Paris by Night of the Living Dead (Kurzfilm)

    • Paris by Night of the Living Dead (Kurzfilm)

      Produktionsland: Frankreich
      Produktion: Olivier Bach, Eric Fantone
      Erscheinungsjahr: 2009
      Regie: Grégory Morin
      Drehbuch: David Neiss
      Kamera: François Reumont
      Schnitt: Noémie Moreau
      Spezialeffekte: -
      Budget: -
      Musik: Erwann Kermorvant
      Länge: ca. 12 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Karina Testa, David Saracino, Dominique Bettenfeld, Christophe Lemaire





      Inhalt:

      Paris ist von Zombies überrannt. Adrienne und Richard gehören zu den wenigen Überlebenden. Trotz alledem wollen sie heiraten. Als Richard kurz nach der Hochzeit bei einem blutigen Kampf gebissen wird, muss sich Adrienne fragen, ob die Phrase "... bis dass der Tod euch scheidet" in solchen Zeiten überhaupt noch gilt.


      Trailer:


      Myspace: myspace.com/frenchzombie


      Deutsche DVD Fassung: 19.08.2010 (Verleih: 12.07.2010) Ascot Elite



      Meinung:

      Die Zombies haben mittlerweile Frankreich überrollt und die Hauptstadt Paris erobert.
      Schnell geheiratet und sich versprochen, auch als Untote noch zueinander zu stehen, wird uns ein junges Paar präsentiert, was im weiteren Verlauf dann für Dramatik sorgen darf. Kurz nach der Vermählung wird der Pfarrer gemeuchelt und der Kampf des jungen Paares, die sofort ihre schiesswütigen Knarren zücken, darf beginnen. Die blutigen Morde sind kreativ, wie ein Gewehrlauf, der in der Augenhöhle stecken bleibt. Vor allem Köpfe werden ganz schön zerschmettert. Strecken weise ist die benutzte CGI zwar ersichtlich, dass gorige Treiben macht aber Spaß.

      “Tokyo By Night Of the Living Dead” wird im Abspann noch erfreulicherweise angekündigt, ob sich der Kauf eines solchen Kurzfilmes allerdings lohnen könnte, steht auf einem anderen Blatt und sollte jeder für sich entscheiden. Zumindest gibt es hier all dies, was eine große Produktion größten Teils in 80 Minuten verpacken kann als Kurzfilm, mit reichlich DVD-Bonusmaterial inklusive.

      [film]7[/film]
    • Sehr schöner und splatteriger Kurzfilm der auch sehr rasant inszeniert wurde.Die CGI-Effekte sind wie immer Geschmacksasache wobei sie mich hier nicht weiter gestört haben.Hierraus sollte man mal einen richtigen Spielfilm machen, ich denke der Regisseur hat durchaus Potential ich hoffe das da noch mehr von kommt.Der Film ist schon recht günstig zu bekommen und das Bonusmaterial ist reichhaltig.Ich habe den Kauf keinesfalls bereut.
    • Ich habe mir diesen Streifen vor einigen Tagen angesehen und war begeistert. Die Effekte sind gut bis sehr gut, die Schauspieler haben sowas wie Talent und die ganze Szenerie ist außerordentlich witzig. Der Film nimmt sich selbst nicht Ernst und das ist wirklich hervorragend anzusehen.

      Auch die Stimmung im Film paßt hervorragend. Wenn man mal vom Anfang absieht, ist die einzige Szene die etwas Ruhe in den Film bringt eine kleine Szene in den Pariser Katakomben (eine der wenigen prominenten Kulissen die nicht aus dem PC stammen). Das fand ich äußerst gelungen, da dies eines der größten Beinhäuser der Welt ist und durchaus eine nette Anspielung auf eine globale Apokalypse.

      Ich kann den Film nur wärmstens Empfehlen und hoffe auf einen Spielfilm oder auf einen Teil 2 (Anspielungen darauf gibt es ja am Ende des Films).

      [film]9[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Als Freund von Kurzfilmen habe ich mich nach den vielen guten Kritiken doch sehr auf Paris by Night of the living Dead gefreut. Nach einer doch recht langen Warterei hielt ich die DVD dann endlich in den Händen und erführ eine herbe Enttäuschung. Der Film geht ca. 12 Min. von denen ca. 4 Min. reine Credits sind. Der Film hat nen schrecklichen Blaufilter, wirkt einfach nur dahingeklatscht und ist Storytechnich voll für den Allerwertesten. Auch Shortfilme können eine gute Geschichte haben, oder im Fall eines Zombieflicks wenigstens interessant inszeniert werden. Doch bis auf viele verdammt billige Gewaltspitzen hat Paris by... absolut gar nichts zu bieten. Keinerlei Spannungsaufbau, keine Geschichte, rein gar nichts. Obwohl ich hirnlosen Gewaltdarstellungen nicht abgeneigt bin, ist für mich Paris by Night of the Living Dead absolute Zeitverschwendung!!!

      [film]2[/film]

      Wer trotzdem Interesse hat, kann sich vor dem Kauf bei YouTube ein Bild von dem Werk machen, denn da kann man ihn in voller länge sehen...