Stay Alive

    • Produktionsland: USA
      Produktion: Gary Barber, Roger Birnbaum, Becki Cross Trujillo, Adam Del Deo, Jonathan Glickman, Douglas Hansen, McG uva.
      Erscheinungsjahr: 2006
      Regie: William Brent Bell
      Drehbuch: William Brent Bell, Matthew Peterman
      Kamera: Alejandro Martínez
      Schnitt: Harvey Rosenstock, Mark Stevens
      Spezialeffekte: David Nash
      Budget: ca. 9.000.000 $
      Musik: John Frizzell
      Länge: ca. 97 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Jon Foster, Samaire Armstrong, Frankie Muniz, Jimmi Simpson, Wendell Pierce, Milo Ventimiglia, Sophia Bush, Adam Goldberg, Billy Slaughter, Nicole Oppermann, April Wood, Monica Monica, Rio Hackford, Billy Louviere, J. Richey Nash





      Inhalt:

      Als ein Jugendlicher auf überaus mysteriöse und grausame Art und Weise ums Leben kommt, finden die Freunde des Toten in dessen Computer ein ultra-realistisches 3D-Videospiel mit dem Titel "Stay Alive". Das Game beruht auf der wahren Geschichte der "Blood Countess", einer Adeligen aus dem 17. Jahrhundert, die aufs Grausamste gefoltert und ermordet wurde, und sich als Geist für das ihr zugefügte Leid nicht minder brutal rächte. Schon bald sind die Freunde von dem Spiel gefesselt, denn ihre Spielcharaktere sehen aus wie virtuelle Abbilder ihrer selbst. Je weiter sie vordringen, desto schockierender wird jedoch die Erkenntnis, dass sie einen hohen Preis dafür zahlen müssen: Die "Blood Countess" ist ihnen auf den Fersen und setzt ihren blutigen Rachefeldzug fort. Tötet sie eine Figur im Spiel, so stirbt der dazugehörige Spieler auch in der Realität - auf genau die gleiche brutale Weise. Immer mehr Freunde kommen um und den Überlebenden läuft langsam die Zeit davon ...


      Trailer:




      Kritik:

      Diesen Gruselfilm könnte man schnell Vorwerfen, ein Abklatsch von "The Ring" zu sein. Wobei das Böse dort aus dem Videoband kam, erscheint er bei diesem mal durch Zocken eines Computerspieles, jenes Spielhier ansonsten auch nur ein mal existiert, es ist zudem nur eine Beta-Version. Wobei dann von dem Detektiv auch im Handel diesbezüglich nachgefragt wird, wo der Händler nichts von weis, was irgend wie mit dem Ende auch nicht mehr so ganz passen will. Auch ein Wiederauferstehen eines Charakters wird nicht wirklich geklärt, verdammt der Lebt ja noch, wird man sich gegen Ende denken, aber gut, bei kleinen Unstimmigkeiten in der Logik ist es hier zumindest verblieben.

      Was folgt ist eine Verschmelzung aus Realität und der bösen Macht aus diesem Game "Stay Alive", wobei die Tötungsart eines jeweiligen Spielers, dann auch in Wirklichkeit von etwas geisterartigen genau so umsetzen wird.
      Ansonsten sind es hier Teenager, die recht überzeugend und peppig zu Werke gehen, so in etwa auf dem Niveau der alten "Freitag der 13." Teile, mit 2 hübsche Mädels die durchweg nett anzuschauen sind. Eine nennt sich sogar "Miss" Oktober, wobei dies auch ihr Charaktername sein kann. Belustigend fand ich, dass hier wegen der Toten nie getrauert wird, sondern die LAN-Party immer weitergeht, selbst ohne Spieler.
      Aus dem Computerspiel an sich wird einiges gezeigt, dass eine Mischung aus Ego-Shooter Ballerei und Gruseladventure der Marke "Silent Hill" darstellen soll, was anschaulich und atmosphärisch ausschaut, aber der Schauplatz bleibt natürlich zumeist die reale Welt, die abwechslungsreiche Schauplätze aufzeigt. Von Zockerwohnungen, abgelegenen Strassen, bis hin zum gruseligen und großen Schlosshof.
      Die Mordszenen werden im Spiel schön graphisch dargestellt, in Wirklichkeit verhält sich dies dann teilweise noch gerade so zufrieden stellend, wenn man die Pferdekutsche bei der Mordaktion nicht mal richtig sieht oder das Sterben in einem Beet auch nur am Computer aufgezeigt wird. Hingegen wird man bei einem Kopfsplatter fast schon in SAW Manier auch mal richtig hinlangen, ohne dabei aber den finalen Platzer zu sehen, somit der Gorehound mit Sicherheit nicht angesprochen wird, aber auch ohne viel Blut vergießen hat der Film durchaus einen durchweg guten Unterhaltungswert.

      Zumindest gruselig und atmosphärisch ist das Ganze schon geraten, von passender Kulisse bis zu Gewittergroll. Die Story ist durchweg unterhaltsam und recht amüsant, somit der Gruselfan, jener auch mit Computerspiele etwas anfangen kann, auf seine Kosten kommen wird.

      [film]7[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Dieser sehr gute Horrorfilm hat mich persönlich doch sehr positiv überrascht. Ich habe eigentlich selten einen wirklich so guten und faszinierenden Horrorfilm gesehen, der fast vollkommen ohne Blutvergießen und Härte auskommt wie dieser und es trotzdem eigentlich die ganze Zeit über schafft, den Zuschauer zu fesseln.

