Mad Max 4 - Fury Road

    • hihi .. ich war beim 3. gleich am ersten Tag in der ersten Vorstellung .. aber OHNE Tina Turner hätt ichs sicher NICHT ausgehalten ..... :0:
    • Ich habe mir mit Freunden am Wochenende nochmal alle drei alten Teile hintereinander angeschaut und meine jugendliche Enttäuschung von damals ist nur stärker geworden: Teil 3 kann in meinen Augen echt gar nichts. xD Die ersten zwei fande ich hingegen damals schon großartig und so ist es auch heute noch. :)

      Gestern konnte ich die Pressevorführung vom neuen besuchen und meine Meinung dazu gibt es hier.

      Kurzfassung: Eine endlose Verfolgungsjagd, wahnwitzig und imposant. Leider hat mich dieser typische Orange/Blau Look wieder enorm gestört. :/


      Movienerd.de
      Aktuelle Filmkritiken, Retros, Festivalberichte und mehr...

      Movienerd.de auf Facebook
    • Ich war am Anfang und bin es vielleicht auch jetzt noch,ein wenig skeptisch,MAD MAX ohne MEL GIBSON,kann das überhaupt gutgehen ???
      Die Trailer machen aber irgendwie Lust auf mehr,nur der MEGA Blockbuster Charakter will mir nicht so richtig gefallen,weshalb ich mir den Film auch nur anschaue,aber von einem Kauf Abstand nehmen werde.
    • Ohne Mel Gibson ist Mad Max wenn überhaupt nur die halbe Miete! Sieht jetzt schon nach nem Spektakel ohne Flair aus. Passend für die heutige Zeit eben. Doomsday hats bereits vorgemacht. Grosses Kino aber ich wage zu bezweifeln ob Mad Max 4 an die rauhe Grundstimmung vom Originalen herankommt was die Teile m.u. zum Kult werden ließen. Härter & Größer ist nicht zwangsläufig besser. Pure Effekteshow ohne qualitativen Biss. Vlt. bin ich einfach nur zu alt für sone Scheiße, oder schlicht zu sentimental angehaucht. Aber Mel Gibson fehlt und das tut verdammt weh!

      Realistisch gesehen wird Fury Road vom Trailer her schon sein Mainstreampublikum finden und ordentlich für Kohle sorgen. Aber das steht zum Glück nicht zwangsläufig für gute Qualität.
    • Habe den Film gestern gesehen, ich fand den Film einfach GEIL !!!

      Klar Sind Teil 1 und 2 Kult, teil 3 ist einfach nur Schrott!

      Der neue Film ist wirklich Klasse, vor allem nicht künstlich gekürzt um bei einer Freigabe ab 12 mehr Menschen ins Kino zu bekommen.
      Fazit! Ein Film den man gesehen haben muss, Charlize spielt Ihre Rolle TOP!!
    • schaltet man das hirn aus und stört sich nicht an der irre umfangreichen story lolp bekommt man ein aktionspektakel geboten das sich gewaschen hat :) kostüme, aufmachung, handgemachte aktion und der sound sind allererste sahne !!! (muss ich zugeben obwohl ich die alten 3 filme überhaupt nicht ausstehen kann...)

      [film]8[/film]
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Der vierte Teil der Reihe erzielte zwar am Wochenende mit 44,4 Mio $ keinen furchtbaren Start in den USA, wurde aber von der Teenie Konödie Pitch Perfect 2 die auf über 70 Mio $ kam vernichtend geschlagen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Überrascht, mal sehen wie er sich nach den bisherigen fast komplett guten Kritiken in Woche 2 schlagen wird. Denke da könnten Zahlen weiter ansteigen. Je schneller er ausm Kino kommt, je schneller kommt er auf Scheibe. Mal sehen fürn kleinen Preis nehm ich den mit, wenns die Uncut auf DVD schafft.
    • Allerdings hab ich beim überfliegen jetzt öfter gelesen das die Story kaum vorhanden ist, also wie bei den meisten neuen Actionfilmen. Wahrscheinlich haben selbst die Amies diesen Kram jetzt langsam satt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Habe den Film gestern gesehen - und seit langem mal wieder im Kino.
      Ich halte es sonst wie einige in den Vorposts und schaue mir Filme nur als HD aus dem Netz an.
      Hätte ich hier mal auch machen sollen, mußte mich aber dem Familienzwang beugen.

