The Farm - Survive the Dead

    • The Farm - Survive the Dead



      Produktionsland: USA
      Produktion: Hank Bausch, Paul Farrell, Andrew M. Jackson
      Erscheinungsjahr: 2010
      Regie: Hank Bausch, Andrew M. Jackson
      Drehbuch: Paul Farrell
      Kamera: Evan Kimball Plochmann
      Schnitt: Andrew F. Gleason
      Spezialeffekte: Mike Strain Jr.
      Budget: ca. -
      Musik: Nadine Gleason
      Länge: ca. 73 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Ashley Salazar, Freddie Meyer, Michael Hotop


      Inhalt:

      Charlie und sein kleiner Bruder Simon führen ein einsames Leben auf dem Land. Die Monotonie ihrer Leben bleibt unverändert: Tag für Tag, Monat um Monat. Doch allzu bald wird der Albtraum, der unter der Oberfläche ihres ruhigen Farmenlebens braut, ausbrechen.

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 23.01.2015 (Verleih: 16.01.2015)


      Kritik:


      Der Film zeigt einen Typ und später noch 2 andere Gesellen mitten in der Apokalypse auf einer Farm, das geht sehr ruhig zu aber immerhin ist die Kulisse doch ok gewählt, das Bild ist vernünftig. Gestört wie hier ein zugelaufener Hund plötzlich das Messer reingedrückt wird, auch wenn man das mehr im Off hält und als eines von 2 Gewaltszenen durchgeht. Schauspieler wirken gar nicht, es sind lustlose wirkende Laien am Werk. Der Film ist schlecht, dass merkt man trotz ansprechender Optik deutlich, zumindest anhand der stotterigen und sturzdummen Dialoge (selten so was gehört, da klingen ja die GZSZ Dialoge glaubwürdiger) die höchstens noch eine Zeit lang der unfreiwillig Belustigung dienen. Dadurch zieht sich dieser Rotz gewaltig in die Länge da ein Satz mit etwa 3 Wörter beginnt dann eine Pause gelassen wird und dann der Satz hakelig zuende gestolpert wird. Ich kann mich gerade nicht erinnern, schon mal solch gestotterte Dialoge von allen Schauspieler gehört zu haben. Ganz schlecht abgelesen vom Zettel. Hat die Crew hier noch nie einen Film gesehen wo man spricht? Im Hintergrund ertönt das stetig klimpernde Klavier zunächst angenehm, da es aber willkürlich im Film gespielt wird, passt es irgendwann nicht mehr zum Ablauf und fängt an zu nerven. Die Handlung erinnert dann an Walking Dead, mit einer Apokalypse wo es ums Überleben geht, nur Zombies gibt es ein einziges mal in einem Lebensmittelgeschäft wobei auch halbwegs ein seichter Schockeffekt erscheint, mehr Zombies sind dann nicht zu sehen. Mehr als 3 Darsteller finden sich auch nicht zusammen, guter letzt kann jeder froh sein, sich hier nicht lächerlich gemacht zu haben. Ich meine es gibt schlechte und sehr schlechte Filme und es gibt auch ein paar Filme die gehören zu dem desaströsesten was je gedreht wurde, so wie Muttertag 2 und da gört The Farm mit dazu. Null Punkte gibt’s aber für den Film nicht, es ist sogar eine Gedärmemanschszene mit Zombies drin und immerhin ist dieser Fliegenschiss mit einer knappen Spielzeit bemessen, da der Abspann auch schon nach einer Stunde auftaucht, ohne das der Film am Ende wirklich fertig erzählt wurde (soll wohl guter letzt Arthaus sein). rofl

      Regieleistung 6! Bitte Filmarbeiten in Zukunft komplett ruhen lassen, dass ist besser für alle beteiligten und deren spätere Gesundheit, den Darstellern, der Crew und dem Zuschauer. Bei Sichtung des Films, bitte das Poster beachten und gleich Rechts abbiegen.

      [film]1[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ich kann dir so ziemlich versichern, dass der Film totaler Schrott ist. Zum einen fand ich den Trailer sehr langweilig und Kritiken gibt es nur sehr wenige, wie auf horrornews.net zwar eine ausführlich positive, allerdings steht dort auch ein Kommentar drunter den ich mal übersetzt habe. lolp

      Ich kann nur annehmen, dass Sie einer der Leute sind, die diesen Film gemacht haben, weil es aufrichtig der schlechteste Film ist, den ich jemals gesehen habe und der Direktor/Erzeuger auf die falsche Werbung verklagt werden sollte, indem er den Vorderdeckel der DVD gut genug aussehen lässt, um Leute zu locken, es zu kaufen. Kann genug nicht betonen, wie schrecklich das ist! Kaufen Sie nie jemals noch vergeuden Sie Ihre Zeit, eine Sekunde dieses schrecklichen Films.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Oh ich hatte vorher auch schon mal nachgeschlagen. :0: Kritik ist oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • So sieht wohl die Hölle aus...
      wer nicht brav war bekommt da unten solche Gurken vorgesetzt und muss sie komplett anschauen, furchtbar! [film]1[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...