Batman - Assault on Arkham

    • Batman - Assault on Arkham



      Produktionsland: USA
      Produktion: Benjamin Melniker, Sam Register, James Tucker, Michael E. Uslan
      Erscheinungsjahr: 2014
      Regie: Jay Oliva, Ethan Spaulding
      Drehbuch: Heath Corson
      Kamera: -
      Schnitt: Christopher D. Lozinski
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Robert J. Kral
      Länge: ca. 75 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: keine, CGI!


      Inhalt:

      The Dark Knight schließt sich dem Suicide Squad an, um dem Joker sein Handwerk zu legen.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 09.10.2014
    • Batman: Assault on Arkham ist ein Tripp durch das Batmanuniversum wie es sein 2.sucht. Es werden hier in Grunde fast alle Bösewichte auftauchen und auch untereinander sich bekämpfen ohne das es überladen wirkt. Die Handlung ist interessant, einzig die Beweggründe des Riddler und warum Amanda Waller ihn fassen will, sind nicht wirklich nachzuvollziehen. Schade drum, denn ansonsten ist das hier ein Mörderspaß mit viele durchgeknallte Charaktere und tollen Animationen sowie genug Action und Härte wie platzende Köpfe. Ein chaotisches Batmanuniversum in Perfektion.

      [film]8[/film]
    • ISt das geil......dachte erstmal, das "Son of batman" kommen wird.

      Aber, der scheint auch nicht schlecht zu klingen, vor allem weil jetzt a neue Comice Reihe kommt
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Original von markus:

      ISt das geil......dachte erstmal, das "Son of batman" kommen wird.

      Aber, der scheint auch nicht schlecht zu klingen, vor allem weil jetzt a neue Comice Reihe kommt


      Son of Batman gibt es schon als Import mit deutschem Ton, erscheint aber auch im Oktober in Deutschland.
    • Original von Dr.Doom:

      Batman: Assault on Arkham ist ein Tripp durch das Batmanuniversum wie es sein 2.sucht. Es werden hier in Grunde fast alle Bösewichte auftauchen und auch untereinander sich bekämpfen ohne das es überladen wirkt. Die Handlung ist interessant, einzig die Beweggründe des Riddler und warum Amanda Waller ihn fassen will, sind nicht wirklich nachzuvollziehen. Schade drum, denn ansonsten ist das hier ein Mörderspaß mit viele durchgeknallte Charaktere und tollen Animationen sowie genug Action und Härte wie platzende Köpfe. Ein chaotisches Batmanuniversum in Perfektion.


      Da hast du aber nicht richtig aufgepasst oder nur halbherzig geguckt :D

      Spoiler anzeigen
      Amanda arbeitet für die Regierung und sie rekrutieren Bösewichte für ihre Aufträge in dem sie ihnen den Bombenchip im Nacken einpflanzen und sie zwingen ihre Aufträge auszuführen. Der Riddler wurde auch auf diese Art rekrutiert, schaffte es allerdings durch Elektroschocks den Chip zu schmelzen und war dadurch wieder frei. Ausserdem kam er an alle Namen der Badguys die für Amanda arbeiten mussten und drohte diese zu veröffentlichen um sich zu rächen. Da Amanda seinen Kopf nicht mehr einfach in die Luft sprengen konnte war sie hinter ihm her und hat schließlich sie die anderen rekrutiert um ihn zu töten.
    • Original von Base:

      Original von Dr.Doom:

      Batman: Assault on Arkham ist ein Tripp durch das Batmanuniversum wie es sein 2.sucht. Es werden hier in Grunde fast alle Bösewichte auftauchen und auch untereinander sich bekämpfen ohne das es überladen wirkt. Die Handlung ist interessant, einzig die Beweggründe des Riddler und warum Amanda Waller ihn fassen will, sind nicht wirklich nachzuvollziehen. Schade drum, denn ansonsten ist das hier ein Mörderspaß mit viele durchgeknallte Charaktere und tollen Animationen sowie genug Action und Härte wie platzende Köpfe. Ein chaotisches Batmanuniversum in Perfektion.


      Da hast du aber nicht richtig aufgepasst oder nur halbherzig geguckt :D

      Spoiler anzeigen
      Amanda arbeitet für die Regierung und sie rekrutieren Bösewichte für ihre Aufträge in dem sie ihnen den Bombenchip im Nacken einpflanzen und sie zwingen ihre Aufträge auszuführen. Der Riddler wurde auch auf diese Art rekrutiert, schaffte es allerdings durch Elektroschocks den Chip zu schmelzen und war dadurch wieder frei. Ausserdem kam er an alle Namen der Badguys die für Amanda arbeiten mussten und drohte diese zu veröffentlichen um sich zu rächen. Da Amanda seinen Kopf nicht mehr einfach in die Luft sprengen konnte war sie hinter ihm her und hat schließlich sie die anderen rekrutiert um ihn zu töten.


      Danke für deine Erklärung, zumindest dass der Riddler schon von Amanda mit einer Bombe versehen war, hab ich nicht mitbekommen, wurde auch nicht gezeigt, sondern wenn dann nur vom kurzen Dialog her. Ändert aber nichts daran dass ich nicht nachvollziehen kann warum es bei Amanda's Badguy Liste geht, ihre Beweggründe und was dahitner steckt, also die Motivation hinter der ganzen Handlung sind mir total schleierhaft. Das ist etwa so wie bei Inception jemand einen Traum zu klauen, wo man nicht weis warum und sein Leben für diesen Schwachsinn zu risikieren.
    • :D
      Naja, die Motivation scheint für mich "korrupte Regierung" und Verschleierung zu sein.
      Aber ich gebe dir Recht, explizit erwähnt wurde es nicht.
      War aber mal wieder ein toller Film aus dem Batman Universum :)
    • Habe ich noch nicht gesehen, ebenso Suicide Squad, der ja ganz übel sein soll.

      Was davon ist besser? So als kleine Entscheidungshilfe. :5:
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Dr.Doom schrieb:

      Suicide Squad ist doch Hollywood, kann man nicht so recht vergleichen, würd den Zeichentrick natürlich vorziehen.
      Ich beziehe mich auf die Qualität der Handlung und was am besten geeignet ist, den Suicide Squad kennenzulernen.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!