      Die ersten beiden Mad Max-Teile fand ich genial. Vor allem Mad Max 2 ist kaum zu übertreffen.
      Teil 3 mit der afroamerikanischen Sängerin und den vielen Kindern war dummes Zeug.

      Und nun kommt ein Re-Image von Teil 2.
      Viel habe ich erwartet.

      Ich lasse mich mal über die Handlung nicht weiter aus, denn die würde in eine Zeile passen.

      Zum Positiven:

      Was bei Mad Max 2 im Gedächtnis bleibt, ist die Verfolgung am Ende. Das wirkte und war krönender Abschluß einer sich langsam aufbauenden Handlung.
      In Mad Max 4 hat man auf so etwas Störendes wie Handlung weitgehend verzichtet und einfach nur eine reine Verfolgungsjagd inszeniert. Das kommt auch gut. Die Action-Szenen sind brilliant. Es knallt, explodiert und fetzt an allen Enden.

      Nun zum Negativen:

      wie schon gesagt - Handlung ist überschaubar.
      Auf Charakterzeichnung wird völlig verzichtet. Mad Max wie wir ihn kennen und uns vorstellen - nämlich ein selbstsicherer Überlebenskiller, der immer die Nase vorn hat - gibt es hier nicht. Im ersten Drittel sehen wir einen Max, der als hilf- und wehrloses Opfer durch die Gegend geschubst wird. Auch als er sich später befreien kann, hören wir meist nur Grunz- und Knurrlaute von ihm.
      Die anderen Charaktere sind ebenfalls überzeichnet - ein böser, fieser Gangleader, der eine alberne Maske trägt und mich etwas an Karl the Butcher aus Violent Shit erinnerte. (Ok. die Maske von Homungous aus Mad Max 2 war auch nicht der Weisheit letzter Schluß).
      Bei der irren Verfolgungsjadd sehen wir viele, bekloppte Gangmembers - einige davon sind ständig am Trommeln oder am E-Gitarre spielen. Sogar dann noch, als um allen herum die Fahrzeuge in die Luft gesprengt werden.
      Auch zwischendurch gibt es so einige Slapstick-Einlagen, die eher in einen dumpfen Adam Sandler-Film gepaßt hätten.
      Die Beziehungen der Charaktere untereinander ist absolut unglaubwürdig. So trifft Max auf Emperor Furiosa (!) und sie sind Todfeinde. Aber schon kurz darauf vertrauen sie sich ihr Leben an. Gleiches gilt für einen versprengten Gangmember (Warboy), der unbedingt seinem Führer gefallen will, dann aber schon bald Max und seiner Truppe hilft.

      Das 3D ist nicht stereoskopisch, sondern konvertiert. Von daher sollte man sich überlegen, ob man die 5 Euro Extrakosten zahlen will. Die 2D-Fassung reicht völlig aus.

      Wem das Ende von Mad Max 2 nicht lang genug war und wer einfach nur mal Lust auf eine toll inszenierte Verfolgungsjagd hat, dem könnte der Film gefallen.
      Wer einen beinharten Mad Max-Film erwartet mit Max als Hauptperson, der sich gegen den Rest der Feinde stemmt - der muß hier einige Erwartungen fahren lassen.

      Für mich eine herbe Enttäuschung.

