Gotham - Staffel 1

    • Gotham - Staffel 1



      Seriendaten:

      Originaltitel : Gotham
      Produktionsland : Vereinigte Staaten
      Originalsprache : Englisch
      Produktionsjahr(e) : seit 2014
      Produktions Unternehmen : Warner Bros. Television, DC Entertainment und Primrose Hill Productions
      Episoden : 16 in 1 Staffel
      Genre : Krimi, Action
      Idee : Bruno Heller
      Musik : Graeme Revell
      Erstausstrahlung : 22. September 2014 (USA) auf Fox
      Deutsche Ausstrahlung : Netflix

      Darsteller:

      James Gordon : Ben McKenzie
      Alfred Pennyworth : Sean Pertwee
      Oswald Cobblepot : Robin Lord Taylor
      Sarah Essen : Zabryna Guevara
      Barbara Kean : Erin Richards
      Harvey Bullock : Donal Logue
      Fish Mooney : Jada Pinkett Smith
      Bruce Wayne : David Mazouz
      Selina Kyle : Camren Bicondova
      Edward Nygma : Cory Michael Smith
      Renee Montoya : Victoria Cartagena
      Crispus Allen : Andrew Stewart-Jones

      Handlung:

      Gotham ist eine US-amerikanische Krimiserie von Bruno Heller, die auf dem Batman-Comicuniversum von DC Comics basiert.
      Die Serie wird von Warner Bros. Television in Zusammenarbeit mit DC Entertainment und Primrose Hill Productions für den US-Sender Fox produziert.
      In den USA fand die Erstausstrahlung am 22. September 2014 statt.

      Protagonist ist der Polizist James Gordon, der relativ neu beim Gotham City Police Department ist.
      Gemeinsam mit seinem Partner, dem korrupten und zynischen Harvey Bullock, will er es mit der boomenden Unterwelt Gothams aufnehmen.
      Dabei kreuzt er Wege mit dem jungen Bruce Wayne – dem späteren Batman – und dessen späteren Antagonisten wie dem Pinguin, Catwoman, dem Riddler und Poison Ivy.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Seit der Serienpremiere am 22. September 2014 passt alles, sehr gute Einschaltquten und auch die Kritik der Presse ist sehr positiv, von ursprünglich 16 Episoden wurde die erste Staffel jetzt um 6 weitere verlängert.
      Gelobt wird besonders die Qualität der Dartseller sowie das dunkle Grundtenor im Stil der Serie.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von ruhrpottdude:

      Klingt interessant!
      ...erhält allseits hohes Lob und wird auch vom Publikum gefeiert.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Episode 1: Pilotfolge von Danny Cannon (Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast / Judge Dredd)

      Inhalt:

      Der reiche Industrielle Thomas Wayne und seine Frau Martha werden in einer dunklen Gasse Gothams ermordet, beobachtet vom Straßenmädchen Selina Kyle. Der Polizist James Gordon verspricht dem hinterbliebenen Sohn Bruce Wayne, den Mord aufzuklären. Über einen Tipp der Nachtclubbesitzerin Fish Mooney kommt er auf die Spur des Kleinganovens Pepper. Zusammen mit seinem Partner Harvey Bullock stellt er den mutmaßlichen Mörder, der dabei getötet wird. Doch dank eines Verräters in Mooneys Reihen, Oswald Cobblepot, gelangt die Nachricht zu Gordon, dass die Beweise gegen Pepper gefälscht wurden. Er will gegen sie vorgehen, wird aber von ihren Männern gefangengenommen, und in Folge auch Bullock. Nur das Eingreifen von Mafiaboss Carmine Falcone verhindert, dass die beiden getötet werden. Im Austausch für ihr Leben müssen sie den Verräter Cobblepot töten. Gordon inszeniert dessen Tod, lässt ihn aber entkommen. Gegenüber Bruce Wayne und seinem Butler Alfred Pennyworth gesteht Gordon, dass er es bisher nicht geschafft hat, den Mörder der Waynes zu finden.


