SaveYourInternet

Die Wikipedia ist Heute geschlossen. Viel Foren schließen sich dem an. Ich habe hinter den Kulissen kurz vor Toreschluss noch ein Plugin für die Forensoftware erfragt und bekommen. Ich habe mich dazu entschlossen das Forum nicht komplett zu schließen, es wird dafür ein seitengroßes Protestbanner erscheinen. Das stammt von der Piratenpartei, ich werd das aber mit eigenem Text und ohne große politische Werbung nutzen. Dieses Banner könnt ihr wegklicken. Das Banner erscheint aller 2 Stunden für euch neu. Auf der Hauptseite sind die Forenbereiche ausgeblendet und nur über Umwege erreichbar, mit Ausnahme des Medientalk​ Bereichs, wo ihr gerne über Artikel 13 schreiben und informieren könnt. Ich hoffe auf euer Verständnis.

Infos zu Artikel 13 oder in unserer Shoutbox:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite

Beautiful People

    • Beautiful People



      Produktionsland: Italien
      Produktion: Marco Palese
      Erscheinungsjahr: 2014
      Regie: Brini Amerigo
      Drehbuch: Andrea Cavaletto, Brini Amerigo
      Kamera: Paco Ferrari
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: Enrico Galli, David Bracci
      Budget: ca. -
      Musik: Giacomo Falciani
      Länge: ca. 73 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Danny Cutler, Alex Lucchesi, Alex Southern, Kate Marie Davies


      Inhalt:

      3 sadistische Gangster überfallen reiche Familien, um diese auszurauben, zu foltern und zu töten. Als sich das Haus Bio-Mediziner John Pontecorvo aussuchen, öffnen sie die Büchse der Pandora, denn der Wissenschaftler experimentiert mit Leichen…


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 26.10.2018 (Verleih: ...) geschnitten

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Geiles 80er Cover :6:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Joa sieht ganz OK aus würd ich ma sagen 8/

      Ich hoffe das ist kein so ein Trailer ist das beste an dem ganzen Film Teil. Gibts glaub nicht oder noch nicht auf deutsch.
      " Kein Fest ohne Grausamkeit " Nietzsche

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Das Cover gefällt mir sehr gut. Erscheint aber leider nur Cut in Deutschland= 3min fehlen!
    • Kritik:

      Langezeit nur ein lauer Home Invasion, mit etwas nerviger deutsche Synchro im langweiligen Billiglook eines Hauses. Sobald das Zombielabor entdeckt wird, wirkt es etwas interessanter. Sympathiecharakter gibt es keinen. Die eine mit Laken umwickelte Zombiekreatur sieht alla Resident Evil gut aus, ansonsten ist das Zombie Make-Up aber billig. Die Optik entspricht so ziemlich VHS Bild und das war gewollt so. Allgemein wirkt es wie in einem Amateurfilm, wobei die Härte in der Uncutfassung ok ist. Die 2. Hälfte wird zumindest besser und man bleibt dann bis zum Schluss dran, falls man nicht schon früh das Handtuch geworfen hat.

      „Vielleicht haben wir die gleiche Mutter, aber du bist aus ihrem Arsch gekrochen.“

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick