HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

    • Do, 25.10.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      LESSON OF THE EVIL


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      was war das für ein verrückter September? Rund 1800 Zuschauer und insgesamt knapp 3000 Besucher machten das sechtse HARD:LINE Film Festival zu einem unglaublichen Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden. Trotz unserer aktuellen Begeisterung für das Festival darf man nicht vergessen, wo man herkommt. Unsere Wurzeln sind in der monatlichen Filmreihe zu finden, die wir seit Januar 2010 durchführen. Den Anfang machte damals mit AUDITION eine absolute Ausnahmearbeit eines Großmeisters des extremen Kinos. Jahre später nun, kehren wir zurück zu unseren Anfängen und entfesseln Takashi Miikes verstörendes Meisterwerk LESSON OF THE EVIL.


      Sieht man seinen Film, ist klar: Miike auf der Höhe seines Schaffens! Zynisch und überbordend in jeder Hinsicht ist dieses kontroverse Werk all das, was sich BATTLE ROYALE nicht mehr getraut hat zu sein. Ein verstörend leichtes Schlachtfest!


      „Absurd und hochgradig unterhaltsam…”
      (Kino-Zeit)





      Was denn?
      Was zunächst nur ein Gefühl ist, wird langsam zu einem Flüstern und schwillt im Filmverlauf zu einem lärmenden Wutausbruch. Wie weit Miike mit seinem Schul-massakerfilm wirklich gehen wird, kann dabei kaum erahnt werden. Der Japaner wütet wie eine Naturgewalt und lässt sich sorgenfrei in den Exzess gleiten. Gut gelaunt schlachtet sich dieses Machwerk durch die Bildungseinrichtung und verstört damit nachhaltig. So hinreißend kontrovers sind Filme nur selten. Seid also gewarnt!


      Darum geht‘s!
      Freundlich, belesen und gut- aussehend ist der neue Lehrer und entwickelt sich damit bald zum absoluten Liebling der Schule. Doch hinter Hasumis Saubermannimage brodelt es gewaltig. Nicht nur, dass Vergehen im Kollektiv hart geahndet werden, sondern auch eine ungeklärte Selbstmordserie an seiner alten Schule sorgen für Irritationen. Immer klarer wird das Bild eines vollkommen gestörten Psychopathen: Er manipuliert, erpresst und greift schließlich zur Waffe, um sich von den Quälgeistern zu befreien.


      Japan 2012, 129 Minuten, OmU Fassung | Regie: Takashi Miike | Mit: Takayuki Yamada, Shôta Sometani, Fumi Nikaidô // Rechte: Rapid Eye Movies


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 29.11.2018 | Einlass ab 18:15 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      1. HARD:LINE Indie Night


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      sie heißen Peter Jackson , Sam Raimi und Alfred Hitchcock. Neben weltberühmten Namen haben diese drei aber noch Eines gemeinsam: Sie haben alle mit Independent-Filmen angefangen, oder - wie im Falle von Hitchcock - ein kurzes Intermezzo in der Selbstfinanzierung gehabt. Dabei ging es nicht um Perfektion, sondern um das Ausleben von Visionen, ums reine Probieren und um das Genre an sich. In Zeiten von Video-Nasties jedoch, hatten es Low-Budget Filme um einiges leichter... Aber es gibt sie noch, die kleinen und unabhängig produzierten Filme aus der Nische.


      Drei dieser Filme, die für das Festival "zu klein" waren und mit irre wenig Geld umgesetzt wurden, wollen wir euch unbedingt zeigen. Drei Filme, die Spaß machen - jeder auf seine Weise unglaublich interessant und spannend. Um diesen Filmen einen geeigneten Rahmen zu geben, haben wir die erste HARD:LINE Indie Night ins Leben gerufen. Wir freuen uns auf...

      1 Abend
      3 Filme
      1 Preis

      Für nur 10€ Eintritt für den ganzen Abend könnt ihr am 29. November einfach mal probieren, ob euch das aktuelle Indie-Genrekino gefällt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!





      NÉCROLOGIES
      Do, 29.11.2018 | 19:00 Uhr
      Deutschlandpremiere | Regisseure anwesend


      Als Ludovic bei seiner Selfie-Session auf dem Friedhof erwischt wird, fackelt der garstige Wärter nicht lange: Er schnappt sich den Ruhestörer und nimmt ihn mit in sein Büro. Soll sich die Polizei drum kümmern. Der Aufseher kann nicht anders und beginnt die absurdesten Geschichten der Toten zu erzählen… von mordenden Telefonen und widerlichen Dämonen im Wald, von Echsenmenschen und Entengöttern, von einem fiesen (aber irgendwie netten) Gremlin-Wurm-Vogel-Drachen und von einem düsteren Cowboy-Killer.


      Wir haben den Film für euch aus dem Französischen selbst untertitelt und freuen uns, euch eine Originalfassung mit deutschen Untertiteln zeigen zu können.





      THE ASCENT
      Do, 29.11.2018 | 20:30 Uhr
      Deutschlandpremiere


      Er kriegt sie alle weich. Jeder, der mit Henry Cardenas im Verhörraum saß, plapperte sein Geständnis aus. Jeder einzelne. Nur nicht Vince. Als Hauptverdächtiger in einem Mordfall scheint die Sache klar, doch irgendetwas stimmt nicht. Zunächst sind es kleine Details, die in Henry Unbehagen auslösen. Als Vince Dinge sagt, die er nicht wissen kann, lässt sich der Polizist auf eine fatale Reise ein. Gemeinsam steigen sie hinab in die buchstäbliche Hölle, wo Vince das Licht der Wahrheit ins Dunkel bringt…


      Wir zeigen euch die Englische Originalfassung.





      CANNIBALS AND CARPET FITTERS
      Do, 29.11.2018 | 22:15 Uhr
      Deutschlandpremiere


      Um ehrlich zu sein: Es läuft beschissen in der Firma von Nigel! Darum ist der verzweifelte Besitzer des Teppich-Verlege-Kabuffs langsam bereit, jeden noch so schlechten Auftrag anzunehmen, um das Ruder noch rumzureißen. Nigel zögert keine Sekunde, als ihm die Arbeiten in einem abgeschiedenen Landhaus angeboten werden. Als das beste Team der Firma schließlich anrückt, um dem Haus den richtigen Boden zu verpassen, müssen die Handwerker schnell feststellen, dass man sie eigentlich nur als Mittagessen bestellt hat…


      Da das britische Englisch in manchen Teilen schwer verständlich ist, arbeiten wir für euch an einer Deutsch untertitelten Fassung. Wir versprechen noch nichts, aber eine OmU-Fassung ist noch drin. Wir halten euch auf der Website auf dem Laufenden.


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Details zur Indie-Night
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 27.12.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      BETTER WATCH OUT


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      was ist es schön, die Familie an Weihnachten vor der Nase zu wissen. Alle Jahre wieder schwelgen wir in Gewaltphantasien und suchen in allen möglichen und unmöglichen Ecken unseres Heimes ein Plätzchen für einen geordneten Rückzug. Da halten sich die Tränen meist in Grenzen, wenn die Meute wieder anzieht und man wieder weiß, dass man für annähernd ein ganzes Jahr seine Ruhe hat. Das kann man schon mal feiern.


      Böller aber braucht man bei uns nicht. Lieber lassen wir es so krachen. Mit nem ganz feinen und ultrakurzweiligen Film, der bei der Erstsichtung nur überraschen kann. Wobei wir wieder bei Gewaltphantasien sind… Wenn Kevin allein mit Haneke-Ideen spielt, dann sieht das ungefähr so aus, wie bei BETTER WATCH OUT. Bitterböser Weihnachtshorror mit überraschenden Wendungen, der dabei alles richtig macht. Nichts lesen! Nichts gucken! Lieber reingehen und abfeiern! Toll!


      „Bringt frischen Wind in das eingerostete Horrorgenre.“ ”
      (Filmchecker)





      Was denn?
      Weihnachtshorror ist so eine Sache. Aber in diesem speziellen Fall sollte jeder von euch eine Ausnahme machen – da gelten keine Gegenargumente! BETTER WATCH OUT ist eine unglaublich erfrischende, temporeiche wie grandiose Horrorkomödie. Hier bleibt kein Stein auf dem Anderen. Spätestens wenn der zentrale Twist einsetzt, wird deutlich, dass man hier eines der Genrehighlights der letzten Jahre vor sich hat. Guckt keine Trailer, lest keine Zeile mehr als nötig… und verbringt einen wahnsinnigen Kinoabend!


      Darum geht‘s!
      Die Alten haben einfach ein Rad ab! Immerhin ist Luke schon 12 und einen Babysitter braucht man da wohl kaum mehr. Aber bei Ashley macht der Mini-Womanizer eine Ausnahme. Dieser heiße Feger steht auf ihn – sonnenklar. Da kommt ihm das Weihnachtsabend-Sitting gerade gelegen. Filme gucken, knutschen… Dass sich die Schöne ziert, gefällt dem Charmeur aber gar nicht. Dennoch steht er ihr todesmutig zur Seite, als ihr ein Bösewicht ans Leder will. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.


      USA 2016, 90 Minuten, OmU Fassung | Regie: Chris Peckover | Mit: Olivia DeJonge, Levi Miller, Ed Oxenbould // Rechte: Constantin Film


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 31.01.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      EVENT HORIZON


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      zwei Dinge haben wir in den letzten beiden Filmreihe-Programmen sträflich vernachlässigt. Das sind zum einen Klassiker, die man mal auf der großen Leinwand gesehen haben sollte. Zweitens ließen wir Science-Fiction fast links liegen. Dafür muss man sich entschuldigen. Denn was gibt es geileres als im Kino Raumschiffe, Aliens, Roboter und schwarze Leere mit ein paar Punkten zu sehen? Gut, die Frage ist jetzt Geschmackssache – dufte ist Sci-Fi aber allemal. Also brechen wir auf zu neuen Welten…


      Doch wir wären nicht wir, wenn nicht auch mal ne Sauerei auf der Leinwand veranstaltet würde, oder die Tore zur Hölle geöffnet werden, wo die Abgesandten des Gehörnten darauf warten, den Protagonisten das Fell über die Ohren zu ziehen. Nun denn: Wir starten mit EVENT HORIZON, einem klugen und eigenständigen Sci-Fi-Horror, der euch mitnimmt auf eine sehr unterhaltsame, spannende und irre gruselige Reise in den Wahnsinn jenseits der Vorstellungskraft.


      „Absolut schrecklich und ebenso blutig wie psychologisch.”
      (CautionSpoilers)





      Was denn?
      Die Referenzen dieses Sciencie-Fiction-Horrorwahnsinns sind deutlich und beabsichtigt. Paul Anderson zitiert sich von ALIEN zu SOLARIS, von HELLRAISER zu THE THING und wieder zurück. Das klingt reichlich abgedroschen, doch Anderson ist ein eigenständiger Film gelungen, der nicht nur aufgrund seiner Unerbittlichkeit beim Genrepublikum punkten kann, sondern auch intellektuelle Lesarten zulässt. Doch in allererster Linie ist EVENT HORIZON ein blutiges, biestiges und verdammt grusliges Monster!


      Darum geht‘s!
      Plötzlich ist sie wieder da, obwohl sie sieben Jahre verschwunden war. Wie aus der Realität entrückt brach damals jeglicher Kontakt beim Jungfernflug der Event Horizon mit dem Raumschiff ab. Nun treibt es verloren im Orbit des Neptun. Nur ein schwaches Signal berichtet von seiner Existenz. Als eine Rettungscrew eintrifft, um nach Überlebenden zu suchen, finden Sie sich selbst am Abgrund. Auf diesem Schiff ist nichts Lebendiges mehr. Hier existieren nur Schmerz, Hass und Terror… dies ist die Hölle!


