Fright Night 2 (1988)

    • Fright Night 2 (1988)



      Alternativer Titel: Mein Nachbar, der Vampir
      Produktionsland: USA
      Produktion: Miguel Tejada-Flores, Herb Jaffe
      Erscheinungsjahr: 1988
      Regie: Tommy Lee Wallace
      Drehbuch: Tommy Lee Wallace
      Kamera: Mark Irwin
      Schnitt: Jay Lash Cassidy
      Spezialeffekte:
      Budget: ca. 3 Millionen $
      Musik: Brad Fiedel
      Länge: ca. 104 min.
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Julie Carmen, William Ragsdale, Roddy McDowall, Traci Lind, Brian Thompson


      Inhalt:

      Drei Jahre sind vergangen, seit Charlie Brewster und der Fernseh-Horror-Moderator Peter Vincent den Vampir aus Charlies Nachbarhaus getötet haben. Inzwischen hat Charlie auch mit Alex eine neue Freundin (diesmal hatte er besseren Geschmack), als plötzlich die mysteriöse Regine sich in sein Leben drängt. Wie sich herausstellt ist sie die Schwester des getöteten Vampirs und ist nun mit ihrer Vampirbande auf Rache aus...


      Fazit:

      Die Fortsetzung muss ich allem voran sagen, hat mir besser gefallen als der erste. Sei es wegen dem außergewöhnlichem Sound (z.B. die Untermalung der Traumsequenzen), der einfach mal perfekt zum Geschehen passt, oder durch die neu-Besetzung wie Charlies neuer supersüßen Freundin - gespielt von Traci Linn - und dem Mottenfressenden Narbengesicht Brian Thompson. Auch wenn der kompakt gehaltene Streifen inkl. einigen Humoreinlagen nicht viel neues oder außergewöhnliches zum Genre beitragen kann oder will, gehört dieses kleine Vampirfilm-Juwel in meine ganz persönliche Schatzkiste.

      Von mir 8,5/10


      Trailer:



      Dipset all Day
    • Ich fand der ersten auch nicht dolle - Marcy von Al Bundy hat da eine klare mitschuld :11: - find die fortsetzung gelungen, auch wegen der Blutsauger Crew, von denen jeder einzelne seine eigene exotische Macke hat :--]
    • Den 1. Teil fand ich noch ganz gut, wenn auch etwas zu lustig.
      Der 2. Teil ist für meinen Geschmack leider zu lahm, und man merkt, daß man mit dem Film nur auf der Erfolgswelle vom 1. Teil mitschwimmen wollte.

      Ich konnte dem nichts abgewinnen, daher:

      [film]3[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Da Ich den erstling auch überhaupt nichts abgewinnen konnte, bin ich wirklich überrascht wie Genial Gut dieser Nachfolger gemacht wurde.Sei es das Ambiente,Szenario, die Musikalischen einlagen es ist einfach alles stimmig.
      Für jeden Vampir Fan der 80iger ein Must SEE Streifen den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.Mal abgesehen von den Schauspielerischen Aspekt gibt es hier auch bekannte Schauspielerische Gesichter die ich kannte aus zb Akte X Serie.
      Auch wie man den Vampiren ans Leder geht ist einfach nur gut Inszeniert und vermittelt warmwohliges 80iger Jahre Feeling.
      [film]8[/film]

    • Ich finde den ersten Teil schon sau gut (ist ja Geschmackssache).
      So hätte ich nicht gedacht, das "Fright Night 2" das Niveau auf gleicher Ebene halten kann. Teil 2 macht auch richtig was her und unterhält ungemein. Wird echt mal Zeit für ne vernünftige offizielle deutsche VÖ. Und bitte ungeschnitten. :)

      [film]9[/film]
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Klasse Fortsetzung, ich weiss leider gar nicht mehr irgendwelche Details, nur das die mer beiden supergut gefallen haben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...