Final Fantasy 15

    • Final Fantasy 15



      Entwickler: Square Enix 1st Production Department
      Publisher: Square Enix
      Direktor: Tetsuya Nomura, Hajime Tabata
      Anzahl Spieler: Einspieler
      Plattform: PlayStation 4, Xbox One
      Altersfreigabe: 12
      Genre: Action-RPG
      Release: 29.11.2016


      Trailer:



      Ich hab die Reihe von Teil 1 bis 10 durchgespielt, mit den Highlights 7 - 9. Die Entwicklung dannach hab ich komplett weggelassen, Teil 12 hab ich bei einem Kumpel angeschaut und für schlecht befunden, beim Rest haben mir schon die Trailer gereicht. Teil 15 gefällt mir allerdings sehr gut was ich bis jetzt gesehen habe. Das erinnert mich ziemlich an Final Fanatasy 7 irgendwie. lolp
    • Also gut, dann oute ich mich einmal als seit Jahrzehnten ultimativ spielender Rollenspieler und zwar nicht in der Kiste, sondern was japanische Konsolenspiele betrifft! :0:

      Ich habe die Final Fantasy Reihe bisher komplett durchgespielt bis zum Teil 13-2. Mit Teil 12 ging es bereits bergab, Teil 13 ist das schlechteste Rollenspiel, welches ich je gespielt habe, denn das ist kein JRPG mehr, sondern ein "Action-immer-geradeaus-lauf-Ding". Mit Teil 13-2 hatte ich so das Gefühl, dass sich Square Enix wenigstens mal wieder etwas zu besinnen scheint, aber bei Teil 13-3 Lightnings Return hat mir dann gereicht, was man an Kritiken zu lesen bekam. Und somit ist die Final Fantasy Reihe für mich abgeschlossen und ich spiel neue Teile auch nicht mehr.

      Wer sich für JRPGs interessiert, die wirklich genial sind, dem empfehle ich:

      - Star Ocean - the last hope (PS3)
      - Xenosaga I-III (PS2 Import, nur Teil 2 in PAL deutsch erhältlich)
      - Wild Arms (1-5 (PS1 / PS2, teils nur als Import erhältlich)
      - Xenogears (PS1 nur als Import erhältlich)
      - Ni no Kuni (PS3)
      - Xenoblade Chronicles (Wii)
      - Ar Tonelico 1-3 (PS2/PS3 nur englisch)
      - Grandia 1-3 (PS1 / PS2)
      - Lost Odyssee (XBox360)
      - Tales of Symphonia (Gamecube oder PS3 Neuauflage)
      ...

      Ganz besonders sollte man auch heute noch Besitzer einer umgebauten PS2 sein, denn dann erlebt man das wahre JRPG Paradies, zumindest wenn man englisch lesen kann! Und auch der SNES bot bereits ein prächtige Auswahl an 2D JRPGs, die trotz alter Grafik, weit interessanter zu spielen sind, als das, was so aktuell hinter her kommt.

      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Square Enix bei Teil 15 auch nur ansatzweise wieder mal ein ordentliches JRPG kreiert, denn das können die schon so lange irgendwie nicht mehr? :0:
    • Bei FF 15 wird man auch auf Action-RPG ausgerichtet sein, dass hat mir aber schon bei Xenoblade Chronicles & Last Stoiry auf der WII gut gefallen. Bei FF 15 spricht mich das Gesehene bsher an, meine Meinung kann aber noch kippen. Bei schlechten Kritiken werd ich das Teil sicher nicht kaufen. Denn wenn es wirklich Qualität hat wie bei Xenoblade Chronicle, dann stimmen auch die Kritiken durchweg. Wer so die klassischen Rollenspiele mag muss eh zu Nintendo greifen, da komen ja Xenoblade Chronicles 2 und das neue veränderte Open World Zelda (Ausrichtung diesmal auch mehr RPG) und dann das 3DS natürlich zumindest mit japanischen Spielen hat man da eine große Auswahl, die es von Sony und Microsoft nicht mehr für den Massenmarkt gibt, sowas wird scheinbar nur in Japan noch von der Masse lieber gespielt.
    • Das verstehe ich aber nicht, denn die PS2 ist DIE JRPG Spielkonosle gewesen, neben den Nintendo Krachern. Und dass das daran liegt, das angeblich zu wenige Leute sowas noch klassisch spielen heutzutage, kauf ich denen absolut nicht mehr ab, denn wenn man sieht, wie viele qualitativ eher miserable JRPG Titel NIS für die PS3 rausgehauen hat und da scheinbar trotzdem gut von leben kann, haut da was nicht mehr hin, was die Marketing Argumente betrifft!? Denn die hauen ihre Spiele sogar massenweise nur in Englisch in Deutschland raus und der Kram wird gekauft und überall angeboten!? Oder schau Dir die Tales of Reihe an, die machen sogar eigentlich immer nur das Gleiche und die Titel werden massenweise gekauft! Und das sind eigentlich alles typisch klassische JRPGs, zumindest im Kern noch!?

      Final Fantasy war mal eines der besten JRPGs die man spielen konnte und bloß weil man den Kiddis unbedingt was andrehen will, das Final Fantasy einfach nicht ist, macht man nun konsequent ein Action RPG draus und bisher eher weniger gute auch noch dazu. Und bei Teil 15 also schon wieder, wie viele Fans wollen die eigentlich noch vergraulen??? Und warum machen sie nicht zwei Spiele, anstatt eines in eine Richtung so übel zu verändern, die JRPGler, also die Leute, die diesen Titel über zig Jahre hinweg groß gemacht haben, nicht gebrauchen können?

      Unter wahren JRPGlern ist Square Enix mittlerweile ein rotes Tuch. Denn stell Dir mal vor, es brächte einer "I spit on your grave 10" heraus und man würde Glenn Glose und Barbara Streisand plötzlich beim Kartenspielen zusehen müssen, weil das die Mädchen dieser Welt eben so IN finden gerade, das würde die Fangemeinde wohl ziemlich ankotzen, oder? :0:

      Mich haben sie verprellt, von mir kriegen sie keine Chance mehr! :11:
    • Das Problem sehe ich nicht bei der Ausrichtung zum Action-RPG sondern die Ausrichtung zum Onlinespiel statt auf Story und vor allem weitreichende Open World Stages zu setzen. Das selbe Problem ja nun bei der Elder Scrolls Reihe. Der Markt richtet sich nach Onlinespiele weil damit viel mehr Geld zu holen ist und nicht mehr nach Einspielerkampagnen, die haben nur noch bei Nintendo sehr viel Gewicht, das Problem von Nintendo ist aber, es fehlen unabhängige Spieleentwickler mit neuen Games ausserhalb der Mariostage, nicht auf dem 3DS da haben sie die Konkurrenz abgeschüttelt, sondern auf dem Herstück der Konsole.
    • Da treffen gleich mehrere Probleme aufeinander. Zum einen hat ein Online Rollenspiel auch nichts mit einem klassischen JRPG zu tun. Ich spiele zum Beispiel überhaupt kein Spiele online, weil mir das nicht gefällt. Sowas machen die wahrscheinlich wieder, weil sie einen wieder an irgendwelche Marketing Dohlen der neuen Konsolen zwingen wollen und mit den Kids können sie das vielleicht machen, aber mich kriegen sie so nicht, die PS4 juckt mich null und auch die XBox One nicht. Ein JRPG lebt zudem von seiner Story, dass ist das A und O von so einem Spiel, sonst ist es kein JRGP mehr, sondern irgend so ein Krampf, den es schon zig mal woanders besser gibt.

      Und was die unabhängigen Spieleentwickler betrifft. Es ist bei Spielen mittlerweile genauso wie auch bei Musik, Filmen und auch Büchern. Jeder konzentriert sich scheinbar fast nur noch auf die größte Masse an Konsumenten, weil eine etwas kleinere Masse die Gier nicht mehr zu befriedigen scheint? Also wenn 400.000 Zocker potentiell ein Action Online RPG kaufen, aber 250.000 lieber klassische Einzelspieler RPGs spielen, dann erzählen die BWL und Marketing Fritzen, dass man unbedingt die 400.000 erreichen muss. Was man aber nicht zu begreifen scheint ist, dass wenn das irgendwann alle machen, hat man nur noch Konkurrenz. Ein paar raffen dass, wie eben NIS und auch die Tales of Entwickler und gegen die schaut Final Fantasy mittlerweile ziemlich übel aus? Ich bin bei Tales of Xillia 2 kurz vorm Ende, also die Reihe zock ich heute noch, Final Fantasy nicht mehr und ich glaub da bin ich nicht der einzige!? :5:

      Und entsprechend passen sich dann natürlich auch die Spieleentwickler an und auch Musiker und auch Filmemacher und Autoren, zumindest die, die noch was verdienen wollen in so einem hyper kapitalistischen Mainstream Markt. Ja und so stirbt dann die wahre Kunst immer mehr aus. Und wenn dann doch mal wieder irgendwo auf der Welt eine völlig neue Idee durchkommt und es tatsächlich schafft die Mainstream Masse zu begeistern, dann machen sie es alle direkt nach, bis zum Erbrechen teilweise jahrelang. Also anstatt zu lernen, was eigenes zu erschaffen, lernt man immer mehr nur noch etwas nachzumachen. Und da kommen diese ganzen "feinen" Produkte zur Zeit her, auch bei Spielen ...

      EDIT:
      Ach ja, das soll nicht irgendwie paranoid rüber kommen und auch nicht schlimm, denn für wahre Künstler, egal in welchem Bereich, hat das irgendwann einen riesen Vorteil und zwar, irgendwann sind Ideen und die wahre Kunst Gold wert. Jetzt vielleicht noch nicht so, aber irgendwann schon, weil hundert mal kann sich das ganze auch nicht wiederholen und der Bereich Marketing hat die Grenze des für Menschen Ertragbaren immer mehr erreicht, das nutzt sich immer mehr ab und irgendwann brüllt die Masse nach was Neuem und dann kommen sie angekrochen! :3:
    • Original von Kontro Vers:
      Sowas machen die wahrscheinlich wieder, weil sie einen wieder an irgendwelche Marketing Dohlen der neuen Konsolen zwingen wollen und mit den Kids können sie das vielleicht machen, aber mich kriegen sie so nicht, die PS4 juckt mich null und auch die XBox One nicht.



      Das ist richtig. 7€ im Monat das man überhaupt Online hat (ohne das geht kaum ein Spiel mehr :D) und dazu noch wie bei Final Fantasy zuletzt Monatsbeitrag für das Spiel weils Online ist. Dann kommen sicher noch diverse Upgrads dazu, die auch nicht billig sind. Ich unterstütze mit Skylanders zwar auch ein Spiel was Abzocke ist, aber man kann das Spiel auch ohne weitere Käufe durchspielen.
    • Genau und noch fleissig DLCs dazu, ein paar Kostüme hier, ein paar weitere Spielbereiche dort und das jetzt künftig im Exzess. Und ich sage, damit gehen sie kurz über lang baden, weil das macht die Masse so nicht auf Dauer mit. Wenn man sich die Kritiken zu den beiden Konsolen ansieht und wie sie ja beide auch schon zurück gerudert sind, als damals die Mega Marketing Vorstellungen in den Medien bekannt wurden und die Masse ihnen onlineweit die Stinkefinger zeigten, obwohl die Kisten da noch gar nicht draußen waren ...

      Es gibt prächtige und auch legale Emulatoren der alten Konsolen, auf welchem man zumindest die Spiele auf Disc im Original auf dem PC spielen kann. Bis zur PS1 geht das schon super flüssig und auch die PS2 wird bestimmt bald genauso funktionieren, dank immer dickerer CPU Möglichkeiten. Und die Original Spiele gibt es gebraucht massenweise bei ebay zu kaufen und schon kann man ganz legal, die ganze Welt der wirklichen guten JRPGs genießen und das jahrelang ohne NTSC / PAL und Onlinezwang Geschiss, einfach spielen, so wie sich das auch mal für eine Konsole gehörte!?

      Die haben alle 3, Sony, Microsoft und Nintendo auch, rundum aus dem Hirn verloren, was eine Spielkonsole eigentlich sein soll! Und wenn ich künftig kostenlose App Spiele auf dem Handy zocke, lieber das, als diesen neuen Konsolen FIlm!
    • Bewertung der Demo:

      Negativ:
      - Sprinten kann man nicht durchweg, nach einer Phase geht ihm die Luft aus und das behindert etwas von Ort zu Ort zu kommen.
      - Keine interessanten Gespräche der Jungs untereinander, der Witz zieht sich daraus, dass sie etwas verwöhnt wirken, sie sind einem durchaus sympathisch und zumindest endlich mal wieder lebendig, vielleicht wird das Hauptspiel etwas mehr Charaktertiefe erzeugen
      - MP steht bei einem JRPG eigentlich auch für Magie, in der Demo ist davon noch nichts zu sehen, die MP ist bis dato (Demo noch nicht durch) lediglich eine Waffenspezialfähigkeit eines stärkeren und zielgerichteten Schlages
      - Richtungspfeil zum nächsten Auftrag, so was brauch ich nicht, ich orientiere mich lieber nach Karten und die sind ja auch gut gezeichnet und aufgedeckt, dass macht das finden von Höhlen und Orte zu leicht

      ----------
      Ich hab heute die Goblin-Höhle gemeistert, da kann ich nur den Tipp geben, kauft vorher Gegenmittel ein, denn man wird stetig da drin vergiftet, 30 Gegenmittel sollten reichen um die Höhle dann zu schaffen, ohne Gegenmittel wird man es nicht schaffen, ausser man stuft sich vorher weit hoch. Nach der Höhle bin ich dann in den Wohnwagen beim Chocoboplatz geeilt, dadurch noch mal x1.5 EP erhalten und dann gleich mal von Level 12 auf Level 20 geklettert. Die Höhle war ziemlich schön hart aber machbar, man kann sich auch vorher lange aufstufen.
      ----------

      Positiv:
      - Optik der Charaktere passt endlich mal seit langem wieder, also so bis FF 10. Es ist auch aktuell modern, die Wuschelfrisuren hatte damals Cloud ja ebenfalls, der Style passt absolut
      - Man muss mit der MP gut haushalten, falls man zuviel beim Kampf rauschleudert, ist man für gewisse Zeit kampunfähig, dass ist für mich neu und gefällt mir durchaus
      - Actionkämpfe sind durch taktisch, eher zurückhaltendes Angreifen sehr realistisch und gut ausbalanciert sowie mit der Zeit erlernbar um es zu perfektionieren
      - Auch schwache Gegner sind flink, so das man MP Zielvorrichtung nutzen muss damit die uninteressanten Nebenkämpfe nicht so lange dauern
      - Leicht klaustrophobische erschreck Momente beim durchzwingen an Berge und dunklen höhlen in engen Gassen, wenn plötzlich unerwartet mörderische Gegner auftauchen
      - Maxi HP Abzug wenn man stirbt, ansonsten wird man nach dem Tot direkt wieder ins Leben befördert (von Kameraden), eigentlich könnte das zu leicht sein, da die Gegner aber nicht so einfach zu schein scheinen, ist das durchaus interessant und sehe ich mal positiv, da für mich auch neu
      - Gegner treten in Rudel auf und auch sehr unterschiedlich groß, manchmal können Up-Levelkämpfe auch schon dadurch hart werden und sich in die Länge ziehen
      - Umgebung wirkt lebendig und Grafik ist gut, mit gut ist nicht gemeint das es einen völlig von den Socken haut, aber die Umgebung wirkt sehr ansprechend und erinnert klar wieder an die Final Fantasy Teile 7 – 10.
      - Das Kampfsystem und Aufleveln ist interessant, auch das mit den Lagern ist gelungen und atmosphärisch
      - Nebenaufgaben sind in der Demo interessant und es gibt einiges zu entdecken

      Fazit: Final Fantasy 15 ist ein Back to the Roots und es wird das Topspiel des Jahres auf der PS4.