      [film]5[/film]

      [GORE]2[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Zwar ist es noch nicht bestätigt, aber zumindest Teil 2 des neuen Mad Max wird kommen, George Miller verriet zudem den Titel - "Mad Max: The Wasteland" - das Drehbuch ist bereits fertig.
      Jetzt wird nur noch auf grünes Licht seitens des Studio gewartet um mehr zu verraten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Also ich bin direkt am Erscheinungstag mit Kumpels ins Kino gegangen.
      1 Kino hat ihn tatsächlich in 2D gezeigt, also ab dahin, den 3D Mist brauch ich nicht.
      Als Fan der alten Filme habe ich recht wenig erwartet und ich wurde eines besseren belehrt.

      Es gibt fast 2h nur Action auf der Fury Road, die Characktere sind allesamt gut durchdacht.
      Immortan Joe mit seiner Maske und dem Panzer
      Furiosa mit ihrem Arm.
      Klar wird keine große Story erzählt aber muss es das?
      Nein definitv nicht. Die Story ist in 2 Sätzen zusammengefasst und dann gibt es nur noch Action.
      Die Autos sind sehr gelungen, genau wie die Mopeds.
      Vor einem Versagen dort habe ich gerechnet, aber sie sind Klasse. Besonders der Musik-Laster mit dem Gittare Spieler, der die Massen antreibt.
      Ich war selten so begeistert die letzte Zeit im Kino.

      [film]9[/film]
    • So kann man das halt unterschiedlich bewerten.
      Gerade den Gitarren-und Trommellaster fand ich nun so was von bekloppt.
      Man muß keine große Handlung bringen, aber ETWAS wäre gut gewesen.
      Und einen Max, der der Situation gewachsen ist und nicht so ein wimmernder Zipfelklatscher wie in der ersten Hälfte.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Ich bin gespannt auf den Streifen, wie sich der alte Klassiker im neuen Gewand macht.
      Eine gute neue Umsetzung muss ja nicht schlecht sein.
      Den 2er hab ich letztens mal wieder im TV gesehen,
      ich kann viele alten Schinken nicht mehr mit gleichen Begeisterung
      sehen wie damals.


      Es würde mich mal interessieren ob sich der 3D Aufpreis lohnt.
    • Zwei Freundinnen sind praktisch nur wegen der 3 D Effekte ins Kino gegangen und waren sehr angetan, allerdings muss ich dazu sagen das es keine Filmfreaks im eigentlichen Sinne sind, aber während ihnen der "Männerfilm" ansonsten nicht sonderlich zusagte waren sie hier von 3 D begeistert.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das 3D ist nur konvertiert.
      Wirkt nicht wirklich. Es gibt 2 oder 3 Pop-Out-Szenen. Die sind aber mit dem PC eingefügte Effekte.
      Da der Film in 2D gedreht wurde, sollte man den dann auch nur in 2D gucken.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Sooo ... ich war grad *drin* ...
      da ich *normale* Kinos scheue wie die Pest (wegen dem immer unsäglicheren Publikum) und eigentlich nur noch zum FantasyFilmFest gehe, habe ich mir meinen Luxus -Einzel- Platz aufm Balkon, ganz vorne gegönnt, in dem Kino, in dem auch das FFF stattfindet. . .
      Lustigerweise genau DAS Kino, in dem ich vor 28 Jahren schon Mad Max II guckte (damals war das Kino aber noch so ein richtig runtergekommener BetonBunker ... *g) .. ebenfalls lustig, dass der Großteil des Publikums damals wohl noch nicht mal auf der Welt war, aber auch einige *graue*, kurz vor der Gehhilfe konnte man sichten.
      Naja, ich war gespannt wie nochwas ... hatte ich doch noch schlechte Erinnerungen an Mad Max 3 ... und . ich habs schon erwähnt .. *hust* .. ich bin ein totaler Mad Max II FANATIKER! ...
      so .. genug geschwatzt .. nu zum *Ernst* ...

