Return of the Living Dead 3

    • Return of the Living Dead 3



      Produktionsland: USA
      Produktion: Lawrence Steven Meyers, Gary Schmoeller, Brian Yuzna
      Erscheinungsjahr: 1993
      Regie: Brian Yuzna
      Drehbuch: John Penney
      Kamera: Gerry Lively
      Schnitt: Christopher Roth
      Spezialeffekte: Thomas C. Rainone
      Budget: ca. 2.000.000 $
      Musik: Barry Goldberg
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller:

      Mindy Clarke
      J. Trevor Edmond
      Kent McCord
      Sarah Douglas
      Sal Lopez
      Tony Hickox++

      Handlung:

      Julie und Curt brechen in ein geheimes Armeeversuchsgelände ein, in dem Curts Vater aminösen Experimenten mit dem Ziel, Tote ins Leben zurückzurufen, nachgeht. Als Julie kurze Zeit später bei einem Motorradunfall ums Leben kommt, sieht Curt nur einen einzigen Ausweg: er reanimiert ihre Leiche im Labor seines Vaters...



      Meinung:

      Die bekannten Fässer aus Teil 1+2 sind nun in einer Militärbasis verstaut. Curt dessen Vater in dieser Basis arbeitet und seine Freundin Julie schleichen sich eines Tages in diese herein. Dort stellen sie nun fest das Experimente an Toten abgehalten werden, natürlich mit dem grünlichen Gas aus den bekannten Fässern. Durch einen schrecklichen Motorradunfall kommt Julie ums Leben und Curt bringt diese zurück in die Basis, wo er sie Dank des Gases wieder zurück ins Leben rufen kann. Beide können nun Zusammenziehen, Heiraten und Kinder machen oder trügt der Schein und nimmt doch noch alles ein böses Ende mit den beiden? Wie man schon an dieser Kurzeinleitung herauslesen kann handelt es sich herbei um eine Zombiesplatter-Lovestory.
      Aber auch sonst bewegt sich Teil 3 eher weg von der Horrorkomödie, wenn gleich es auch bei diesem noch lustige Szenen zu sehen gibt und die Story nicht für zu ernst genommen werden darf.
      Noch mal zugelegt hat man dagegen bei den Splattereffekten.
      Die Darsteller sind erneut auf B-Movie Niveau, außer der Charakter Julie (Melinda Clarke) welche als außergewöhnlich überzeugende Rolle zu sehen ist, diese spielt nicht nur gut, nein sie sieht selbst als Zombiepüppchen noch toll aus. Die Atmosphäre des Filmes ist wieder toll.
      Der Sound wurde etwas zurückgeschraubt, so rockig wie beim Vorgänger geht es nicht mehr zur Sache.
      Der Regisseur Brian Yuzna (Bride Of Re-Animator) hat insgesamt alles richtig gemacht und den Staffelstab von Ken Wiederhorn nicht in den Sand gesetzt, nein er hat in meinen Augen sogar den besten Teil der Reihe erschaffen.

      [film]10[/film]
    • Harte Gangart im Vergleich zu den ersten beiden Filmen. Hebt sich
      stark vom Einheitsbrei der 90er ab.

      [film]8[/film]
    • Mit Brian Yuzna als Regisseur wird mit diesem dritten Teil der Reihe eine deutlich härtere Gangart eingelegt. Wo bei den ersten beiden Teilen das Hauptaugenmerk noch auf dem komödiantischen Aspekt lag, wurde hier schon etwas mehr Wert auf Splatter / Gore Einlagen gelegt. Das soll allerdings nicht heissen, das es hier keine Passagen gibt, bei denen man Schmunzeln kann, aber man merkt doch schon einen erheblichen Unterschied zu den beiden Vorgängern.

      Aber im Gegensatz zu Teil 4 & 5 gibt es hier auch noch eine recht gute Story, wie ich finde und das Gesamtpaket ist durchaus überzeugend. Die Spannung wird sehr gut aufgebaut und kann sich auch sehr konstant auf einem hohen Niveau halten. Auch die Atmosphäre ist sehr dicht und bedrohlich, was dem Film weitere Pluspunkte verschafft.

      Auch die darsteller sind sehr überzeugend, wobei natürlich die Darstellerin der Julie vor allem vor ihrer Verwandlung ein absoluter optischer Leckerbissen ist. Die Splatter / Gore Einlagen empfinde ich als sehr gelungen, was ja auch nicht immer als eine Selbstverständlichkeit anzusehen ist.

      Insgesamt kann man sagen, das auch dieser dritte Teil ein sehr gelungenes Gesamtpaket darstellt, das man sich immer wieder gut anschauen kann und dabei bestens und kurzweilig unterhalten wird.




      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you
    • okay, schrieb an anderer stelle das ab dem 2 teil da ende naht,aber hier muss ich sagen der ist okay! [film]7[/film] lolp
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Julie und Curt, ein eher ungleiches Paar, sie Punkbraut und er möchtegernrebellischer Sohn eines Reichen sind das Paar. Eines Tages brechen sie in ein geheimes Versuchslabor von Curts Vater ein, um darin rumzuschnüffel. Als sie erkennen, dass sein Vater versucht mit Hilfe eines Gases Tote ins Leben zurückzuholen sind sie schockiert. Doch als Julie bei einem Motorradunfall stirbt, sieht Curt nur eine einzige Lösung. Er reanimiert die Leiche, doch Julie ist nicht mehr die Selbe.

      Was mit Return of the living dead 1 & 2 als parodistische Antwort aufs Zombiegenre begann endet mit dem dritten Teil in diesem Zombie- Frankenstein - Liebesfilm Verschnitt. Und ich muss vorneweg eins sagen: Dieser dritte Teil, der die Ähnlichkeiten nur durch das Gas Trioxin und dem Name hat, ist der bislang beste Teil dieser Serie. Das mag wohl in meinen Augen wohl daran liegen, dass man hier nicht versucht ein Genre in die Suppe zu ziehen, sondern eher versucht auf ernsterem Wege einen Zombiefilm zu kreieren, der nicht bloss auf das aus ist, was man grundlegend erwartet, sondern das Genre zu revolutionieren. Denn wer kennt das Schema nicht, die Story, einen geliebten Toten ins Leben zurückzurufen, weil man noch so sehr an ihm hängt. Das gab es in der Filmgeschichte noch nicht allzu oft, lediglich die Re- Animatorserie und vordergründig sogar Bride of Re-Animator machte es vor, obwohl auch der schon seine Inspiration aus Bride of Frankenstein nahm. Aber eins unterscheidet Return of the living dead 3 von eben genannten. Der Goregehalt dürfte zwar mit Bride of Re-.... auf einer Wellenlänge liegen, aber inszenatorisch sind das Welten. Vom Grundtenor der Geschichte und seiner Umsetzung ohnehin, denn Rotld 3 baut sich auf wie ein Road Trip in die Hölle. Denn nach der Mutation von Julie zum besessen Zombie, der zwar reden und denken kann, ist tragischer denn je. Der Konflikt der beiden ist schon, für einen Horrorfilm sicherlich, absolut herzerweichend dargestellt, denn Curt versucht mit allen Mitteln Julie in ihren Fressangewohnheiten zu zügeln, denn natürlich entwickelt sich ihr Gehirn aufs Gehirn aus, keine Frage. Aber diese Trostlosigkeit, dieses besessene Verhalten, dass selbst Julie ungewollt niederstreckt katapultiert die Beiden in immer extremere Konflikte, vorallem weil Julie sich immer wieder versucht dagegen zu wehren. Das klappt nicht immer, aber dass ist auch gut so, denn sonst wären die absolut abartigen und guten Splattereffekte eher Mangelware. Und damit weiss Rotld 3 wieder zu überzeugen und zu begeistern. Aber heisser als jeder Goreeeffekt ist natürlich die Wandlung von Julie, die als Darstellerin einfach nur heiss aussieht. Kein Witz, aber damit bekommt der Film eh schon einen superdicken Bonus, das alles passt eh blendend zu dem minimalistischen leicht aufbruchähnlichen Charme der 90er mit seiner pseudorebellischen Rockerattitüde. Die Kulissen sind indes eher spärlich, das Versuchslabor eher zwangsläufig Mittel zum Zweck errichtet, aber weiss dennoch seine Funktion zu erfüllen. Die Zombies sind bissig, die Masken gelungen, nur einzig Julie hat insofern noch menschliche Eigenschaften und kann sich wenigstens ansatzweise kontrollieren, auch wenn sie immer mehr zum Tier wird. Diese Wandlung und vorallem ihre Schmerzen mildert sie durch gewissen Körperschmuck wie Glasscherben, Sicheln, Nieten, Nägel und diverse andere spitze und tötliche Untensilien, die sie an ihrem Körper anbringt. Das ist nicht nur irgendwie leicht sick, sondern fasziniert auch noch den Zuschauer, nicht nur dass sie jetzt nen super Panzer hat, sondern auch noch rattenscharf aussieht. Wers nicht glauben mag, soll den Film halt schauen, zumindest endet das Ganze dann in einem herrlich blutigen Massaker in einer Kanalisation. So siffig war ein Ende noch nie. Blut vermengt sich mit Kanalwasser. Ein herrlich morbides Bild, ein Zombie als beschmückte Rocker und Powerbraut und Kämpfe bis die Köpfe und Eingeweide rollen. Herrlich.

