Body Parts



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Michael MacDonald, Frank Mancuso Jr.
      Erscheinungsjahr: 1991
      Regie: Eric Red
      Drehbuch: Eric Red, Norman Snider
      Kamera: Theo van de Sande
      Schnitt: Anthony Redman
      Spezialeffekte:-
      Budget: ca. 10 Millionen US Dollar
      Musik: Loek Dikker
      Länge: ca. 85 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:
      Jeff Fahey: Bill Chrushank
      Paul Ben-Victor: Ray Kolberg
      Kim Delaney: Karen Chrushank
      Nathaniel Moreau: Bill Jr.
      Sarah Campbell: Samantha
      Lindsay Duncan: Dr. Agatha Webb
      Lindsay Merrithew: Roger
      Brad Dourif: Remo Lacey


      Inhalt:
      Bill Chrushank ist ein frustrierter Polizeipsychologe. Er verliert in einem Unfall seinen Arm. Als er im Krankenhaus aufwacht, hat er bereits einen anderen, implantierten Arm.

      Einige Reflexe des Arms wundern Chrushank. Es stellt sich heraus, dass der Arm einem Massenmörder gehörte, der kürzlich hingerichtet wurde. Chrushank findet den Künstler Remo Lacey, dem der andere Arm des Mörders implantiert wurde.

      Chrushank stellt fest, dass einige Menschen, denen die Körperteile des Mörders implantiert wurden, getötet wurden. Dafür ist der implantierte Kopf des Serienkillers verantwortlich, der die Körperteile wieder vereinigen will. In einem Labor kommt es zum Showdown.

      Trailer:
      -

      Hier noch fehlende nicht verwendete Film Szenen.


      Meinung/Kritik:
      Body Parts wenn ich mir die Inhaltsangabe so durchlese kommt mir das ganze schon etwas bekannt vor...Ja nämlich mit "The Hand" von den 80igern oder die Killerhand 90igern.Aber hier ist die Handlung doch etwas anderes und etwas skuriler und das tut den Film gut.Der eine Patient hat die Füße von einen Massenmörder,der andere den linken Arm, und der Hauptprotagonist den rechten Arm des Verurteilten Toten.Und hier fängt es an spannend zu werden.Den die Körperteile fangen an ein "eigenleben" zu entwickeln.Ein sehr guter teils recht blutiger Horrorthriller der keineswegs ein Abklatsch von den anderen Filmen ist, sondern seinen eigenen Weg einschlägt.
      [film]8[/film]

    • Ja ein wirklich sehr ordentlicher, kurzweiliger Film. Mal gespannt wann der endlich in voller Pracht erscheint!

      Kein Splatterfest aber ein recht angenehmer Horror-Thriller. Braucht zwar etwas um in Schwung zu kommen aber dann mMn den Spannungsbogen genehm anzieht.

      Kann man sich mal geben.
      7-8/10
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Geschnittene, bei uns bisher unveröffentlichte Goreszenen:



      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------