Die Brücke - Transit in den Tod

    • Die Brücke - Transit in den Tod



      Alternativer Titel: Bron bzw Broen
      Produktionsland: Schweden/Dänemark
      Produktion: SVT1, DR1
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Henrik Georgsson, Charlotte Sieling und Lisa Siwe
      Drehbuch: Camilla Ahlgren, Måns Mårlind, Hans Rosenfeldt, Nikolaj Scherfig und Björn Stein
      Kamera: Jørgen Johansson, Olof Johnson und Ari Willey
      Schnitt: Sofia Lindgren, Kristofer Nordin und Margareta Lagerqvist
      Budget: ca.
      Musik: Hollow Talk von Choir of Young Believers
      Länge: ca. 60 Minuten pro Folge bei 11 Folgen
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Sofia Helin: Saga Norén
      Kim Bodnia: Martin Rohde
      Dag Malmberg: Hans Petterson
      Christian Hillborg: Daniel Ferbé
      Ellen Hillingsø: Charlotte Söringer
      Magnus Krepper: Stefan Lindberg
      Puk Scharbau: Mette Rohde
      Emil Birk Hartmann: August Rohde
      Dietrich Hollinderbäumer: Göran Söringer
      Maria Sundbom: Sonja Lindberg
      Morten Suurballe: Bjørn Rasmussen
      Martin Norén: Lasse Jönsson

      Handlung:

      Auf der Öresundbrücke wird eine Leiche gefunden, dort treffen der dänische Kriminalkommissar Martin Rohde und die unter einem Asperger-Syndrom (leichte Form des Autismus) leidende schwedische Kriminalkommissarin Saga Norén aufeinander, da die Leiche genau auf der Grenze zwischen Dänemark und Schweden abgelegt wurde.
      Scheint es zu Beginn noch so, dass es sich um die Leiche einer Malmöer Stadträtin handelt, stellt sich wenig später heraus, dass der untere Teil des Körpers von einer Kopenhagener Prostituierten stammt, die 13 Monate zuvor getötet worden war.
      Diese Leiche war länger als ein Jahr eingefroren worden, um den Fall zu lösen, müssen die beiden Kriminalkommissare zusammenarbeiten

      Ergänzungen:

      2012 wurden sowohl von amerikanischer Seite als auch von britisch-französischer Seite Pläne von Neuverfilmungen bekanntgegeben.

      Die US-amerikanische Verfilmung The Bridge – America wird seit dem 10. Juli 2013 vom Sender FX ausgestrahlt. Sie spielt auf einer Brücke zwischen Ciudad Juárez (Mexiko) und El Paso, Texas (USA). Hauptdarsteller sind Diane Kruger, Demián Bichir und Matthew Lillard.

      Die Ausstrahlung der britisch-französischen Version The Tunnel bzw. Le Tunnel auf Sky Atlantic und Canal+ soll noch 2013 beginnen. Anstatt einer Brücke steht hier der Eurotunnel im Mittelpunkt. Hauptdarsteller werden Stephen Dillane und Clémence Poésy sein.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: Die Brücke – Transit in den Tod

      Man kennt sie ja, diese sehr guten Skandinavischen Krimis, viele unserer Produktionen bestechen hauptsichtlich durch Langeweile, die Nordlichter machen es immer häufiger vor wie es geht.
      Die Brücke – Transit in den Tod macht dabei keine Ausnamhe sondern besticht mit insgesamt 11 Stunden Laufzeit mit durchgehender Spannung.
      Ein Ermittler Duo das nicht zusammenpasst, sich zusammenrauft, findet und sich glaubhaft ergänzt.
      Neben der eigentlichen Handlung gibt es viele Nebenstränge die passend eingefügt werden.
      Für alle Krimifans ein muss. [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Auch richtig gut und wahnsinnig spannend.
      Hoffe es geht mit einer zweiten Staffel weiter, bin aber auch auf die anderen Versionen gespannt, die hoffentlich keine 1 zu 1 Remakes sind.
      Der Baron vergibt
      [film]8[/film]


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Wobei ich bei der US Version alleine schon durch die Hauptdarstellerin "Diane Kruger" nichts erwarte, dann doch fast lieber Till Schweiger goes Hollywood. 8)) :46:
      Wie diese Filmische Katastrophe es durch die Betten Los Angeles geschafft hat berühmt zu werden ist unglaublich.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich finde Diane Krüger nicht so schlecht, wie immer alle sagen, sie kann sich halt nicht richtig synchronisieren (hab sie noch nicht auf englisch gehört), das war ja auch Franka Potentes Problem.
      So geil ist sie ja auch wieder nicht, dass sie sich so weit nach oben vögeln hätte können, da gibts ganz andere.
      Sie dreht ja auch viel in Frankreich, vielleicht wars da so.

      Als Saga kann ich mir sie ganz gut vorstellen, wenn sie da nicht überzeugt, dann werde ich meine Meinung wohl revidieren.


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • lol nö das die so Geil ist kann ich auch nicht sagen, deshalb ja doppelt Schande.
      Schauspielern kann sie nicht, dafür enorm doof gucken, für die wirklich guten Deutschen Akteurinnen muss das sehr bitter sein, hier die ätzende Ferres als TV Star, die Neubauer die alles dreht und die Krüger in Hollywood, unglaublich.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Werd mir eh demnächst die Basterds nochmal im Original reinziehen und dann mal auf DK achten, wie gesagt, ich glaube es liegt viel an der Synchronisation.
      Habe sie in dem sehr coolen Bad Bad Things gesehen und da wurde sie fremdsynchronisiert, da überzeugt sie.


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Staffel 2 startet am 16.3.14 um 22.00 im ZDF!!! :6: :6: :6: :6:
      Bin sehr gespannt und freu mich wie ein Schnitzel!


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Gute Neuigkeiten. :3:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gestern am 16.03.2014 hat die Ausstrahlung der 2.Staffel auf dem ZDF begonnen.

      bruecke.zdf.de/Die-Br%C3%BCcke/Die-Br%C3%BCcke-6069150.html
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von BaronVictorFrederickVonLeppe:

      zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/v…ransit-in-den-Tod-%281%29

      gleich zum schauen.


      Heute wahrscheinlich letzte Chance um die erste Folge der zweiten Staffel in der Mediathek zu schauen.
      Um 22.00 Uhr gibts dann Folge 2!

      Es geht auf jeden Fall spannend weiter und schließt auch an die Handlung der ersten Staffel teilweise an, wer die also noch nicht gesehen hat, unbedingt nachholen!
      Sagas Macken kommen noch stärker zur Geltung ohne dabei in Coopersche Dimensionen zu stoßen.


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Ich nehme es auf und ziehe mir die dann hintereinander weg rein. :3:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hier kann man sich die ersten vier Folgen in Spielfilmlänge nochmal legal und gratis anschauen, bevor es nächsten Sonntag dann das Finale gibt:
      bruecke.zdf.de


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Die ersten beiden Folgen der dritten Staffel gesehen, da ist kein Qualitätsverlust erkennbar, macht wirklich Spass.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hochspannend das Finale der vierten Staffel in der alles aufgeklärt wird.
      Zwar sehr komplex und ich habe nicht wirklich alles nachvollziehen können, vor allem nicht Kommissar Zufall, aber dennoch ein echtes Vergnügen.

      [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...