The Raid 2 - Berandal

    • The Raid 2 - Berandal



      Alternativer Titel: Serbuan maut 2: Berandal
      Produktionsland: Indonesien
      Produktion: Nate Bolotin, Todd Brown und Aram Tertzakian
      Erscheinungsjahr: 2014
      Regie: Gareth Evans
      Drehbuch: Gareth Evans
      Kamera: Matt Flannery und Dimas Imam Subhono
      Schnitt: Gareth Evans
      Stunt Koordinator: Bruce Law
      Budget: ca. -
      Musik: Aria Prayogi, Joseph Trapanese und Fajar Yuskemal
      Länge: ca. 148 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:

      Iko Uwais: Rama
      Julie Estelle: Hammer Girl
      Yayan Ruhian: Prakoso
      Donny Alamsyah: Andi
      Arifin Putra: Ucok
      Tio Pakusodewo: Bangun

      Handlung:

      Der junge Polizist Rama (Iko Uwais) hat den Sturm auf einen Hochhauskomplex voller Gangster als einziger überlebt. Nun wird er als Undercover-Cop rekrutiert.
      Er muss seine Familie zurücklassen, um sich einem äußerst gefährlichen Einsatz zu stellen: Im Gefängnis soll er sich mit dem ungestümen Ucok (Arifin Putra) anfreunden, dessen Vater Bangun (Tio Pakusodewo) die komplette Stadt Jakarta kontrolliert, der Plan gelingt.
      Nachdem die beiden Männer entlassen werden, folgt ein tödliches Spiel – alles droht, in einem Sog aus Gewalt und Intrigen unterzugehen.




      Kinostart in Deutschland: 24.Juli.2014
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 27.11.2014


      Kritik von Dr.Doom:

      Teil 1 hatte eine Story platt wie Flunder, aber zumindest mit leichtfüßigen Unterhaltungswert und am Ende etwas Emotionen. Wer kommt nun auf die Idee darauf eine Fortsetzung mit Überlänge von 2:30 Stunden zu drehen? Mehr von allem ist auch nicht immer gut, wohl gemerkt das es für Asiakino typisch ist, längere Kämpfe zu zeigen, wenn es dann aber noch viel länger wird wie hier, dann wird es unerträglich. Vor allem im Finale wird stetig nur gekämpft. Das sieht zwar gut aus und geht auch blutig zur Sache, aber auch nicht im Splatterbad mündend, The Raid 2 ist wohl schon für das große Publikum gedacht, so gesehen gibt es sogar keine richtig schockigen Szenen wie das reinrammen von spitzen Gegenständen in den Hals wie beim Erstling, es gibt zwar viel mehr Action-Gewaltszenen, aber keine Schocks.

      Für die aufgegeilten Optik-Fetischisten gibt es hier sehr ansprechende Kamerazooms, viele Zeitlupen und Visuelle-Effektspielerei im großen Stil. Die Farbe ist allerdings wie beim Erstling nur stetig grau und eigentlich als Kontrast damit recht bieder. Die Handlung wirkt zwischen drin mal eher wie Der Pate mit Mafiageschäften als an das Einsatzkommando des Erstlings zu erinnern.

      Das rumrühren in Sekt und Champagne, sich dabei frönen, ein schwuchtelig wirkender Oberbösewicht mit Mischung aus Harald Glööckler, Kay One und Bill Kaulitz, dass sind die typisch aktuellen Hollywood Eigenschaften und das Spiegelbild der abgehobenen Spass-Luxusgesellschaft, was hier reichlich vorkommen, nur das The Raid 2 bei der Masse nicht mal ansatzweise ankommt, weniger noch als der Erstling, es wird lediglich eine ordentliche Homevideoauswertung für Filmnerds insbesondere Asiafans geben. Denn trotz der fehlenden sadistischen Szenen, der Gewaltpegel ist einfach noch zu hoch und der Stil zu asiatisch verworren für das aktuelle Massenpublikum.

      The Raid 2 liefert eine Story die aus vielen ansprechenden Einzelszenen besteht, aber so als Ganzes nicht funktionieren will und sich aufgebläht streckt. Wie kann man so was nur feiern? Nur wegen dem Gore und den Kämpfen und der tollen hollywoodischen Bildoptik. Genau das richtige für die boar Alter fett Generation, genau so ätzend wie The Avengers wo sich alle gegenseitig in den Arsch fassen wie geil das doch ist, nur aufgrund der ansehnlichen Härte, pausenlosen Action und komplett fehlenden Emotionen ist es ein reiner Jungenfilm, wo allerdings die Story typisch für Asiakino schwerlich nachzuverfolgen bleibt.


      [film]3[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: The Raid 2: Berandal

      Auf Festivals wird er gefeiert, Kritiker halten ebenfalls nicht mit Lobeshymnen hinter dem Berg.
      The Raid 2: Berandel soll eines der grössten Action Spektakel aller Zeiten werden.
      In Deutschland vertreibt ihn Koch Media, der Starttermin steht noch nicht fest.
      Die Dreharbeiten zu "The Raid 2" dauerten insgesamt 120 Tage, schon der Dreh einer Autoverfolgung dauerte zwölf Tage. Für den finalen Fight des Films benötigte man sogar 10 Tage.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • bin gespannt... teil 1 fand ich richtig unterhaltsam. auch wenn ich diese vorab lobeshymnen immer mit gemischten gefühlen auffasse, eine gewisse vorfreude stellt sich doch ein
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Der Trailer ist sehr geil :6:
      Teil 1 hat mir damals auch sehr gut gefallen. Bin mit keinen Erwartungen an den Film rangegangen und wurde von diesem Actionspektakel richtig mitgerissen.
      Den zweiten teil werde ich mir auf jeden fall anschauen.
    • Original von Halloweener:

      Der Trailer ist sehr geil :6:
      Teil 1 hat mir damals auch sehr gut gefallen. Bin mit keinen Erwartungen an den Film rangegangen und wurde von diesem Actionspektakel richtig mitgerissen.
      Den zweiten teil werde ich mir auf jeden fall anschauen.
      ^....ich glaube das ging vielen so, der erste Teil hat einen nur umgehauen, im wahrsten Sinne des Wortes.
      Ich habe irgendeinen Krampf erwartet, und siehe da ,Wow!
      Der Nachfolger wird momentan so sehr gepusht das man Angst bekommen könnte.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gibts schon einen Starttermin für Deutschland? Nächste Wocher erscheint er ja international.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von tom bomb:

      Original von Halloweener:

      Der Trailer ist sehr geil :6:
      Teil 1 hat mir damals auch sehr gut gefallen. Bin mit keinen Erwartungen an den Film rangegangen und wurde von diesem Actionspektakel richtig mitgerissen.
      Den zweiten teil werde ich mir auf jeden fall anschauen.
      ^....ich glaube das ging vielen so, der erste Teil hat einen nur umgehauen, im wahrsten Sinne des Wortes.
      Ich habe irgendeinen Krampf erwartet, und siehe da ,Wow!
      Der Nachfolger wird momentan so sehr gepusht das man Angst bekommen könnte.


      Ja, mir gings auch so, im ersten Teil extrem gepackt und überrascht, ein so krasser und genialer Film. Bin schomal froh, dass die Fortsetzung jetzt doch uncut kommt.

      Aber ihr habt schon Recht, diese übertriebenen Lobes-Hymnen könnten auch genau das Gegenteilige bedeuten :o
    • Original von Anyu:

