Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi - Quasselecke

    • Original von Dr.Doom:

      Olympia will neutral bleiben, der Trauerflor ist aus meiner Sicht übertrieben und hat da einfach nichts verloren. [...]


      Wieso sollte ein Trauerflor gegen die Carta verstoßen und wie wird dadurch Neutralität in Frage gestellt?

      Die Regel auf die sich das IOC beruft verbietet ""jede Demonstration oder politische, religiöse oder rassische Propaganda". Tragen von Trauerflor kann meiner Meinung allenfalls in ganz weitem Sinne als Demonstration ausgelegt werden. Als Demonstration könnte man dann aber nahezu jede Gefühlsäußerung einschließlich mannschaftlichem Jubel bezeichnen.

      Die Spiele seien kein Platz für Trauer, was ist das denn für ein Riesenbullshit? Die Norweger haben zu Wettkampfende gemeinsam geweint, das müsste nach IOC-Argumentation dann ja gleichsam rügenswert sein.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Das ist allerdings eine lächerliche Begründung, aber die Spiele hätten so und so niemals in Sotschi stattfinden sollen.
      Das bewahrheitet sich immer mehr, ganz lahme Atmo, wo bleibt der Lillehammer Moment?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Olympia will neutral bleiben, der Trauerflor ist aus meiner Sicht übertrieben und hat da einfach nichts verloren. [...]


      Wieso sollte ein Trauerflor gegen die Carta verstoßen und wie wird dadurch Neutralität in Frage gestellt?

      Die Regel auf die sich das IOC beruft verbietet ""jede Demonstration oder politische, religiöse oder rassische Propaganda". Tragen von Trauerflor kann meiner Meinung allenfalls in ganz weitem Sinne als Demonstration ausgelegt werden. Als Demonstration könnte man dann aber nahezu jede Gefühlsäußerung einschließlich mannschaftlichem Jubel bezeichnen.

      Die Spiele seien kein Platz für Trauer, was ist das denn für ein Riesenbullshit? Die Norweger haben zu Wettkampfende gemeinsam geweint, das müsste nach IOC-Argumentation dann ja gleichsam rügenswert sein.


      Gefühlsausbrüche im Bezug auf den Wettkampf sind ja gewollt, aber keine Gefühlsausbrüche und Demonstrationen die nichts mit dem Wettkampf zu tun haben. Ich sehe das so wie der IOC. Als nächstens tragen alle Trauerflor weil Mutti Beinhauer die für alle das Essen gekocht hat verstorben ist.
    • ...und wenn die jetzt für Muddi B. einen Flor tragen würden fändest du das schlimm?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      ...und wenn die jetzt für Muddi B. einen Flor tragen würden fändest du das schlimm?


      Unangemessen zumindest, es beschmutzt die Spiele. lolp Die Spiele werden also für so einen Kram ausgenutzt, dann ist mir ein übertrieben jubelnder Martin Fourcade viel lieber, der in Deutschland dafür je kritisiert wird.
    • Das mit dem Fourcade habe ich auch gesehen, für mich auch total respektlos und unsportlich.
      Nicht nur gegen seinen direkten Konkurennten neben ihn, sondern auch noch für die Läufer hinter ihm, dem hätte ich einen Skibruch vergönnt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Lass mal den Fourcade in ruhe. lol Der ist halt so, ziemlich arrogant ja und das kann man auch nicht mit spontane Ausbrüche abtun. Ich könnte mir auch einen bessere Sieger vorstellen wie den Björndalen, aber verdient war es trotzdem, da die Weltelite ansonsten im Vergleich zum Sprint mit den letzten beiden Schiessen durch die Bank keine guten Schiessleistungen gezeigt haben.
    • Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Olympia will neutral bleiben, der Trauerflor ist aus meiner Sicht übertrieben und hat da einfach nichts verloren. [...]


      Wieso sollte ein Trauerflor gegen die Carta verstoßen und wie wird dadurch Neutralität in Frage gestellt?

      Die Regel auf die sich das IOC beruft verbietet ""jede Demonstration oder politische, religiöse oder rassische Propaganda". Tragen von Trauerflor kann meiner Meinung allenfalls in ganz weitem Sinne als Demonstration ausgelegt werden. Als Demonstration könnte man dann aber nahezu jede Gefühlsäußerung einschließlich mannschaftlichem Jubel bezeichnen.

      Die Spiele seien kein Platz für Trauer, was ist das denn für ein Riesenbullshit? Die Norweger haben zu Wettkampfende gemeinsam geweint, das müsste nach IOC-Argumentation dann ja gleichsam rügenswert sein.


      Gefühlsausbrüche im Bezug auf den Wettkampf sind ja gewollt, aber keine Gefühlsausbrüche und Demonstrationen die nichts mit dem Wettkampf zu tun haben. Ich sehe das so wie der IOC. Als nächstens tragen alle Trauerflor weil Mutti Beinhauer die für alle das Essen gekocht hat verstorben ist.


      Dann war das Weinen im Mannschaftskreis nach dem Ende der Doppelverfolgung dem zu Folge auch ungewollt, und nu?

      OK, für den Kommentator unseres ÖR waren das Freudentränen, obwohl der Idiot während des Rennens noch ausführlich über den Todesfall rumsalbaderte. lolp
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Frau Riesch hat möglicherweise zu lange gefeiert, ihr Abfahrtslauf war schlapp, schade drum.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Frau Riesch hat möglicherweise zu lange gefeiert, ihr Abfahrtslauf war schlapp, schade drum.


      Riesch ist im Slalom ja Zuhause. Das sie bei der kombination im Abfahrt Teil trotz schwacher tRainingsleistung so weit vorn lag war eine Sensation aufd er Piste.