      Ich fand ihn ......... öhm ...wie sag ichs ... GEIL ! ... Einfach PURE Unterhaltung .. er fetzt eigentlich von Anfang bis zum Schluss, .. naja, 10 Minuten sind mal drin, die sich wohl krampfhaft um ein bisschen Handlungsgewäsch und zwischenmenschliche Aufmerksamkeit bemühen .... ansonsten ist es eigentlich schiere Aktion ..
      Was einem da in die Augen gehauen wird, ist ja eigentlich schon fast zuviel des Guten... ich glaub nicht, dass es an meinem Alter liegt, aber ich kann mich jetzt schon an so vieles nicht mehr erinnern, weil es einfach ZU viel war ... und das auch noch wirklich gut gemacht....

      Ich hab ihn mir in 3D angesehen.. einfach um die volle Packung zu erhaschen, aber ich glaube meinen Vorkritikern, dass das definitiv NICHT nötig ist .. ehrlich gesagt, hat es mich teilweise sogar visuell ein wenig überfordert, ...

      Meinem Liebling, Teil 2 wird er definitiv NICHT den Rang ablaufen.. dazu ist er stellenweise einfach ZU albern, zu abgedreht ... allerdings um Lichtjahre besser als Teil 3.. da ist gar kein Vergleich! .....
      Ein paar Minuten fehlen mir, denn ich hatte so einen Lachkrampf, als die Gitarre so alleine in 3D im Saal schwebte .....

      Da der Film in diesem Kino nur in OV läuft .. muss ich sagen... ich hab vielleicht 3 Sätze verstanden ..... was die da im reinsten Ami Englisch nuscheln .. also ich weiss nich .... aber Handlung .. *abwink .. da könnt er auch in kirgisisch mit polnischen Wurzeln laufen ... egal

      Charlize Theron .. wow ... hat mir wirklich gut gefallen, in so einem überdrehten Film so eine *gefestigte* Rolle zu bringen ... hätt ich nicht geglaubt.. ich mochte sie !! wirklich sehenswert ..

      Tom Hardy ist für mich eh ein klasse Schauspieler .. verstanden, ausser, dass er Max heisst, hab ich nicht sehr viel mehr .. mit dem könnt ich mich bestenfalls nach 3 Mass Bier auf dem Oktoberfest unterhalten .... :0:

      Was mich WIRKLICH gestört hat .. WO zum Geier war seine Knieschiene???? .. der Film sollte ja direkt an Teil 2 anschliessen .. Wunderheiler??? ...

      und .... da fiel ich ja aus allen Wolken .. ein kleines Zuckerl ...

      Immortan Joe .. der Kerl mit der tollen Zahn Maske ... wisst Ihr, WER das ist???....
      das ist .... Hugh Keays-Byrne .. .und DER ist ......... *festhalten* ..
      TOECUTTER aus Mad Max !!!!!!! .. wenn das kein Insider Gag is !!!!!

      und abschliessend .. wer nen miesen Tag hatte und sich wirklich mal durch die Augen das Hirn freipusten lassen will ... der MUSS da rein! .. und der Film MUSS im Kino .. ob in 3D oder *normal* .... meiner Meinung nach jeden Cent wert.. soviel Unterhaltung im wahrsten Sinne hab ich schon lang nicht mehr gesehen ....
    • Tom Hardy verkörpert Mad Max so dermaßen schlecht das es kaum schlimmer geht.Auch sein Schauspielerisches Talent hier im Film lässt sehr zu wünschen übrig.Storytechinisch gibts nicht viel zu schreiben da keine vorhanden bzw fast keine.Der einzige Lichtblick am Film selber war das der Film Mad Max hieß und Charlize Theron die eigentliche Hauptrolle im Film hatte, die sie auch hervoragend gespielt hat.Was mich auch sehr störte waren die Mädchen die mit ihr unterwegs waren, die sahen so dermaßen perfekt aus, das es schon wieder unatürlich wirkte.Und voralem spielt sich das ganze Szenario in der Wüste ab, klar da geht Schönheit und Kosmetik vor is klar...Die letzten 20 Minuten an Actionreicher Verfolgunsjagd retten den Streifen gerade noch so das ich ihn doch noch irgendwie positiv bewerten kann, mit sehr viel Bauchschmerzen.Für mich definitiv kein würdiger Nachfolger der Mad Max Trilogy.Ich habs ja schon gesagt bevor der Streifen anlief, ohne Mel Gibson funktioniert Mad Max einfach nicht.
      [film]5[/film]

    • Oh Gott! No Hirn Brainer der übelsten Sorte. Auf der Habenseite sind sicher das sehr schräge und apokalyptische Design, das lässt die alten Mad Max Filme schlicht weg blass aussehen, dazu sind die zahlreichen Mädels ganz süß(!) anzuschauen.

      Auf der anderen Seite sind diese dummdöselig lauten Biertrinker-Dialoge vom allerfeinsten, nicht als Trash tauglich, da es keinen Witz gibt. Das ist echt einer dieser Optikblender mit viel Geschrei auf Bierdeckelniveau alla „300“ trifft auf „Sucker Punch“ der von der Masse Heute total gefeiert wird, eine Masse die selbst nur noch auf Oberflächlichkeiten achtet. Dieses Werk hat überhaupt keine Seele im Drehbuch stehen, dass auf eine Din A4 Seite gepasst hat und ist damit noch schlechter als der miese Jenseits der Donnerkuppel, selbst die spaßig(?!) viele Action die am Computer gut mit erzeugt wird, sorgt bei 2 Stunden Spielzeit für Langeweile, ausser man ist mit Kumpels am lauten feiern, nicht nur dies, es ist anstrengend das laute Krach-Bumm-Bumm wirklich zu schauen, wenn man wenigstens wegnicken oder melancolisieren könnte, so wie beim Original. ;-) Die Dialoge der blassen Darsteller aka Schaufensterpuppen werden vollkommen bierernst runter gerasselt, es entsteht zu niemanden an Charaktere ein Bezug, die meisten wirken eh wie aufgrdrehte Zombies auf Droge die dann in ihrer Downphase emotionslos reden. Die Action basiert eigentlich fast ausschließlich nur auf LKW-Monstertruck-Panzer Kampfszenen in der Wüste, kaum direkte Kämpfe, man weiß oft nicht so recht wer wen nun zerstört. Ich hab damals die Monstertruckkämpfe mit Grave Digger und co. geliebt und würds auch Heute noch feiern, wenns im Free TV laufen würde, da hat man wenigstens gut den Durchblick gehabt und dies hat wirklich Spaß gemacht, nicht so wie hier dieses Machwerk. Es gibt an Inhalt auch sonst nichts zu berichten, die einen fahren mit den Trucks vor und die anderen hinter her, dass bis zum Filmschluß.

      Derweil will technisch nicht alles überzeugen, einige Bluteffekte sehen aus wie mit Farbeimer hellrot rein geschüttet, ein Babybauch einer glatten Schönheit ist gar verformt, das er an den Kopf der Aliens aus Bad Taste erinnert, so unecht sieht es aus. Trotz der schönen Wüste, sie sieht an allen Ecken und Enden so gleich aus wie Facebookseiten und das wirkt mit der Zeit trotz ansprechender Struktur unlebendig.

      Der Film macht einfach nur Aggressiv, weil er kein Leben hat und nur durch lautes Brüllen und Krach Unterhaltung generiert. Dann lieber den guten Doomsday noch mal reinlegen, der hat bei schneller Action solch schräge Outfits zu bieten wie hier, dazu mehr Brutalität und vor allem mehr Story.

      Eine Gurke an Dummdöselstoff! Eine Ode an die Oberflächlichkeit und Massenverdummung des größeren Teils der Gesellschaft!

      Gewalt ist nur ein Stummer Schrei nach Liebe, deine …

      [film]1[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Komakopf:
      Bei der irren Verfolgungsjadd sehen wir viele, bekloppte Gangmembers - einige davon sind ständig am Trommeln oder am E-Gitarre spielen. Sogar dann noch, als um allen herum die Fahrzeuge in die Luft gesprengt werden.


      Dies hat mich an die miesen Alternative/Heavy Metal Bands von Heute erinnert, die alle Iron Maiden erreichen wollen und schon beim Ton versagen. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Doom, dieses Mal sind wir größtenteils einer Meinung. Ich fand die Action zwar sehr unterhaltsam (da hätte ich locker eine [film]8[/film] vergeben), aber das war sogar für mich ein zu viel. Kaum Story, Dialoge zum weghören, lediglich Bumm und Peng. Den Metal-Truck fand ich aber irgendwie cool^^. Wenn der Film wenigstens eine Story hätte und nicht nur Action, dann wäre er vielleicht was geworden. Ich hoffe auf eine Extended Version die das massiv korrigiert....

      [film]3[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Hätte nicht gedacht das du den schlecht finden würdest, so wie der gefeiert wird. Für mich der schlechteste Actionfilm des Jahres. Auch so ein Film der in 5 Jahren nur noch [film]4[/film] bei imbd haben wird und nur noch 1er Bewertungne kassiert und als Ramsch zählt, so wird es kommen. lolp Der Truck und die Outfits allgemein haben mir aber auch gefallen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ist mir egal wie ein Film "gefeiert" wird. Darauf habe ich noch nie geachtet. Übrigens: ich schaue mir eigentlich jeden Blockbuster im Kino an. Wenn ich den nicht direkt in den erste 2 Wochen bewerte, dann kannst du davon ausgehen, dass ich den scheisse finde^^. Ok, Jurassic World muss ich noch sehen. Ich weiß nur nicht wann ich das schaffe.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu:
      Ok, Jurassic World muss ich noch sehen. Ich weiß nur nicht wann ich das schaffe.


      Der lohnt auch nur im Kino, ist aber wenigstens lustig.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Film hat mir genau das geboten, was ich erwartet habe.
      Guckt sich einer von Euch ernsthaft Mad Max wegen seiner Story an?
      Ich bekomm hier fast zwei Stunden Action, Expolsionen, und zünftige Postapokalypse mit einem Augenzwinkern (Gitarrenspieler sag ich nur).
      Ok, über die Interpretation vom Protagonisten kann man wirklich streiten :)
      Ansonsten zurücklehnen, Hirn abschalten, Eier baumeln lassen und Spaß haben

      [film]7[/film]
    • Original von Duront:
      Guckt sich einer von Euch ernsthaft Mad Max wegen seiner Story an?


      Sowas wie ne Story war im Original noch vorhanden und ließ sich überraschend gut fortsetzen. Ich finde die Mischung machts, nichts gegen Gekröse aber von einem Film wie Mad Max erwarte ich schon etwas mehr als seelenloser Stumpfsinn heutiger Konsumenten angepasst, wo jedlicher Hauch von Anspruch flöten gegangen ist, denen wir ein solch qualitativ herzlos am Fließband produzierten Quark doch im Endeffekt verdanken!
    • Original von Black_Cobra:

      Original von Duront:
      Guckt sich einer von Euch ernsthaft Mad Max wegen seiner Story an?


      Sowas wie ne Story war im Original noch vorhanden und ließ sich überraschend gut fortsetzen. Ich finde die Mischung machts, nichts gegen Gekröse aber von einem Film wie Mad Max erwarte ich schon etwas mehr als seelenloser Stumpfsinn heutiger Konsumenten angepasst, wo jedlicher Hauch von Anspruch flöten gegangen ist, denen wir ein solch qualitativ herzlos am Fließband produzierten Quark doch im Endeffekt verdanken!


