewertungen sieht. Ich fand die 1.Episode aber so schlimm, dass ich davon nur abraten kann.
    • So schlimm find ich die Serie nicht, aber volle Empfehung würde ich nur an reine 08/15 Hollywood-und Kommerzfans aussprechen. Die werden die Serie lieben und besser sehen, als sie eigentlich ist.
    • Man sollte mit dem Vergleich zwischen Hopkins und Mads Mikkelsen vorsichtig sein. Mikkelsen spielt einen H. Lector der auf freiem Fuß ist und dem FBI hilft (mehr oder weniger :0:), beim Lector den Hopkins spielt in Roter Drache, Schweigen d. Lämmer usw. weiß jeder das Lector ein Psycho ist er braucht nichts zu verbergen.Mads macht das mMn richtig gut...hätte ich nicht gedacht und klar ist auch das niemand an Hopkins rankommt...das schöne ist das Mikkelsen das auch garnicht versucht und eine eigene Interpretation Lectors liefert und diese ist einfach nur gut.....habe fertig!!!!!
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Mercury, du hat es auf den Punkt gebracht. Stimme dir zu und habe auch fertig. :0:

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Mikkelsen ist auch kein wirklich guiter Schauspieler (gibt es die in hollywood noch?), meist nur mit einer Mimik bedacht und kommt nicht mal ansatzweise an einen Hopkins von damals heran und ist auch keine ordentliche Besetzung wie Brian Cox, sondern wie die ganze Produktion einfach nur geistiger langweiliger Müll. Scheinbar wird jeder Mist abgefeiert. Nichts desto trotz mag ich Mikkelsen in diverse europäische Filmproduktionen, aber hier nicht.