Der Laurel und Hardy Thread

    • Der Laurel und Hardy Thread


      Der DICK UND DOOF Thread


      Stan und Ollie sind das berühmteste und beste Komiker-Duo der Filmgeschichte !
      Das Duo drehte zwischen 1926 und 1951 106 Filme (79 Kurzfilme, 27 Spielfilme).

      Oliver Hardy agierte ausschliesslich als Schauspieler während Stan Laurel auch hinter der Kamera agierte und der kreative Kopf des Duos war. Er führte bei vielen Filmen Regie und schrieb mit an den Drehbüchern.

      Ihre erster gemeinsamer Film war THE LUCKY DOG (1919).
      Laurel war der Star des Films. Hardy hatte nur eine Nebenrolle als Bösewicht.

      Ab 1926 standen beide bei Hal Roach unter Vertrag.
      Die beiden drehten zahlreiche Stummfilm-Kurzfilme zusammen.
      Sie wurden durch diese Vorfilme weltbekannt und so beliebt das die Zuschauer wegen des Vorfilms des Duo`s kamen und nicht wegen des Hauptfilmes.


      Stan, Ollie und ihr "Mentor" Hal Roach


      Im Gegensatz zu den meisten anderen Stummfilmstars schafften Stan und Ollie den Übergang zum Tonfilm problemlos, da beide sehr angenehme Stimmen hatten, und Ollie sogar eine schöne Gesangsstimme, die er in ihren Filmen oftmals zum besten gegeben hat.

      Hal Roach überliess dem Duo bei ihren Filmen künstlerische Freiheiten, so das unter dem Einfluss von Stan Laurel absolute Komödien-Meisterwerke entstanden sind.

      Ab 1935 wurden nur noch Langfilme produziert.
      Wegen der höheren Produktionskosten hatte Laurel aber nicht mehr so grossen Einfluss auf die Filme.


      Zwei ritten nach Texas (Way out West) 1937


      1940 verliessen sie wegen künstlerischen Differenzen Hal Roach und drehten ab 1941 für das grosse Hollywoodstudio MGM.

      Leider wurden Stan und Ollie bei MGM nicht sehr glücklich da sie die Filme strikt nach Drehbuch drehen mussten. Improvisieren wie bei Roach durften sie nicht mehr. Deswegen erreichten die Filme aus dieser Zeit auch nicht mehr annährend die Qualität der frühren Filme.
      1945 lehnten sich eine Vertragsverlängerung bei ihrem neuen Arbeitgeber ab.
      Der letzte Film für MGM entstand 1945 (THE BULLFIGHTERS)

      1950/51 drehte das Duo ihren letzten Film ATOLL K eine Italienisch-Französische Coproduktion. Leider waren die Dreharbeiten ein Disaster und Stan und Ollie waren schon sehr alt und sahen krank aus.


      Atoll K 1950/51


      Mitte der 40er Jahren bis 1954 ging das Komiker-Duo auf Live Tour in Europa und feierte grosse Erfolge. Sie wurden beispielsweise in England so fanatisch begrüsst wie später die Beatles. Die Strassen mussten abgesperrt werden und unzählige Menschen standen an den Strassen und jubelten ihren Idolen zu.

      1955 kam ein Angebot von Hal Roach Jr. eine Fernsehserie mit den beiden zu drehen. Sie sagten begeistert zu. Geplant waren einstündige Filme, die in Farbe produziert werden sollten. Für diese Zeit sehr aussergewöhnlich.
      Kurz vor den Dreharbeiten erlitt Stan jedoch einen leichten Schlaganfall und später erkrankte auch noch Oliver. Schliesslich wurde das Projekt fallen gelassen.


      1957 starb Oliver Hardy. 1960 wurde Stan Laurel mit einem Ehren-Oscar geehrt. Er starb 5 Jahre später.




