Saw 5

    • Original von Ghostface:

      Ich habe heute meinen 5 Teil als Blu-ray bekommen,nur verstehe ich nicht warum die von Ascort Elite sind und nicht von Kinowelt(Studiokanal) was beim 6 auch zu trifft,weiss jemand warum??


      Du hast offenbar die Version aus der Schweiz erwischt, daran liegt das. Ist doch nicht tragisch, vom Inhalt her 1 zu 1 das Gleiche.
    • Wow, ich bin echt beeindruckt wie man so viele Fortsetzungen machen und immernoch die Spannung hochhalten kann.
      Mittlerweile ist das alles echt verworren mit den ganzen Zusammenhängen, was sind Rückblenden, wieso passiert das jetzt. Ich bin froh, dass ich alle Teile innerhalb weniger Tage anschaue weil es sonst glaub ich recht schwer ist der Story zu folgen.
      Ich habe übrigens mal wieder Probleme die beiden Cops auseinander zu halten, also den Guten und den Bösen. Sehen beide aus wie Halbgeschwister von Stallone lol

      Dieser Teil ist recht temporeich und auch spannend durch die vielen gesetzten Countdowns. Einige nette Szenen, Story ist wie bisher bei allen Teilen sehr gut durchdacht aber war für mich dann doch ein bisschen zu viel gewollt, also etwas hölzern da zwanghaft konstruiert (ich hoffe ihr versteht was ich meine^^).
      Aber insgesamt natürlich wieder klasse, deshalb

      [film]7[/film]
    • Nach dem Stöbern im Thread von Saw 4, musste ich mir mal die Meinungen zum eindeutig bisherigen schwächsten Teil durchlesen.
      Bin erstaunt, dass Saw 5 hier so gut noch wegkommt, denn für mich war er sehr vorhersehbar und im Vergleich zu den anderen recht banal.
      Mich hatte bisher ein Saw-Teil immer durch die überraschende Auflösung mit der dazu gehörigen Musik fasziniert, was hier völlig entfällt.
      Entgültige Wertung muss ich mir vor einer erneuten Sichtung verkneifen, tendiere aber zu <4
    • Was für ein Brett von Fortsetzung! Fans der Reihe wird hier wieder ordentlich Stoff inkl. plausiblen Informationen zu früheren Teilen geliefert. Nach und nach ergibt sich ein schönes Puzzle...
      Wobei das Ende von Teil 4 und der Anfang des 5. Teils mich etwas verwirrt haben (immer diese komplizieren Zeitsprünge, hehe), also das mit der Obduktion und so.

      Die Opfer sind hier btw. (sehe ich wohl anders als Doom :P) gut eingefügt und da sie sowieso das erste und letzte Mal vorkommen, spielt es doch eher eine untergeordnete Rolle, ob die jetzt mega die Performance (die in meinen Augen immernoch in Ordnung ist, gibts in dem Genre wesentlich schlechtere...) hingelegt haben oder nicht...
      Die Quintessenz des Ganzen ist nämlich eigentlich eine andere, finde ich zumindest.
      Aber hey, da habe ich wohl genauso wie Doom meine spezielle Ansicht. :P

      Nevertheless wird die Geschichte um das Erbe John Kramers gut und passend fortgeführt. Zwar tappt man dieses Mal nicht wirklich im Dunkeln, dafür weiß das Ende trotzdem erneut zu überraschen. Ich persönlich musste bei den hier gestellten Aufgaben noch etwas mehr als beim 4. Teil schlucken... allein schon das Pendelbeil und der Schluss! Oo
      Toll auch, wie die Kandidaten erneut an den Tests scheitern, weil sie diese nicht verstanden haben, echt bitter für sie.
      So nebenbei: Ich persönlich hatte zu Beginn ein wenig Probleme die lieben Herrn Hoffmann und Strahm auseinander zu halten, ein bisschen ham sie sich schon geähnelt :S
      Alles in allem kam mir Teil 5 kurzweiliger vor als sein Vorgänger, aber nicht unbedingt besser. Anders halt.

      Im Übrigen: Während andere sich an mangelnder Innovation und unwichtigen Charakteren stören, finde ich die Großzahl an passenden Orten für die "Rehabilitierungsmaßnahmen" und diese ganzen ausgetüftelten Fallen mit ihren Mechanismen und bla verwunderlich... :O
      ^(^.^)^
    • Nachdem man mit Saw 4 ein eher schwächeres Ende serviert bekommen hat, ist man bei Saw 5 wieder mit etwas mehr Innovation heran gegangen. Und mit Teil fünf gibt es auch wieder einen Regie wechsel, diesmal sitzt nämlich der Regie Neuling David Hackl auf dem Stuhl.


