The Raid 2 - Berandal

    • Schick Fulci, erwähnte den Soundtrack auch schon besonders.
      Gibt einem bei den Fights ein echt grooviges Gefühl.

      @Doom, warum muss deine Kritik im Eröffnungsthread stehen?
      Ich mache das extra nicht, weil ich finde das dort am besten gar keine steht.
      Jetzt sieht es so aus als ob die erste Wertung ein wenig der Tenor hier ist.
      Es wird aber ausser dir kaum jemanden geben können der dieses Ausnahmewerk so schlecht bewerten kann.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:
      @Doom, warum muss deine Kritik im Eröffnungsthread stehen?
      Ich mache das extra nicht, weil ich finde das dort am besten gar keine steht.
      Jetzt sieht es so aus als ob die erste Wertung ein wenig der Tenor hier ist.
      Es wird aber ausser dir kaum jemanden geben können der dieses Ausnahmewerk so schlecht bewerten kann.


      Das ist nachvollziehbar eine positive Kritik hätte ich auch nicht oben reingesetzt, aber wir machen das ja schon immer so bei Filmthreads mit mehreren Seiten, dort oben darf auch eine positive Kritik noch eingetragen werden.
    • Dr. Doom, du bist der absolute Knaller lol

      Wie kann man dem Film nur eine drei von zehn geben? Alleine die Action Sequenzen, haben eine Neun Verdient. Mindestens! Also ich Verstehe dich einfach nicht, vielleicht geht das auch nicht.

      Aber ich bin leicht Schockiert, das muss man mal sagen shack
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Nachdem 2012 The Raid 1 ohne große Ankündigungen in den Kinos aufgetaucht war horchte die Film-Fangemeinde auf. Ein relativ kleiner Independant-Aktionfilm mit unbekannten Darstellern und unerfahrenem Regisseur zeigte auf, was mit einem knapp bemessenen Budget von knapp 1 Million Dollar möglich ist und wie ein Aktionfilm fernab der gewohnten Hollywood-Pfade auszusehen hat. Von allen Seiten erhielt der Streifen überdurchschnittlich hohe Wertungen. Zwar krankte der Film noch an einigen Kinderkrankheiten, wie mäßig spannende "Story" oder ewiggleich wirkender Kulisse, welche allerdings auf die fehlende Erfahrung der Beteiligten zurückzuführen war. Seithier sind einige Jahre ins Land gezogen und man hat sich daran gemacht, die gemachten guten, wie schlechten Erfahrungen aufzuarbeiten und in verbesserter Form als "The Raid 2- Berandal" auf die Welt loszulassen.
      Aber ist die Fortsetzung denn nun die groß angekündigte Steigerung? OHJA und wie !!!!
      Aber alles der Reihe nach:
      Die Story von Vorgänger und Teil 2 schließen nahtlos aneinander an. Ein sichtlich gebeutelter Rama wird zu seinem eigenen Schutz in eine Unterorganisation der Polizei integriert, verschafft seiner Familie somit einen Platz im Zeugenschutzprogramm und soll nun, da Frau und Kind in Sicherheit sind, undercover gegen korrupte Polizisten ermitteln. Er gerät mitten in ein Geplänkel 3er krimineller Großfamilien, die sich seit Jahrzehnten um Macht, Einfluss und Ehre streiten. Rama gerät tiefer in den Familienkrieg als ihm augenscheinlich lieb ist und das Drama nimmt seinen Lauf...