      Gibts schon einen Starttermin für Deutschland? Nächste Wocher erscheint er ja international.
      ...leider Nein, wir leben filmisch ja eh in Ticka Tucka Land.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gestartet in ganzen 7 (sieben!) Kinos in den USA, und brachte dort in 2 Tagen 177.000 US $ an Bargeld ein, was sich wenig anhört bedeutet aber über 25.000 $ Einnahmen pro Kino.
      Zum Vergleich, die Nummer 1 dieses Wochenendes - Russel Crowes Noah - brachte es mit 12.000 $ nur auf die hälfte, und die Nummer 2, Divergent gar nur auf 6.700 US $.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der erste Teil war der Oberhammer, aber ich denke der zweite wird nicht dran kommen. Freue mich trotzdem und bin sehr gespannt. Ein gang ins Kino ist daher Pflicht für mich.
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Kinostart ist kurzfristig auf dem 24.Juli 2014 vorverlegt worden!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Brutal und Gandenlos!
      Der wohl mit Abstand beste Film, den ich je in meinem Leben gesehen habe.
      Die Kampfszenen sind perfekt in Szene gesetzt! Kein Wunder, dass es Tage/Wochen dauern kann, bis mal eine vollständige Kampfszene fertiggedreht wurde. Die Kameraführung ist überwältigend, da sehr oft aus den verschiedensten Perspektiven gefilmt wird und auch die Kamera immer auf das Geschehnis fokussiert ist. Hierbei wird natürlich jeder Blickwinkel verwendet, wodurch natürlich das 'Feeling' gesteigert wird. Des Weiteren finde ich es genial, dass es des Öfteren keinen ständigen Wechsel der Kamera gibt, sondern z.B. 1 Minute lang ununterbrochen die Szene aufgenommen wird (Sowas muss man erst einmal schaffen!). Somit kann man sich voll und ganz auf den Kampf konzentrieren.
      Auch die Musik/Soundeffekte sind fabelhaft und passend zu den jeweiligen Abschnitten gewählt worden.
      Schauspieler sind natürlich ebenfalls top und die Locations wurden optimal gewählt. Ich fand vor allem die letzte (richtige) Kampfszene hervorragend, da dort viel Freiraum vorhanden war und ein eintöniger Hintergrund gewählt wurde, wodurch die beiden Charaktere, die gegeneinander gekämpft haben, viel Freiraum hatten und das Blut deutlich erkennbar war.

      Apropos Blut - hier hat der Regisseur natürlich nicht daran gespart. Allein in den letzten 30 Minuten ist soviel Action eingebracht worden, dass man nicht einmal eine Verschnaufpause machen kann. Ich war vollkommen fassungslos und saß die ganze Zeit mit offenem Mund da, weil ich einfach nicht glauben konnte, was da gerade abgeht, denn wie ich schon vorher gesagt habe ist jede Handlung einfach gnadenlos und brutal - Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert! Der Regisseur hat einfach sein bestes gegeben, und das mit vollem Erfolg!

      Für mich ist The Raid 2: Berandal ein Must-See Movie und ich kann es kaum erwarten, bis The Raid 3 rauskommt (<- dieser wird auf den 2ten Teil aufbauen).

      Von mir die Höchstpunktzahl:

      [film]10[/film]
    • Ich habe auch schon die eine oder andere Actionsequenz sehen dürfen und bin extrem gespannt wie das Endergebnis aussehen wird. Aktuell würde ich auch auf ein absolutes Actionhighlight tippen. Am 24.07. werde ich im Kino sitzen....


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • @Gotti, deine Worte sind verlockend, aber so in etwa erhoffe ich mir das auch.
      Teil 1 ist ein absolutes Action Highlight, laut Internet Fangemeinde soll Teil 2 aber noch erheblich einen drauf setzen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Na, das klingt ja super.
      Fand den ersten Teil schon genial.
      Werde mir den mal anschauen.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Teil 2 haut einem schon echt in die Fresse... Die Action ist knallhart und die Kampfszenen sind perfekt in Szene gesetzt... Leider ist auch verdammt viel CGI im Spiel, was aber hier Gott sei dank nicht negativ auffällt... Das der uncut ne Freigabe bekommen hat, ist der Wahnsinn... Ich werde Ende des Monats auf jeden Fall im Kino sitzen... Ich habe den bisher nur auf Englisch gesehen und bin bei der Handlung mal öfters mal auf der Strecke geblieben... Freue mich auf die Deutsche Vö und hoffe auf eine bessere Synchro als der für mich sehr schlechten Englischen Synchro...

      [film]9[/film]

      [GORE]9[/GORE]
    • Original von Fulci1978:

      Teil 2 haut einem schon echt in die Fresse... Die Action ist knallhart und die Kampfszenen sind perfekt in Szene gesetzt... Leider ist auch verdammt viel CGI im Spiel, was aber hier Gott sei dank nicht negativ auffällt... Das der uncut ne Freigabe bekommen hat, ist der Wahnsinn... Ich werde Ende des Monats auf jeden Fall im Kino sitzen... Ich habe den bisher nur auf Englisch gesehen und bin bei der Handlung mal öfters mal auf der Strecke geblieben... Freue mich auf die Deutsche Vö und hoffe auf eine bessere Synchro als der für mich sehr schlechten Englischen Synchro...

      [film]9[/film]

      [GORE]9[/GORE]


      Ja, die Story ist ja auch wahnsinnig kompliziert :prop: :0: lol

      Fand den Film ziemlich gut, aber kommt nicht an Teil 1 bzw. dessen Wirkung heran und besser ist er schon gar nicht. Wenn man will zu viel Story, zu unoriginelle Story (hat man alles schon 100x in B-Actionfilmen gesehen), der "wow Effekt" ist weg und vor allem ein grosses Manko die Action der 1. Filmhälfte betreffend: immer wiederholend was die Moves angeh, 2. viel zu viel Wackelkamera.
      Erst in den letzten 40-50 Min. steigert sich die Quaität der Actionszenen.

      Mehr dazu: home.datacomm.ch/mpaa/raid_2_the.htm
    • Habe mir den Film nun endlich auch mal angeschaut, nachdem es vor Lobeshymnen nur so strömt.

      Der Film schließt fast nahtlos an das Ende von Teil 1 an, erzählt aber gänzlich eine andere Geschichte.

      Unser Super-Polizist, Rama, bekommt einen Undercover-Auftrag, eine örtliche Gangsterbande zu enttarnen. Dazu muß er ins Gefängnis, um das Vetrauen des Sohnes des Gangsterbosses zu gewinnen. Dieser sitzt nämlich auch ein. Nach zwei Jahren Knast wird Rama entlassen. Während der Knastzeit hat er Freundschaft mit dem Sohenmann geschlossen, der ihn auch gleich seinem Vater vorstellt. Er bekommt einen Job als persönlicher Assistenten vom Sohnemann und muß allerlei Drecksarbeit erledigen. Sohnemann möchte aber langsam seinen Vater beerben und schließt sich mit einem weiteren Gangstersyndikat zusammen. Gemeinsam wollen sie ein japanisches Syndikat aus ihrer Stadt vertreiben und beginnen einen Krieg.
      Am Ende kämpfen alle gegen alle und unser einsamer Polizist mittendrin.

      Ist das gut?
      Unbedingt.
      Anders als in Teil 1 wartet der zweite Teil mit einer durchdachten und komplexen Story auf, die sehr stark an John Woo´s "Hardboiled" erinnert.
      Diese Stärke ist aber auch gleichzeitig die Schwäche des Films, denn dadurch verliert der Film rasant an Tempo. Es dauert teilweise etwas, bis es zu Actionszenen kommt. Ein Non-Stop-Feuerwerk wie in Teil 1 gibt es erst in den letzten 30 Minuten.
      Außerdem gibt es einige unfreiwillige Comedy-Szenen - so z.B. am Anfang, als sich Rama in einer Knast-Toilette mit 20-30 Leuten schlägt. Alle laufen auf einen Haufen, wobei die Letzten gar nicht die Möglichkeit haben, Rama mit ihren kurzen Armen zu erreichen.
      Auch daß es Schnee in Jakarta gibt, wollen wir mal gar nicht glauben!

      Aber das ist Meckern auf hohem Niveau und schmälert den Unterhaltungswert des Films eigentlich nicht.

      Das einzige, was wirklich zu beanstanden ist, sind die Darsteller. Diese sind fast durchgängig unglaubwürdig. Wie, bitte schön, soll ich ein 40-Kilo-Männchen ernst nehmen, das in keinster Weise bedrohlich wirkt? Die Schauspieler sind teilweise zu Karikaturen verkommen. Da hätte ich mir etwas präsentere Schauspieler gewünscht.

      Ansonsten aber ein super Action-Film, dessen Herkunft man jedoch deutlich ansieht.

      Von daher:

      [film]9[/film]

      [GORE]6[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn!! Mir fehlen die Worte und das hat was zu heißen. Action hoch 10, teilweise spannend, atemberaubende Martial Arts und ein Tempo das einem den Atem raubt. Für mich der Actionfilm des Jahres und einer der besten Martial Arts Filme der letzten Jahre. Die FSK hat bei dem Film nicht nur gepennt, die lag im Koma!

      Klare:

      [film]10[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Die lag im Koma?
      Kannst mal sehen - da habe ich mich für´s Vaterland geopfert lol
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Die lag im Koma?
      Kannst mal sehen - da habe ich mich für´s Vaterland geopfert lol


      Ich habe mal Fotos von den Mitgliedern der FSK gesehen... wenn du dich mit denen geopfert hast, dann hast du meinen äußersten Respekt lol


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Alter Verwalter , was war das denn? Nachdem ich den ersten Teil mehrfach gesehen habe, und ich hörte das eine Fortsetzung Geplant war, war ich doch sehr Skeptisch gewesen. Was will man da noch Toppen? Jetzt wo ich Teil 2 gesehen habe, frage ich mich was war denn jetzt der erste Teil?

      Ein absolutes Meisterwerk, eine Wucht wo man kaum zum Aufatmen kommt, die Action ist so Grandios in Scene gesetzt, schonungslos und Brutal. Wow wow wow wow, die Zwei Stunden und 30 Minuten gehen so schnell um, es wird nie Langweilig, Das ist Martial Arts der Spitzenklasse! Ich kann jeden nur Empfehlen sich The Raid 2 an zu sehen, sonst Verpasst man was, und das sage ich nicht oft. Bin am Überlegen nochmal ins Kino zu gehen, denn sonst glaube ich nicht was ich gestern gesehen habe :6:

      Absolute Höchstwertung, und wer den Film ne schlechte Kritik gibt, ja , den kann man nicht mehr Helfen. Für mich bis jetzt der Film 2014.


      [film]10[/film]

      [GORE]10[/GORE]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Eigentlich nicht zu fassen was man da zu sehen bekommt, man meint ja alles zu kennen, und dann kommt da ein Indonesischer Actionstar um die Ecke und lässt ganz ganz viele andere sehr alt ausschauen.
      Was für ein abgefahrenes Teil, Paten die im Hintergrund die Fäden ziehen, Fusssoldaten die aufs Wort gehorchen, Polizisten die zum grossen Teil korrupt sind, Machtkämpfe und Respekt.
      Daraus macht man im Grundsatz nicht zwingend einen guten Film, viel zu viele sind daran gescheitert das gelungen und so rasend schnell umzusetzen.
      Hier aber passt auch die Hintergrund Geschichte, positiv das das private nur ein Nebengeräusch ist, kein Mensch will die Hauptdarsteller im Bett sehen.
      Was kann man nicht alles herrliches mit einem Baseballschläger anfangen, oder einen Zimmermanns Hammer?
      Man muss es nur einzusetzen wissen, tolle Ideen, grandiose Kämpfe, wow.
      Die Musik, der Sound passen hier, sind fein abgestimmt, dabei aber dezent im Hintergrund.
      Die beiden The Raid Fimle sind jetzt so etwas wie die neue Referenzklasse für Actionfilme geworden.
      Eine Frage darf aber gestellt werden: Warum zur Hölle bringen die zu einer Schiesserei Messer mit? :0: [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kritik steht oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Mensch, Doom - bei Action-Krachern kommen wir wohl nie auf einen Nenner, wie?
      lol
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Dr. Doom ist auf jeden Fall Deutschlands härtester Film-Kritiker :3:

      Obwohl ich ihm in einigen Punkten zustimmen muss (Oberbösewicht :2:) war der Film echt gut und unterhaltsam.

      Harter Asia Gang Prügel Streifen

      [film]9[/film]

      Ich fand aber auch die Arschgrabschenden Avengers unterhaltsam.... lolp
      " Kein Fest ohne Grausamkeit " Nietzsche
    • Original von Komakopf:

      Mensch, Doom - bei Action-Krachern kommen wir wohl nie auf einen Nenner, wie?
      lol


      Mein Geschmack ist schon sehr speziell. Bei mir fallen Filme schnell durch wenn sie mich nicht unterhalten, selbst Gewaltszenen helfen da nicht hinweg. lolp Wirkt alles lieblos aneinander gekettet, die noch schlechtere Filmbewertung mit der selben imbd Höchstnote folgt gleich noch. lolp Auf jedenfall haben 98% der heutigen Filmliebhaber einen anderen Geschmack wie ich. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)


    • Ich finde den OST einfach nur Hammer... Der Showdown zu dem dieser Score hier gehört, zählt für mich zum besten was ich in sachen Action und Fights je auf der Leinwand gesehen habe...
    • Schick Fulci, erwähnte den Soundtrack auch schon besonders.
      Gibt einem bei den Fights ein echt grooviges Gefühl.

      @Doom, warum muss deine Kritik im Eröffnungsthread stehen?
      Ich mache das extra nicht, weil ich finde das dort am besten gar keine steht.
      Jetzt sieht es so aus als ob die erste Wertung ein wenig der Tenor hier ist.
      Es wird aber ausser dir kaum jemanden geben können der dieses Ausnahmewerk so schlecht bewerten kann.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:
      @Doom, warum muss deine Kritik im Eröffnungsthread stehen?
      Ich mache das extra nicht, weil ich finde das dort am besten gar keine steht.
      Jetzt sieht es so aus als ob die erste Wertung ein wenig der Tenor hier ist.
      Es wird aber ausser dir kaum jemanden geben können der dieses Ausnahmewerk so schlecht bewerten kann.


      Das ist nachvollziehbar eine positive Kritik hätte ich auch nicht oben reingesetzt, aber wir machen das ja schon immer so bei Filmthreads mit mehreren Seiten, dort oben darf auch eine positive Kritik noch eingetragen werden.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Muss ich nicht verstehen oder? lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dr. Doom, du bist der absolute Knaller lol

      Wie kann man dem Film nur eine drei von zehn geben? Alleine die Action Sequenzen, haben eine Neun Verdient. Mindestens! Also ich Verstehe dich einfach nicht, vielleicht geht das auch nicht.

      Aber ich bin leicht Schockiert, das muss man mal sagen shack
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Nachdem 2012 The Raid 1 ohne große Ankündigungen in den Kinos aufgetaucht war horchte die Film-Fangemeinde auf. Ein relativ kleiner Independant-Aktionfilm mit unbekannten Darstellern und unerfahrenem Regisseur zeigte auf, was mit einem knapp bemessenen Budget von knapp 1 Million Dollar möglich ist und wie ein Aktionfilm fernab der gewohnten Hollywood-Pfade auszusehen hat. Von allen Seiten erhielt der Streifen überdurchschnittlich hohe Wertungen. Zwar krankte der Film noch an einigen Kinderkrankheiten, wie mäßig spannende "Story" oder ewiggleich wirkender Kulisse, welche allerdings auf die fehlende Erfahrung der Beteiligten zurückzuführen war. Seithier sind einige Jahre ins Land gezogen und man hat sich daran gemacht, die gemachten guten, wie schlechten Erfahrungen aufzuarbeiten und in verbesserter Form als "The Raid 2- Berandal" auf die Welt loszulassen.
      Aber ist die Fortsetzung denn nun die groß angekündigte Steigerung? OHJA und wie !!!!
      Aber alles der Reihe nach:
      Die Story von Vorgänger und Teil 2 schließen nahtlos aneinander an. Ein sichtlich gebeutelter Rama wird zu seinem eigenen Schutz in eine Unterorganisation der Polizei integriert, verschafft seiner Familie somit einen Platz im Zeugenschutzprogramm und soll nun, da Frau und Kind in Sicherheit sind, undercover gegen korrupte Polizisten ermitteln. Er gerät mitten in ein Geplänkel 3er krimineller Großfamilien, die sich seit Jahrzehnten um Macht, Einfluss und Ehre streiten. Rama gerät tiefer in den Familienkrieg als ihm augenscheinlich lieb ist und das Drama nimmt seinen Lauf...

      Der Film nimmt sich viel Zeit langsam seine diversen Charaktere einzuführen. Es wird ihnen viel Raum zur Entfaltung gelassen, jeder Charakter hat seine eigene Persönlichkeit, niemand wirkt wie mit einer Schablone gezeichnet und jeder von ihnen kann seine Fäden in dem anfangs für uns Europäer wirren Machtspiel spinnen... wieso wirr ?? Naja, mein europäisches Gehirn kann mit Namen wie Rama,Reesa, Uko & Eka , Booka und wie sie alle heißen nicht sonderlich viel anfangen und aussehen tun Asiaten eh alle gleich ;)
      mit der Zeit klärt sich aber dann das meiste und man kann sich voll und ganz den Martial-Arts-Szenen widmen, die einem im wahrsten Sinn des Wortes die Kinnlade runterklappen lassen. Was da für Geschütze aufgefahren werden sucht mmn ihres Gleichen! Eingefangen wird das ganze von einem grandiosen Kameramann, der (fragt mich nicht wie) viele der Szenen quasi ohne Schnitt aus allen erdenklichen Positionen zeigt. Bombastisch! Auch das Waffenarsenal ist sehr umfangreich, angefangen von Basebällen, über Tischlerhämmern, hin zu Besen, Skalpellen, Stühlen, ach einfach allem was iwie zweckentfremdet werden könnte.
      Ein weiteres kleines Manko in meinen Augen ist das teils etwas zu grobkörnige und dunkel geratene Bild und der "lasche" Ton, aber hey .... alles Meckern auf Höchstem Niveau

      Und ach ja liebe FSK: WO ZUR HÖLLE WARST DU DENN als dir der Film vorgelegt wurde ??? Phasenweise gibts in dem Indonesischen Filmchen mehr Sauerei als in angeblich "groben" Horrorfilmen (und nein, nicht im Off.... Die Kamera hält voll drauf!) Daumen Hoch hierfür!

      [film]8[/film]
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von tom bomb:


      [film]3[/film]


      shack :0:




      Also von der ersten Hälfte war ich richtig enttäuscht.
      Zuviel Wackelkamera, die Fights im Knast zu übertrieben, die Story nicht so fesselnd wie in Teil 1.


      Aber dann gings rund.
      Was für eine Action. Hat mich total begeistert.
      Der Endkampf gehört defenitiv zu den besten Fights der Filmgeschichte.

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.

      [film]9[/film]
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von Harry Warden:

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.]


      Die zu wackelige Kamera wurde jetzt 2mal hier kritisiert, bei allem was ich an den Film mit meinen 3 Punkte abgestraft habe, aber die Kamera fand ich zumindest nicht störend, wobei mich sowas auch abschreckt, hab ich hier aber nicht zu empfunden, seltsam. Oder sind damit die stetigen Kamerazooms gemeint? Das wiederum halte ich für einen modernen Drehstil wie ihn auch viele Indepentfilme haben. 9 Punkte wenn man fast nichts sieht wegen der Kamera? Hmmmm.. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • RE: The Raid 2 - Berandal

      Original von Dr.Doom:

      Original von Harry Warden:

      Aber noch mal zur Wackelkamera. Was soll der Scheiss ? Man sieht ja fast nix.

      Trotzdem: Dank der superstarken 2. Hälfte gibts fast die Höchstwertung.]


      Die zu wackelige Kamera wurde jetzt 2mal hier kritisiert, bei allem was ich an den Film mit meinen 3 Punkte abgestraft habe, aber die Kamera fand ich zumindest nicht störend, wobei mich sowas auch abschreckt, hab ich hier aber nicht zu empfunden, seltsam. Oder sind damit die stetigen Kamerazooms gemeint? Das wiederum halte ich für einen modernen Drehstil wie ihn auch viele Indepentfilme haben. 9 Punkte wenn man fast nichts sieht wegen der Kamera? Hmmmm.. :0:


      9 Punkte wegen der starken 2. Hälfte.
      Die Action Szenen waren so ziemlich die Besten die ich in den letzten JAHREN gesehen habe.
      Die Wackelkamera war auch nicht mehr schlimm.
      Gegen Zooms habe ich nichts. Aber so ein extremes Gewackel nervte mich schon immer.
    • fand die knastszene eigtl ziemlich impossant ... (fast) kein schnitt, alles aus einem guss heraus. starkes mittendrin-gefühl. aber gut, geschmäcker sind nun mal verschieden
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Original von TheSawIsFamily:

      fand die knastszene eigtl ziemlich impossant ... (fast) kein schnitt, alles aus einem guss heraus. starkes mittendrin-gefühl. aber gut, geschmäcker sind nun mal verschieden
      ...bin ich bei dir, gerade die Knast Prügelei hat mich richtig mitgenommen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Also die Massenklopperei im Matsch fand ich nicht schlecht, nur eben die Wackelkamera war blöd. Aber da gehöre ich wohl zur Minderheit. Gehört jetzt wohl in jeden modernen Actionfilm. dieses rumgewackel. Da liebe ich es lieber Oldschool.
      Die erste Hälfte des Films fand iich übrigens insgeamt auch nicht schlecht aber eben sehr enttäuschend verglichen mit Teil 1.
      Aber die 2. Hälfte hat das alles wieder wett gemacht.

      Insgesamt ein super Actionfilm.