      Fazit:
      Rotld 3 ist anders, aber vorallem tragisch, blutig, reizend und inszenatorisch absolut unterhaltend. Selten war Zombiekino so vielfältig, so charmant und bildhübsch. Aber vorallem: Gore en masse, das weckt jedes Splatterkiddieherz.

      82%

    • Ganz klar der beste Teil der Return-Reihe und für mich ein Meilenstein im Genre, was Yuzna hier abliefert sucht seinesgleichen. Schnell, spannend und Effektgeladen.

      [film]10[/film] Punkten.
    • LOL, ich sehe gerade mein Bewertungsbild mit Daumen hoch lol
    • Mir gefällt der Teil richtig gut.Angefangen vom Make Up bishin zu den genialen Splatter FX.Das die Alte sich die Nadeln usw..in die Haut steckt um keinen Hunger zu verspüren ist echt geil gemacht.Auch die Handlung gefällt mir sehr gut,ganz besonders der Anfang des Films,wo das Geschehen im Labor beobachtet wird.Einer meiner Lieblingsfilme.
    • Ebenfalls ein genialer Streifen (nach dem eher mittelmäßigen 2. Teil eine echte Überraschung) und mit dem Zombie der den Titel "Most sexiest Zombie alive" verdient^^. Das einzige was stört die die doch etwas zu offensichtlichen Plottholes.

      [film]8[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von funeralthirst
      LOL, ich sehe gerade mein Bewertungsbild mit Daumen hoch lol


      Das hätte ich auch nicht oft eingesetzt. lolp lolp
    • Definitiv macht Mindy Clark hier eins richtig und zwar richtig gut aussehen. Beste Szene als der Mexicaner das Rückrat ... (will nichts Spoilern) einfach geil der Film und vorallem kaum Langeweile:)
    • ein echt super Streifen!

      Habe mich eigentlich wieder auf Trash eingestellt, aber den gabs hier nicht!


      Gore, Gore, Gore! Das ist hier Thema!

      Super! Keine billigen Effekte aus dem Computer! Super Ideen und super umgesetzt!


      [film]9[/film]
    • Klasse Film.

      Kann hier jemand was zur BluRay sagen? Die besitzt ja anamorphes WS. Bisher waren aber alle Fassungen die anamorphes WS besaßen, r-rated.

      Ist jetzt doch noch eine Unrated im anamorphen WS format aufgetaucht?
      Wie ist das Bild? Sieht man wirklich mehr links und rechts im Vergleich zur Vollbild unrated?
      Oder wurde lediglich gematted?
    • Die BluRay ist doch bekanntlich von Laser Paradise? Keine Ahnung, ob und wie sich das Label entwickelt hat, aber bin da eher vorsichtig. LP ist ja dafür bekannt einfach alte Master auf moderne Medien zu verramschen. Wie vor 10-15 Jahren bei der DVD, immer schön die VHS Master draufgespielt.
    • Jo, hab grad doch noch was dazu gefunden. Die BR scheint ja echt gruselig zu sein... in technischer Hinsicht, nicht in Filmischer :5:
    • Spannender Zombiefilm mit tollen und harten Effekten.
      Einer der besseren Filme dieses Genre.

