Hemlock Grove



    • Hemlock Grove ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die in den USA von Netflix per Streaming ausgestrahlt wird, die Serie basiert auf Brian McGreevys Roman Hemlock Grove.
      Die Veröffentlichung aller 13 Episoden der ersten Staffel erfolgte am 19. April 2013.


      Seriendaten:

      Produktionsland : Vereinigte Staaten
      Originalsprache : Englisch
      Produktionsjahr(e): seit 2013
      Produktions - Unternehmen : Gaumont International Television
      Länge : 45–58 Minuten
      Episoden : 13 in 1+ Staffeln
      Genre : Horror, Drama, Mystery
      Produktion : Eli Roth, Mark Verheiden
      Idee : Brian McGreevy
      Musik : Jeff Beal
      Erstausstrahlung : 19. April 2013 (USA) auf Netflix
      Deutschsprachige Erstausstrahlung : 6. Dezember 2013 auf Lovefilm.de
      Start: September 2014 auf Netflix.de

      Darsteller:

      Olivia Godfrey : Famke Janssen
      Roman Godfrey : Bill Skarsgård
      Peter Rumancek : Landon Liboiron
      Letha Godfrey : Penelope Mitchell
      Dr. Norman Godfrey : Dougray Scott
      Christina Wendall : Freya Tingley
      Shelley Godfrey/Madeleine Martin : Nicole Boivin

      Handlung:

      In dem kleinen Städtchen Hemlock Grove, Pennsylvania, wird eine 17-Jährige brutal ermordet. Der ermittelnde Sheriff sucht fieberhaft nach dem Mörder, der jeder in dem Dörfchen sein könnte.
      Dabei kommt er einem dunklen Geheimnis rund um eine Biotech-Firma auf die Spur.
      Währenddessen werden die beiden jungen Männer Peter Rumancek und Roman Godfrey aufgrund ihrer Eigenartigkeit zu Hauptverdächtigen im Fall. Um ihre Unschuld zu beweisen, versuchen die beiden, den wahren Täter zu finden und müssen herausfinden, dass jeder von ihnen dunkle Geheimnisse hütet und sie vor dem anderen um jeden Preis verstecken möchte.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe schon die ersten 5 Episoden geguckt.
      Dachte anfangs, daß es etwa in die Richtung wie "Twin Peaks" geht - aber weit gefehlt.
      Hier laufen mehrere Parallelhandlungen gleichzeitig, und man hat etwas Mühe, da durchzusteigen. Aber es klärt sich.
      Es gibt brutale Morde durch eine wilde Bestie. Dann gibt es ein mysteriöses Institut, in dem mit Genmanipulation gearbeitet wird. Und man kann wohl auch Tote zurück ins Leben holen, wenn sie noch sehr jung sind. Dann gibt es vampirähnliche Wesen und Werwölfe. Das klingt sehr übertrieben, ist aber sparsam umgesetzt. Das Vampirwesen z.B. weiß bisher gar nichts von seiner wahren Identität. Und der dem Zuschauer bekannte Werwolf ist nicht der Mörder an den Personen...und er versucht den echten Mörder zu finden.
      Dann gibt es noch einen geheimen Orden, der auf solche Schattenwesen Jagd macht.
      Komplex, teilweise recht eklige F/X und spannende Handlung. Bisher tappe ich immer noch im Dunkeln, was zum weitergucken anregt.
      Wer auf erwachsene Horror-Serien steht, kommt hier nicht drum herum.
      Es ist keine weichgespülte Serie wie Vampire Diaries....
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Freue mich voll darauf! :3:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Schließe ich mich an, wirkt auf den ersten Blick alles noch wie eine weitere dieser weichgespülten Serien entpuppt sie sich dann als gute Erwachsenenunterhaltung in der überwiegend auf jeglichen Schmalz verzichtet wird. Auch die Gore-Szenen sind richtig gut zwar wohldosiert aber richtig nett anzusehen und kommen dabei echt fies und eklig daher. Die ersten Folgen fand ich noch recht schwankend und es es gibt auch ein bisschen sehr viel Leerlauf, es wird sich meiner Meinung zu sehr in Nebenplots verlaufen aber zum Ende hin konzentriert man sich nur noch auf den roten Faden und damit rockt die Serie dann sogar und wird unglaublich spannend. Der Cast stellt sich auch als überraschend gut heraus und die Stadt hat irgendwie was mysteriöses an sich und hinter jeder Ecke scheint was merkwürdiges im Gange.
    • Staffel 2 ist demnächst über Netflix zu sehen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mal angefangen bis Episode 2. Nicht schlecht, aber nicht richtig gut, aber wohl gut genug um die 1.Staffel durchzusehen. Flach wie Supernatural ist es nicht. lolp Was ich zu Beginn merkwürdig fand ist das der Zigeuner so ein Aussenseiter sein muss und das alle denken er wäre ein Werwolf, dass wirkt wie aus der Luft gegriffen. Zudem stellt sich doch schon früh raus wer hier der Werwolf ist, ich hoffe die Geschichte wird noch etwas komplexer, ansonsten der übliche Eli Roth Stil, etwas blutiger könnte es aber sein. Morgen oder Übermorgen gibt es eine Kritik.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Original von Dr.Doom:
      Was ich zu Beginn merkwürdig fand ist das der Zigeuner so ein Aussenseiter sein muss und das alle denken er wäre ein Werwolf, dass wirkt wie aus der Luft gegriffen. Zudem stellt sich doch schon früh raus wer hier der Werwolf ist, ich hoffe die Geschichte wird noch etwas komplexer, ansonsten der übliche Eli Roth Stil, etwas blutiger könnte es aber sein. Morgen oder Übermorgen gibt es eine Kritik.


      Traurige Realität, der Großteil der Menschen mag Zigeuner nicht. Überrascht dich die Außenseiter-Rolle wirklich?
      Das mit dem Werwolf ist anfangs ein Witz, dann aber verbreitetes Spott-Gerücht, weil ihn ja keiner mag
      ... Doomi Doomi... musst schon aufpassen. :P

      Hab mir gestern zwei Folgen gegeben... Joah, kommt interessant daher.
      Wie oben bereits beschrieben, mehrere Handlungen, zunächst wird mit Erklärungen gespart.
      Gut gemacht, anfangs etwas viel Sex aber nicht schlimm. Stört ja nicht, hehe.
      WAS mich allerdings wieder nervt:

      Wieso, weshalb, warum muss der Werwolf erneut ein Wolf sein?
      Da kommen sie mit einer derart guten Verwandlung (richtig Respekt dafür, sehr schön gemacht!!)
      um die Ecke und dann ist das einfach nur ein normales Tier??
      Hat Twilight damals das sowieso schon tote Genre (RIP, we'll always miss you...) komplett gekillt?
      Ich will meine reißende Bestie wieder zurückhaben! *schnüff*
      ^(^.^)^
    • Sodala, die erste Staffel hätten wa abgeschlossen... WAS FÜR EINE GEILE SERIE!!

      Sehr sehr schön produziert, durchdacht und gemacht, muss ich wirklich sagen.
      "Hemlock Grave" hat durchaus seine Schnitzer und Fehler, aber im Großen und Ganzen viel Lob an Netflix bzw. die Macher.

      Die dritte und damit abschließende Staffel ist angekündigt, an die zweite mache ich mich ab morgen dann. Detailiertere Informationen bzw. Meinungen von mir folgen... wollte das jetzt einfach loswerden. :-)
      ^(^.^)^
    • Die zweite Staffel hatte dann doch vier Folgen weniger als ihre Vorgängerin, somit heißt es jetzt warten...
      Mit einem unerwarteten, aber guten Finale sitzen gelassen zu werden, das nervt. Ham sie gut gemacht... :) :(
      In drei bis vier Monaten soll wohl die letzte, abschließende Staffel veröffentlicht werden. Wie zuvor bereits gehandhabt, wohl gleich im Ganzen.

      Bis dahin lasse ich mal ein paar Worte über das Gesehene hier:

      Insgesamt unterscheiden sich die ersten beiden Seasons relativ deutlich, finde ich.
      Zu Beginn wird langsam die ganze Geschichte nach und nach aufgebaut und der Zuschauer bekommt recht viele Informationen Stück für Stück einfach präsentiert, zunächst mit wenigen bis keinen Erklärungen, dafür mehreren Handlungssträngen.
      Der Hauptdarsteller bekommt in seiner Schule sowohl durch Gerüchte als auch Vorurteile gegenüber "Zigeunern" schnell einen schlechten Ruf, ein paar Mädchen durchleben ihre pubertäre Phase (interessant WOZU das letzten Endes Teil des Ganzen ist) und offenbar ist die reichste Familie von Hemlock Grove nicht ganz sauber.
      Außerdem gibts da noch eine brutale Mordserie, welche die Stadt erschüttert.
      Nachts am ersten Tatort gesehen, ist der Hauptverdächtige bald Peter Romancek (gesprochen: Rowmänsick), Protagonist.
      Zunächst glaubt nicht etwa die Polizei daran, dafür eine auf den Plan tretende Fremde, aus guten Gründen.
      Im Verlauf von Staffel Eins gilt es, seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter zu finden.

      Klingt alles zunächst nach einem Standardszenario, was so auch in der Realität passieren könnte... wären da nicht gewisse Horrorelemente.
      Anfangs sparsam, dafür gekonnt, verwendet, werden diese zu Genüge die zweite Staffel dominieren. In eben jener gehts denne rund...

      Season Numero Uno allerdings folgt eher einer Abwandlung des klassischen "Whodunit?" / "Who done it?"-Schemas.

      Wer ist der Mörder und warum bringt er wahllos Bewohner der Stadt um? Steckt dahinter vielleicht ein Schema? Was hat der Werwolf in der Geschichte zu suchen und bitte was hat es mit der Familie Godfrey (inklusive ihrer undurchsichtigen, zwielichtigen aber einflussreichen Firma) auf sich?
      Oben bereits erwähnt, steht der Zuschauer zu Beginn erst mal mit vielen Fragen da, bekommt eine Vielzahl an Informationsbrocken, und genau das ist für mich einer der spannenden Punkte von Hemlock Grove, vorausgesetzt man hat was für die Themen bzw. Geschichte übrig...

      ------------------------------------------------------------------
      Stichworte:
      Gentechnik, artifizielles Leben, Okkultes, Werwölfe in Form von recht normalen Wölfen (im Rahmen dieser Serie ist's verkraftbar), "Vampire",
      Christlicher Orden, eine Sekte, Liebe, Hass, Sex und Alkohol+Rauchen (die drei kommen nicht zu kurz)]
      ------------------------------------------------------------------

      Ähnlich Puzzle-artig wie bei den Saw-Filmen klärt sich vieles nach und nach bis zum einigermaßen überraschenden Staffelfinale auf, währenddessen der offensichtliche Bogen in Richtung Staffel zwei aufgespannt wird.
      Dort platzt dann eine Bombe nach der anderen, Zeit für mehr Action...

      An dieser Stelle möchte ich mal noch den "Soundtrack" loben. So einigen (mir meist unbekannt gewesenen...) Songs, welche schön die jeweilige, momentane Atmosphäre einfangen, darf gelauscht werden,
      z.B. "All Hallows Eve" von The Ultimate Bearhug, lief mal in einem Abspann:

      youtube.com/watch?v=Sie3SKQSvhw
      oder
      "Naked" von The Delta Riggs
      youtube.com/watch?v=q2PWLmj5Jgg

      Die Effekte:
      Eine sehr positive Überraschung!
      2013 erschienen die ersten Folgen, da kann man schon mal klatschen, dass Handgemachtes und GUT eingesetzte CGI zum Einsatz kommen, sehr knusprig! Wird an Gewalt mitunter nicht gespart, setzt man diese stets passend ein, es drängt sich einem nicht der Eindruck auf, diese wäre zum vertuschen von Storyschwächen eingesetzt worden! :)

      Ach, außerdem... diese Werwolfsverwandlungen!! Wundertoll! Selten in dieser Qualität gesehen...

      Zwischenfazit:

      Um ehrlich zu sein, es gibt sicherlich genügend Kritikpunkte und Schwächen, die man den Machern von Hemlock Grove ankreiden könnte. Mir sind während der Sichtung einige Dinge aufgefallen, die dem ein oder anderen nicht gefallen würden.

      Seien es der übermäßige Tabak- und Alkoholkonsum der Hauptfiguren (Wozu?? :D Schleichwerbung sieht anders aus),
      Storyaufbau, Alter und Verhalten inklusive Tiefgang mancher Charaktere, das anfängliche Schulthema, ...

      Wer suchet, der (oft) findet. In diesem Fall möchte ich tatsächlich mal eine Lanze für das Totschlagargument "Geschmackssache" brechen. Ich persönlich bin bereit über manche Dinge hinwegzusehen, falls anderes stimmt. Für mich handelt es sich um eine schön produzierte und interessant aufgebaue Serie mit einem erfreulichen Kontrast zwischen den Staffeln Eins und Zwei. Auf Nummer Drei bin ich gespannt...
      ^(^.^)^
    • Trailer zu dritten und finalen Staffel:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Staffel 3 ab heute dem 23. Oktober 2015 komplett auf Netflix zu sehen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...