Where The Dead Go To Die

    • Where The Dead Go To Die



      Alternativer Titel: DE: Wo die Toten gehen zu sterben
      Produktionsland: USA
      Produktion: Jimmy ScreamerClauz
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Jimmy ScreamerClauz
      Drehbuch: Jimmy ScreamerClauz
      Kamera: -
      Schnitt: Jimmy ScreamerClauz
      Spezialeffekte: Jimmy ScreamerClauz
      Budget: ca. -
      Musik: Jimmy ScreamerClauz, Carlos Bonilla, Flyface
      Länge: ca. 95 Minuten
      Freigabe: -
      Darsteller: -


      Inhalt:

      -



      Fazit:
      Diese Anime gehört wohl m.E. zu den abgedrehtesten und merkwürdigen Filmen, den ich jeh zu Gesicht bekam! Der Filmemacher offenbart hier nicht nur seine ausgeprägte Phantasie, nein viel mehr: eine der sehr verstörendsten Auslegungen des Makaberen begegnen wir hier.
      Hier wird alles erdenkliche beleuchtet: Gotteslästerung, Analsex mit dem Hund aus der Hölle, Abschneiden des Penis vom Vater des Jungen, der anschließend gegessen wird, Ermordung der Familie und das Herausreißen des Babies aus der sterbenden Mutter.
      Das sind aber nur einige Beispiele...

      Dieser Film ist wie einne Torpedofahrt, die dem Zuschauer gnadenlos in eine experimentale und surreale Welt schleudert.
      Er ist ein höllischer Ritt in den Wahnsinn. Man fühlt sich hier wie in einer anderen Dimension versetzt und man fragt sich beim Schauen der Anime, ob man nicht halluziniert! Filmliebhaber, die dem sonderbaren, merkwürdigsten und abseitigen Filmen zugeneigt sind, werden hier ihre helle Freude haben.
      Das Außergewöhnliche, Absurde in den Darstellungen überhaupt hat mich echt fasziniert!
      Unglaublich.....




      Trailer:

    • Okay ich hab mir dne Film mal angesehen und ja iemlich schwer etwas dazu zu sagen ne wirkliche handlung gibts nicht das ganze ist zwar in 3 Teile unterteilt und Charaktere aus dem vorherigen tauchen immer mal wieder kurz auf aber das warr es dann auch. Eine wirkliche Story gibt es nicht.3Charaktere welche in dieser komische Dämonen Welt gefangen sind und ein Dämonhund der sich als Gottes Diener ausgbt. ich mag ja Geschichten mit slchen wirklich abstrakten Welten mit komischen Symblen und Monstern/Dämonen abe rch habe halt auch gerne eine Story und vorallem was waren das für animatioen. Sowas schlechtes habe ich noch nie gesehen (da sieht ja sogar berserk 2016 und Blame noch gut aus und das soll was heißen). man hätte vielleicht lieber den Film zeichnen sollen als mit nem billigen bzw. veralteten 3d Prgramm rumzuspielen. Dann wäe der Film schon mal etwas besser.

      An sich ein Film mit einer interessanten Thematik aus der man was gues hätte machen können leider wurde nichts gutes drauß gemacht.

      Deshalb
      [film]2[/film]