      USA 1997, 96 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: Paul Anderson | Mit: Laurence Fishburne, Sam Neill, Kathleen Quinlan // Rechte: Paramount Pictures


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 28.02.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      PREDATOR


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      wenns im Dschungel rumpelt kann das verschiedene Gründe haben. Vielleicht tummeln sich B-Promies im Busch und sprengen halb Südamerika in die Luft... Dabei sollen sie doch nur campen. Egal. Es kann aber auch sein, dass ein Alien im Urwald genau dasselbe veransaltet und dabei als side-benefit wahllos Leute abmurkst. In der Regel sind in so nem abseitigen Wäldchen nicht sooooo viele Wandersleut unterwegs, aber immerhin doch ein paar. Zum Glück gibt es noch die Weltpolizei aus Österreich, die in Person von Arnie auch gern mal Extraterrestrische zu Klump haut. Nett ist das nicht, aber unsichtbar im Baum rumhängen und Killer bei der Arbeit aufknüpfen auch nicht. Also sorgen wir für mehr Sichtbarkeit und übertragen den Weltenkampf quasi live in den Andreasstadel!


      Da aber am selben Abend auch Weiberfasching ist, miemen wir mal die harten Anti-Empanzen-Macker und lassen alle Männer ermäßigt ins Kino und packen nen kostenlosen Schnaps obendruff. Nur für Männer, nich für Frauen. So. Hier gibts nur dicke Muckies, knatternde Wummies und markige Sprüche. Das sind die Zutaten, die einen Schwarzenegger ausmachen… Mit Monster und ambivalentem Subtext ist dieser Kultfilm aber doch ein bisschen mehr!


      „If idd bleeds, we can kill it…”
      (Guardian)





      Was denn?
      Es knattert und rumpelt im Urwald, dazu ein paar markige Sprüche von Männern mit Armen wie Baumstämme – so oder so ähnlich erinnert man sich an Predator. Nach seiner Streichung vom Index und der damit verbundenen Wiederentdeckung zeigte sich jedoch schnell, dass sich unter der zugegeben lauten Actionoberfläche ein erstaunlich tiefgründiger Film über Männerwelten und ein nachdenklicher Ansatz zum Vietnamkrieg verbirgt… Das alles macht den Predator zu einem Monster für die Ewigkeit.


      Darum geht‘s!
      Ein abgeschossener Hubschrauber hinter den feindlichen Landesgrenzen führt Major „Dutch“ Schaefer und sein Elitekommando mitten in die grüne Hölle Mittelamerikas, um die Verunglückten zu befreien. Doch mit dem Wrack findet das Team auch die toten Insassen. Die feindlichen Guerilleros sind jedoch das geringste Problem, denn der Dschungel ist der Jagdgrund einer außerirdischen Lebensform. Hochtechnisiert und mit leidenschaftlicher Gewaltbereitschaft macht das Wesen Jagd auf Dutch und sein Team…


      USA 1987, 107 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: John McTiernan | Mit: Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers, Kevin Peter Hall // Rechte: Park Circus


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 28.03.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      MOON


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      nachdem wir im Januar und Februar mit EVENT HORIZON und PREDATOR zwei Genreklassiker endlich mal auf der großen Leinwand genießen konnten, wird es Zeit für leise Zwischentöne. Naja, auch nicht wirklich. Denn ein Klassiker sollte unser Märzbeitrag zweifelsohne sein. Sam Rockwell spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Seele aus dem Leib und Regisseur Duncan Jones hat mit seinem Langfilmdebüt eine Duftmarke gesetzt, gegen die er bisher nicht mehr anstinken konnte.


      MOON ist alles, was man sich von einem grandiosen Film erwartet und noch viel mehr. An dieser Aussage lassen wir uns gerne messen! Denn: Was gemächlich beginnt, verdichtet sich zu einem Film, den man nie vergessen wird! Ein kritischer Mindfuck-Sci-Fi von unbändiger Wucht!


      „Der beste Science-Fiction-Film seit Blade Runner.“
      (Daily Mirror)





      Was denn?
      In der Einsamkeit ist sich der Mensch der Nächste. Diese vermeintliche Binsenweisheit wird in Duncan Jones‘ erstem Langfilm manifest. Die Doppelgängergeschichte ist gleichwohl Mindfuck auf höchstem Niveau. Selbst wenn ihr meint, alles durchschaut zu haben, habt ihr keine Ahnung von nichts. Sam Rockwell spielt sich hier die Seele aus dem Leib und leistet Unmögliches. MOON ist ohne Zweifel einer der besten, spannendsten, interessantesten und bereicherndsten Sci-Fi-Filme, die je gemacht wurden. Überragend!


      Darum geht‘s!
      Helium 3 nennt sich das Gold der Zukunft. Es ist eine schier unbegrenzte Energiequelle. Das Problem: Man findet es nur auf dem Mond. Für drei Jahre erklärt sich Sam bereit, auf dem Erdtrabanten in Einsamkeit zu leben, um den Abbau des Elements zu überwachen. In nur zwei Wochen soll er die Heimreise zur Erde antreten, wo Sams Frau und Kind warten. Doch Sam leidet unter schwerem Lagerkoller und meint seltsame Dinge zu sehen… Die Illusionen allerdings, sind realer als Sam es jemals wahrhaben könnte.


      USA, Großbritannien 2009, 97 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: Duncan Jones | Mit: Sam Rockwell, Kevin Spacey, Dominique McElligott | Rechte: Telepool


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 25.04.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      ALIEN 3


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      folgendes Szenario: Ihr habt vor Jahren einen Film gesehen und wart euch immer sicher, dass dieses Machwerk vollkommener und totaler Mist ist. In jeder Diskussion nahmt ihr beharrlich den Standpunkt ein, dass Mist auch nach Jahren noch stinkt. Plötzlich und irgendwie seht ihr das Objekt eures leidenschaftlichen Hasses wieder und merkt, dass ihr ein verdammtes Meisterwerk zerredet habt. Was daran stinkt ist nicht der Film selbst, sondern, dass er euch vielleicht zur falschen Zeit erwischt hat. ALIEN 3 zum Meisterwerk zu stilisieren funktioniert nur bedingt, denn Regiedebütant David Fincher (SE7EN, FIGHT CLUB, ZODIAC, THE SOCIAL NETWORK) kam mit seiner Vision unter die Räder der Studiobosse. Was blieb ist nur ein Gerippe dessen, was hätte passieren können. Und doch wurde spätestens mit dem deutlich längeren Assembly Cut klar, was Fincher eigentlich vorhatte.


      Sein Film ist ein aufwühlend klaustrophobisches Werk. Die perspektivische Finesse und der inszenatorische Mut machen bei aller Kontroverse um diese relativ bezuglose Fortsetzung eine Neusichtung zur Pflicht!


      „Mitreißend, düster und handwerklich erstklassig“
      (Moviebreak)





      Was denn?
      Logik ist out, meint die New York Times, als ALIEN 3 startet. Fortan gehe es im Kino der Computergeneration nur noch um Sensation. Die Kompetenz eines David Fincher wurde zudem in Frage gestellt. Dabei werden die widrigen Umstände seiner Entstehung negiert. Trotzdem sich Fincher an einen Film machte, der eigentlich nie eine Chance hatte, war der Amerikaner auf vielen Ebenen erfolgreich. ALIEN 3 ist ein künstlerisch anspruchsvolles, atmosphärisches und konsequentes Sequel, das eine Neusichtung zur Pflicht macht.


      Darum geht‘s!
      Als eine Rettungskapsel auf dem Gefängnisplaneten Fiorina notlandet sind bereits alle Insassen tot, mit Ausnahme von Ellen Ripley. Die Ankunft der Frau stößt unter den Gefangenen auf wenig Gegenliebe. Denn die Häftlinge sind brutale Schwerverbrecher und Ripley droht das asketische Gleichgewicht in der Kommune zu stören. Was niemand ahnt: Ripley hatte nicht als einzige überlebt. Mit ihr brachte ein Alien seine tödliche Brut in die Strafkolonie Fury 161, wo es zum unerbittlichen Jäger reift!


      USA 1992, 145 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: David Fincher | Mit: Sigourney Weaver, Charles S. Dutton, Charles Dance | Rechte: Park Cicus


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 30.05.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      THEY LIVE


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      Ein nostalgisches Tränchen verdrückt man sich schon irgendwie, wenn sich Roddy Piper und Keith David in allerbester B-Movie-Manier über fünf Minuten lang gegenseitig die Fressen polieren… und alles nur wegen einer Sonnenbrille. In Zeiten von ENDGAME kaum mehr vorstellbar. Damals schien „Bayhem“ beinahe so weit weg, wie außerirdische Lebensformen von fremdem Planeten. Doch wie schon bei Carpenters Kultklassiker sind die Fieslinge trotzdem da und so auch Michael Bays inszenatorischer Wahnsinn und seine Erben. Über beidem steht für alle Eingeweihten in einem drohenden Imperativ „Konsumiere!“. Zeit, sich ein wenig zurückzubesinnen und die 80er Jahre mit einem Tränchen in den Augen zu feiern, als gäbe es kein Morgen mehr!


      Ein augenzwinkerndes Werk aus der Feder von Horror-Großmeister John Carpenter , das dreißig Jahre nach Release noch immer brandaktuell ist. Popcorntüte auf, Hirn an und ab dafür… So geht Kultkino!


      „Verdammt origineller und liebenswerter Vertreter seiner Zunft.“
      (Remember it for later)





      Was denn?
      Haudegen Roddy Piper in der Hauptrolle als hemdsärmeliger Tagelöhner, berserkt sich durch eine düstere Sci-Fi-Vision. Dabei zieht John Carpenter virtuos die Strippen. Er spielt mit seinen Figuren und mit dem Genre an und für sich, wenn sich eine parallele gesellschaftliche Realität eröffnet. Die Welt wird von Aliens beherrscht und sie zwingen uns zu gehorchen, zu konsumieren, sie zu wählen… Oh! Wie Recht Carpenter doch hatte! Danke für diese anderthalb Stunden mit dem intellektuellen Dampfhammer!


      Darum geht‘s!
      Sie kontrollieren uns! Sie sind unsere Meister! Erwachet! Das und ähnliche Schmonzetten feuern die Straßenprediger über die Köpfe der Menschen. Amüsiert beobachtet John Nada die Wahnsinnigen, die sich in der Slum-Kirche tummeln und die Welt untergehen lassen. Natürlich geht es ungerecht zu, das weiß auch John, der sich sich seine Brötchen als Tagelöhner verdient. Er kennt die Welt von unten… Aber so? Als sich ihm zufällig eine verstörende Parallelwelt offenbart, wird klar: Die Spinner haben recht!


      USA 1988, 94 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: John Carpenter | Mit: Roddy Piper, Keith David, Meg Foster | Rechte: Studiocanal


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 27.06.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg


      -----------------


      THE ENDLESS


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      dass wir nicht immer nur das Derbste und Härteste zeigen, sondern uns als Veranstaltung verstehen, die das „extreme Kino“ in all seinen Formen sucht, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Wenn es uns mal wieder unter den Nägeln juckt, dann stolpern wir gern mal über die Namen Benson und Moorhead, die bereits im August 2015 ein Gastspiel in unserer Filmreihe hatten. SPRING ist für uns nach wie vor eines der Highlights der letzten Jahre. Mit THE ENDLESS beweisen die beiden, dass sie den mit RESOLUTION eröffneten filmischen Kosmos weiterstricken können und wollen. Da kehren zwei Regietalente nicht nur zu ihren Wurzeln zurück, sondern erfinden sich stets neu… und bleiben doch die alten. So muss das sein.


      Dieser mit Okkultismus getränkte Mindfuck braucht kein Alien und kein Raumschiff. Nur Schauspiel, Story und Idee lassen den Film leuchten… Und dann ist da auch noch dieses Unerklärliche, Beunruhigende.


      „Ein Science Fiction-Horror-Szenario von kosmischen Ausmaßen.“
      (Screen International)





      Was denn?
      Die beiden Regisseure Benson und Moorhead zeigen trotz aller B-Movie-Effekte, dass das Independent-Kino das Epizentrum filmischer Kreativität bleibt… Die älteste und stärkste menschliche Emotion ist die Angst und die älteste und stärkste Angst ist jene vor dem Unbekannten. Die beiden Regiewunderkinder scheinen Lovecrafts Grundidee verinnerlicht zu haben, denn kaum jemand versteht es so perfekt, die Angst vor dem Unbekannten derart gekonnt zu verfilmen! Jap. Mindfuck. Das ist das richtige Wort!


      Darum geht‘s!
      Manche Dinge sollte man ruhen lassen! Doch was tun, wenn die Vergangenheit in Form eines aufwühlenden Videos lockt? Unversehens finden sich Aaron und Justin auf dem Weg zurück zu einer Sekte, die sie vor zehn Jahren hinter sich gelassen haben. Statt Feindseligkeit offerieren die Bewohner der Eremiten-Kommune reine Freundschaft. Doch irgendwas stimmt hier nicht. Niemand ist gealtert, Tiere reagieren seltsam… und dann ist da noch eine unbekannte Macht, die über die Menschen zu herrschen scheint.


      USA 2017, 111 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: Aaron Moorhead, Justin Benson | Mit: Aaron Moorhead, Justin Benson, Callie Hernandez | Rechte: Meteor Film|Drop-Out Cinema


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • HARD:LINE schrieb:

      Dieser mit Okkultismus getränkte Mindfuck braucht kein Alien und kein Raumschiff.
      Das ist Ansichtssache. The Endless ist vergleichbar mit Stalker von Andrei Tarkovsky. Da tauchen auch keine Außerirdischen auf, aber sie waren da gewesen.
    • Do, 25.07.2019 | 21:00 Uhr | Cinema Paradiso (Open Air), Regensburg + Liliom Kino, Augsburg


      -----------------


      DAVE MADE A MAZE


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      es ist Open-Air-Zeit in Regensburg und wir starten parallel dazu unser Programm für das zweite Halbjahr 2019. Das schreit doch förmlich danach unseren Publikumsliebling vom vergangenen Festival im Cinema Paradiso nochmal zu zeigen, oder? So sei es denn! Doch nicht nur Regensburg kommt in den Genuss, dieses verrückte Independent-Machwerk auf der Leinwand zu sehen. Denn mit dem neuen Programm expandieren wir und unsere Filmreihe gibt es fortan auch in Augsburg. Mit dem Liliom Kino haben wir ein dem Andreasstadel nicht unähnliches Kino gefunden, in das unsere Reihe mehr als gut passt. Dazu ein engagiertes Betreiberteam und fertig ist das, ähm, Papplabyrinthhäuschen.


      Der Publikumsliebling des HARD:LINE Festivals ist eine in Pappe verpackte Wundertüte an Kreativität, ein Meer an Verrücktheiten und ein Feuerwerk an Skurrilität. Absurd, genial und immer wieder schön!


      Der Horrorfilm, den Wes Anderson machen würde… Pure Magie!
      (Hollywood News)





      Was denn?
      Knappes Budget? Scheiß drauf! Was Bill Watterson und das gesamte Team an Kreativität in diesen Film packen, ist mit Geld nicht aufzuwiegen. Dieser Streifen sprüht vor Ideen und Verrücktheiten, so dass der Charme des Ganzen das Publikum bereits nach wenigen Sekunden auf seine Seite bringt. So etwas hat man noch nie gesehen. Pappe, Pappe, Pappe. Wohin das Auge reicht. In Worte ist das kaum zu fassen. Darum bleibt uns nichts anderes, als euch in Daves Labyrinth einzuladen. Vielleicht verirrt ihr euch wie wir.


