Der New York Ripper

    • Der New York Ripper




      Originaltitel: Lo Squartatore di New York
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Fabrizio De Angelis
      Erscheinungsjahr: 1982
      Regie: Lucio Fulci
      Drehbuch: Gianfranco Clerici, Lucio Fulci , Vincenzo Mannino, Dardano Sacchetti
      Kamera: Luigi Kuveiller
      Schnitt: Vincenzo Tomassi
      Spezialeffekte: -
      Budget: -
      Musik: Francesco De Masi
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Jack Hedley, Almanta Suska, Howard Ross, Andrea Occhipinti, Alexandra Delli Colli, Paolo Malco, Cinzia de Ponti, Cosimo Cinieri, Daniela Doria, Babette New, Zora Kerova, Paul E. Guskin, Antone Pagan, Josh Cruze, Marsha MacBride



      Inhalt:

      Im Hafen von New York wird die verstümmelte Leiche eines Mädchens entdeckt. Nachdem mehere Opfer auf die gleiche bestialische Weise ermordet aufgefunden werden, rechnet die Polizei mit einem Triebtäter. Bei seinen Ermittlungen stößt Lieutennent Williams auf einen pschopathischen mann mit einer quakenden Stimme, der für deie Greueltaten verantwortlich zu sein scheint. Zusammen mit einem Psychologen beschließt er, dem Killer das Handwerk zu legen.

      Trailer:


      Österreich Mediabook (DVD + Blu-Ray): 12.07.2013



      Kritik:

      Die Donald Duck Stimme fand ich beim 2. Mal schauen mehr lustig als nervig, zuvor hatte sie mich gestört, dennoch versteht man einiges nicht was der Mörder bei den Telefonaten spricht, die Donald Duck Stimme erklingt zu undeutlich in der deutschen Synchronisierung. Der Mord in einer Erotikbar, wo eine Tänzerin im Hinterzimmer mit einer Flasche ermordet wird, ist zu dunkel ausgefallen. Ansonsten sind die Frauenmorde gelungen, mit tiefen Schnittwunden und mitunter spannend und lang anhaltend. Der Gorehound wird auf seine Kosten kommen. Das Problem des Films ist die etwas wirre Story wo Erklärungen fehlen. Wie konnte eines der Opfer entkommen, irgendwie fehlt hier Bildmaterial, dass hätte man auch besser lösen können, ohne gleich den Mörder zu verraten. Die Traumvision des Final Girl vom Mörder ist dann wohl nur damit zu erklären, dass sie ihn neben den dreckigen Kriminellen auch noch gesehen haben muss. So richtig weis man aber nicht warum sie entkam. Dieses Kapitel kann aber auch die Sicht der Dinge anhand des Mädels aufzeigen, die ja auch verwirrt ist. Des Weiteren ist fraglich, wie man hier auf den Mörder kommt, nur weil er eine Tochter hat die langsam an Knochenmarkkrebs vollendet und der von einer Krankenschwester eine Donald Duck Geschichte vorgelesen wird? Die Auflösung wirkt jedenfalls nicht gut umgesetzt. Die Geschichte an sich ist zwar nicht durchweg spannend wie bei andere Fulcifilme zuvor, hat aber auch keine großen Hänger da stetig neue Opfer gefunden werden. Besonders atmosphärisch ist der Film mit seiner dunklen Bildqualität der DVD/VHS allerdings nicht, vielleicht bringt die Blu-Ray ja eine Aufwertung. Neben den harten und Frauen verachtenden Mordszenen können auch ein paar Verfolgungsmomente und Schattenspiele für Schauerstimmung sorgen, die den Film ansehbar machen. Die Donald Duck Stimme bewegt sich an der Grenze zur Lächerlichkeit, das ist Geschmacksache ob man die mag oder nicht und ob der Film bestehen kann oder durchfällt.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Dieser Film zählt meiner Meinung nach definitiv zu den 4 besten Filmen von Lucio Fulci . Das besondere an dem Film ist, das er mehrere Genres miteinander verbindet, was ihn, wie ich finde, besonders interessant macht und ihm die ganz besondere Note verleiht. "Der New York Ripper" ist ein toller Mix aus Krimi, Thriller und Horror, manche sehen in diesem Film sogar einen Giallo. Vom Storyaufbau ist das wohl auch nicht ganz von der Hand zu weisen, allerdings würde ich den Film trotzdem nicht den Giallo Filmen zuordnen.

      Von Beginn an herscht hier eine sehr bedrohliche und dichte Atmosphäre vor, was dem Film schon einmal Pluspunkte einbringt. Auch der Spannungsaufbau ist sehr gelungen, der Spannungsbogen ist straff gespannt und kann sich auch auf einem konstant hohen Niveau halten.

      Gerade beim ersten anschauen bietet der Film auch einige gute Wendungen und das Ende ist doch ziemlich überraschend. Aber auch nach mehrmaligem sehen wird der Film keinesfalls langweilig, da die starke Atmosphäre es immer wieder schafft, einen zu faszinieren.

      Für mich persönlich zählt dieser Film auf jeden Fall zu den Klassikern und sollte eigentlich auch in keiner gutsortierten Sammlung fehlen. Er bietet absolut gute und kurzweilige Unterhaltung und auch einige sehr harte Sequenzen, so das hier auch Freunde der härteren Gangart vollkommen auf ihre Kosten kommen.





      [film]9[/film]
      Big Brother is watching you
    • Lucio Fulci gehört für mich zu einem der besten macher des horrors.dieser hier fehlt mir leider noch in der sammlung.vielleicht hat von euch wer nen tipp,wo man uncut filme noch gut bestellen kann.

      gebe dem film aber ungesehen mal [film]7[/film] punkten.
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Lucio Fulci verbindet hier Ideen seiner frühreren Thriller (Don´t Torture Donald Duck! oder Nackt über Leichen ) mit seinen härteren Horrorfilmen - die mischung ist nicht perfekt aber durchaus ansehnlich - sag ich als Giallo Fan (denn nichts anderes ist der Film für mich ).

      Recht spannend , brauchbar gespielt und mit hangemachten effecten denen man das alter inzwischen Teilweise ansieht ...

      Mit "Don´t Torture ... , Nackt über Leichen oder Lizzard in a Womans skin kann er nicht ganz mithalten (sowohl was die Story als auch die Schauspieler angeht ) aber die meisten 80 und 90 Giallos steckt er locker indie Tasche (und gewinnt bei mir den direkten Vergleich zu Argentos Tenenbre ...)

      Kein Vergleich zu dem öden Nachfolger Murderrock ...

      7,5 von 10 Punkten
      Don't think twice, it's all right ...

      Sad Pictures by PK
    • Original von frozen
      Lucio Fulci gehört für mich zu einem der besten macher des horrors.dieser hier fehlt mir leider noch in der sammlung.vielleicht hat von euch wer nen tipp,wo man uncut filme noch gut bestellen kann.

      gebe dem film aber ungesehen mal [film]7[/film] punkten.




      Wie kann man denn bitte einem Film 7 Punkte geben, wenn man ihn noch nicht gesehen hat? :prop:
      Big Brother is watching you
    • wunderbarer horrorthriller! ich habe ihn damals im kino! gesehen, war 13 jahre alt! die kassiererin muss alk getankt haben... war das schön. einer meiner schönsten kino momente! film [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • "New York Ripper" ist für mich auch kult, die Donald Duck-Stimme, die recht brutal-sadistischen Morde. Also mich konnte Fulci auch jenseits seiner typischen FIlme überzeugen, so fand ich "Das Syndikat des Grauens" auch einfach nur genial und ja auch hart, selbst bei "Django-Sein Gesangsbuch war der Colt" war ich überrascht, ein toller Spaghetti-Western. Ja "Nightmare Concert" der war zwar auch sehr hart aber trotzdem kein Film den ich von Fulci gerne gesehen habe. Ich finde "New York Ripper" ist neben "Conquest", "Amulett des Bösen" und "Zombie 3" vielleicht so das letzte Gute von Fulci gewesen, nja obwohl viel kam ja auch nciht mehr. Gut, Fulci einmal anders aber trotzdem von mir: [film]8[/film]
    • Ich schaue mir Fulcis Filme gerne an und muss sagen,das New York Ripper einer der besten und wahrscheinlich der härteste Slasher-Film ist.Einfach genial,wie es Fulci gelungen ist eine derart makabere und brutale Stimmung zu schaffen.Die Erkennungszeichen des Slashers finde ich echt cool(Quakquakquak...).Die Splattereffekte sind wie in fast allen Fulci Filmen der Hammer,denkt man alleine an die Szene,wo das Auge in der Mitte zerschnitten wird(geteiltes Leid ist halbes Leid-hihi).Das Ende des Film finde ich auch recht herb.(10/10)
    • Aus meiner Sicht ein sehr guter Fulci. Hart und spannend.
      Die Story ist auch okay.

      [film]8[/film]
    • @ mr. splatter :prop: makaber! das wort habe ich in hunderten :6: einträgen noch nicht benutzt! dabei passt es hier wunderbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kennt eigentlich Jemand "Hands of the Ripper" aus den Hammer Studios?
      Der Film ist auf DVD von Anolis rausgekommen unter dem Titel
      "Hände voller Blut"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Original von sid.vicious
      Kennt eigentlich Jemand "Hands of the Ripper" aus den Hammer Studios?
      Der Film ist auf DVD von Anolis rausgekommen unter dem Titel
      "Hände voller Blut"


      Der hat zwar mit dem New York Ripper nichts zu tun, aber der Film ist gut , kann ich nur empfehlen - einer der besten Hammer Spätwerke und der einzige ( mir bekannte) gelungene Film von Peter Sasdy .....

      Wer Hammer mag und den nicht kennt sollte ihn sich auf Jedenfall besorgen

      Peter
      Don't think twice, it's all right ...

      Sad Pictures by PK
    • Genau, kam von Anolis raus. Steht selbstverständlich in der Sammlung.
    • MEin erster Fulci und am Anfang fand ich ihn unglaublich doof, vor allem wegen der Donald Duck Stimme^^ Das hat sich dann aber relativ schnell gelegt und es offenbarte sich mir eine ganz neue Art Film die bis heute zu meinen Favoriten gehört. Der Ripper ist sicherlich nicht der beste seiner Art, hebt sich aber doch deutlich vom Durchschnitt ab.

      [film]8[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Ich weiss gar nicht, woran es liegt, aber seitdem ich diesen Film damals im Kino gesehen habe, wo er selbstvertsändlich noch eine viel intensivere Wirkung auf den Zuschauer hatte, gehört er zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Ich habe diesen Film mindestens schon 100 mal gesehen und finde ihn noch immer absolut faszinierend.
      Big Brother is watching you
    • Zustimmung, einer von Fulci's Besten die JE entstanden sind!! Brachial gehts hier zur Sache, allein das nervige Gequake geht einem auf den Geist aber abgesehen davon, stimmen Atmo und Umsetzung total!! Sehr explizites Werk.

      Wird EWIG beschlagnahmt bleiben!!

      [film]10[/film]

      Menschen können so leichte Opfer sein.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Mabuse ()

    • RE: Der New York Ripper

      Von XT Video erscheint am 17.12.2010 ein Metalpak mit 3D-Holocover.
      (Cover: beyond-media.at)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Optisch sehr schön. Aber da ich die kleine Hartbox habe...
    • Mir reicht die Astro lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Ihhhh, ASTRO. Okay, die XT ist nur ein Repack, aber wenn ich an ASTRO denke und sie sehe, denke ich auch immer an Mülleimer und Feuerzeuge lol
    • Hervorragender Thriller der mit richtig fiesen und zum Teil auch sehr expliziten Szenen nicht geizt.Leider kommt die bei seinen Zombiefilmen unheimliche Atmosphäre nicht zustande aber ansonsten ist er sehr unterhaltsam.Das Manko mit der auf Dauer echt nervigen Piepsstimme wurde ja schon mehrfach erwähnt.Die grösste Frechheit allerdings stellt für mich das Menü der Astro-DVD dar,verrät sie doch schon den Täter und nimmt somit die ganze Spannung weg.Alle die den Film noch nicht gesehen haben sollten ganz schnell auf starten gehen. :0:
    • Oder sich niemals ne ASTRO kaufen, denn verkrekelten Mist braucht 2010 keiner mehr.
    • So jetzt gibts auch endlich ne gute (Importbd). Hier mal ein Bildvergleich der glaube ich jedem klar macht, wie geil die BD ist:

      Bildvergleich: New York Ripper (US DVD-US BD)

      Werde dem Film nächste Woche ne Chance geben, nachdem ich die kl. HB von XT für 2,-€ mehr verkauft hab,als ich für die BD bezahlt habe^^
    • ist auch einer der filme die ich vor zig jahren gesehen habe .... der ist mir damals richtig an die nieren gegangen und ich muß mir den jetzt nochmal zulegen :0:


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Der New York Ripper erscheint am 31.05.2013 als Mediabook von XT. Es gibt zudem auch eine normale Blu-Ray sowie eine 2-Disc Collector's Edition vom "Kultlabel" Intergroove Media mit 18er Freigabe, diese Blu-Rays sind allerdings geschnitten und erscheinen am 12.07.2013.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Einer der wenigen Filme von Fulci, mit denen ich nichts anfangen konnte.
    • Vielleicht wurde es ja neu Synchronisiert. lol Ich weis auch noch nicht ob ich mir den kaufen soll um ihn eine 2. Chance zu geben.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Ich habe ihn ewig nicht mehr gesehen. Ich werde bei der Astro bleiben. Die würde für eine 2. Chance reichen. Wenn er überhaupt eine bekommt. lolp
    • Ich kann nur für die Blu Ray-VÖ plädieren.
      Die US-Blu Ray hat ein dermaßen klares Bild, wie ich es mir bei so einem alten Film nicht hätte vorstellen können. Völlig ohne Filmkorn, Bilderrauschen oder Unschärfen.
      Die Kumpels, mit denen ich den Film geschaut hatte, waren auch alle einhellig der Meinung, daß man einen neuen Film sieht.

      Von daher würde ich für eine 2. Chance immer offen sein..

      Mal ein anderer Fulci.

      Von mir:

      [film]9[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Dr.Gore:

      Einer der wenigen Filme von Fulci, mit denen ich nichts anfangen konnte.


      Kann ich so unterschreiben...ist bei mir allerdings auch ewig her, dass ich den gesehen habe. Konnte mich dafür aber nicht begeistern. Im Genre gefiel mir z.B. Tenebre deutlich besser.

      Mir fällt auf, dass NYRipper nicht mal in meinr Sammlung ist shack mal sehen, ob er mir mal günstig über den Weg läuft. Hatte mal die Astro, aber irgendwann zu einem guten Preis abgestoßen. Der Käufer war so einer Marke "Watt du hast den?? Aber den gibts doch nicht ungeschnitten und ist total verboten" lol
    • Original von Dr.Gore:

      Ich habe ihn ewig nicht mehr gesehen. Ich werde bei der Astro bleiben. Die würde für eine 2. Chance reichen. Wenn er überhaupt eine bekommt. lolp


      Meine DVD hab ich verkauft.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Gialli sind einfach nicht mein Ding, auch wenn der Film hier seinen Charme hat. Die Erinnerungen daran reichen mir aber. Das überteuerte Mediabook brauche ich nicht.
    • Original von Dr.Doom:


      Meine DVD hab ich verkauft.



      New York Ripper verkaufen und für unterirdischen Trash wie "Beast Creatures" einen Batzen Geld auf den Tisch legen!
      Da stimmt doch was nicht... :196:
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Habe auch seit vielen Jahren die astro.
      War die Quali denn so schlecht ?


      Am Film selber habe ich aber keine großen Erinnerungen
      Den Film selber fand ich nicht schlecht.
      Sehr brutal, blutig aber nicht besonders spannend oder fesselnd.
    • Hab den noch mal gesehen im Stream. Ich fand den nun doch besser als bei der 1. Sichtung. Es bleiben aber Kritikpunkte im Bezug auf die Story, die nicht richtig durchdacht erscheint. Aufwertung von 5 auf 7. Neue Kritik oben eingefügt. Das Mediabook werd ich mir kaufen. Mal sehen wie dann die Blu-Ray ausschaut.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom:

      Hab den noch mal gesehen im Stream. Ich fand den nun doch besser als bei der 1. Sichtung. Es bleiben aber Kritikpunkte im Bezug auf die Story, die nicht richtig durchdacht erscheint. Aufwertung von 5 auf 7. Neue Kritik oben eingefügt. Das Mediabook werd ich mir kaufen. Mal sehen wie dann die Blu-Ray ausschaut.


      Exakt wie die US Blu bzw. recht gut! Ton soll eher wie DVD klingen und die DVD ist die Alte Scheibe die man schon kennt.
    • Original von Der Doctor Schnabel von Rom:

      Original von Dr.Doom:

      Hab den noch mal gesehen im Stream. Ich fand den nun doch besser als bei der 1. Sichtung. Es bleiben aber Kritikpunkte im Bezug auf die Story, die nicht richtig durchdacht erscheint. Aufwertung von 5 auf 7. Neue Kritik oben eingefügt. Das Mediabook werd ich mir kaufen. Mal sehen wie dann die Blu-Ray ausschaut.


      Exakt wie die US Blu bzw. recht gut! Ton soll eher wie DVD klingen und die DVD ist die Alte Scheibe die man schon kennt.


      Ok dann schaue ich ihn mir sicher noch mal an dann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Zum Mediabook von XT (Cover B):

      Das Titelmenü schaut gut aus und zeigt das deutsche Covermotiv mit mehr Brustfaktor, dazu eine große Rasierklinge im Bild und eine kleine Klinge zur Menüauswahl, der Soundtrack des Films ist dabei auch toll zu hören. Tenebrarum informiert im Booklet und als Bonus auf der Blu-Ray über die Covermotive. Das große Review im Booklet von Tenebrarum ist dann wieder nicht so meins, ist mir vom lesen her zu anstrengend, nicht wegen der Länge oder des fehlenden Informationsgehalts, sondern wegen der gehobenen Ausdrucksform.

      Auf Blu-ray ist New York Ripper noch mal eine Aufwertung. Was auffällt sind nun die enormen Farbfiltererscheinungen, hier mit Rot und Grün. Es ist aber ein gewöhnungsbedürftiger Film, rein wegen der Quack, Quack Quack Donald Stimme her, für den Gorehound gibt es genug leckeres und die Story ist auch interessant.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Original von Trasher:

      Hervorragender Thriller der mit richtig fiesen und zum Teil auch sehr expliziten Szenen nicht geizt.Leider kommt die bei seinen Zombiefilmen unheimliche Atmosphäre nicht zustande aber ansonsten ist er sehr unterhaltsam.Das Manko mit der auf Dauer echt nervigen Piepsstimme wurde ja schon mehrfach erwähnt.Die grösste Frechheit allerdings stellt für mich das Menü der Astro-DVD dar,verrät sie doch schon den Täter und nimmt somit die ganze Spannung weg.Alle die den Film noch nicht gesehen haben sollten ganz schnell auf starten gehen. :0:


      Oh ja,Mann ! Da sagst Du was. Wie dämlich muß man eigentlich sein,um so ein Menü zu machen...ich mein,das ist echt Dummheit in neuen Dimensionen !!!

      Zum Film: Da würde ich fette 8 Pkte geben.

      [film]8[/film]