Geschichten, die zum Wahnsinn führen

    • Geschichten, die zum Wahnsinn führen



      Originaltitel: Tales That Witness Madness
      Produktionsland: Großbritannien
      Produktion: Norman Priggen
      Erscheinungsjahr: 1973
      Regie: Freddie Francis
      Drehbuch: Jennifer Jayne
      Kamera: Norman Warwick
      Schnitt: Bernard Gribble
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Bernard Ebbinghouse
      Länge: ca. 86 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Jack Hawkins, Donald Pleasence, Georgia Brown, Donald Houston, Russell Lewis, David Wood, Suzy Kendall, Peter McEnery, Neil Kennedy, Richard Connaught, Beth Morris, Frank Forsyth


      Inhalt:

      In der Klinik von Prof. Tremayne verwischen sich die Grenzen zwischen Wahnsinn und Wirklichkeit auf schreckliche Weise. Tremayne kennt die meist blutigen Geheimnisse seiner vier Hauptpatienten und schildert deren Geschichten dem eben angekommenen Inspektor. Da ist das zähnefletschende Trauma eines kleinen Jungen: ein Tiger, der dessen ewig streitenden Eltern schließlich zerfetzt und sehr reale Spuren seines blutigen Tuns hinterlässt. Und da ist der seltsame Tod von Onkel Albert, dessen Blicke aus dem vergilbten Rahmen Feuer, Tod und Zeit zu bestimmen scheinen. Oder die Geschichte von Brian: Er liebt einen alten, morschen Baum voller Geheimnisse mehr als seine attraktive Frau. Und schließlich Kimo: der Hawaianer zelebriert ein menschliches Blutopfer in aller Öffentlichkeit…

      Trailer:


      Mediabook (inkl. Blu-Ray): 31.03.2020


      Kritik:

      Die erste Kurzgeschichte mit dem Tiger und dem Kind ist noch lustig, aber die weiteren Geschichten sind lahm, immerhin hat die 3.Geschichte ein paar Busen die von einem Holzstamm alla Tanz der Teufel gequetscht werden. Sinnvoll sind die Handlungen aber allgemein nicht, vor allem die Letzte ist zudem sehr öde. Die Rahmenhandlung in welcher der großartige Donald Pleasence verhindert noch schlimmeres.

      [film]5[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Von Wicked-Vision am ca. 31.03.2020 in 3 limitierten Mediabooks (DVD+BD):



      Daten(Ausstattung:

      Sprache: Deutsch/Englisch

      Tonformat:
      DVD: Dolby Digital 2.0
      BD: DTS-HD Master Audio 2.0

      Bildformat:
      DVD: 1,85:1 (anamorph)
      BD: 1,85:1 (1080p)

      Laufzeit:
      DVD: 86 Minuten (ungekürzt)
      BD: 90 Minuten (ungekürzt)

      RC BD: A, B, C

      Extras: 24-seitiges Booklet mit einem Text von Dr. Rolf Giesen und Christoph N. Kellerbach · Audiokommentar mit Film-Historiker Dr. Rolf Giesen · Featurette: „Can I Play with Madness?“ – Erinnerungen an die Dreharbeiten mit Darsteller Leon Lissek und David Wood · Featurette: „What about Mel?"· Deutscher VHS-Vorspann · Originaltrailer · Bildergalerie

      Im Wicked Shop besteht noch die Chance auf eine limitierte Sammelkarte, exklusiv für die ersten 100 Besteller!