      Der Film nimmt sich viel Zeit langsam seine diversen Charaktere einzuführen. Es wird ihnen viel Raum zur Entfaltung gelassen, jeder Charakter hat seine eigene Persönlichkeit, niemand wirkt wie mit einer Schablone gezeichnet und jeder von ihnen kann seine Fäden in dem anfangs für uns Europäer wirren Machtspiel spinnen... wieso wirr ?? Naja, mein europäisches Gehirn kann mit Namen wie Rama,Reesa, Uko & Eka , Booka und wie sie alle heißen nicht sonderlich viel anfangen und aussehen tun Asiaten eh alle gleich ;)
      mit der Zeit klärt sich aber dann das meiste und man kann sich voll und ganz den Martial-Arts-Szenen widmen, die einem im wahrsten Sinn des Wortes die Kinnlade runterklappen lassen. Was da für Geschütze aufgefahren werden sucht mmn ihres Gleichen! Eingefangen wird das ganze von einem grandiosen Kameramann, der (fragt mich nicht wie) viele der Szenen quasi ohne Schnitt aus allen erdenklichen Positionen zeigt. Bombastisch! Auch das Waffenarsenal ist sehr umfangreich, angefangen von Basebällen, über Tischlerhämmern, hin zu Besen, Skalpellen, Stühlen, ach einfach allem was iwie zweckentfremdet werden könnte.
      Ein weiteres kleines Manko in meinen Augen ist das teils etwas zu grobkörnige und dunkel geratene Bild und der "lasche" Ton, aber hey .... alles Meckern auf Höchstem Niveau

      Und ach ja liebe FSK: WO ZUR HÖLLE WARST DU DENN als dir der Film vorgelegt wurde ??? Phasenweise gibts in dem Indonesischen Filmchen mehr Sauerei als in angeblich "groben" Horrorfilmen (und nein, nicht im Off.... Die Kamera hält voll drauf!) Daumen Hoch hierfür!

      [film]8[/film]
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von tom bomb:


      [film]3[/film]


      shack :0:




      Also von der ersten Hälfte war ich richtig enttäuscht.
      Zuviel Wackelkamera, die Fights im Knast zu übertrieben, die Story nicht so fesselnd wie in Teil 1.


      Aber dann gings rund.
      Was für eine Action. Hat mich total begeistert.
      Der Endkampf gehört defenitiv zu den besten Fights der Filmgeschichte.

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.

      [film]9[/film]
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von Harry Warden:

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.]


      Die zu wackelige Kamera wurde jetzt 2mal hier kritisiert, bei allem was ich an den Film mit meinen 3 Punkte abgestraft habe, aber die Kamera fand ich zumindest nicht störend, wobei mich sowas auch abschreckt, hab ich hier aber nicht zu empfunden, seltsam. Oder sind damit die stetigen Kamerazooms gemeint? Das wiederum halte ich für einen modernen Drehstil wie ihn auch viele Indepentfilme haben. 9 Punkte wenn man fast nichts sieht wegen der Kamera? Hmmmm.. :0:
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von Dr.Doom:

      Original von Harry Warden:

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.]


      Die zu wackelige Kamera wurde jetzt 2mal hier kritisiert, bei allem was ich an den Film mit meinen 3 Punkte abgestraft habe, aber die Kamera fand ich zumindest nicht störend, wobei mich sowas auch abschreckt, hab ich hier aber nicht zu empfunden, seltsam. Oder sind damit die stetigen Kamerazooms gemeint? Das wiederum halte ich für einen modernen Drehstil wie ihn auch viele Indepentfilme haben. 9 Punkte wenn man fast nichts sieht wegen der Kamera? Hmmmm.. :0:


      9 Punkte wegen der starken 2. Hälfte.
      Die Action Szenen waren so ziemlich die Besten die ich in den letzten JAHREN gesehen habe.
      Die Wackelkamera war auch nicht mehr schlimm.
      Gegen Zooms habe ich nichts. Aber so ein extremes Gewackel nervte mich schon immer.
    • Original von TheSawIsFamily:

      fand die knastszene eigtl ziemlich impossant ... (fast) kein schnitt, alles aus einem guss heraus. starkes mittendrin-gefühl. aber gut, geschmäcker sind nun mal verschieden
      ...bin ich bei dir, gerade die Knast Prügelei hat mich richtig mitgenommen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...