      Kurz-Biography Stan Laurel




      Als Arthur Stanley Jefferson wurde Stan 16.06. 1890 in Ulverston, England, geboren. Als Kind kam Stan bereits mit der Schauspielerei in Verbindung.
      Sein Bühnendebüt gab Stan als sechzehnjähriger an einem kleinen Theater in Glasgow.
      Später spielte Laurel Theater neben Charlie Chaplin.
      Später stieg er ins Filmgeschäft ein. Sein erster Film war "Nuts in May".

      Stan hat insgesamt 8 mal geheiratet. Einige davon mehrfach. er hatte 5 Ehefrauen.

      Nach einem Herzinfarkt am 23. Februar 1965 starb auch Stan. Auf seinem Grabstein am Memorial Drive in Hollywood steht:
      Stan Laurel, 1890 – 1965. A Master Of Comedy. His genious in the art of humour brought gladnes to the world he loved.



      Kurz-Biography Oliver Hardy




      Oliver Norvell Hardy (Spitzname Babe) wurde 18. Januar 1892 in Harlem geboren.
      1914, nach mehreren Neben-Jobs fand er bei der Lubin Company Arbeit als Filmschauspieler. Sein erster Film war Outwitting Dad.
      Bis zum Beginn der künstlerischen Partnerschaft mit Laurel im Jahre 1927 wirkte Hardy in ca. 270 stummen Kurzfilmen mit, von denen nur gut 100 erhalten geblieben sind. Zumeist war er in der Rolle des Bösewichts zu sehen.
      Hardy war Golfspieler und galt als einer der besten seiner Zeit.
      Oliver heiratete 1913 und blieb ein Leben lang seiner Frau treu.
      1956 erlitt er einen Schlaganfall und war daraufhin fast völlig gelähmt. Er starb am 7. August 1957. Als sein Freund Laurel davon erfuhr, erlitt er einen derartigen Schock, dass er für einige Zeit nicht sprechen konnte, und die Ärzte untersagten ihm an der Beerdigung teilzunehmen. In Nord-Hollywood wurde Hardy im Valhalla Memorial Park in der Freimaurer-Sektion beigesetzt.[1] Der Asteroid (2866) Hardy wurde nach ihm benannt.
















      Filmography ab 1934

      Babes in Toyland - 30. November 1934, 75 min
      Kino: Böse Buben im Wunderland / Rache ist süß TV: Abenteuer im Spielzeugland

      The Live Ghost - 08. Dezember 1934, 20 min
      Kino: Spuk an Bord / Das Gespensterschiff / Der betrunkene Geist
      TV: Gespenst an Bord / Das Geisterschiff


      1935
      Tit for Tat - 05. Januar 1935, 19 min
      Kino: Wie du mir, so ich dir
      TV: Die besudelte Ehre / Dick und Doof bauen ein Geschäft
      The Fixer Uppers - 09. Februar 1935, 19 min
      TV: Verlorene Liebe / Scheidungsgrund
      Thicker Than Water - 16. März 1935, 20 min
      Kino: Dick und Doof mit der Kuckucksuhr
      TV: Als Nachtisch weiche Birne
      Bonnie Scotland - 23. August 1935, 77 min
      Kino: Wir sind vom schottischen Infantrieregiment TV: Die tapferen Schotten / Schottische Millionen



      1936
      The Bohemian Girl - 14. Februar 1936, 64 / 67 min
      Kino: Dick und Doof werden Papa


      TV: Das Mädel aus dem Böhmerwald / Die entlaufene Prinzessin
      On the Wrong Trek - 18. April 1936, 18 min
      (kurzer Gastauftritt)
      Our Relations - 30. Oktober 1936, 73 min
      Kino: Die lieben Verwandten / Zweimal Dick und zweimal Doof / Die Doppelgänger
      TV: Schwarze Schafe



      1937
      Way Out West - 16. April 1937, 65 / 71 min
      Kino: Ritter ohne Furcht und Tadel / Dick und Doof im Wilden Westen / Zwei ritten nach Texas
      TV: Im fernen Westen / Das unterschlagene Testament


      Pick a Star - 21. Mai 1937, 70 / 76 min
      (2 Kurzauftritte)
      TV: Sternschnuppen


      1938
      Swiss Miss - 20. Mai 1938, 72 / 79 min
      Kino: Dick und Doof als Salontiroler / Schweizermädel
      TV: Das Schweizer Mädel / Krach im AIpenhotel


      Blockheads - 19. August 1938, 56 min
      Kino: Lange Leitung
      TV: Klotzköpfe / Tag der Trümmer



      1939
      The Flying Deuces - 20. Oktober 1939, 69 min
      Kino: Dick und Doof in der Fremdenlegion
      TV: Fliegende Teufelsbrüder



      1940
      A Chump at Oxford - 16. Februar 1940, 42 / 50 / 62 min
      Kino: Wissen ist Macht / Dick und Doof als Studenten / Dick und Doof in der Schule
      TV: Genies in Oxford / Das peinliche Gastmahl / Das Fenster im Nacken


      Saps at Sea - 03. Mai 1940, 57 min
      Kino: Abenteuer auf hoher See
      TV: Auf hoher See / Immer wenn er es hupen hörte



      1941
      Great Guns, 74 min - 10. Oktober 1941
      Kino: Dick und Doof, Schrecken der Kompanie
      TV: Große Kaliber



      1942
      A-Haunting We Will Go - 07. August 1942, 67 min
      Kino: Dick und Doof als Geheimagenten
      TV: Fauler Zauber / Ein geheimnisvoller Sarg



      1943
      Air Raid Wardens - April 1943, 67 min
      Kino: Schrecken aller Spione
      TV: Bombenkerle / Die Selbstlosen


      The Tree in a Test Tube - Mai 1943, 10 min
      (Werbefilm für das 'Ministerium für Landwirtschaft' der USA)
      Jitterbugs - 11. Juni 1943, 74 min
      Kino: Dick und Doof und die Wunderpille
      TV: Gauner, Blüten und Betrüger / Die Wunderpille

      The Dancing Masters - 19. November 1943, 64 min
      Kino: Dick und Doof, Die Tanzmeister
      TV: Gehopst wie gesprungen / Die Tanzmeiste



      1944
      The Big Noise, 74 min - September 1944
      Kino: Dick und Doof als Geheimagenten / In geheimer Mission
      TV: Der grope Knall / Kennwort Geheimauftrag



      1945
      Nothing But Trouble - März 1945, 66 min
      Kino: Die Leibköche seiner Majestät
      TV: Nichts als Ärger / Die Königskiller



      The Bullfighters, 69 min - 19. Mai 1945, 62 min
      Kino: Stierkämpfer wider Willen / Dick und Doof jagen den Stier
      TV: Stierkämpfer



      1952 - Der letzte Film
      Atoll K / Utopia / Robinson Crusoe Land - 1952, 82 / 94 min
      Kino: Stan & Ollie erben eine Insel




      DOKUMENTATION


      Das letzte gemeinsame Foto

    • Wow, du hast dir ja Mühe gegeben!!! :6:

      Finde ich beeindruckend, die beiden Herrschaften scheinen dir sehr am Herz zu liegen...
      Ich persönlich hab mich leider Gottes nie für "Dick & Doof" interessiert, ich kenne zwar die Namen, aber nicht ihre Filme. Und wenn dann nur ein paar Ausschnitte...
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Sehr schöne Arbeit haste Dir da gemacht :prop:
      Habe die beiden als Kind auch immer gerne gesehen muss Ich mal wieder ein Auge drauf werfen da Ich solche Klassiker sehr mag!!


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Sehr schön gemacht. :6:

      Ich bin ein Fan von den Beiden.
    • Grossartiges Duo. Die Dick und Doof Collection No.1 mit 10 DVD's nenne ich mein Eigen. Sollte ich mal weiterausbauen. Die haben ja echt viel zusammen gemacht.
    • Original von |Skeletor|:

      Wow, du hast dir ja Mühe gegeben!!! :6:

      Finde ich beeindruckend, die beiden Herrschaften scheinen dir sehr am Herz zu liegen...
      Ich persönlich hab mich leider Gottes nie für "Dick & Doof" interessiert, ich kenne zwar die Namen, aber nicht ihre Filme. Und wenn dann nur ein paar Ausschnitte...


