Star Trek - Der Film

    • Star Trek - Der Film



      Produktionsland: USA
      Produktion: Gene Roddenberry
      Erscheinungsjahr: 1979
      Regie: Robert Wise
      Drehbuch: Alan Dean Foster, Harold Livingston
      Kamera: Richard H. Kline
      Schnitt: Todd C. Ramsay
      Spezialeffekte: Harold Livingston
      Budget: ca. 35.000.000$
      Musik: Jerry Goldsmith
      Länge: ca. 132 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, George Takei, Majel Barrett, Walter Koenig, Nichelle Nichols, Persis Khambatta, Stephen Collins, Grace Lee Whitney, Mark Lenard


      Inhalt:

      Ein gewaltiges außerirdisches Wesen mit unvorstellbarer Macht zerstört im Föderationsraum drei klingonische Kreuzer und neutralisiert alles, was ihm im Weg steht. Als es auf die Erde zusteuert, kehrt Admiral James T. Kirk ans Steuer der modernisierten U.S.S. Enterprise zurück und geht auf Abfangkurs.


      Trailer:



      Kritik:

      Der Soundtrack des Films ist Hammer geil wird aber zu oft gespielt, dass man sich das Grinsen kaum verkeifen kann, da der Sound sogar 2mal hintereinander abgespielt wird, ohne das die Handlung irgendwie voran gekommen ist. Die Serie war ganz ok für nette Nachmittagsunterhaltung, aber die Kinoverfilmung wurde total verbockt, zieht sich wie Gummi in die Länge und hat auch noch ein derb schlechtes und schwachsinniges Finale und sehr steif wirkende Charaktere. Dazu sind die visuellen Effekte stark überholt. William Shatner und Leonard Nimoy als Spok mögen den Film noch seinen Charme geben und für Harcorefans der Serie kann es vielleicht noch reichen. Der Regisseur hat sich jedenfalls richtig lächerlich gemacht.

      Wenigstens einmal lustig:
      Die Verzerrung während des Wurmlochs, das wirkt wie im Drogenzustand und zeigt das der Regisseur im bekifften Zustand gewesen sein muss.

      Phooootooooonentooooorpedoooooooooos
      Ziiiiiieleeeen auuuf deeeen Aasterooooooooiiiiiiideeeen
      HaHaHa!!!

      [film]3[/film]

      [pilz]5[/pilz]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Das hast Du ja mal wieder gnadenlos zugeschlagen .... lolp

      Ich bin überzeugter Star Trek Fan und habe so gut wie alles, was dieses Franchise hergibt, bereits mehrfach gesehen, weil das für mich absoluter Kult Mainstream Kitsch ist! :6:

      Zumindest bis auf die ganz neuen Filme, die ich beide grottenschlecht finde und die für mich nichts mehr mit Star Trek zu tun haben.

      Natürlich haben die ganz alten Sachen oft eher einen Trash Faktor mittlerweile, so wie dieser hier auch.

      Aber mir ist er trotzdem noch ein bisschen mehr wert lolp

      [film]7[/film]
    • Ich war auch mal "Trekkie! und habe mir die alten Folgen reihenweise reingezogen.
      Aber als dann noch Voyager und Deep Space 9 hinzu kamen, wurde mir das Franchising zu sehr ausgeschlachtet.
      Mittlerweile kann ich der TV-Serie nicht mehr viel abgewinnen.
      Die Neuverfilmungen halte ich allerdings für gelungen und unterhaltsam.

      Star Trek 1 hingegen war ein kompletter Reinfall.
      Daß eine Voyager 6-Raumkapsel durch intelligente Aliens so geupdated wurde, daß sie nun selbst intelligent ist und zurück zu ihren Erbauern fliegt, ist nun meilenweit an den Harren herbeigezogen und in keiner Weise glaubhaft.
      Warum kommen die Aliens nicht direkt? Und - wie weit kann sich eine altmodische Raumkapsel überhaupt vom Sonnensystem entfernen in den 200 Jahren? Die hätte nicht mal diem Oort´sche Wolke erreicht.
      Hinzu kommt, daß der gesamte Film eher zäh und dröge inszeniert wurde.

      Ähnlich unsinnig war ja auch die Handlung von Star Trek 4 - dieser wurde immerhin gut und rasant inszeiniert.

      Von mir für den 1. Teil:

      [film]4[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk