It Follows



    • Alternativer Titel:
      Produktionsland: USA
      Produktion: Rebecca Green, Laura D. Smith, David Kaplan, Erik Rommesmo
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: David Robert Mitchell
      Drehbuch: David Robert Mitchell
      Kamera: Mike Gioulakis
      Schnitt: Julio Perez IV.
      Spezialeffekte: Krisz Drouillard
      Budget: ca. 2.000.000 $
      Musik: Disasterpeace
      Länge: ca. 100 Min.
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Maika Monroe, Keir Gilchrist, Daniel Zovatto, Jake Weary, Olivia Luccardi, Lili Sepe


      Inhalt:

      Die 19-Jährige Jay (Maika Monroe) hat Sex mit Hugh (Jake Weary), ihrem Date. Doch hätte sie vorher gewusst, was der Beischlaf für Folgen haben wird, wäre sie nicht zu dem jungen Mann auf den Rücksitz geklettert. Als sie, noch benommen vom Chloroform und an einen Stuhl gefesselt, wieder aufwacht, erklärt ihr Jay reumütig, dass er einen verstörenden Hintergedanken hatte: Er sei von einem Geist verfolgt worden, den er loswerden und zu diesem Zweck transferieren wollte – ein Ziel, dass er mit dem Sex erreicht habe. Jay glaubt Hugh zunächst nicht, sieht den Geist aber bald mit eigenen Augen, er hat sich in unterschiedlichen Erscheinungen an ihre Fersen geheftet: als nackte Frau, großer Mann und kleines Kind. Um ihn loszuwerden, müsse Jay mit einer anderen Person schlafen. Ob der heimgesuchten jungen Frau ein anderer Ausweg gelingt? Verzweifelt bittet sie ihre Schwester Kelly (Lili Sepe) und ihre Freunde Yara (Olivia Lucardi) und Paul (Keir Gilchrist) um Hilfe…


      Trailer:



      Kinostart in Deutschland: 09.07.2015
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 27.11.2015

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Trailer zum Film:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • ...und der Internationale hintherher:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hier das Cover:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Toller Film, hatte etwas so gut wirklich nicht erwartet!
      Ayer, en la escalera, vi
      a un hombre que no estaba allí.
      Hoy no estaba allí de nuevo,
      y ojalá, ojalá que se vaya lejos.
    • Der englische TV Spot

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hält sich jetzt die drittte Woche hintereinander in den Top Ten der US Kinocharts, immerhin bislang über 12 Mio $ sind für diese Low Budget Produktion ein Erfolg.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der bekommt allgemein ja mächtig gute Kritiken und wird sogar noch besser als Der Babadook empfunden wonach jetzt auch mein Interesse geweckt ist.
    • Habe mir den Film gestern Abend angeschaut und wurde total umgehauen.

      Was passiert?

      Eröffnet wird der Film mit der Szene, daß ein Mädel panisch auf die Straße läuft und offenkundig vor etwas Angst hat. Sie fährt an den Strand, telefoniert mit ihren Eltern....und am nächsten Tag wird ihre grausam zugerichtete Leiche gefunden.
      Der Zuschauer weiß also, daß etwas Unheimliches umgeht.
      Dann beginnt die Vorstellung der Protagonisten. Hier vor allem die junge Jay, die mit ihrem Freund im Auto Sex hat.
      Kurz darauf erklärt er ihr, daß ab sofort ein seltsames Wesen sie verfolgen wird und sie es nur loswerden kann, wenn sie mit jemand anderem Sex hat.
      Sollte das Wesen sie berühren, stirbt sie, und dann ist wieder der vorherige Sexpartner dran.

      Das Wesen kann jedoch nur von denjenigen gesehen werden, die Sex gehabt hatten, um es loszuwerden.
      Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn das Wesen tritt in unterschiedlichen Formen auf. Es rennt niemals, sondern geht immer gemächlich, aber fast unaufhaltsam auf sein Opfer zu.

      Was wie eine simple Story klingt, entpuppt sich aber als einen der spannendsten Filme der letzten Zeit.
      Die Kameraführung ist wohltuend klassisch ruhig. Es gibt keine schnellen Schnitte.
      Die Bedrohung einer gemächlichen, aber unaufhaltsamen Entität ist allgegenwärtig. Die Angst der Opfer, inmitten von Menschenmassen eine Person zu sehen, die stur auf einen zukommt, ist für den Zuschauer greifbar.
      Die Musik ist jederzeit stimmig und wirkungsvoll - klingt sehr nach einem Mix von John Carpenter und Tangerine Dream.

      Ein Film, der es schafft, durchgängig extrem spannend zu bleiben.

      Ein Must-See!

      Von mir:


      [film]9[/film]

      [GORE]2[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • klingt ungemein interessant!!! ich will den verdammten film jetzt endlich sehen :16:
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Danke Komakopf! Bestätigt nur meine Erwartungshaltung das der Film was großes sein wird, und dem Anschein nach auch ist!

      Raus ausm Kino und komm endlich auf Scheibe :0: :6:
    • Gibt es zumindest in Korea schon als Blu Ray......
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Gibt es zumindest in Korea schon als Blu Ray......



      mein koreanisch ist momentan nicht sooo gut, als dass mir das was nützen würd lol
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Original von TheSawIsFamily:

      Original von Komakopf:

      Gibt es zumindest in Korea schon als Blu Ray......



      mein koreanisch ist momentan nicht sooo gut, als dass mir das was nützen würd lol


      Echt nicht?
      Enttäuschend.. lol

      Aber im Ernst - die Korea-BD hat engl. Ton mit hardcoded Subs.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Danke für den Trailer Tom!

      Der sieht richtig gut aus und lässt die Vorfreude nur noch weiter steigen. Score ist auch total ansprechend! Unglaublich welch Potential bereits im Trailer steckt. Sowas von gekauft :6:
    • Kommt ne Woche früher ins Kino und erscheint im Handel.
    • Wer mal wieder Lust auf einen Horrorfilm hat, der eine Geschichte erzählt, die nicht schon hundertmal zuvor erzählt wurde, der wird mit It Follows gut bedient. Zwar nerven die fast ausnahmslos jugendlichen Charaktere ein wenig, aber das ist im Genre ja keine Seltenheit.

      Ein Film für die Ewigkeit ist It Follows sicher nicht, aber eine Hommage an die guten alten 80er-Jahre, die mit sehr viel Liebe und Verspieltheit in Szene gesetzt wurde. Ein Film für Filmfreunde, die Wert auf Eigenheit statt CGI legen.

      [film]7[/film]

      Ganze Kritik lesen: watchtheshit.de/movies/it-follows/
    • RE: It Follows

      bekam die FSK 12 euer Horrorhit lol

      FSK Begründung:

      Horrorthriller über eine Teenagerin, die aufgrund eines Fluchs von einem Wesen in wechselnden Gestalten verfolgt wird. Nur durch Sex kann sie den Fluch übertragen und zumindest zeitweilig loswerden. Der Film erzeugt seinen Schrecken hauptsächlich durch dichte atmosphärische Gestaltung. Die 19-Jährige Protagonistin wird dabei trotz ihrer gefährlichen Lage als starke und selbstbewusste Identifikationsfigur inszeniert. Während Kinder unter 12 Jahren durch die bedrohliche Atmosphäre und einzelne Gewaltdarstellungen überfordert werden können, sind bereits 12-Jährige in der Lage, den Film in seinem Genrekontext zu verarbeiten. Die Gewalt- und Sexszenen werden nicht voyeuristisch ausgespielt, auch die Bindung des Fluchs an Sexualität ist deutlich als fiktionale Konstruktion erkennbar. So spricht der Film pubertäre Ängste in einem für 12-Jährige vertretbaren Maß an. Zudem sorgen ruhige Passagen und der Rückhalt der Hauptfigur in ihrer Freundesclique samt romantischer Wendung für emotionale Entlastung, sodass für die genannte Altersgruppe keine nachhaltig ängstigende oder desorientierende Wirkung zu befürchten ist.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Hat nix zu bedeuten, zum Glück sagen Freigaben nicht immer etwas über filmische Qualitäten aus. Chappie wurde auch ne 12 verpasst und dort werden Menschen blutig in Stücke gerissen!

      Freu mich weiterhin wie bolle auf den :6:
    • Die FSK-Freigabe ändert nun wirklich nichts an der Spannung und Innovation, die der Film bietet.
      Da es sich auch nicht um einen Gore-Film handelt, kann ich eine 12er-Freigabe sogar nachvollziehen.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Mit der 12er Freigabe sehe ich geanu wie die anderen, ich habe mich nur beim Terminator darüber aufgeregt, weil ich wusste was für ein weichgepülter Film das der nun werden würde.
      Bei anderen ist eh nur Kopfschütteln über die Regeln der FSK angesagt, einer Gruppe Ahnungsloser.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wobei ich die FSK 12 angesichts der wirklich düsteren Atmosphäre etwas kritisch sehe....ich meine, damit darf man IT FOLLOWS mit Eltern im Kino ab 6 Jahren sehen....KEINE gute Idee ;)
    • Die Story klingt ja irgendwie...naja...dünn,
      aber eure Fachmeinungen machen mich neugierig.
    • läuft nirgends in der umgebung ... nicht mal im benachbarten salzburg :11:
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • IT FOLLOWS ist das Meisterwerk der letzten fünf Jahre. Sich daran zu messen wird schwierig werden. IT FOLLOWS wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Außerdem hatte ich das Kino ganz für mich alleine gehabt. Es war Hochsommer und irgendwie wollte keiner ein Arthouse-Kino besuchen.

      Sehr schön, so muss Kino sein.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Desmodus ()

    • Ja da schließe ich mich mal an, It Follows ist für mich mir der beste Horror Film 2015! Da sieht man mal wieder das man auch ohne wenig Gore was großes schaffen kann!

      [film]9[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Kritik:

      Was der Beginn mit der Entführung dann mit dem eigentlichen Dämon zu tun hat, leuchtet überhaupt nicht ein, ein völlig missratener Genremix wird serviert. Mit so einer unerklärlichen und flachen Story gewinnst du nicht mal einen Blumentopf beim Bogenschießen. Das ist nur was für vorpubertäre Kinder trotz der paar Blutszenen. Denn die Kids bekommen schön gestylte junge Charaktere mit Plüschsmartphone sowie ausdrucksstarke Kulissen die farblich aktuell modernes Kinoformat haben. Der Soundtrack ist sehr vordergründig, hilft bei so manchen Schock, dass er noch zündet obwohl der Dämon eigentlich selten mehr macht als an einen Fleck stehen zu bleiben. Manchmal nervt der Sound aber auch, wenn er so aufgeblasen und treibend erscheint wie bei der Fußball WM in Südafrika. It Follows erinnert von der autovisuellen Aufmachung in Zeitlupe, ziemlich an den Kinofilm Drive nur das die Handlung durch den nicht erklärbaren Beginn dann völlig zerfahren wirkt und das Werk somit mit Sicherheit noch um einiges schlechter erscheint. Zwar gibt es ein wenig Blut, aber die Maskeneffekte der Dämonen sind kaum vorhanden oder sehen sehr billig aus. Hier und da wirkt der Film unfreiwillig komisch, statt zu schocken. Ich sag es immer wieder, Horror muss einen Bezug zur Realität haben um zu funktionieren, da kann es optisch ansprechend sein wie es will, es verkommt wie bei It Follows zur Pseudo-Mystickunst.

      Zu sehen sind stetig sich wiederholende Szenen von mit dem Auto abgefahrenen Straßen, ein Jochen Taubert nutzte früher als er noch gar nichts konnte, auch solche Elemente, da haben ihn alle ausgelacht, also warum lacht hier niemand von der Presse? Ich hasse Filmkritker und vor allem diese ganzen Vorabkritiken von Heute und das diese Leute beim verfassen dieser umfassenden Schriftwerke sich das Hölzchen reichlich rüffeln auf ihre entdeckte Kunst, dürfte klar sein.

      Nur was für Blender und Optikbanausen, davon gibt es Heute leider mehr als genug, dass solch ein Werk als Hammerhit des Jahres im Horrorgenre von der Kritik und Presse vorab gefeiert wird. Die hohen Vorabbewertung sind wieder mal der blanke Hohn.

      [film]2[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Komakopf schrieb:

      Das Wesen kann jedoch nur von denjenigen gesehen werden, die Sex gehabt hatten, um es loszuwerden.
      Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn das Wesen tritt in unterschiedlichen Formen auf. Es rennt niemals, sondern geht immer gemächlich, aber fast unaufhaltsam auf sein Opfer zu.
      Meinst du aber nicht, dass es totaler Schwachsinn ist? Der Film nimmt sich ja sehr ernst, ist doch kein Trash auf mich wirkt die Handlung und Besetzung nur pubertär und albern.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Oh man Chef, das gibt es doch nicht :D
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Nach der FSK 12 Freigabe wusste ich genau was das für gehypter Blödsinn wird. Von daher nicht mal eine Enttäuschung, ich habs mir genau so gedacht, wobei ich die Story nicht ganz so schlecht erwartet habe. Das Drehbuch muss nachdem es fertig war wohl zwischen die Stampfmaschine geraten sein. Für mich mehr Richtung C-Trash. Optik interessiert mich wenig.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Mann, Mann, Mann, Mann... Doom! Warum schaust Du Dir Horrorfilme oder allg. Filme noch an?!
      Bist Du zu sehr gesättigt, dass man Dich überhaupt nicht mehr überraschen kann?
      Hast Du schon alles, was es zu sehen gibts?
      Aus Dir werde ich einfach nicht schlau! Und was BITTE SCHÖN hat eine niedrige FSK-Freigabe damit zutun?!

      So, ich habe die Blu-ray (davon leider kein Steelcase oder Mediabook gibt) jetzt vorbestellt inkl. die Soundtrack-CD! Basta! ;)
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Gesättigt bin ich eigentlich nicht, daran liegt es nicht, da ich immer noch vor allem ältere Filme entdecke die mir sehr gut gefallen. Neue Filme hab ich hingegen wirklich nur wenige in meiner Sammlung und selbst da hab ich lange überlegt wie Wolf Creek 2, Hatchet Trilogy, Dead Snow 2, Zombiber.., also wenn dann sinds eigentlich nur noch Slasher die eher wie Komödien wirken und sicher keine Kinofilme die mich nicht mehr ansprechen wie noch zu Zeiten von Saw, Final Destination... ;)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Ich sehe das auch so, eine FSK hat nix mit der Qualität eines Films zu tun, obwohl ich immer der Meinung war das It Follows eine FSK 16 hat, die hätte ich aber auch so Akzeptiert, ob ich den Film meinem Kind so zeigen würde, weiß ich nicht! Gut da muss ich mir auch erstmal ein lange Zeit keine Sorgen machen!

      Jeder hat seinen eigenen Geschmack, auch wenn ich Chef seinen nicht nachvollziehen kann, aber das muss ich auch nicht, kenne aber auch nur ihn, der It Follows einfach nur schlecht fand :D
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • vorbestellt isser bereits .... aber btw faszinierend wie doomi jeden einzelnen film runtermachen kann :D
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Je schlechter Doomie einen Film bewertet, desto besser ist er letztendlich. Kann man im Prinzip seine Uhr nach stellen. :D
      Big Brother is watching you
    • Mein Reden, so ein echt Netter, aber seine Reviews sind immer der Helle Wahnsinn, wie schon erwähnt kenne keinen der It Follows so zerreist, alleine der Soundtrack ist der Wahnsinn, komplett unverständlich seine Review, aber wenn er das so sieht! Ein Filmabend würde ich mit ihm nie machen wollen :D
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Loeneberga_ schrieb:

      Ein Filmabend würde ich mit ihm nie machen wollen
      Nein ich auch nicht. joint

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick