Eine Perfekte Waffe

    • Eine Perfekte Waffe



      Originaltitel:
      The Perfect Weapon

      Herstellungsland:
      USA 1991

      Drehbuch::
      David C. Wilson

      Länge:
      ca. 85 Min.

      Regie:
      Mark DiSalle

      Produktion: Pierre David, Mark DiSalle, Marty Hornstein, Ralph Winter
      Musik: Gary Chang
      Kamera: Russell Carpenter
      Schnitt: Wayne Wahrman
      Spezialeffekte: Greg Landerer


      Darsteller:
      Jeff Speakman
      John Dye
      Mako
      James Hong
      Mariska Hargitay
      Chris Tashima
      Dante Basco
      Beau Starr
      Seth Sakai
      Professor Toru Tanaka
      Clyde Kusatsu
      Cary-Hiroyuki Tagawa

      Story:
      Die koreanische Mafia will den Ladenbesitzer Kim (Mako) dazu zwingen, ihre Drogen in seinem Laden zu lagern, aber Kim weigert sich. Als sie ihn mit Gewalt zwingen wollen, kommt Kim sein alter Freund Jeff Sanders (Jeff Speakman), Meister im Kenpo-Karate, zu Hilfe und vertreibt die Koreaner. Kim will trotzdem am nächsten Tag mit den Mafiosi verhandeln, doch in der Nacht wird er von einem koreanischen Auftragsmörder umgebracht. Jeff schwört Rache, doch seine illegalen Nachforschungen werden brisant, als sein kleiner Bruder Adam (John Dye), inzwischen Polizist, die Ermittlungen übernimmt...


      TRAILER
      -



      Blu-Ray: 11.07.2019


      Anfang der 90er versuchte Paramount mit Kenpo-Experte Jeff Speakman einen neuen Actionstar zu etablieren. Das ging leider nicht ganz auf. An diesem exellenten Kampfsportfilm lag es aber nicht. Denn dieser ist mehr als gelungen.
      Vor allem Speakman macht eine gute Figur.
      Die Martial Arts Szenen sind vom feinsten, es gibt spektakuläre Autocrash Szenen und kaum Leerlauf.
      Die Story ist flach, aber darauf kommts hier nicht an. Der Film bietet Action und Fights Nonstop.

      Dies war leider der einzige Kinofilm mit Speakman. Danach gabs nur noch Direct to Video von ihm. Filme von denen einige auch klasse waren. Eine gefährliche Waffe bleibt aber sein Bester.

      Leider ist dieser Film bis heute in Deutschland nicht auf DVD erschienen.
      Es gibt lediglich ein Bootleg, das aber eine gute Qualität hat.

      In den USA ist vom Film dieses Jahr übrigens eine Blueray erschienen.
      Das lässt hoffen.

      Fazit:
      B-Actionperle bei der Action und Kampfsportfreunde voll auf ihre Kosten kommen.

      8,5 von 10



      [film]8[/film]
    • RE: Eine Perfekte Waffe

      Unfassbar, den habe ich auch noch im Kino gesehen und seitdem nicht mehr, der hat mir damals recht gut gefallen.
      Jeff Speakman ist ja ein Kampfsport As, es wurden wahre Legenden gesponnen zu der Zeit, mit der Filmkarriere ist ja Essig.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hab ich vor paar Wochen auch gesehen als als wirklich gut befunden, muss ich noch kaufen:

      Jeff Speakman, der diverse Kampfsportarten beherrscht (z.B. das "American Kenpo Karate"), zeigt sein ganzes Können in diesem unterhaltsamen, kurzweiligen und actionhaltigen B-Actionfilm! Der Film ist sogar besser als manch anderer B-Actionfilm, da er weniger "Klischees" bietet (auf die obligatorische Liebesgeschichte wird z.B. ganz verzichtet, obwohl es am Anfang anders aussah) und vor allem mehr Action hat als andere B-Actionfilme! Es geht wirklich von einer Actionszene zur nächsten und es steckte wohl auch etwas mehr Budget in dem Film. Es sieht so aus, als hätte man Jeff Speakman als "Martial Arts Held" zu verkaufen versuchen, daher das höhere Budget. Die Kampfszenen sind toll und auch sonst gehts rund, was die Action angeht! Erinnerte mich am ehesten an die alten Steven Seagal Filme - schnelle Kampfhandlungen, harte Knochenbrüche und vor allem Action der alten Schule! Noch ohne CGI und Wackelkamera-Mist! Da lobe ich nur schon die Autoverfolgungsjagd inklusive Crashs - das macht doch herrlich Spass als B-Actionfilmfan! Kann ich also wirklich nur bedenkenlos empfehlen! PS: Koreanische Mafia, Mal was anderes als japanische Yakuza oder chinesische Triaden!


      Gesehen als US DVD...dort gibts den Film sogar auf Blu Ray
    • Nun gibt es eine Blu-Ray von. Die Kampfszenen sind wirklich gut. Ein Film im Stil von Karate Tiger und garnicht mal schlechter. Besonders der dicke Oberschurke hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Der Film beginnt und endet mit Snap's "The power". Eine Runde Sache.




      [film]8[/film]




      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)