Bob - Der Baggerführer

    • Wobei die Bezeichnung gut hier eventuell nicht so ganz stimmt, aber ich finde diesen Schrott ganz einfach herrlich unterhaltsam. Das man bei Taubert nicht die normalen filmischen Maßstäbe anlegen kann müsste eigentlich jedem klar sein, denn in dieser Beziehung fällt jeder einzelne Beitrag völlig durch.
      Big Brother is watching you
    • Master Of Horror schrieb:

      wobei ich mittlerweile zu der Ansicht gelangt bin, das diese Zutat bei Herrn Taubert vollkommen beabsichtigt eingebaut wird

      Taubert hat sicher nie einen Film gedreht der ernster sein soll, ok im Horrorgenre ist es allgemein Ratsam die Filme mehr schwarzhumorig und verpeilt zu machen, damals war es bei Taubert aber so, dass die Filme ziemlich protzerisch gewirkt haben, wie die ganzen Autostunts die so unspektakulär sind, dass sie die DVD Pressung nicht wert waren oder die ganzen Fernsehstars, dass hatte was richtig ekliges an sich, da hatte Taubert ein Alleinstellungsmerkmal im deutschen Amateurfilm und er war deshalb nicht gemocht, die Härte hat ja auch noch gefehlt. In seinen neueren Filmen sind ja die bekannten deutschen Amateurschauspieler nun drin und die ganze Machart wirkt besser und aufgelockerter (ironisch) und der Blut und Gewaltpegel ist wesendlich höher als damals, im Vergleich was da alles in der Taubertbox drin war. :D