      Dem kann ich nur zustimmen. Die Kinofilme damals, auch im Actionberreich hatten eine gescheite Story. Mad Max 1 war vielleicht weniger Popkornkino da weniger Action dann als Teil 2 aber Story war auf jedenfall gut vorhanden.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Genau und heute zählt Mad Max als Kult. Damals steckte noch Herzblut drin, es is einfach nur zum kotzen wie einstige Qualität inzwischen lieblos runtergekurbelt wird! Und wenns nur durch schlechte Effekte sind :11:
    • Wow, gute Kritik Doom...Kam selten zuvor vor, dass ich sowas sage, aber ich kann dir nachempfinden, wie du das meinst und kritisierst...Nun, mein Standpunkt ist ein Anderer, da ich eigentlich nur die pure Bummaction wollte...verstehen wir uns nicht falsch...deine Standpunkte, aus dieser Erwartung heraus sind absolut korrekt...der Film hat keine Seele...nicht als nachdenklicher Endzeitfilm, bei dem man melancholisch mit den Protagonisten mitfiebert.
      Aber ich hatte auch keinen zweiten The Road oder Book of Eli erwartet. Wenn Fallout verfilmt würde, erwarte ich so etwas.
      Aber hier bin ich dann gerne der grosse Dummdöselteil der Gesellschaft und feiere die laute, dreckige Autoschlachtplatte ab. Mehr wollte ich nicht...aber mit Hot Rod Action im Endzeitszenario kann man mich eh immer locken, egal wie bescheiden das Drehbuch ist...ich mag ja auch die ganzen neuen Death Race Filme.
    • Wird Heute mal Gesichtet, da ich nie der große Mad Max Fan war, könnte mir dieser doch gefallen lol Viel Action wenig Story kann doch auch bestens funktionieren, siehe Crank
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • @FUN

      Gut Dank. Für mich muss ein Film schon noch etwas mehr beiten, entweder mehr Humor oder mehr Härte. Solche Filme wie hier werden doch nur gefeiert weil sie optisch toll ausschauen, dass die schnelle Materialschlacht Spass machen kann, werd ich nie nachvollziehen können. Schon 300 fand ich sehr anstrengend zu schauen, der sonst von alle gefeiert wurde.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Kommt auch immer auf die Erwartungshaltung an...ich finde wenn man den Trailer gesehen hat, sollte man wissen, dass sich der Film peinlich oberflächlich auf Krawumms beschränkt. Und in der Hinsicht ist der Film eben bombastisch und macht alles richtig.
      300 empfand ich dort anders. Der wollte beides. Anspruch und opulente Action..und beides war peinlich..wobei mich dort diese Gemäldeoptik am meisten störte und es so steril, unlebendig und unauthentisch rüberkam.
      Mad Max macht für das was er sein will alles richtig. Aber ich kann deine Kritik verstehen.
    • Ich sehe so gut wie keine Trailer vorher. Zumindest wenn ich den Film auch schauen will.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Wow, was für eine Action Granate! :prop: Die vielen schlechten Kritiken kann ich nicht Verstehen! Mad Max glänzt mit wundervollen Bildern und einer Tollen Location. Ich gebe Fun in allem recht, wenn man einen Action Film erwartet wird man zu 100 Prozent nicht Enttäuscht sein!

      Kleiner Kritik Punkt, das jegliche Action in einer Verfolgungsjagd endet, da hätte man sich was einfallen lassen! Ansonsten ist Mad Max einfach toll, ein Orgasmus für Augen und Ohren!!

      [film]9[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Man könnte auch eine Kamera auf einer Brücke installieren und Aufnahmen von einem Autobahnkreuz machen. Auf der A7 fielen mir einige Standorte ein. Hätte dann den selben Effekt...
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • lolp da ist es selten so staubig ! ...
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!