Superhero Movie

    • Superhero Movie

      Produktionsland: USA
      Erscheinungsjahr: 2008
      Regie: Craig Mazin
      Drehbuch: Craig Mazin
      Kamera: Thomas E. Ackerman
      Schnitt: Andrew S. Eisen , Craig Herring, Dan Schalk
      Spezialeffekte: Michael Lantieri
      Budget: ca. 35.000.000 $
      Musik: James L. Venable
      Länge: ca. 82 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Produktion: Robin Mulcahy Fisichella, David Siegel, Matthew Stein, Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Robert K. Weiss, David Zucker, Craig Mazin
      Darsteller: Drake Bell, Sara Paxton, Leslie Nielsen, Christopher McDonald, Kevin Hart, Marion Ross, Brent Spiner, Ryan Hansen, Pamela Anderson, Tracy Morgan, Regina Hall, Simon Rex





      Inhalt:

      Rick Riker (DRAKE BELL) ist ein totaler Loser. Das ändert sich schlagartig, als er von einer genmanipulierten Libelle gestochen wird und dadurch zum Superhero mutiert. Er ist jetzt DRAGONFLY - ein echter Superheld! Sein durchgeknallter Onkel Albert (LESLIE NIELSEN) und sein trotteliger Kumpel Trey (KEVIN HART) sind begeistert. Und auch bei der heiß begehrten Jill (SARA PAXTON) kann Rick plötzlich punkten. Jedoch sind die Superkräfte nicht so leicht zu bändigen und bei der einen oder anderen Rettungsaktion geht schon mal was schief. Aber auch das Böse schläft nicht und Lou Landers (CHRISTOPHER MCDONALD) hat schon einen teuflischen Plan ausgeheckt, wie er die Weltherrschaft übernehmen kann. Doch DRAGONFLY schläft auch nicht immer…



      Kritik:

      Die Nackte Kanone war Gestern, Heute bekommt man es bei dem Blockbuster oft mit reichlich übertriebenen, Markenklamotten und aufgesetzten zu tun. So wird es doch auch mal wieder Zeit einen Leslie Nielsen noch die letzte Ölung zu verpassen und nach dem Konzept von "Die Nackt Kanone" einen Querschuss auf aktuell gebotenes Hollywoodmaterial zuzulassen, insbesondere die kürzlichen Comicverfilmungen werden hier ihre Satire bekommen, wo zwar auch nicht jeder Joke sitzen wird, einiges wirkt so wie auch einst bei "DNK" ein wenig zu Hollywood und leicht aufgesetzt, aber das Überwiegende ist doch zum Ablachen tauglich.
      Dabei werden Szenen von Batman Begins, X-Men, Fantastic Fours und insbesondere Spiderman nachgemacht, es wird auf überdrehten Witz gesetzt, wo man Furzen, Pinkeln und sich Übergeben darf, viel Tempo ist natürlich auch vorhanden, wobei die Spielzeit nur halb so Lang ausfällt, als bei dem oft völlig überzogenem Blockbuster von Heute.

      Die Comicverfilmungen hatten kürzlich viel zu wenig an Humor zu bieten, da gab es zwar recht viel Liebesschnulze und Geschwafel, aber auch dieses wird hier köstlichst nachgestellt, wenn z.B. unsere 2 Hauptdarsteller nicht zum schnulzigen Kuss kommen dürfen. Neben den Comicverfilmungen bekommen noch Google und Youtube in einigen Szenen ihr Fett weg, wo man auf jeder Anfrage dort auch Antwort erhält, egal über welche Machenschaften man Informationen verlangt. Der Dalai Lama und Tom Cruise werden auch nicht verschont. Aus Nackte Kanone hat man noch Szenen nachgestellt, wie ein Fenstersturz eines Rollstuhlfahrers, somit bekommt man in Grunde genommen keinen eigenen Storyablauf präsentiert, sondern zusammengeschustertes aus vorhandenen Filmen, als eine Parodie. Das Kostüm des Helden ist dem vom Spiderman ähnlich, allerdings in Grün gehalten und statt der Spinne ist die Liebelle als Muster angebracht. Es gibt überhaupt nichts übertriebenes zu sehen, keine spektakulären Hochhausstürze, ohne sich dabei zu verletzten. Hacktische Bildschnitte, wo man das Geschehen nicht so richtig verfolgen kann, sind ebenfalls nicht vorhanden. In die Heldenrolle schlüpft Drake Bell, der den Rick Riker spielt, wobei er einen Topfschnitt der 80er Jahre hat und seine Außenseiter-Erscheinung ist um Längen treffender, als 3-Tage-Bart Spiderman Tobey Maguire zuletzt. Als Bösewicht wird Christopher McDonald ganz ordentlich agieren. Die weibliche Rolle nimmt Sara Paxtonso ein, welche so wie alle Nebendarsteller zufrieden stellen, wobei man auch Pamela Anderson noch für gewinnen konnte.

      Ob dieser Film von den aktuellen Maistreamjüngern und deren Kritikern angenommen wird, wag ich stark zu bezweifeln, dafür wird einerseits zu viel Verarscht und anderseits ist der Film wohl auch zu kurz gehalten, für mich allerdings bestens abgestimmt, somit man nicht mal ansatzweise Langeweile präsentiert bekommen, aber vor allem dürfte wohl die ausgebliebene Effekthascherei für Verunstimmung sorgen, es gibt nämlich nichts dergleichen, das gebotene wie ein Bus der aufgehalten wird, sieht sogar "Troma" mäßig billig aus.

      [film]8[/film]


      Trailer:


      Deutsche DVD Fassung: 12.01.2009 ( Verleih: 17.12.2008 )

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Habe ich heute gesehen und fand ihn jedenfalls lustig und jenseits des guten Geschmacks, wie immer wenn irgendwer mit dem Namen Zucker seine Hand im Spiel hat. Ich als alter "Nackte Kanone"-Fan hatte jedenfalls Spass. Man konnte auch noch einmal Leslie Nielsen in Action sehen. Nicht jedermanns Sache, aber zotig und lustig. So können Feierabende auch mal ausklingen. lol
      [film]7[/film]
      ***************************************************************
    • Der einzige, der mich von dieser "...... - Movie" Reihe überzeugen konnte. Neben Scary Movie echt ein Glanzstück dieser Serie! Ich konnte gut lachen.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Es gab neben Scary Movie eigentlich nur einen guten Film dieser Reihe, und das war "News Movie".
      Der ist eigentlich besser als alle Sary Movie Teile. Da hat man sich bei den Gags zumindest noch Mühe gegeben.

      Superhero Movie habe ich vor Jahren einmal gesehen, dank Leslie Nielsen würde ich ihm heute noch 2-3 Punkte geben.
      What fools these Mortals be!
    • Scary Movie fand ich schlechter. Kann man eigentlich kaum vergleichen, da hier auf schwarzen Humor Wert gelegt wird, wie bei Nackte Kanone. Scary Movie hat einen anderen Humor, zumindest größten Teils. Richtig derb schlecht sind aber die ganzen Fantastic Movie, Disaster Movie oder die Twilight und 300 Verarsche von Jason Friedberg & Aaron Seltzer, dass ist der absolute Kitschmüll. News Movie
      kenne ich nicht, muss ich mir mal leihen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ich fand nur den ersten Teil lustig. Superhero Movie fand ich aber weitaus schlechter. Darunter kommt nur mehr Meet The Spartans. Andere ....Movie Teile sehe ich mir sowiso nicht mehr an, ich kann meine Zeit besser vergeuden.
      What fools these Mortals be!
    • Die hab ich auch nicht durchgeschaut, nur 2 angerissen das hat gereicht ums zu beurteilen. lolp Scary Movie kenne ich nur den 1. mehr muss ich davon nicht sehen, damals hab ich im TV mal noch einen angerissen, den fand ich aber ziemlich schlecht, die Fortsetzungen interessieren mich nicht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Scary Movie 1 bot, als Parodie auf Scream, zumindest noch eine durchgehende Geschichte. Natürlich ist es schwer, die an sich schon ironischen Szenen in Scream noch zu parodieren. Das gelingt Scary Movie dann auch nicht. Aber immerhin kommt der Film soweit ich mich erinnern kann, noch ohne Fäkalhumor aus. Die weiteren Teile versuchen so zwanghaft alles zu parodieren, was aktuelle in Film und Popkultur unterwegs ist, dass sie sich eigentlich nicht mal mehr die Mühe machen, eine durchgehende Geschichte zu erzählen (wäre sie zumindest noch ordentlich kopiert wie beim ersten Teil). Deswegen kann man sie getrost nicht ansehen^^.
      What fools these Mortals be!
    • Also das selbe wie die ganzen Jason Friedberg & Aaron Seltzer Filme.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Genau. Wie gesagt, News Movie (OT: The Onion Movie) ansehen. Hat mit den übrigen Movie Filmen absolut nichts zu tun.
      What fools these Mortals be!
    • Der letzte Gag musste natürlich aus Die Nackte Kanone kommen. Egal, amüsiert habe ich dennoch. Manche Gags sind leider auch sehr albern und ohne Leslie Nielsen wäre das ohnehin nichts gewesen. Sehr zuckeresk fand ich die umgefahrenen Kinder vom Spielplatz, die am Auto "klebten". Die Superheldenparodie zielt klar auf die Spider-Man-Filme von Sam Raimi. Wer die nicht gesehen hat, wird kaum was zu lachen haben.

      7 von 10 Strampelanzügen