Antiviral





    • Alternativer Titel: Antivirus
      Produktionsland: Kanada
      Produktion: Alliance Films, TF1 International, Téléfilm Canada
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Brandon Cronenberg
      Drehbuch: Brandon Cronenberg
      Kamera: Karim Hussain
      Schnitt: Matthew Hannam
      Spezialeffekte: Brock Jolliffe
      Budget: ca. CAD 3.200.000
      Musik: E.C. Woodley
      Länge: ca. 107 Min.
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Caleb Landry Jones, Sarah Gadon, Lisa Berry


      Inhalt:
      After becoming infected with the virus that killed superstar Hannah Geist, Syd March must unravel the mystery surrounding her death to save his own life.

      Syn March wird mit einem Virus infiziert, welches für den Tod des Stars Hannah Geist verantwortlich ist. Um sein eigenes Leben zu retten, muss er zuerst den mysteriösen Tod von Hannah Geist aufklären...

      Meinung:

      Wer die ultimative Verbundenheit mit seinem persönlichen Lieblingsstar sucht, erhält von der renommierten Lucas Klinik ein unwiderstehliches Angebot: Hier werden der Kundschaft die Virusinfektionen aus der Blutbahn kranker Top-Promis eingeimpft – vorausgesetzt, man zahlt den Preis für diesen extravaganten Luxus.

      Syd March ist einer der besten Verkäufer der Lucas Klinik. Der begehrteste Star in seiner Produktpalette ist das Supermodel Hannah Geist: Atemberaubend und wunderschön. Syds Kunden reißen sich darum, von Hannah infiziert zu werden.
      Niemand ahnt, dass Syd heimlich einen lukrativen Schwarzhandel mit den begehrten Krankheiten betreibt, indem er sich die Infektionen selber spritzt und so aus der hermetisch abgesicherten Klinik schmuggelt.

      Als Hannah Geist an einer unbekannten Virusinfektion erkrankt, wittert Syd das große Geschäft. Doch wenige Tage später ist Hannah tot - gestorben an den Folgen der Infektion, die möglicherweise ein Attentat war. Während das Virus beginnt, auch Syds Körper zu zerstören, muss er das Geheimnis um Hannahs Tod lösen, damit ihn nicht dasselbe Schicksal ereilt.


      Trailer:


      Trailer sieht cool aus und einige der "Nadel" Szenen sind sicher nichts für schwache Nerven :0:
      Dazu: "All of the close-up shots of needles entering skin in the film are real." Autsch :3: :6:

      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.10.2018 (Verleih: -)
    • Story:
      In einer nahen Zukunft:
      Der Rummel um Stars und Sternchen erreicht einen morbiden Höhepunkt, denn Fans sind nicht länger an Autogrammen oder Bildern ihrer "Liebsten" interessiert, sondern gleich an ihren Krankheiten (Herpes z.B.).
      So arbeitet Syd (Caleb Landry Jones) für die Lucas Klinik, wo Fans für viel Geld ihre "Krankheiten" ihrer Stars kaufen können.
      Syd ist einer der erfolgreichsten Verkäufer der Lucas Clinic, jedoch verkauft er auch an den Schwarzmarkt, was zur Folge hat, dass er auch sich selbst Krankheiten injizieren muss.

      Als er sich das Virus der schönen und bekannten Hannah Geist (Sarah Gadon) einverleibt, ahnt er nicht, in welche tödliche Gefahr er sich verirrt, denn sie leidet an einem unbekannten, tödlichen Virus.

      Sein Gesundheitszustand verschlimmert sich und bald ist auch die Konkurrenz hinter dem menschlichen Träger her. Paranoia macht sich breit...

      Fazit:
      Auf diesen Film, in welchem jede Injektions-Szene echt sein soll (Leute die Angst vor Nadeln / Spritzen haben werden einige Szenen hassen), war ich seit dem Trailer sehr, sehr, sehr gespannt!
      Immerhin stellt Antiviral das Filmdebüt des David Cronenberg Sohnes Brandon dar und das Debüt kann sich mehr als sehen lassen!
      Endlich Mal wieder ein neuer Film, der allein durch die interessante, verstörende und sozialkritische Story zu überzeugen weiss! Endlich Mal kein Remake, keine Fortsetzung, keine 08/15 Story.
      Im Gegenteil: Brandon Cronenberg bringt mit dem Film eine originelle Story an den Mann, die doch viele Elemente von seinem Vater aufweist.

      Da will ich nur Mal Stichworte wie Paranoia, Halluzinationen oder Body-Horror nenne. Von diesen hat auch Antiviral einiges zu bieten!
      Nebst der starken Story ist auch die Stimmung eine Wucht:

      der Film blendet fast, da er fast nur in einem grellen, sauberen und sterilen "weiss" daherkommt!
      Die Kleider, die Blässe der Haut des Hauptdarstellers, die Einrichtungen der Lucas Klinik - alles in weiss, bis wenn Mal etwas Blut kommt oder farbige Bilder und Porträts der Stars und Sternchen, die im krassen Gegensatz zum weiss stehen.

      Und das weitere und wohl grösste Plus ist Hauptdarsteller Caleb Landry Jones, der mir schon die ganze Zeit bekannt vorkam (spielte in Byzantium mit, aber wurde durch ein mieses Drehbuch und miese Entfaltungsmöglichkeit im Stich gelassen).
      Er spielt absolut grossartig, überzeugend, einfach nur toll ihm zuzusehen! Ohne ihn wäre der Film nur halb so gut - toll wie Brandon Cronenberg sein Talent geformt und einzusetzen wussten!
      Bravo, grosse Klasse!

      Auch die anderen Darsteller machen einen guten Job, wobei höchstens Malcolm McDowell blass bleibt (und auch nur wenig zu sehen ist, obwohl mit seinem Namen auch auf dem Cover geworben wird, wobei das natürlich auch irgendwo verständlich ist).

      Antiviral, ein sehr guter, überzeugender Psycho-Trip, der das Talent von Brandon Cronenberg perfekt zeigt! Man darf gespannt sein, was Cronenberg Jr. in Zukunft noch auf die Leinwand zaubern darf!

      Antiviral kann sich als Regiedebüt mehr als sehen lassen!

      [film]9[/film]

      Gesehen als:

      Mir lag die US Blu Ray von IFC vor = Uncut (Not Rated), hervorragende Bild- und Tonqualität (mit englischen UT) und vielen interessanten Extras (Trailer, Audiokommentar von Regisseur, geschnittene Szenen, wobei einige im Trailer zu sehen sind). Die UK und Franz. Importe sind ebenfalls schon erhältlich, in Deutschland ist der Film noch nicht angekündigt (Stand: August 2013).