Houses of Terror

    • Houses of Terror



      Alternativer Titel: The Houses October Built / Halloween House
      Produktionsland: USA
      Produktion: Zach Andrews
      Erscheinungsjahr: 2014
      Regie: Bobby Roe
      Drehbuch: Bobby Roe und Jeff Larsen
      Kamera: Jeff Larsen
      Schnitt: Cesar Martinez
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Alex Kimmell
      Länge: ca. 94 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Brandy Schaefer : als sie selbst
      Bobby Roe : als er selbst
      Zack Andrews : als er selbst
      Mikey Roe Mikey Roe als er selbst
      Jeff Larson : als er selbst

      Handlung:

      Fünf Freunde wollen zu Halloween den wahren Grusel erleben und reisen so zu Orten von denen man sagt dort wäre ungeheuerliches passiert, und vor allem es passiert immer noch.
      Während sie auf ihrer Suche eher enttäuscht sind bemerken sie schnell das der Spuk nicht gesucht werden muss, sondern direkt auf sie zu kommt...



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.01.2016 (Verleih: 22.02.2016)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe gerade was gelesen das er erst am 11 März 2016 erscheint.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der nächste Flop, so viel schon mal vorne weg.
      Die Idee finde ich klasse, eine Gruppe von Freunden reist durch das Land um sich begruseln zu lassen.
      In den angeblich furchteinflössensten Horror Häusern der USA.
      So weit so gut, leider passiert recht wenig, alle die von wackelenden Kameras jetzt schon genug gesehen haben, schaut hier dann gar nicht erst rein.
      Positiv neben der Idee sind lediglich die exellenten Masken, die können einen tatsächlich erschrecken, ansonsten ein Filmchen unter vielen, ganz vielen anderen.
      [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Oh sieht ganz gut aus!

      Wird auf jeden Fall gesichtet
    • Nicht mein Ding, nicht nur die Hektik bei der Kameraführung, im Film wird zu viel gelabert meist mit dem Wort "Alter" die Sätze anfangend. Brandy Schaefer mit ihrem stetigen Augenrollern ist mir auch zu künstlich, selbst wenn sie sehr hübsch aussieht. Ein Wunde das Hollywood sie hier nicht entdeckt hat.

      [film]2[/film]

      Warum ist bei Amazon der Film mit einem anderen Cover (Filmname) drin, aber der Film heisst doch laut deutscher Titelgebung Halloween House. Wahrscheinlich dort nicht aktuallisiert?



      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Eigentlich heisst der ja "The Houses October built", was auch ein logischer und absolut passender sowie "cooler" Name ist.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Für Found Footage-Fans ist Houses of Terror definitiv einen Blick wert. Der Film hat durchaus seine Momente, wenn gleich am Ende so ein wenig das große Finale oder der Aha-Effekt fehlt. Alles in allem aber souverän-durchschnittliche Found Footage-Kost.

      Gesamte Kritik: watchtheshit.de/movies/houses-of-terror/
      [film]5[/film]
    • Hmmm tolle Maske, aber Found Footage habe ich ein bisschen satt ...
      Schade, die Bewertungen nicht hoch sind. Sonst weurde ich vielleicht dafur Zeit finden
      Ayer, en la escalera, vi
      a un hombre que no estaba allí.
      Hoy no estaba allí de nuevo,
      y ojalá, ojalá que se vaya lejos.
    • Auch ein Ingenieur hats schwör ^^ - spar dein Geld und deine Zeit.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Auch ein Ingenieur hats schwör
      ... und das Wort ein Ingenieures ist das Wort Gottes
      :6:
      Ayer, en la escalera, vi
      a un hombre que no estaba allí.
      Hoy no estaba allí de nuevo,
      y ojalá, ojalá que se vaya lejos.
    • Ein Found Footage Streifen mit einer recht interessanten Story!

      Hab ich in dieser Form noch nicht gesehen.
      Im Prinzip ein typischer FF Film mit genau diesem Handlungsmuster

      Als Liebhaber dieses Genres hat er mit absolut gefallen

      [film]8[/film]