Coyote Ugly



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jerry Bruckheimer und Chad Oman
      Erscheinungsjahr: 2000
      Regie: David McNally
      Drehbuch: Gina Wendkos
      Kamera: Amir M. Mokri
      Schnitt: William Goldenberg
      Budget: ca. 45.000.000 Mio US $
      Musik: Trevor Horn
      Länge: ca. 97 (DVD Version) 101 (Blu-ray) 103 (Director's Cut) Minuten
      Freigabe: FSK 6 (DVD Version), 12 (Blu-ray, Director's Cut)

      Darsteller:

      Piper Perabo: Violet Sanford
      Adam Garcia: Kevin O'Donnell
      John Goodman: Bill Sandford
      Maria Bello: Lil
      Izabella Miko: Cammie
      Tyra Banks: Zoe
      Bridget Moynahan: Rachel
      Melanie Lynskey: Gloria
      LeAnn Rimes als sie selbst

      Handlung:

      Violet kommt aus einer kleinen Stadt in New Jersey, wo sie in einer Pizzeria arbeitet und sie jeder gut kennt.
      Da sie eine berühmte Songschreiberin werden möchte, beschließt sie gegen den Rat ihres Vaters nach New York zu ziehen. Ihre beste Freundin Gloria fährt sie in ihre neue Wohnung, die sich als ein dreckiges Loch entpuppt.
      Doch einen Vorteil hat diese Wohnung, nämlich eine mehr oder weniger ruhige Dachterrasse, auf der Violet ihre Lieder komponieren kann.
      Bei verschiedenen Musikproduzenten hinterlässt Violet Demoaufnahmen ihrer Stücke, die jedoch keinen Erfolg haben. Nach einem peinlichen Zwischenfall mit Kevin, den sie für einen berühmten Produzenten hält, bekommt sie langsam Zweifel, ob ihre Entscheidung, nach New York zu gehen, richtig war.
      Eigene Auftritte, bei denen sie ihre Lieder vorstellen könnte, sind für Violet undenkbar, da sie zu viel Lampenfieber hat, eine Eigenschaft, die sie laut ihrem Vater mit ihrer ebenfalls musizierenden Mutter gemeinsam hat.
      Nachdem Einbrecher ihre Wohnung ausgeräumt haben, wird ihr das Geld knapp.
      Durch Zufall erfährt sie, dass in der Bar Coyote Ugly eine Stelle frei wird, da eine der Kellnerinnen ein Studium aufnimmt.
      Doch das Coyote Ugly unter der Leitung von Lil ist keine normale Bar; die Mädchen tanzen auf der Theke, singen und trinken, und nicht selten kommt es vor, dass die Theke flambiert oder Gäste von Barmädchen Rachel verprügelt werden.
      Nach einigen Startschwierigkeiten wird Violet ein vollwertiges Mitglied der „Coyoten“ und ist nun in der Bar unter dem Namen „Jersey Nun“ bekannt.
      Hier überwindet sie auch ihr Lampenfieber, als sie zur Jukebox den Song One Way or Another von Blondie singt, doch ist das auf Dauer das richtige Leben für sie...?

      Kritik:

      Klar, seicht.
      Ist das schlimm?
      Nein, nicht jeder Film braucht Anspruch, manchmal einfach zurücklehnen und entspannen, man sieht sexy Mädels tanzen, hört klasse Musik und kommt in gute Laune.
      Eine schöne Liebsgeschichte, manchmal braucht es eben nicht mehr, für Romantiker die auch schon Pretty Woman ins Herz geschlossen haben. [film]7[/film]

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hach, den Film habe ich früher geliebt :0:
      Vor allem die Musik ist der Hammer!

      Kann ich mir gut 1x pro Jahr angucken.
      Vor 10 Jahren hätte ich sicherlich [film]10[/film] Punkten vergeben, heute bin ich mal "etwas" realistischer und gebe

      [film]8[/film]

      PS: mir ist grad auf dem Cover zum ersten mal aufgefallen, dass Tyra Banks mitspielt lol
    • Realistisch? 8/10? lol

      Ich mag den Film nostalgisch verklärt auch, aber der ist an sich doch absolut nichts besonderes. Etwas einfallslose Story, mäßige Schauspieler und Musik ist nunja Geschmackssache. Gebe aus nostalgie auch einen Bonuspunkt

      [film]6[/film]
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Hach wat liebe Ich den Film ......Geile Mädels ,rockiger Sound mmmmhh wat will man mehr [film]8[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________