High School DxD

    • High School DxD



      Produktionsland: Japan
      Produktion: -
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Tetsuya Yanagisawa
      Drehbuch: Takao Yoshioka
      Kamera: -
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 71 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: keine!


      Inhalt:

      Für Mädchen würde Issei alles geben …
      doch sein erstes Date endet tödlich.
      Nun dient er der Herrin der Dämonen.

      Oberschüler Issei Hyodo findet einfach keine Freundin – vielleicht liegt das an seinem eher durchschnittlichen Aussehen, vielleicht aber auch an seiner Vorliebe fürs Spannen, Pornofilme und große Brüste. Kein Wunder, dass er sein Glück kaum fassen kann, als ihn eines Tages aus heiterem Himmel ein hübsches Mädchen um ein Date bittet. Womit Issei nicht gerechnet hat – die fremde Schönheit ist ein gefallener Engel, verwandelt sich in eine sexy Domina und bringt ihn am Ende der Verabredung kurzerhand um. Am Morgen danach wacht Issei jedoch scheinbar unbeschadet auf und hält erst mal alles für einen bösen Traum, bis er am selben Abend schon wieder attackiert wird. Als er dieses Mal aufwacht, liegt er splitterfasernackt in seinem Bett, neben ihm das heißeste und beliebteste Mädchen der Schule, Rias Gremory. Sie erklärt ihm, dass er nicht nur tot, sondern fortan auch ihr Sklave und sie selbst die Anführerin eines Dämonenclans sei …


      Trailer:


      Video-Kritik:


      Sound:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 01.08.2014
      Free TV: 12 Episoden ab 04.03.2015 (wöchentlich 00:00 Uhr) auf Pro 7 Maxx


      1.Episode ist legal hier zu sehen: anime-on-demand.de/anime/98
      (Müsst euch nur Registrieren.)


      Meinung Episode 1:

      Wie bescheuert ist das denn? Hab so was noch nie in der Kombination gesehen. Ein kruder Mix aus dicken Brüsten schlüpfriger Mädchen, pubertäre Jungs, die nur dran denken den Mädels an die Brüste zu grabschen, dann plötzlich wird die Dämonenthematik ausgepackt und schwarze jagende Engel heizen das Highschool-Sexnest ein. Dazu so einiges an Blut Gesuppe. Die Story dünn wie Espenlaub aber vom Unterhaltungswert belustigend. Synchro ist auch absolut ok, keine nervige Pieps-Stimmen wie man das bei vielen Kids Animationn ja bekannt ist. Es wirkt nicht kitschig und die Kulisse ist auch Dark gehalten, also keine zu bunten Farben. Die Serie wirkt auch nicht so pervers Porno mäßig überzogen nervig und piesig bunt wie z.B. Senran kagura. Die 1.Episode war echt zum abfeiern, mal sehen was noch kommt.


      Werd mir die Serie mal weiter anschauen wenn die im TV läuft, auch wenn ich nicht weis, wie oder ob sich die Handlung entwickeln kann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Playliste auf Youtube-Music: Klick
    • Ich hab die Staffel heute mal durchgeschaut.

      Das Mädchen auf das der Held trifft heisst Asia Argento, womöglich eine Anspielung auf die Tochter von Dario Argento ? Das Mädchen ist jedenfalls sehr gutherzig und besucht auch die Kirche. Es werden die einzelnen Kräfte der guten Dämonen anhand eines Schachbretts erklärt und die Dämone mit Springer (Angriff), Turm (Verteidigung) oder Bauer (Kanonenfutter) verglichen, was aber guter Letzt nur sehr oberflächlich bleibt. Gefallene Engel sind dann die Bösen in der Serie. Asia wird im Verlauf selbst durch eine Wiederbelebung vom Gefallenen Engel zum Dämon und anschließend ist das Team Dämon komplett. Guter Letzt dreht sich dann aber zu viel um das Thema Sex, dass ist zwar auch nicht schlecht gemacht, aber eine Handlung wird dabei aus den Augen verloren. Die Serie hat gute Ansetze, vor allem in den ersten 5 Episoden, ab Mitte wird’s aber ziemlich langweilig, es gibt dann Kämpfe alla Dragonball oder Pokemon, man landet also aus meiner Sicht ziemlich unerwartet in eine Kinderserie, Härte wird es auch nicht mehr geben. Die finale Episode liefert zwar einen noch recht ordentlichen Schlusskampf, aber insgesamt ist das zu wenig was zwischen Episode 6 und 11 geschieht. [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Playliste auf Youtube-Music: Klick