      Darum geht‘s!
      Mitten in der Wohnung steht es – groß, unverrückbar und wirklich überflüssig. Anne zeigt sich wenig amüsiert über das Haus aus Pappkarton, das Dave errichtet hat. Der Übeltäter selbst hat aber ein ganz anderes Problem: Er hat sich in dem Gebilde verirrt. Nach und nach versammeln sich Freunde in der Wohnung, um dem Schauspiel beizuwohnen. Sie fassen den Entschluss, Dave dort rauszuholen. Doch Dave hat nicht nur ein Papphaus gebaut, sondern ein Labyrinth mit tausend Gefahren… und einem Minotaurus!


      USA 2017, 81 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln | Regie: Bill Watterson | Mit: Nick Thune, Meera Rohit Kumbhani, Stephanie Allynne, Adam Busch | Rechte: Pandastorm Pictures


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets Regensburg
      --> Online Tickets Augsburg
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram
    • Do, 29.08.2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg + Liliom Kino, Augsburg


      -----------------


      PYEWACKET


      -----------------


      Liebe Hardliner,


      tendenziell sind unsere Beiträge doch stark im Realen verankert. Okkultismus, Geister und Dämonen schaffen es eher selten ins Programm. Warum ist das eigentlich so? So richtig zu beantworten ist diese Frage für uns nicht. Zwei Aspekte können wir jedoch festmachen. Da wären zum einen die kommerziellen Ausreißer. Wenns mal ordentlich gruselt, jagt man die Fieslinge sogleich ins Multiplex. Fall erledigt: Dafür gibt es uns nicht, das kann das Kino selber. Wenns dann kleinere Filme sind, die es nicht in die Kommerzbuden schaffen, sind sie einfach selten von guter Qualität. Doch hier und da gibt es sie, diese kleinen, fiesen und schweinegruseligen Bastarde, die man unbedingt auf die Leinwand holen mag. Meist tänzelnd zwischen Arthouse und Mainstream sind sie die Filme, nach denen wir dürsten - und hoffentlich auch ihr!


      PYEWACKET ist Familiendrama und okkulte Gruselmär. Klingt fade? Weit gefehlt, Freunde! Zunächst schleichend und schließlich mit finsterer Wut tobend, trifft dieses fiese Teil ins Mark auch erprobter Horrorfans.


      Intensiv, geistreich, phänomenal!“
      (Get Reel Movies)





      Was denn?
      Slow burn beschreibt das stetige Verdichten eines Plots, der sich immer weiter zuspitzt und langsam, aber unaufhörlich auf sein zentrales Element zusteuert. Jap, PYEWACKET ist wohl ein solcher Slowburner! Grimmig stapft er durch ein Familien- und Coming of Age-Drama ohne den Horror vor sich aus den Augen zu verlieren. Einmal dort angelangt fährt der Grusel einem durch die Glieder bis ins Mark. Wenn ihr für langsamen und düsteren Geisterhorror empfänglich seid, dann ist das eure Show!


      Darum geht‘s!
      Als wäre das Leben als Teenager nicht schon beschissen genug, muss sich Leah mit der Verletzlichkeit ihrer Mutter herumschlagen. Diese ist seit dem Tod des Ehemannes unberechenbar und trifft Entscheidungen, die Leah vollkommen aus der Bahn werfen. Als sie schließlich aufs Land ziehen will und Leah Schule und Freunde hinter sich lassen soll, ist der Zorn maßlos. Leah wendet sich den finsteren Mächten zu und beschwört einen grimmigen Geist… Immer tiefer gerät die Familie in den Strudel des Bösen!


      Kanada 2017, 90 Minuten, OmU // R.: Adam MacDonald // Mit: Laurie Holden, Nicole Muñoz, Chloe Rose u.a. | Rechte: Alamode Filmdistribution / Pierrot Le Fou


      Auch gut zu wissen:
      --> Online Tickets Regensburg
      --> Online Tickets Augsburg
      --> Facebook Event
      --> Infos zum Film
      --> Trailer
      --> Reservierung: info@hardline-festival.de


      Wir freuen uns auf euch!


      Euer HARD:LINE Team
      _______________________________________
      _______________________________________
      HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

      ---> Website
      ---> Facebook
      ---> Twitter
      ---> Instagram