      Also das solltest du definitiv ändern. Zumindest die Serie sollte man sich anschauen, da sind so unglaublich viele wirklich geniale Gags drin, dass man teilweise aus dem Lachen nicht mehr rauskommt. Zeitlos!!
      Die Filme gefielen mir auch, aber nicht ganz so gut. Es gibt in vielen Streifen viel zu wenig Dick und Doof und zuviel anderes um sie herum.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu:

      Also das solltest du definitiv ändern. Zumindest die Serie sollte man sich anschauen, da sind so unglaublich viele wirklich geniale Gags drin, dass man teilweise aus dem Lachen nicht mehr rauskommt. Zeitlos!!
      Die Filme gefielen mir auch, aber nicht ganz so gut. Es gibt in vielen Streifen viel zu wenig Dick und Doof und zuviel anderes um sie herum.


      Das sehe ich anders.
      Die Filme von Hal Roach sind genial. Da sind Stan & Ollie auf ihrem Höhepunkt. (WAY OUT WEST, DOUBLE TROUBLE).

      Die Serien waren lose Zusammenschnitte aus ihren Stummfilmen, lang-Kinofilmen und ihren Solofilmen.
      Unterhaltungswert haben sie, dank des Sprechers Hans Dieter Hüsch, aber es war eben nur zusammengeschustertes Zeug, wild zusammengeschnitten vom ZDF.

      Am besten Die Spieöfilme auf DVD besorgen, da sind auch die Kurz und Stummfilme ungekürzt als Extras drauf.


      Erst ab 1940 wurden die Filme schlechter, da sie zu 20th Century Fox gegangen waren bei denen sie selber keine Ideen reinbringen durften.
      Bei Hal Roach war ja Stan <lsurel der Kopf, Ideengeber und Chef der Filme.
    • @Harry

      Ob die Serie aus den Filmen zusammengeschnitten wurde, kann ich nicht sagen. Ich kenne die kleinen Filmchen halt aus meiner Kindheit und ich fand die (und finde sie^^) klasse^^.
      An Filmen kenne ich nur wenige, vielleicht sind es die aus der 20th Century Zeit, aber das ist schon so lange her, dass ich mich kaum erinnern kann. Die DVDs muss ich mir aber echt mal holen... ist eigentlich eine Schande, dass ich die nicht habe...


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Welcher Film mit den beiden is das noch gleich, wo die irgendwo am Ende der Welt das Ende vom zweiten Weltkrieg verpasst haben und aus ihrer MG-Stellung n harmloses Postflugzeug vom Himmel geholt haben?
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Anyu:

      @Harry

      Ob die Serie aus den Filmen zusammengeschnitten wurde, kann ich nicht sagen. Ich kenne die kleinen Filmchen halt aus meiner Kindheit und ich fand die (und finde sie^^) klasse^^.
      An Filmen kenne ich nur wenige, vielleicht sind es die aus der 20th Century Zeit, aber das ist schon so lange her, dass ich mich kaum erinnern kann. Die DVDs muss ich mir aber echt mal holen... ist eigentlich eine Schande, dass ich die nicht habe...


      Klasse fand ich die damals auch.
      Bei den Langfilmen gibts natürlich auch einige Szenen bei denen die 2 nicht zu sehen sind. Aber eigentlich kann ich jeden Film der beiden empfehlen aus den Roach Studios.

      Kaufe dir als erstes DIE WÜSTENSÖHNE odder ZWEI RITTEN NACH TEXAS. Aber eigentlich kann ich jeden Film der beiden empfehlen aus den Roach Studios.

      Übrigens: Olly ist nicht nur ein klasse Komödiant, er ist auch ein klasse Sänger:
      Gesangs-Szene aus ZWEI RITTEN NACH TEXAS