      Kritik

      Gotham ohne Batman, funktioniert dass? Eigentlich ist die Serie der Anfang der Batmanreihe, erzählt aus der Sicht von James Gordon. Die Location ist düster und die 1.Episode hat mehr zu bieten als ein üblicher TV-Krimi und mehr als ich erwartet habe. Gerade als Fan oder zumindest Kenner des Batmanuniversums wird man hier viel für sich entdecken können. Mal etwas anders erzählt z.B. die Hintergründe des Pinguin. Gordans korrupter Partner Harvey Bullock in seinen ersten Einsätzen hält sich aber doch stark an die Originalgeschichte. So ist doch einiges bekanntes aus Batman dabei. Bei den Darstellern empfand ich Robin Lord Taylor als „junger“ Pinguin sehr passend, der auch in The Walking Dead in einer Nebenrolle zu sehen war. Ebenfalls herausstechen kann Donal Logue (Blade, Ghost Rider) als Harvey Bullock. Sowie John Doman als Frank Milles Mafiaboss Carmine Falcone ist zumindest optisch gut besetzt. David Mazouz spielt den Bruce Wayne ohne ersichtliches Schauspieltalent, aber zumindest nervt er noch nicht (wie das Kind Heute in Walking Dead). Sean Pertwee ist als Alfred optisch sehr gut besetzt. Clare Foley als Ivy wie auch die Rolle des Riddler könnte interessant werden. Einzig sehr merkwürdig fand ich das auftreten von Catwoman als bereits erwachsene, überwachende Frau, als ob sie aus einem anderen Universum stammt. Sehr merkwürdig in der 1.Episode, die mir ansonsten außerordnetlich gefallen hat.

      Als Batmankenner ist die Serie Pflicht im Gegensatz zu den neuen Comicauflagen, denn hier sieht man wirklich neue und interessante Aspekte, auch wenn Batman selbst natürlich fehlt, da er noch ein kleiner Junge ist.

      [film]9[/film]
    • Also so gut wie Dr.Doom kann ich es nicht beschreiben aber mir haben die ersten "Gotham"-Folgen super gefallen. :6: Schon der Anfang
      Spoiler anzeigen
      mit dem Mord an Bruce Wayne's Eltern.
      Den Darsteller von Jim Gordon fand ich gut, ebenso den seines Partners. Die ersten Folgen waren spannend und wie ich fand sehr atmosphärisch. Stark ist auch wie
      Spoiler anzeigen
      Batman's kommende Gegener
      In die Story's integriert sind. Sehr gut haben mir
      Spoiler anzeigen
      der Pinguin
      u.
      Spoiler anzeigen
      Selina Kyle
      gefallen.
      (Mal ne Frage: Dieses eine
      Spoiler anzeigen
      Technick-Ass, der es mit Rätseln hat
      ist doch bestimmt der
      Spoiler anzeigen
      spätere Riddler
      , oder?)
      Auf jeden Fall, hatte jetzt schon ne Weile nicht mehr solche ersten Folgen die mich schon so gefesselt haben. Ich glaube wir haben einen neuen Serien-Hit! :6: Freue mich auf nächsten Dienstag.
    • ich fand die ersten beiden Folgen auch echt klasse - obwohl sie mir doch irgendwie geschnitten vorkam. Einige anschlussfehler und abgehackte Szenen waren drin. Trotzdem gefällt mir die Serie richtig gut - vor allem da der Fokus nicht gros auf dem kleinen Batman lastet, finde ich sehr gut und mal erfrischend.
      "The Flash" hat mir hingegen nicht gefallen. Die Serie mag ansich ja nicht schlecht sein, jedoch war sie mir zu flippig und leicht kindlich angehaucht. Da ist es mir auch Latte ob er in den Comics genauso flippig ist, Flash hat mich nie sonderlich gereizt. War überhaupt nicht mein Fall. "Gotham" hingegen werde ich wohl weiter schauen, da ich das Konzept echt gut finde. Bin schon richtig gespannt wie´s weiter geht :) .
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."