Halloween 2

    • Ich bin echt mal gespannt wie er sein wird, ich fand den Trailer schon gut (was selten bei mir vorkommt) und ich fand den ersten teil schon klasse.
      Ich war etwas enttäuscht als ich erfahren habe das er nicht im Kino anläuft (H2 meine ich) und von daher freue ich mich umso mehr wenn er auf der DvD erscheint.
    • Ist auf jeden Fall nicht mit den alten zu vergleichen, etwas zwiespältig, aber insgesamt okay für mich.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: H2: Halloween 2

      Die DVD Fassungen sind bis dato alle geschnitten auch die kommende aus der Schweiz.

      schnittberichte.com/news.php?ID=1926

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Erneut hat Rob Zombie das Zepter in die Hand genommen und hat Filmbösewicht Michael Myers wieder auferstehen lassen und ihn auf die Menschheit gehetzt. Oder besser gesagt auf Laurie Strode, der er ja nach wie vor liebend gerne die Lichter ausschalten will. Doch eigentlich ist ja Michael immer noch tot, oder soll man lieber sagen mal wieder? Jedenfalls wird er in einem Rettungswagen festgezurrt und in ein Krankenhaus oder Leichenschauhaus eingeliefert, doch das er dort niemals ankommen wird, können sich die meisten ja schon denken. Jedenfalls kommt es dann zu einem äußerst prekären Unfall und Myers ist plötzlich wieder voll im Leben und auf der Flucht. Und da bald schon wieder Halloween vor der Tür steht, macht er sich auf nach Haddonfield.

      Man sieht recht schnell, das hier optisch noch mehr heraus gekitzelt worden ist und auch ein paar Kleinigkeiten mehr auffallen. Insgesamt passt alles einfach besser zusammen und kann zudem sehr gut gefallen. Ab und an bekommt man dann wieder ein paar hektische Schnitte zu sehen, die sicherlich beim breiten Publikum nicht ganz so gut ankommen werden, oder viele sehen da einfach darüber hinweg. Da der Film auch die meiste Zeit bei Nacht sich abspielt, kommt eine ganz besondere Atmosphäre herüber, die in seinem Vorgänger noch nicht so präsent war. Doch z.B. der Regen oder die Nebelschwaden machen gleich eine viel bedrohlichere Stimmung aus und Michael wirkt unter den Umständen noch düsterer und bösartiger. Das mag mit Sicherheit auch an seiner neuen Maske liegen, die so noch älter und abgewrackter ausschaut und ihn als Gesamtbild noch bedrohlicher wirken lässt.

      Vor allem hat man sich hier noch ein klein wenig aus dem Fenster gelehnt und ein paar Traumsequenzen eingebaut. Teilweise vermischt sich dann Traum mit Realität, was sehr gut zusammen passt. Aber auf der anderen Seite wirkt es doch etwas komisch, wenn plötzlich seine Mutter in einem weißen Kleid darin auftaucht und ein weißes Pferd. Aber nun gut. Möglich das diese Passagen auch einigen Zuschauern nicht zusagen könnten, doch die Idee mit den Traumsequenzen ist an sich gar nicht mal schlecht ausgewählt worden.

      Die Darsteller in dem Film können eigentlich nur bedingt gefallen, bzw. man lässt sie halt so über sich ergehen. Mit Sicherheit gibt es hier Schauspieler, die in dem Film besser zur Geltung kommen würden, doch man kann nicht so recht mit ihnen mit fiebern, sondern freut sich wenn Myers auftaucht und man weiß, das sie nicht mehr lange zu leben haben. Doch Myers ist in dem Film die überragende Rolle. Nicht nur weil er mehr oder weniger der Hauptdarsteller ist (auch wenn er im Mittelteil viel zu wenig zu sehen ist), aber von seiner Art macht er hier viele Punkte und kann glänzen. Vor allem auch wenn man ihn ab und an ohne seine Maske sieht. Anfangs konnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen, doch mit seinem großen Zottelbart, passt doch wieder alles gut zusammen.

      In Sachen härte könnte man meinen, das die Fortsetzung auch wieder ein klein wenig angezogen hat. Vor allem ging Michael ja noch nie sehr zimperlich mit seinen Opfern um, doch hier scheint er noch bösartiger als zuvor zu sein. Und er lässt es auch gut krachen. So kommt es vor, dass er einem mal den Kopf abschneidet und mit nimmt, oder gar bekommt jemand seinen Kopf zermatscht. Man sollte aber hier keine Schlachtplatte erwarten. Der Film besticht vor allem durch die Härte, die in seinem eigenen Kopf zu sehen ist (und die sieht jeder anders) und da kommt der Film an manchen Stellen doch auch schon sehr brutal herüber.

      Alles in allem eine doch wirklich positive Überraschung und vor allem gelungene Fortsetzung. Das ist ja auch immer so eine Sache, vor allem da er an den Kinokassen in den USA gefloppt ist und erst gar nicht nach Deutschland geschafft hat. Zumindest ins Kino, aber hier zu lande kommt er direkt auf DVD heraus. Fans der Reihe werden sich den Film auf jeden Fall ansehen und vermutlich können auch die meisten damit etwas anfangen. Aber auch vom Mainstreampublikum werden hier sicherlich viele ihre Freude daran haben. Michael lebt und man kann auf die weitere Fortsetzung gespannt sein.

      7,5 / 10
    • Eines ist Rob Zombie bei dieser Fortsetzung auf jeden Fall gelungen, er hat dem Film seinen ganz persönlichen Stempel aufgedrückt. Sein Stil ist ganz eindeutig sichtbar und wird viele seiner Fans sicherlich vor Freude aufschreien lassen. Nun wird auch sicherlich ein Aufschrei durch die Reihen der Leute gehen, die mit der Original-Reihe aufgewachsen sind, aber hier wird es sich wohl viel eher um Entsetzensschreie handeln, denn mit dem mit dem zweiten Teil von 1981 hat dieser Film eigentlich gar nichts mehr zu tun. Doch selbst diese Tatsache ist gar nicht einmal so schlimm, denn Neuerungen und eine eigenständige Interpretation einer Geschichte muss ja nicht zwangsläufig etwas Schlimmes sein, doch das, was Herr Zombie hier geschaffen hat, spottet fast schon jeder Beschreibung. War schon das Remake ziemlich gewöhnungsbedürftig, da eine vollkommen neue Vorgeschichte eingebaut wurde, was aber im Endeffekt sogar als innovativ bezeichnet werden kann, so ist es hier noch nicht einmal annähernd gelungen, so etwas wie das typische Halloween-Feeling aufkommen zu lassen.

      Eigentlich bin ich davon ausgegangen, das es mich lediglich stören würde, das diese deutsche Veröffentlichung um fast 3 Minuten gekürzt ist, doch komischerweise fällt das eigentlich gar nicht weiter ins Gewicht. Denn was nützen 3 Minuten mehr Härte, wenn der Film an sich nicht überzeugen kann? Und genau das ist hier meiner Meinung nach der Fall, denn die Geschichte erweckt sogar phasenweise sehr befremdlichen Eindruck und erinnert so gar nicht an die gute alte Halloween-Thematik, wie man sie aus den alten Teilen kennt. Das Geschehen wirkt stellenweise willkürlich aneinandergestückelt, was aber ganz sicher nicht an den fehlenden 3 Minuten liegt. Das Szenario erscheint viel eher seltsam zusammenhanglos, eine wirklich flüssige Erzählweise ist eher selten zu erkennen. Im Endeffekt ist es so auch nicht weiter verwunderlich, das sich zu keiner Zeit ein richtig konstanter Spannungsbogen entfalten kann, der dazu in der Lage wäre, den Zuschauer zu fesseln und zu faszinieren. Auch in atmosphärerischer Hinsicht wird einem nicht gerade viel geboten, denn hat man im Remake wenigstens noch ansatzweise eine recht dichte Atmosphäre verspürt, so passiert hier in dieser Beziehung eigentlich gar nichts.

      Im Normalfall sagen mir die Filme von Rob Zombie eigentlich sehr zu, da er immer seinen eigenen Weg geht und seinen Werken seinen eigenen Stempel aufdrückt. Sicherlich hat er das auch im vorliegenden Werk geschafft, nur das es hier so gar nicht hineinpasst. Und seine vielen neuen Ansätze, die er der Geschichte beigefügt hat, sind größtenteils vollkommen daneben und lassen viele Passagen sogar regelrecht kitschig erscheinen. Denn wie sollte man es anders beschreiben, wenn Michael auf einmal weiße Pferde sieht, die die Erscheinung seiner toten Mutter begleiten, die ihm widerum den Weg weisen will und ihm sagt, was er zu tun hat? Damit aber nicht genug, denn auch Michael selbst ist als kleiner Junge anwesend, so das man fast von der perfekten Familienzusammenführung sprechen kann. Um das Ganze aber auf die Spitze zu treiben, kam man auf die Idee, das sogar Laurie im späteren Verlauf der Geschichte auch diese Visionen hat und ihre Familie vor sich sieht. So ist dann also fast die gesamte Myers-Familie für kurze Zeit vereint und der Gipfel der Albernheit erreicht. Mit dem Einbringen dieser Visions-Sequenzen hat Zombie weder sich noch dem Film einen Gefallen getan, sondern die Thematik der Lächerlichkeit preisgegeben.

      Eine zusätzlich ärgerliche und wie ich finde sehr störende Neuerung ist die Veränderung des Charakters von Dr. Loomis, der hier als raffgieriger und vollkommen egoistischer Mensch dargestellt wird, der sich lediglich am Elend anderer Menschen bereichern will. Zwar wird diese Seite von McDowell sehr gut zum Ausdruck gebracht, dürfte aber eigentlich nur Leuten entgegenkommen, die die alten Halloweenfilme nicht kennen. Denn dort war von dieser charakterschwäche nichts zu erkennen und so wird ein weiterer tragender Charakter der Halloween-Reihe zu Grabe getragen, der doch immer so symphatisch und auch prägend für die Thematik war. Nun wird auch dieser neue Film seine Fan-Gemeinde finden, das steht wohl vollkommen ausser Frage, jedoch werden Leute wie ich, die mit den alten Teilen aufgewachsen sind, wohl wenig Freude verspüren, wenn die Grund-Thematik dermaßen verändert wird, das es schon ins Lächerliche geht. Auch die neue Darstellung der Hauptfiguren dürfte nicht im Sinne der Nostalgiker sein, denn es ist doch sehr ungewohnt, wenn man Michael beispielsweise ohne Maske und mit langem Vollbart durch die Wildnis stapfen sieht was ihn viel eher wie den Titelhelden aus der TV-Serie "Der Mann in den Bergen" erscheinen lässt. Hätte eigentlich nur noch gefehlt, das der Titelsong "Maybe" von Tom Pace erklungen wäre, denn dann hätte die Farce den absoluten Höhepunkt erreicht.

      Trotz aller offensichtlicher Defizite bin ich froh, den Film zu besitzen, allerdings nur aus Gründen der Vollständigkeit, da ich alle Halloweenfilme habe. Für die jüngere Generation wird dieses Werk sicherlich genügend Unterhaltunswert bieten, wohingegen er den etwas älteren Horror-Fans eher sauer aufstossen dürfte, da hier meiner Meinung nach eine Ikone des Genres auf brutalste Art und Weise zerstört wird und ein Nymbus zu Grabe getragen wird. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, das nicht aus reiner Geldgier noch weitere Teile erscheinen, oder man wenigstens wieder zu altbewährter Qualität zurückkehrt. Denn bei allem Verständnis für eine Neuinterpretation und eine zeitgemäße Aufmachung, manchmal ist weniger dann doch mehr und das sollte auch Herr Zombie einsehen.


      Fazit:


      Ich möchte den Film nicht schlechter machen als er ist, aber hier wurde so ziemlich alles verkehrt gemacht, was man nur verkehrt machen kann. "Halloween II" war für mich eine einzige Enttäuschung und stellt schon fast eine demütigung für die Horror-Ikone Michael Myers dar. Keine Spannung, null Atmosphäre und vollkommen kitschige Visionen lassen diesen Film in einem eher dürftigen Licht erscheinen und sorgen so dafür, das so manchen Fan die Haare zu Berge stehen werden. Das liegt dann aber sicher nicht daran, das man sich vom hier gezeigten Geschehen elektrisiert fühlt, sondern ist vielmehr damit zu begründen, das es sich wohl um den schlechtesten Halloween-Teil überhaupt handelt.



      [film]3[/film]
      Big Brother is watching you
    • Interessant dein Standpunkt. Mir geht es stellenweise auch so wie dir, allerdings nehme ich im kauf das Zombie neue wege schreitet. Selbstredend fehlt hier die Atmo der ersten Teile, das mit den Visionen hat mir auch nicht gefallen. Wenn man sich einlässt sieht man trotzdem einen guten Horrofilm, allerdings hat das ganze nicht sehr viel mit Carpenters sich zu tun, das stimmt eindeutig.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Neue Wege ist ja prinzipiell auch in Ordnung, deswegen muss man eine Film-Reihe aber längst nicht der Lächerlichkeit preisgeben und genau das geschieht hier. Was soll denn der Müll mit den Visionen, fehlt eigentlich nur noch, das Michael auf dem letzten Einhorn wegreitet. :0:
      Big Brother is watching you
    • Der geht schon in die experimentelle Richtung, leider wenig überzeugend, viel kann ich ihn auch nicht abgewinnen. Den 1. kann man sich anschauen, aber den hat Rob Zomnbie verbockt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Verbockt würde ich nicht sagen, ist halt anders, er hätte aber eine eigene Kreatur schaffen sollen anstatt Michael Myers dieser Art Leben einzuhauchen. Wie gesagt, als eigenständigen Film ist er nicht schlecht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich finde auch das die Bilder schön ausschauen, auch schön düster, aber das Familientreffen war mir doch zu fantasievoll und auch harmlos, so eine richtige Bedrohnung hat das Werk auch nicht ausgestrahlt wie alle Vorgänger (ausser der alte 3. Teil natürlich).
      Hat aber auch mit an der schlecht spielenden Besetzung gelegen, dass man hier keine richtige Bedrohung aufbauen konnte.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • ...da könnten wir ja fast einer Meinung sein! Angst ist was anderes, The Collector verbreitet solche für Saw Fans
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Am 10.Mai kommt in Österreich die ungeschnittene Fassung über Illusions.
      Das ganze auch wieder in einer Special Edition mit Directors Cut - Ich freu mich ;D
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • versaut.doch dieser 2 teil wurde versaut.ich mag die filme von Rob Zombie ganz gern und der erste teil hat mir auch echt gut gefallen.dieser hier...naja.. man hätte doch einiges mehr rausholen können.schade eigentlich bei der vorfreude die man hatte.

      meine wertung

      [film]4[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • RE: H2: Halloween 2

      Am 10.05.2010 erscheint in Österreich von ILLUSIONS UNLTD. films die Blu-Ray & DVD ungeschnitten.


      Blu-Ray (2 Disc):











      Bonus:

      - Deleted Scenes
      - Outtakes
      - Music Videos
      - Audition Footage
      - Make Up Tests
      - Uncle Seymour Coffins
      - Stand Up Routines
      - Premieren Footage
      - Interview Rob Zombie


      Die Auflage ist limitiert auf 3.000 Stk.



      DVD (3 Disc):







      Bonus:

      - Deleted Scenes
      - Outtakes
      - Music Videos
      - Audition Footage
      - Make Up Tests
      - Uncle Seymour Coffins Stand
      - Up Routines
      - Premieren Footage
      - Interview Rob Zombie


      Die Auflage ist limitiert und nummeriert auf 5.000 Stk.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • RE: H2: Halloween 2

      Aber eine schmucke DVD-Auswertung würde ich sagen... Wie beim ersten Remake. Nicht schlecht, Qualität des Films hin oder her.
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Und obwohl mir der Film eigentlich gar nicht gefallen hat, werde ich als Sammler wohl nicht um diese Anschaffung umhinkommen.
      Big Brother is watching you
    • Wieso? Ich bin ja auch Filmsammler, aber wenn mir ein Film nicht gefallen hat, dann ist mir das wurscht, ob da eine super DVD-Box raus kommt oder nicht. Dann hol' ich mir den nicht. Würdest Geld sparen... ;)
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • In meiner Sammlung kommt er auch nicht. Uncut wird er mir nicht viel mehr geben.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Kann schon verstehen wenn man als Sammler alles komplett haben will, besitze auch alle Freitag der 13 Teile, obwohl ich eigentlich nicht alle gut finde, 2 sind dabei die ich sogar richtig mies sehe, aber haben muss ich sie trotzdem alle! lol
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich habe den ersten von Rob Zuhause und mir hat er sehr sehr gut gefallen. Den zweiten teil habe ich mir noch gar nicht angeschaut, ich warte jetzt bir Mai und bestelle mir dann ungesehen die ungeschnittene AUT Version.
      Weiß jemand wo man die dann bestellen kann?

      Bin aber immerwieder über die ganzen unterschiedlichen Meinungen überrascht.
      Ja sie fliegen, sie fliegen alle und wenn Du hier unten bei uns wärst, könntest Du auch fliegen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bobo the Clown ()

    • Halloween 2 (Rob Zombie)

      :62: Halloween 2

      Hmmm,....also allgemein stehe ich dem Thema "Remake" ziemlich kritisch entgegen. Warum ? Sind die Originale etwa alle zu alt geworden - Guckt sie deswegen keiner mehr ? Halte ich für Schwachsinn oder sind einfach die Ideen ausgegangen ?
      Wohl eher das zweite. Und da denken sich die Leute (in diesem Fall Rob Zombie ) ok - Piss ich den Hardcore-Fans einfach mal tierisch ans Bein und vefehl komplett das Thema des eigentlichen Films...

      Ich meine : Mut zur Veränderung und den eigenen Stil mit einbringen ist ja nicht verkehrt. Wer möchte eine 1 zu 1 Kopie ? Doch in diesem Fall hat Rob Zombie komplett ins Klo gegriffen.
      Das unheimliche an Michael Myers war doch immer - Das es kein wirkliches Motiv gab, niemeind weiß wie er unter der Maske aussah - oder was er letztendlich vor hatte.
      Diese Aspekte wurde komplett zerstöhrt, daducrch das man Michael den ganzen Film über verfolgt wie er Landstreicher verprügelt ?
      Wo bleibt denn da das große Erschrecken wenn er zu guter letzt auf seine Schwester los geht ?!?

      Ob er dabei seine "Captain Spock/Leatherface" - Maske trägt interessiert auch nicht weiter, denn man hat schon zu Beginn des Films erfahren, dass Tom Hanks aus "Cast Away" die Rolle des Michael Myers eingenommen hat - Was soll das ?
      Zur Kröhnung fängt Myers auch noch an Geräusche und sogar Sätze zu formulieren und begeht alle Morde, weil seine Mutter mit weißem Pferd neben ihm steht und dies befielt ?
      Was bitte ist das dür eine Interpretation von "Halloween". Alles was Carpenter richtig gemacht hat, hat Rob falsch gemacht. Er zeigt einfach viel zu viel und das was er mit einbringt ist auch noch "schwachsinnig".

      Fazit : Wer die alten Halloween-Filme mag, sollte die Finger von den neuen Streifen lassen,...die Luft war schon bei "Halloween Ressurrection" komplett raus.
      Sinnlose Erneuerungen in das Dasein des M.Myers hinnein zu interpretieren macht genauso viel Sinn wie Fortsetzungen zu drehen in denen Laurie Strode tod ist.

      Echt ein grausames Remake wie es mir persönlich überhaupt nicht gefallen hat !
      Hätte Rob Zombie nicht irgend einen anderen Film aus dem Material machen können oder die vergeudete Zeit einem neuem Album widmen können ?

      Enttäuscht... :46:
      http://www.myspace.com/gsamrevil
    • Der 1.Film welcher leider in punkto Zombie-Atmo etwas schwächelte, aber dennoch zu überzeugen weiss. Gnadenlos wütet sich myers durch seine Opfer und sticht ohne wenn und aber zu und liefert eine Glanzvorstellung ab.

      Viele verteufeln H II aber Zombie sollte etwas neues kreieren und dies gelang ihm wunderbar.

      Zombie mach so weiter, je mehr dich Hassen je mehr machst du alles richtig, denn je mehr du oben stehst je mehr Neider bekommt man und die Fans, werden dich Lieben und weiterhin Ehrenvoll deine Werke verfolgen :prop: :prop: :63: :prop: :prop:
    • Neu ist dieser Müll garantiert, aber keineswegs gut. Selten einen solch kitschigen Mist gesehen. lolp
      Big Brother is watching you
    • Das Remake vom 1.Teil von Zombie fand ich noch gut.
      Aber war ja im Prinzip auch nicht anders zu erwarten, alleine diese Visionen mit dem weißen Pferd ist dämlich und der Darsteller vom kleinen Michael Myers eine richtige Schlaftablette, da war der vom 1. viel überzeugender.
      Nun gut man hat Myers auch schon in den Vorgängers mal ohne Maske gesehen ( Original & Teil 5), aber trotzdem haben die das damals so gemacht, das es noch unheimlich war, alleine das der jetzt schon das sprechen anfängt macht schon einiges kaputt, Myers war schon immer ein stummer Killer.
      Aber trotzdem ist es ein recht solider Slasher, der aber nicht an die Klasse vom 1. Remake ran kommt und schon gar nicht an dem Filmen von 1978 und 81.
      [film]6[/film] Pkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adrenaline ()

    • Original von Master of Horror
      Neu ist dieser Müll garantiert, aber keineswegs gut. Selten einen solch kitschigen Mist gesehen. lolp


      Kitsch, ist doch höchstens Titanic, die ganzen Liebesschnulzen wie E-Mail für dich, Twillight oder Daniel der Zauberer :0:

      Aber doch nicht die Interpretation eines Rob Zombie 's....es wäre sicherlich interessant, H II mit AK anzusehen welcher von niemand geringerem als vom Meister selbst gesprochen wird. Sicherlich, kämen teils interessante Aspekte zum Vorschein, mit dem daraus resultierenden Ergebnis das viele Leute diesen Film etwas mehr verstehen würden :) Und da Illusions die Bonus-Disc von Sunfilm übernahm, dürfte sich jener Aspekt ja vlt. bald einstellen. Nur leider, ohne Deutsche UT....

      Zombie wollte nie an einen Halloween herankommen, das Fans vergleichen ist logisch aber es sind eigenständige Werke, ganz besonders Part II.
    • Halloween 2 (Rob Zombie)

      Zitat von Dr. Mabuse : Zombie wollte nie an einen Halloween herankommen, das Fans vergleichen ist logisch aber es sind eigenständige Werke, ganz besonders Part II.


      Also das ist Zombie auf jeden Fall gelungen. "Nicht an Halloween herankommen" und ein "eigenständiges Werk erschaffen".
      Aber warum nennt er den Film dann Halloween ? Warum nicht "Haus der 2000 Leichen" oder so... Was mich nur so stöhrt :
      Kiddies die keinen Plan von "Halloween" haben, gucken sich die neuen Filme an und denken : ok Das ist jetzt Halloween !

      Das original damals hat das "Slasher-Genre" aus dem Boden gestampft und eine neue Ära erschaffen - Und so ehrt Rob Zombie diesen Film --> Also Garnicht ?

      Naja, seine Musikvideos habe ich auch nie verstanden. Für mich ist "Haus Der 1000 Leichen" auch nur ein Texas Chainsaw Massacre-Abklatsch,..mehr nicht. Nur halt ohne Leatherface.
      Die Fortsetzung "The Devils Rejects" ist für mich eine Art "From Dusk Till Dawn" nur ohne Vampire ! (Ich habe köstlich gelacht als in der Mitte des Films auch noch der Barkeeper aus FDTD auftaucht lolp

      Aber egal, über Geschmack lässt sich ja gut streiten.
      Es wäre mir auch alles völlig Brust gewesen wenn er diesen Film nicht Halloween genannt hätte....

      Sam :29:
      http://www.myspace.com/gsamrevil
    • RE: Halloween 2 (Rob Zombie)

      Original von SAMEViL
      Also das ist Zombie auf jeden Fall gelungen. "Nicht an Halloween herankommen" und ein "eigenständiges Werk erschaffen".
      Aber warum nennt er den Film dann Halloween ?


      Weil das Studio ihn für die Neuauflage von Halloween verpflichtet hat, Titel stand daher fest und für den Rest bekam er freie Hand. Der Plan ging auf, erst Recht für den 2. den er ja nicht machen wollte aber gefordert wurde. Eigentlich wollte er sich auf seine anderweitigen Projekte stürzen was mit Sicherheit nun passieren wird.

      Original von SAMEVIL
      Das original hat damals das "Slasher-Genre" aus dem Boden gestampft und eine neue Ära erschaffen - Und so ehrt Rob Zombie diesen Film --> Also Garnicht ?


      Er kann es wirklich niemandem Recht machen, wurde Haus der 1000 Leichen teils mit TCM wie auch in deinem Fall verglichen heisst es, er bekommt nix eigenes hin. Jetzt wo er seine Interpretation durchsetzt und durchsetzten darf, kommt erneut Gegenwind ;) In einem Interview ließ Zombie verlauten das ihn und Carpenter eine Freundschaft verbindet, und wie gar zu lesen war, gab Carpenter selbst den Hinweis nicht Szene für Szene stupide nachzudrehen. Es sollte eine neue Version werden, abseits des Originals.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Mabuse ()

    • Neuinterpretation ja, Zerstörung einer Ikone nein und genau das hat Zombie hier getan. Mit dem Original zeiten Teil hat dieser Film rein gar nichts zu tun, was ich an sich gar nicht einmal verurteile. Aber Michael hier als vollbärtigen Waldschrat herumlaufen zu lassen und diese kitschigen Visionen sind der Gipfel der Lächerlichkeit. Das hat auch rein gar nichts damit zu tun, das er es Keinem recht machen kann, der Film ist einfach Gülle.
      Big Brother is watching you
    • Original von Master of Horror
      Neuinterpretation ja, Zerstörung einer Ikone nein und genau das hat Zombie hier getan. Mit dem Original zeiten Teil hat dieser Film rein gar nichts zu tun, was ich an sich gar nicht einmal verurteile. Aber Michael hier als vollbärtigen Waldschrat herumlaufen zu lassen und diese kitschigen Visionen sind der Gipfel der Lächerlichkeit. Das hat auch rein gar nichts damit zu tun, das er es Keinem recht machen kann, der Film ist einfach Gülle.


      Man kann ihn ja gerne als Gülle ansehen, aber ob er nun ne Ikone zerstört hat ist nun wirklich Ansichtssache. Sie ließen ihm freie Hand, in allem, also sollte eher das Studio eine Watschn bekommen und nicht Zombie. Er hat das getan was sie wollten, zwar gegen seinen Willen aber er ließ sich wohl breitschlagen ;)

      Wenn du dich bei einer Review-Seite anmeldest und eines verfassen möchtest, der Admin zu dir kommt und sagt: Du pass auf, hier gelten solche und solche Regeln, der Ober-Admin dir jedoch Freie Hand in ALL deinen Entscheidungen überlässt, wer würde sich nicht entfalten und ganz seiner Vorstellungen leben??

      Nur, ähnlich wird es mir selbst mit Jason gehen. nur wurde hier ja viel mehr falsch gemacht, selbst wenn sich hier leichte Parallelen zeigen.
    • Es ist sicherlich keine Ansichtssache, wenn man eine Figur, die seit Jahrzehnten existiert, vollkommen abändert und ihr so den Status nimmt, den sie inne hatte. Ebenso geschah es ja mittlerweile mit Jason, obwohl mir da die Neuauflage von Freitag der 13. noch besser gefiel als dieser Schund hier und das will schon etwas heissen.
      Big Brother is watching you
    • Original von Master of Horror
      Es ist sicherlich keine Ansichtssache, wenn man eine Figur, die seit Jahrzehnten existiert, vollkommen abändert und ihr so den Status nimmt, den sie inne hatte. Ebenso geschah es ja mittlerweile mit Jason, obwohl mir da die Neuauflage von Freitag der 13. noch besser gefiel als dieser Schund hier und das will schon etwas heissen.


      Wenn die Figur wahrlich SO einen Status hat, und Zombie angeblich SOOO schlecht war, dann frage ich mich wie er der Figur den Status nehmen konnte ;) Im Grunde ist gar nichts passiert?!?!? Ausser das Myers mal redet, und?? Es ist kein Remake gewesen sondern eine totale Neuverfilmung. Ich glaube die Leute regen sich viel mehr auf als Carpenter selbst.
    • Und wieder H2

      @ Dr. Mabuse

      Also wenn du meinen ersten Kommentar gelesen hast - weißt du das Zombie Michael Myers weit mehr genommen hat und weit mehr neue "hirnlose Interpretierungen" in das Dasein der Kultfigur eingebracht hat als nur die Eigenschaft des "Sprechens".

      Hin oder her. Der Film ist gedreht worden ob man ihn mag oder nciht - Ändern lässt sich das ganze eh nicht !

      Vielleicht schreibe ich Rob Zombie mal einen Brief mit einer super Idee ! Und zwar das Remake von "Jaws" (Der weiße Hai) Und das beste an meiner Neuinterpretierung ist : Der Film wird diemal im Weltall spielen ! Ist das nicht klasse !?! :20:
      Er würde sofort mit dem Dreh anfangen denke ich...

      Wie schon gesagt Rob Zombie hat bei mir verschissen. Oder wie in "Day Of The Dead" : "You are on my shitlist flyboy !"

      :17:
      http://www.myspace.com/gsamrevil
    • RE: Und wieder H2

      Original von SAMEViL
      @ Dr. Mabuse

      Also wenn du meinen ersten Kommentar gelesen hast - weißt du das Zombie Michael Myers weit mehr genommen hat und weit mehr neue "hirnlose Interpretierungen" in das Dasein der Kultfigur eingebracht hat als nur die Eigenschaft des "Sprechens".


      Ist mir nicht entgangen, aber im Grunde hat er die Illusion ja nicht genommen. In euren Augen mag er das Geheimnis unter der Maske gelüftet haben, aber es ist seine Version und das heisst nicht, das Myers so aussehen MUSS ;) Für viele, ist dies doch lang kein Original mehr, also kann sich ein Myers zeigen, euer Original bleibt mMn davon unberührt. Vlt. von der Seite sehen :)
    • Original von Master of Horror
      Neuinterpretation ja, Zerstörung einer Ikone nein und genau das hat Zombie hier getan.


      Dazu kann ich nur sagen: Ja, Gottseidank hat sich mal jemand getraut, aus dem immer gleichen Schema der Reihe komplett auszubrechen, filmisch Amok zu laufen und etwas wirklich Originelles, Eigenständiges zu kreieren. Diesen Mut als "Zerstörung einer Ikone" zu polemisieren, beweist mir nur mal wieder, dass es, neben Schlager- und Volksmusikfans, wohl kaum ein anderes Fanpublikum gibt, das derart konservativ denkt wie die gemeinen Horrorfans. Und diese mögen "ihren" Michael Myers so, wie sie ihn aus etlichen, mal besseren ("Halloween 2" von Rick Rosenthal), mal schlechteren ("Halloween VI") Teilen kennen. Traut sich mal einer wie Rob Zombie daran, die simple Slasher-Struktur aufzubrechen, und einen visuell wie inhaltlich brillant durchdachten Nervenfetzer wie "Halloween II" abzuliefern, der mich als erster Genrefilm seit Jahren auch mal wieder wirklich emotional berührt hat, wird er von den Spießern unter den Horrorgeeks mit Gift und Galle bespukt. Traurig, aber wahr...