      Die gesamte Story finde ich schon einmal sehr innovativ, die Thematik hat mich doch sehr angesprochen, obwohl ich selbst kein Gamer bin. Aber ganau diese Zielgruppe müsste eigentlich von diesem Film begeistert sein. Die Story ist sehr interessant und überaus spannend in Szene gesetzt worden und es kommt eigentlich zu keiner Zeit Langeweile auf.

      Atmosphärisch kann der Film , wie ich finde, vollends überzeugen, die Atmo ist schön dicht und wirkt auch die ganze Zeit über sehr bedrohlich. Den Machern des Films ist hier meiner Meinung nach wirklich mal ein Kompliment auszusprechen, da sie es geschafft haben, ohne großes Blutvergießen und unnütze Härte einen wirklich sehr spannenden und innovativen Horrorfilm zu drehen, der den Zuschauer fesselt und jederzeit bestens unterhält.

      Gerade in der heutigen Zeit sind solche Filme ja leider schon fast zur absoluten Mangelware geworden, aber es ist schön zu wissen, das es sie noch gibt.






      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you
    • LÄuft heute um 22:05 Uhr im Fernsehen auf Tele5!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Kann man sich mal anschauen.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Gestern angeschaut, war sicherlich ungeschnitten.

      Die Story finde ich sehr interessant. Ich hatte den Film vor 4 Jahren mal auf ner DVD Nacht gesehen und war schwer angetan. Ein Computerspiel, was wirklichkeit wird. Zu gerne würde ich das Spiel mal wirklich spielen, ohne Konsequenzen natürlich.

      Die Atmosphäre ist düster und die Story im Spiel beruht auf wahren Begebenheiten, wenn auch inhaltlich nicht ganz richtig. Es gibt im Film Monster zu sehen (die ich sogar ziemlich fies finde), Blut gibt es auch in kleinen Portionen. Die Efffekte sind nichts Besonderes, passen aber zu der Atmosphäre. Die Grafik des Computerspiels ist auch gut :)
      Die Musik ist wirklich nichts besonderes oder jedenfalls nichts, was man als Ohrwurm im Kopf hätte. Die Schauspieler kommen ernst rüber, es wird nicht soviel unnötig geschwafelt und irgendwelche Pseudo-Beziehungen zueinander aufgebaut. Eine recht kurze Einleitung der Personen reicht. Interessant ist, dass die Charaktere sich erstaunlich schnell füreinander aufopfern, obwohl sich viele gar nicht so gut kennen.

      Gefällt mir wirklich! Kann ich jedem empfehlen, der seinen Nicht-Horrorfan-Freunden auch mal einen "leichteren" Film zeigen will. Wer jetzt aber viel Gemetzel erwartet, der sollte den Film vielleicht nicht gucken.

      Ich kann mich nicht ganz entscheiden: 7,5
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Der Film lief nicht ungeschnitten und im deutschen TV sollte man sich keinen Horrorfilm ab den 80ern anschauen, der hätte von mir in der Fassung wahrschienlich 1-4 Punkte bekommen. Waren aber auch nur ca. 18 Minuten weniger als bei den DVDs, die Unrated sind. Verwendet wurde die PG-13 Kinofassung und wahrscheinlich wurde auch diese noch mal gekürzt. :0: lolp

      schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=3729


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Habe ich auf DVD. Da war so ein Spiel oben wo man zu EXTRAS gelangte druch ein Spiel, das JEDER schaffte ausser ich
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • @doom: Also die Szenen bei schnittberichte waren alle auf deutsch drin!
      Ging mit Werbung erstaublich lang: 22:05 bis 0:15 Uhr.
      Und Werbung kam nur 4mal.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Mich als ehemaligen Gamer konnte der Film echt begeistern! Effekte waren geil und Spannung war auch vorhanden, da man das mit einigen Spielen aus seiner "Kindheit" assoziieren konnte! Schauspieler haben mir auch gut gefallen und die Storry war auch gut. Für jeden eine Empfehlung ihn sich anzuschauen.
      [film]9[/film]
    • Ganz ganz ganz ehrlich!

      Ich habe im Leben keinen so schlechten Film gesehen.
      Nicht im Ansatz hab ich sowas schlechtes jemals gesehen.
      Was eine Grütze.


      [film]0[/film]
    • Schlechtester Film? Dann hast nicht viel gesehen. Bei Amazon hat der sogar 4 Sterne. Dann gehörst zu den 7% (amazon, ofdb, imbd) die ihn so schlecht finden.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Gerade du hinterfragst einen Verriss:D

      fand die Story, das Acting sooooo lächerlich.
      Hab mich gefragt wieso die nicht die ganze Zeit losmachen müssen beim daherreden so einer hundescheisse.

      Hätte der Film den ganzen Stoff mit ein wenig Selbstironie versehen, ok, aber der Film hat so so extrem ernst genommen.


      Ich war erschrocken als ich hier reingesehen habe und die vielen guten Bewertungen gesehen hab. Hab da echt an mir selber gezweifelt.

      Und Horror? Fehlanzeige.
      Der Horror besteht den ganzen Film über nur aus Gestalten die im Hintergrund durchs Bild huschen. Nicht mal mehr Jumpscares sondern noch eine Stufe drunter, husch Scares,
      Den ganzen Film über. Das findet ihr gut ?

      Mit Rosen umherwerfen? 3 Nägel bla ?

      Sowas dämliches hab ich im Leben nicht gesehen.

      Silent Hill 4, Du musst den Mega Blaster fallen lassen....Ohje.

      der Film macht keinen Sinn.
    • Ich sag nur "schlechtester Film" weil der womöglich noch nie so von jemanden bezeichnet wurde. Nicht das er dir nicht gefällt. Du hast aber recht, ich habe auch einige Blockbuster des modernen Kinos als schlechteste Filme überhaupt bezeichnet, wo die meisten es gefeiert haben. ^^


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):