      8 von 10
    • Du darfst gerne den Link posten, wo du etwas dazu gefunden hast. :3:
    • Hatte das eher zweifelhafte Vergnügen bei nem Kumpel mal in die Blu-Ray schauen zu können.Hände weg mehr kann ich nicht sagen.Sieht aus wie ein mittelmässiger DVD-Upscale.Eine Frechheit was sich der Buresch hier mal wieder geleistet hat.Jeder Euro ist für diesen Mist zu schade.Hier hab ich wirklich mal Erwartungen rein gesetzt da ich diesen Film doch sehr mag und wurde masslos enttäuscht
    • Original von Trasher:

      Hatte das eher zweifelhafte Vergnügen bei nem Kumpel mal in die Blu-Ray schauen zu können.Hände weg mehr kann ich nicht sagen.Sieht aus wie ein mittelmässiger DVD-Upscale.Eine Frechheit was sich der Buresch hier mal wieder geleistet hat.Jeder Euro ist für diesen Mist zu schade.Hier hab ich wirklich mal Erwartungen rein gesetzt da ich diesen Film doch sehr mag und wurde masslos enttäuscht


      Haste vollkommen Recht, hier gibts ne gute Review dazu:

      digitalgorenews.de/?p=42
    • Original von Logge1002:

      Original von Trasher:

      Hatte das eher zweifelhafte Vergnügen bei nem Kumpel mal in die Blu-Ray schauen zu können.Hände weg mehr kann ich nicht sagen.Sieht aus wie ein mittelmässiger DVD-Upscale.Eine Frechheit was sich der Buresch hier mal wieder geleistet hat.Jeder Euro ist für diesen Mist zu schade.Hier hab ich wirklich mal Erwartungen rein gesetzt da ich diesen Film doch sehr mag und wurde masslos enttäuscht


      Haste vollkommen Recht, hier gibts ne gute Review dazu:

      digitalgorenews.de/?p=42


      Genau das, was ich erwartete. Schäm dich Herr Buresch!
    • Original von FUN:

      Du darfst gerne den Link posten, wo du etwas dazu gefunden hast. :3:


      forum.dvd-forum.at/blu-ray-fil…ving-dead-3-a-122341.html

      Hier hab ich was dazu gefunden. Ein Forums-User war dort in dem Thread auch aktiv... :0:
    • Original von TheThing:

      Original von FUN:

      Du darfst gerne den Link posten, wo du etwas dazu gefunden hast. :3:


      forum.dvd-forum.at/blu-ray-fil…ving-dead-3-a-122341.html

      Hier hab ich was dazu gefunden. Ein Forums-User war dort in dem Thread auch aktiv... :0:


      Irgendwie fühle ich mich angesprochen lol
    • Für den hohen Preis ist das natürlich Schrott. LP stand bei den DVDs auch schon für die schlechteste Qualität, aber da war der Preis wenigstens dementsprechend und für Flomarktware für Einsteiger ok, dass fällt jetzt weg, also VÖ ist überflüssig.
    • RE: Return of the Living Dead 3

      Return of the Living Dead 3 war mein einstig ins Splatter Geschäft und ich war hellauf begeistert.
      Heute ist er aber auch noch ein Brett.


      [film]10[/film]
    • Ist wohl der beste Teil. Keine Längen und gute Effekte.


