Hilfe, die Amis kommen!

    • Hilfe, die Amis kommen!



      Alternativer Titel: National Lampoon’s European Vacation
      Produktionsland: USA
      Produktion: Matty Simmons
      Erscheinungsjahr: 1985
      Regie: Amy Heckerling
      Drehbuch: John Hughes, Robert Klane
      Kamera: Robert Paynter
      Schnitt: Pembroke J. Herring
      Budget: ca. -
      Musik: Charles Fox
      Länge: ca. 90 Minuten
      Freigabe: FSK 6

      Darsteller:

      Chevy Chase: Clark W. Griswold
      Beverly D’Angelo: Ellen Griswold
      Dana Hill: Audrey Griswold
      Jason Lively: Russell Griswold
      John Astin: Kent Winkdale
      Sheila Kennedy: Hostesse
      Eric Idle: Der Radfahrer
      Willy Millowitsch: Fritz Spritz
      Erika Wackernagel: Helga Spritz
      Paul Bartel: Herr Froeger
      Cynthia Szigeti: Frau Froeger
      Victor Lanoux: Dieb
      Robbie Coltrane: Mann im Bad

      Handlung:

      Die Chaos-Familie Griswold aus Chicago – bestehend aus „Übervater“ Clark, der naiven Mutter Ellen, dem frühreifen Sohn Rusty und der liebeskranken Tochter Audrey – gewinnen bei einer Gameshow eine Rundreise durch Europa. Die haarsträubende Reise nimmt ihren Anfang in London, wo die Familie in einer billigen Absteige, statt des versprochenen Luxushotels, landet.
      Während Ellen mit geschlossenen Augen in der Badewanne des Gemeinschaftsbads des Hotels irrtümlich einen anderen Gast zum gemeinsamen Baden animiert, landet Clark im Bett einer anderen Frau, weil es im Hotel keine Zimmernummern zu geben scheint. Audrey, die ihren Freund Jack in Chicago zurücklassen musste, führt stundenlange Telefongespräche nach Übersee. Rusty kann sich derweil nicht zwischen vier verschiedenen Fernsehprogrammen entscheiden, die alle dasselbe Thema haben: Die Herstellung von Käse.
      Am nächsten Morgen unternehmen die Griswolds einen Ausflug im Mietwagen und scheitern erwartungsgemäß am englischen Linksverkehr, usw usw, Höhepunkt wird schliesslich der Trip in die alte Heimat - Deutschland....

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: Hilfe, die Amis kommen

      Zum totlachen, aber nur wenn man aus so simplen, brachialen Humor steht.
      Ich könnte den ganzen Film zitieren, aber das will ja keiner hören...
      Dann geht es auf eine Reise die seinesgleichen sucht, Chevy Chase ist ein einfacher Mann, einfach Geil! [film]9[/film]

      Best Off Chavey Chase:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Geil, meine Kindheit kommt wieder. Die Filme über die Familie Grisworld sind wirklich alle sehenswert. Alleine um diese Jahreszeit gucken wir uns unzählige male "Schöne Bescherung" an. Aber wie gesagt, sie sind alle sehenswert. So auch dieser Teil. Die Grisworlds gewinnen (durch Zufall) in einer Fernseh-Show eine Reise durch Europa. Stratege Clark Grisworld plant jeden einzelnen Schritt, jedoch landet fast jeder daneben und auch so manches mal in einem Fettnäpfchen, der öfters mal in Form eines Brunnens auftaucht. lolp Schön wird hier das typische Touristen-Dasein auf die Schippe genommen, mit all ihren Tücken, sei es Verständigungs-Probleme oder das aufeinanderprallen verschiedener Kulturen. So endet ein harmloser Schuh-Plattler in einer Massenschlägerei. lol Trotzdem versucht die Familie Grisworld sich immer ihrer Umgebung anzupassen, was sich allerdings jedesmal als lächerliche Peinlichkeit entpuppt. Wie dem auch sei, eine wirklich komische Familien-Komödie, die einem die Lust auf das Reisen gehörig versaut. lol

      [film]9[/film]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"

    • Kritik:

      „Die Grisworlds sind wieder da!“

      Die Grisworlds sind diesmal auf Reise durch die Welt, da sie bei einer Gameshow durch Zufall gewonnen haben, die dem des „Ruck Zuck“ Spiel etwas ähnelt. Die witzigsten Szenen sind: Der vom Eifelturm stürzende Hund, die Stonehenge fallen um wie Dominosteine und die durch ein Flugzeug gerammte Freiheitsstatur. Zudem zeigt der Film die Kulturen so wie sie sind, wie die italienischen Entführer und Mafiosi oder die deutschen Schlägerprolls in Lederhosen.

      Die Grisworlds sind cool, solange sie frei auf Axe sind, dort können sie ihre Stärke ausspielen, wo sie viel erleben, das passt natürlich am besten zu dem kultigen Soundtrack. Wie man es nicht machen sollte sieht man dann bei folgenden Schöne Bescherung als Weihnachts-Kitsch verpackte Kultfamilie, in der eigenen Spießer-Bude festhängend.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Och ja da haben mich die Grisworlds mal total enttäuscht.Wo der Anfang noch"Witzig" war Schwein oder nicht Schwein das ist hier die frage... lässt dieser Ableger der Reihe von Minute zu Minute immer mehr nach und ist nicht mal ansatzweise so innovativ und Charmant wie sein erstling (Die scgrillen vier auf Achse) Der Funke wollte nicht übersprignen, der Humor trocken die Story ganz nett die Umsetzung schlecht.Dan doch lieber Die schrillen vier in Las Vegas(1997) der war ganz gut soweit ich mich noch entsinne.
      [film]4[/film] Outch ja Knechtet mich nur zu aber der Humor war mir zu"Brutal"

    • Wie kann der Humor zu brutal sein, der ist doch hier typisch für das Jahrzehnt? War hier was anders als im 1.Teil?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ich weiss auch nicht, die Location(s) sagten mir nicht zu, der Witz fehlte (mir) und der typische 80iger Jahre Flair war nicht zu spüren.

    • Immer wenn man gute Laune braucht... die Griswolds :00008040:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Immer wenn man gute Laune braucht... die Griswolds :00008040:

      Auf jeden Fall shack
    • Heute brauche ich zwar keine gute Laune, aber "Die schrillen Vier auf Achse" wird sich reingezogen.
      Kann mich noch gut erinnern wie ich den das erste mal sah, über 30 jahre her....
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Aus heutiger Sicht würde ich Die schrillen Vier auf Achse und den Grisworld-Weihnachtsfilm vorziehen.