Sin City

    • Produktionsland: USA
      Produktion: Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Bill Scott, Elizabeth Avellan
      Erscheinungsjahr: 2005
      Regie: Frank Miller, Robert Rodriguez, Quentin Tarantino
      Drehbuch: Frank Miller (Comic)
      Kamera: Robert Rodriguez
      Schnitt: Robert Rodriguez
      Spezialeffekte: John McLeod
      Budget: ca. 40.000.000 $
      Musik: John Debney, Graeme Revell, Robert Rodriguez
      Länge: ca. 119 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Jessica Alba, Devon Aoki, Alexis Bledel, Powers Boothe, Cara D. Briggs, Jude Ciccolella, Jeffrey J. Dashnaw, Rosario Dawson, Jesse De Luna, Benicio Del Toro, Jason Douglas, Michael Clarke Duncan, Tommy Flanagan, Christina Frankenfield, Rick Gomez, Michael Madsen





      Inhalt:

      Willkommen in Sin City! Diese Stadt begrüßt die Harten, die Korrupten, die mit den gebrochenen Herzen. Einer von ihnen ist Marv (Mickey Rourke), ein riesiger Schlägertyp, der für eine einzige Nacht das Glück in den Armen einer Frau findet. Am Morgen liegt sie ermordet neben ihm und Marv sinnt auf Rache - um jeden Preis. Dwights (Clive Owen) Problem ist Jackie Boy (Benicio Del Toro), der psychopathische Ex-Lover seiner Geliebten, den er aufhalten muss. Für John Hartigan (Bruce Willis) bleibt nur noch eine Stunde, bis der letzte aufrichtige Cop von Sin City seine Marke abgibt. Doch davor gilt es noch, ein kleines Mädchen aus den Fängen eines Perversen zu retten und ihm die Waffen abzunehmen – alle Waffen.


      Trailer:


      Blu-Ray Kauf: 16.07.2009


      Kritik (geschrieben am 10.01.2013):

      Mit Bluteffekte hält man sich komplett zurück, dafür gibt es nur weiße Einblendungen, im Vergleich zu den harten schwarz/weiß Comics der Sin City Reihe hier also für den Massenmarkt des großen Kinos angepasst. Sin City hält sich an die Comics, zumindest das Abhandeln des 1.Bands ist auch sehr gut geworden. Anschließend ist der Film aber nur noch absolutes Mittelmaß und die Spielzeit damit auch etwas zu lang. Es hätte gelangt das erste Band mehr auszudehnen und dann ruhig das 2. hinter her zu schieben, denn die ersten 2 Sin City Comics sind auch mit Abstand die Besten, anschleißend geht es auch bei den Comics bergab. Das 2.Band wird hier allerdings so gut wie ausgelassen und man macht bei Band 3 weiter, was dann sehr plötzlich ohne Ankündigung gemacht wird, was einfach nur verwirrt, wenn man die Comics nicht kennt. Negativ fallen hier die miesen CGI-Stuntszenen auf, die tricktechnisch Misslungen sind, was aber auch schwer wiegt ist die Übertriebenheit die Hollywood hier zu Werke geht, wo Marv mit dem Auto angefahren wird, der zich schlecht umgesetzte Überschläge macht und nicht verletzt wird, dass kommt in den realistischen Comics nicht so vor. Schade auch das Marv auf die Gesamtspielzeit betrachtet als eigentlich coole Rampensau irgendwie Hartigan Plaz machen muss, dass liegt wohl daran, dass Bruce Willis der den Cop Hartigan spielt der eigentliche Starschauspieler ist und somit zu Beginn und im Finale die entscheidende Rolle spielt. Willis hätte in die Rolle des Marv nicht gepasst, so gesehen muss Marv dann auch Hartigan als Hauptcharakter Platz machen, vielleicht ist die Geschichte als Gesamtbild auch deswegen Misslungen. Im Mittelteil lässt dann die Spannung nach weil die Handlung schlecht wird, auch weil die Sin City Comics mit Teil 3 ebenfalls etwas abbauen, schlimmer ist aber, dass der Übergang von Band 1 auf Band 3 vollkommen in die Hose gegangen ist, Band 2 hätte man hier defintiv noch zwischenschieben müssen, damit sich das alles auch erklärt. Wenn man die Comics nicht kennt, wird man den Zusammenhang jedenfalls nach den schlüssigen ersten 45 Minuten dann nicht mehr verstehen. Das Ganze kann man als Comicfan zwar gut genießen, da Darsteller, Wortwitz und Optik überzeugen können und die Härte für einen Hollywoodfilm noch in Ordnung ist, aber die Handlung als Gesamtpaket ist zu wirr und damit zunehmend spannungsarm geworden. Es gibt Heut zu Tage im Bereich der oft nur noch visuell geprägten Hollywoodfilme aber massig unsinnigeres und schlechteres zu bestaunen, dass muss man auch erwägen.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • meiner meinung nach hat der film die volle punktzahl verdient weil der comic genial verfilmt wurde besser hätte man es nicht machen können
      [film]10[/film]
    • Einer der genialsten Filme die je gemacht wurden. Muss ich mir heute Abend direkt mal wieder reinziehen, das letzte Mal ist schon eine ganze Weile her.
      Ich kannte die Comics vor derm Film nicht und bin relativ unbefangen an das ganze heran gegangen. Das erste Mal als ich diesen Film gesehen habe war ich von der ersten bis zur letzten Minute gebannt. Kein anderer Film bringt dieses Comichafte derart gut rüber.

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Ein Comic real verfilmt.
      Mir gefällt so etwas nicht allzu sehr, aber Sin City hat das gewisse etwas.
      Zur Bel etage der Champions Liga fehlt was, nicht viel zwar immerhin aber echt sehenswert. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich bin einfach riesiger Fan von solchen Bildern. großartig gemacht

      [film]10[/film]
    • "Ein junges Mädchen lebt, ein alter Mann stirbt! – Fairer Tausch!“

      Comics: nie gelesen, nie von gehört!..
      Film: absolute Oberklasse...einer meiner Lieblingsfilme überhaupt....schauspielerische Leistung jedes einzelnen Darstellers einfach top...schau ich mir immer wieder an!!

      Brittany Murphy Rip

      [film]10[/film]
      LG Eny....

      Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen...und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
    • Mal gesehen, und schnell wieder vergessen ;)
    • Original von Enayra
      "Ein junges Mädchen lebt, ein alter Mann stirbt! – Fairer Tausch!“

      Comics: nie gelesen, nie von gehört!..

      Oh, das solltest du aber unbedingt nachholen, Eny! Ich habe alle "Sin City"-Comicbände daheim und die sind richtig klasse! So wie der Film! :6:
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sawyer ()

    • Klasse Film meiner Meinung nach! Finde diesen Comicstil und auch die Schauspieler Klasse 9 / 10 !!!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ganz großes Kino :) [film]10[/film]
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Sehr geiler Film, der zeigt was Rodriguez drauf hat, die 2te Episode hat mir am besten gefallen. Aber eigentlich sind alle 3 Teile sehr gut geworden. Ich mag diesen Film sehr.
      Einer der besten Comicverfilmungen die ich kenne.
      Der Film wird mir immer in Erinnerung bleiben, als der Film bei dem zum ersten Mal jemand aus dem Kino gegangen ist lol lol (eine Frau) lol

      [film]10[/film]
    • Ein genialer Streifen. Meiner Meinung nach die beste Comicverfilmung die es gibt. Die Art wie die Geschichten präsentiert werden ist teilweise 1 zu 1 aus dem Comic übernommen was eine glanzleistung ist. In dieser Form habe ich das noch nicht gesehen. Dazu kommen die grandiosen Schauspieler. Genialer Streifen!

      [film]10[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Ich kennen nun die Comics nicht, muss aber echt sgaen, dass der Film wirklich super war!

      War echt spannend und der Stil wie er gedreht wurde (mit dem schwarz/weiß und den nur wwenigen farbigen Akzenten) ist einfach super!

      Echt spannend!

      Welche Teile gibt des denn da noch? Gehört "Sprit" da dazu?


      [film]9[/film]
    • Der war ja vor 2 Wochen unser Film der Woche. Ich hab ihn mir nun ein 2.mal angesehen und die Kritk oben kompett ausgetauscht. Jetzt hab ich auch wesendlich mehr dazu geschrieben. Die alte Meinung war eigentlich unbrauchbar, was auch daran lag, dass ich die Comics noch nicht kannte. Wertung ist bei einer knappen 7 geblieben.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Kommt bei mir nicht ne richtige Punktlandung [film]6[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Schlechte Nachricht was die Fortsetzung angeht.
      Der US Start von Sin City - A Dame to Kill For verschiebt sich vorläufig auf den 22.08.2014.
      Bisher war man von dem 4.Oktober 2013 ausgegangen.
      Mit dabei wie gehabt, Mickey Rourke, Jessica Alba, Ray Liotta und viele andere.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich brauch von Sin City auch keine Fortsetzung, denn die interessanten Comics wurden doch schon in Teil 1 gepackt, die späteren Ausgaben hab ich dann nicht mehr gelesen oder worauf soll das aufgebaut sein.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Original von tom bomb:

      Schlechte Nachricht was die Fortsetzung angeht.
      Der US Start von Sin City - A Dame to Kill For verschiebt sich vorläufig auf den 22.08.2014.
      Bisher war man von dem 4.Oktober 2013 ausgegangen.
      Mit dabei wie gehabt, Mickey Rourke, Jessica Alba, Ray Liotta und viele andere.


      Darauf warte ich schon ewig :6:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Na dann darfste ja jetzt noch länger warten. :P
      ^(^.^)^
    • Negativ fallen hier die miesen CGI-Stuntszenen auf, die tricktechnisch Misslungen sind


      das CGI war genauso aus stilistischen Gründen geplant... also wirklich kein Kritikgrund...
      außerdem kannte ich dei Comics nicht und konnte der Geschichte trotzdem perfekt folgen...

      ganz klare!

      [film]10[/film]
    • Einer der besten Filme vom guten Rodriguez. Er hat die Sin City Comics hier sehr gut umgesetzt und Atmospähre will hier auch mehr als genug aufkommen. Die Schauspieler sind alle sehr gut ausgesucht worden und sie spielen alle durchweg gut, auch Frank Miller hat hier einen kurzen auftritt als Priester in einem Beichtstuhl. Ich finde Sin City ist definitiv eine der besten Comic Verfilmungen.

      [film]9[/film]
    • Ein echtes Meisterwerk !!!! Für mich neben Watchmen mit die beste Comicverfilmung überhaupt...

      [film]10[/film]


    • Sin City ist mal eine völlig andere Comic Verfilmung und hebt sich deutlich von anderen Produktionen ab.

      In der Recut Fassung bekommt man denn Film Episodenhaft Präsentiert (die Kinofassung habe ich noch nie angesehen von daher weiß ich nicht ob der Film dort genauso abläuft) und da ich großer Fan solcher Steifen bin, sagt mir diese Umsetzung nahe zu Perfekt zu. Alle Geschichten spielen in der korrupten Stadt (Ba)Sin City und werden mal mehr, Mal weniger miteinander Verknüpft. So das es doch einen roten Faden gibt.
      Am besten sagte mit die Story mit Mickey Rourke als Hünenhafter Schläger zu, denn erstens spielt Rourke Klasse und es gibt jede menge Härte und Gewalt. Danach kommen die Parts mit Bruce Willis als Cop, der nicht mit dem kaputten System der Stadt hand in hand gehen will und auch nicht zurück schreckt als er im Gefängnis ein tristes Dasein fristet.
      Der Part mit Clive Owen und Benicio del Toro fand ich eher durchwachsen aber keinesfalls schlecht, dafür bietet auch dieser Part zu viel. Die beiden Sequenzen mit Josh Hartnet als Killer sind eher schmückendes Beiwerk und von daher nicht wirklich zu bewerten.

      Das Ganze wird einem Optisch sehr Eindrucksvoll und doch ungewöhnlich präsentiert, denn alles ist in Schwarz Weiß gehalten und bekommt nur immer wieder mit denn Farben, gelb und rot dezente aber auch sehr wichtige Farbtupfer verliehen. Dies erzeugt eine sehr gute, düstere und stimmige Atmosphäre, die seines gleichen Sucht, zumindest in Comicverfilmungen (schafft für mich nur noch Watchmen).
      Darüber hinaus verfügt der Film über einen ernormen Härte und Gewaltgrad, der aber anhand der Optik nicht Beanstandet wurde (wäre der Film in Farbe, hätte die Prüfstelle bestimmt etwas auszusetzen gehabt). Aber gerade deshalb funktioniert der Film auch so gut, denn der Gewaltlevel steht nicht alleine im Vordergrund, nein es ist eher die Optik und die Art und Weise wie der Film dem Zuschauer dargeboten wird.

      In weitern Rollen bekommt man noch Elijah Wood (als Kannibale), Jessica Alba, Ving Rhames, Michael Madsen, Nick Stahl uvm. präsentiert. Rodriguez fährt einmal mehr, ein sehr großes Star Ensemble auf. Schon beeindruckend was für Leute der Regisseur immer in seinen Filmen an Bord hat.

      Für mich ein All Time Favourit der auch nach zig Sichtungen einfach nur gefällt.

      Ohne wenn und aber

      [film]10[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Schlecht ist Sin City sicher nicht, die Comic Stil ist schon als überragend zu sehen, nur die Handlung ist auch ganz schön holperig, weil versucht wird mehrere Comicbände in einem Film zu stopfen, deswegen wirkt die Handlung "zerfahren". lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Schande über mich, habe irgendwie nicht mitbekommen das Britanny Murphy tot ist, die Umstände ihres Todes sind ja sehr dubios und traurig.

      Am 20. Dezember 2009 gegen 8 Uhr Ortszeit wurde Brittany Murphy von ihrer Mutter Sharon bewusstlos in der Dusche ihres Hauses aufgefunden.
      Nach vergeblichen Wiederbelebungsversuchen der herbeigerufenen Rettungskräfte wurde im Krankenhaus um 10:04 Uhr ihr Tod festgestellt.
      Als Todesursache wurde Herzversagen angegeben.
      Sie wurde am 24. Dezember 2009 im Forest Lawn Memorial Park beigesetzt.

      Am 4. Februar 2010 teilten die Gerichtsmediziner in Los Angeles mit, dass der Tod auf eine Lungenentzündung, die Einnahme mehrerer Medikamente und auf eine Eisenmangelanämie zurückzuführen sei.
      Ende Juli 2010 verbreitete sich die Ansicht, dass sich möglicherweise Schimmel in ihrem Haus ausgebreitet und zu ihrem Tod geführt hätte.
      Nach kurzer Zeit wurde diese Theorie jedoch durch die Familie der Verstorbenen sowie durch Untersuchungen des Gesundheitsamtes entkräftet.
      Der abschließende Befund der Gerichtsmedizin beschreibt ihren Tod als Folge falscher Selbstmedikation gegen eine vermutete Grippe, wobei die von ihr eingenommenen rezeptfreien Medikamente die tatsächliche, nicht erkannte Lungenentzündung eher verschlimmert hätten.
      Bei ärztlicher Behandlung wäre ihre Erkrankung richtig diagnostiziert und höchstwahrscheinlich heilbar gewesen.

      Am 23. Mai 2010 wurde Simon Monjack tot in seinem Haus in Hollywood aufgefunden.
      Auch bei ihm wurde als Todesursache zunächst Herzversagen diagnostiziert und auch er wurde von Brittanys Mutter Sharon bewusstlos aufgefunden.
      Monjack wurde am 27. Mai 2010 neben seiner Frau in Los Angeles beerdigt.

      Brittanys Vater Angelo Bertolotti äußerte wiederholt öffentliche Zweifel an der offiziellen Todesursache.
      Im Jahr 2013 will er mittels eines toxikologischen Gutachtens bewiesen haben, dass sowohl Brittany als auch ihr Ehemann vergiftet worden sind.
      Wenige Wochen später äußerte er den Verdacht, dass seine Exfrau Sharon, Brittanys Mutter, ihre Tochter und den Schwiegersohn aus Habgier vergiftet habe, um als Alleinerbin über das Vermögen der Schauspielerin verfügen zu können.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Sin City bekommt sehr wahrscheinlich eine TV Serie, als Macher wird Robert Rodriguez der Co-Regie in "Sin City" und der Fortsetzung "A Dame to Kill For" führte.
      Gemeinsam mit Frank Miller, und dieser hat nun wieder die Rechte und wird wohl mit Legendary Television (ua. Lost in Space), zusammen arbeiten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...