      Kein Wunder, dass die meisten Remakes bzw. Reboots der 70er- und 80er-Schocker so enttäuschend einfallslos und vorhersehbar ausfielen. Die Mehrheit der Horrorfans bekommt eben genau das, was sie verdient!
      Allein der Schmerz vermag es, dich spüren zu lassen, dass du wirklich existierst.
    • Genial, einzigartig und kompromisslos.

      Eigentlich könnte ich das Review jetzt schon abschließen, aber ich möchte noch einige Worte zu diesem Meisterwerk verlieren.

      Zombies Neuinterpretation des Carpenter Stoffes teilt die Fangemeinde wie kaum ein anderer vergleichbarer Film und ich verstehe es auch bis zu einem gewissen Grad. Jedoch muss man ganz klar sagen das Zombies Ambition es nicht war den Stoff nur zu kopieren, sondern seinen eigenen Film daraus zu machen.
      Die Story hat er schon in Teil 1 erzählt, also hatte er für Teil 2 absolut freie Hand mit dem Material zu machen was er will.

      Die Umsetzung ist aus Filmtechnischer Sicht genial geworden. Ich kann mich nicht erinnern jemals einen dreckigeren und gleichzeitig hochwertigeren Film gesehen zu haben. Halloween ist endlich im neuen Jahrtausend angekommen und die Darsteller bringen dieses Gefühl zu jedem Zeitpunkt gut an den Zuschauer.

      Der Gewaltgrad ist für einen "Horrorfilm" hart an der Grenze und wird zudem noch von der grobkörnigkeit des Filmmaterials verstärkt. Einzig die Szenen mit Michaels Mutter fand ich von Zeit zu Zeit ein wenig zu lange, ansonsten ist der Film ein Meisterwerk.

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Schön das Execute es genau wie ich sieht.Mit dem zweiten Teil hat Rob Zombie neue Wege bestritten und den alten "Michael Myers"-Fans gehörig vor den Kopf gestossen.Mir hat der Film jedenfalls besser als die ganzen Fortsetzungen der "Original-Reihe" gefallen.Effektemässig war es schön hart,die Atmosphäre und der gesamte filmische Look waren schön dreckig und spannend war das ganze auch umgesetzt.Respekt das der gute Rob einen scheiss um Koventionen gibt und immer wieder überrascht.Einer der wenigen Regisseure die mich bisher noch nicht enttäuscht haben.
    • Also ich finde den zweiten Teil auch ganz gut. Er hat einen wirklich extremen Härtegrad, wobei vieles der Gewalt durch die schiere Präsenz des Michael Myers gemacht wird. Lediglich dieser Blödsinn mit dem weißen Pferd und den Halluzinationen (?) über die Mutter fand ich wirklich schlecht. Da wollte Rob Zombie wohl unbedingt seine Göttergattin mit einbauen.
      Die oft bemängelte Fäkalsprache ist in der Originalfassung wirklich etwas übertrieben, aber in der Syncro bleibt da zum Glück nicht mehr soviel von übrig.
      Etwas unglaubwürdig ist die Wandlung der Überlebenden aus Teil 1. Im ersten Teil noch die braven Schülerinnen, nun sind sie Pseudosatanistische, kaputte Metalfans.... Ist doch etwas übertrieben, aber was solls.

      Ich finde ihn sehenswert:

      [film]8[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • @Anyu

      Also gerade die Veränderung die die Charaktäre von Teil 1 durchlaufen haben finde ich sehr viel interessanter und auch nachvollziehbarer als im Original. Man merkt einfach das die extremen Geschehnisse nicht spurlos an den Charaktären vorbei gegangen ist und ds jeder seinen Weg geht um damit fertig zu werden.

      Ich finde es zeichnet einfach ein realistischeres Bild des Szenarios.
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Naja man könnte jetzt hier über Reaktionen von Traumapatienten diskutieren, aber ich sags mal so: einen so extremen Wandel habe ich in dieser Form noch nicht mitbekommen und halte ich nicht für realistisch... Aber gut, ist ja eh nur eine Randerscheinung im Film.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Verschoben von den Weinstein Brothers ist Halloween 3D, der sollte an Zombies Version anschliessen, jedoch wieder mehr auf die Linie von Carpenter gebracht werden. Zombie wird nicht mehr dabei sein, wann es weitergeht ist im Augenblick unbekannt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...