      Serienkiller Jigsaw mag tot sein, doch die perversen Folterspiele hören deswegen längst nicht auf. Als einem von Jigsaws Erben ist es nun an Detective Hoffman, das mörderische Treiben fortzusetzen. Hoffman nimmt fünf Menschen gefangen - die Feuerinspektorin Ashley, die Baubehördenmitarbeiterin Luba, die Stadtplanerin Brit, den Journalist Charles und den reichen Junkie Mallick und sperrt sie in eine Anordnung von Fallen, auf die sein Meister sicher stolz wäre.


      Nachdem zwar spannenden und unterhaltsamen, aber eher schwachen Saw 4 kommt hier wieder mehr Interesse für das Gezeigte auf. Die Schauspieler agieren wieder sehr gut und insgesamt ein wenig besser als im Vorgänger. Auch bekommt man hier Julie Benz aus der Serie Dexter zu Gesicht. Die Fallen sind hier wieder viel ausgetüftelter und reichen an den brutalen dritten Teil heran. In Rückblenden erfährt man einiges über vergangene Taten, doch ansonsten gibt es nicht sehr viel neues zu sehen. Die Story bleibt seinem Vorgänger treu und ist auf selbigem Standard, somit ist auch der berühmte Wow Effekte am Ende wieder eher mager ausgefallen, da es schon etwas vorhersehbar war.


      Fazit:

      Nach Teil 4 geht es wieder leicht bergauf, aber der richtige Hammer ist hier auch nicht gegeben. Trotz alledem ist Saw 5 wieder eine gelungene Fortsetzung die Spannung und Unterhaltung bietet.


      [film]6[/film]
    • Original von Mbwun:

      Was für ein Brett von Fortsetzung! Fans der Reihe wird hier wieder ordentlich Stoff inkl. plausiblen Informationen zu früheren Teilen geliefert. Nach und nach ergibt sich ein schönes Puzzle...
      Wobei das Ende von Teil 4 und der Anfang des 5. Teils mich etwas verwirrt haben (immer diese komplizieren Zeitsprünge, hehe), also das mit der Obduktion und so.

      Die Opfer sind hier btw. (sehe ich wohl anders als Doom :P) gut eingefügt und da sie sowieso das erste und letzte Mal vorkommen, spielt es doch eher eine untergeordnete Rolle, ob die jetzt mega die Performance (die in meinen Augen immernoch in Ordnung ist, gibts in dem Genre wesentlich schlechtere...) hingelegt haben oder nicht...
      Die Quintessenz des Ganzen ist nämlich eigentlich eine andere, finde ich zumindest.
      Aber hey, da habe ich wohl genauso wie Doom meine spezielle Ansicht. :P

      Nevertheless wird die Geschichte um das Erbe John Kramers gut und passend fortgeführt. Zwar tappt man dieses Mal nicht wirklich im Dunkeln, dafür weiß das Ende trotzdem erneut zu überraschen. Ich persönlich musste bei den hier gestellten Aufgaben noch etwas mehr als beim 4. Teil schlucken... allein schon das Pendelbeil und der Schluss! Oo
      Toll auch, wie die Kandidaten erneut an den Tests scheitern, weil sie diese nicht verstanden haben, echt bitter für sie.
      So nebenbei: Ich persönlich hatte zu Beginn ein wenig Probleme die lieben Herrn Hoffmann und Strahm auseinander zu halten, ein bisschen ham sie sich schon geähnelt :S
      Alles in allem kam mir Teil 5 kurzweiliger vor als sein Vorgänger, aber nicht unbedingt besser. Anders halt.

      Im Übrigen: Während andere sich an mangelnder Innovation und unwichtigen Charakteren stören, finde ich die Großzahl an passenden Orten für die "Rehabilitierungsmaßnahmen" und diese ganzen ausgetüftelten Fallen mit ihren Mechanismen und bla verwunderlich... :O


      Habe grad gesehen, dass wir, was die Saw-Reihe angeht, einen sehr ähnlichen Geschmack haben und selbst unsere Reviews sind sich sehr ähnlich... werde mal darauf achten, wenn du einen Film gut bewertest, den ich noch nicht gesehen habe :3:

      EDIT: nachdem ich deine letzten Beiträge bei "Killer Klowns" und "Evil Dead" gelesen habe, überlege ich mir das wohl nochmal lolp
    • Ich muss gestehen, dass die Teile davor (bis auf den ersten), mir wesentlich besser gefallen haben. Die Fallen fand ich ganz nett (die erste war am besten), aber die Opfer waren zum Teil recht unsympathisch und richtig Spannung kam auch kaum auf. Zwar kein Totalreinfall, aber bisher der schwächste der Reihe.

      Gut gemeinte
      [film]7[/film]