      [film]9[/film]
    • Richtig so, für mich auch mit das Beste im Zombiegenre ;)
    • Netter Film. Trage heute passend dazu das rote Movieshirt. :6:
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Original von Vizu-Al:

      Netter Film. Trage heute passend dazu das rote Movieshirt. :6:



      Das du mir doch schenken wolltest lol
    • Hmm?
      Wenn du mir 10 € schenkst, dann schenke ich dir das Shirt.
      Würde das auch vorher extra 'ne Woche lang für dich tragen, damit das Vizu-Al Aroma richtig zur geltung kommt. :5:
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Original von Vizu-Al:

      Hmm?
      Wenn du mir 10 € schenkst, dann schenke ich dir das Shirt.
      Würde das auch vorher extra 'ne Woche lang für dich tragen, damit das Vizu-Al Aroma richtig zur geltung kommt. :5:



      lolp Wärst du eine Frau..... lol
    • "Return of the Living Dead 3" ist meiner Meinung nach, neben Teil 1 einer der besten der Reihe. Allgemein finde ich die Ersten 3 Teile einfach sehr geil. Der 3. Teil hat halt den Vorteil das Brian Yuzna Regie führte. Somit konnte der Film auch nur geil werden. Die billigen, aber abscheulichen Effekte von Brian Yuzna sind ja sowieso eine Klasse für sich.

      [film]10[/film] Punkte von meiner Seite aus für diesen Meilenstein der Splatterkomödien

      ;-)
      besucht mal meine Horror-Band IRON SNAG JOE --> www.snagrock.at

      Kleiner SFX Versuch für ein Musikvideo ;-)
    • Für micht ist Teil 3 der beste der RotlD Reihe... Hier hat einfach alles gestimmt... Romeo & Julia meets the living Dead :0:
    • also ich fande den ersten teil immer noch am besten !! aber teil drei ist sicherlich absolut sehenswert [film]7[/film]
      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Nach euren Lobeshymnen hatte ich doch recht hohe Erwartungen, wurden leider nicht ganz erfüllt.
      Die Splatter/Gore Effekte sind zahlreich und können sich sehn lassen, musst ich auch manchmal lachen. Auch die Zombies an sich brachten mich zum schmunzeln, sehr schöne Masken. Das Setting war auch sehr cool, das Labor und die Kanalisation warn gut gewählt.
      Film hat aber leider seine Längen und richtig Spannung will nicht aufkommen.
      Am Schluss nimmt er wenigstens nochmal Fahrt auf!

      [film]7[/film]
    • Nachdem die beiden Vorgänger doch eher der Zombie Comedy zugeordnet werden können, geht der dritte Teil andere Wege und bringt dadurch frischen Wind in die Reihe.
      Zwar kommen hier die gewohnten Fässer erneut zum Einsatz, aber eben mit einer anderen Story.

      Die Geschichte um eine tragische Liebe die mit jeder Menge tot endet kann sich sehen lassen und wirkt nicht plump oder aufgesetzt, es passt einfach.
      Der Film kommt so gut wie ohne Humor aus und wirkt deshalb sehr viel intensiver als die beiden Vorgänger.
      Die klare Stärke hat der Film aber durch seine Zahlreichen Splatter FX, die allesamt sehr gut eingefangen wurden. Ebenso ist es beeindrucken welche Verwandlung Julie an denn Tag legt, das muss man einfach gesehen haben.

      Darüber hinaus sollte man festhalten das es selten Filmemachern gelungen ist einem Zombie soviel Verletzlichkeit bez. Persönlichkeit zu verleihen wie es Yuzna mit Julie hinbekommen hat. Das ist einfach nur genial und das Herzstück des Films.

      Dazu passt die Atmo und auch die Musik trägt ihren Teil bei damit der Film in allen belangen überzeugt.

      Gut das man im dritten Teil neue Wege ging um das Szenario nicht zum x-ten Mal zu erzählen. Leider viel die Reihe danach wieder steil nach unten ab.

      Ich vergebe klare

      [film]10[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!
    • 8 Minuten verloren geglaubtes Film Material gefunden.
      Der Filmemacher Dustin Ferguson („Spider Baby oder die verrückteste Geschichte aller Zeiten) gab auf Facebook bekannt , dass er die "verlorene" erste Schnittfassung von Yuznas Film erworben hat, die 8 Minuten bisher unveröffentlichtes Filmmaterial enthält.
      Sie beinhaltet unveröffentlichtes Filmmaterial, das in der Unrated-Version nicht zu sehen ist.
      Mehr in Kürze.

      Mein Herz schlägt für meine Mama &