Camp des Grauens 2

    • Camp des Grauens 2

      Originaltitel: Sleepaway Camp II: Unhappy Campers
      Produktionsland: USA
      Produktion: Jerry Silva, Michael A. Simpson, Stan Wakefield, Krishna Shah
      Erscheinungsjahr: 1988
      Regie: Michael A. Simpson
      Drehbuch: Fritz Gordon
      Kamera: Bill Mills
      Schnitt: John David Allen
      Spezialeffekte: Dick Cross
      Budget: -
      Musik: James Oliverio
      Länge: ca. 76 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Pamela Springsteen, Renée Estevez, Tony Higgins, Valerie Hartman, Brian Patrick Clarke, Walter Gotell, Susan Marie Snyder, Terry Hobbs, Kendall Bean, Julie Murphy, Carol Chambers, Amy Fields





      Inhalt:

      In einem Ferien-Camp treibt ein grausamer Mörder sein Unwesen, wobei es immer die unartigen Teenager sind, deren Körper entstellt aufgefunden werden. Als Täter entpuppt sich eine sittenstrenge Aufseherin des Lagers - der Mörder aus dem ersten Teil, der nach einer Geschlechtsumwandlung untergetaucht war. Das Grauen hält erneut Einzug....


      Trailer:



      Mediabook (Blu-Ray): 29.12.2017


      Kritik:

      Gleich am Anfang bekommt man eine atmosphärische Lagerfeuerstimmung bei Vollmond in der Tiefe eines Waldes aufgezeigt, mit reichlich Zündholz, Rauchschwaden und Gruselgeschichten der Teens einer Campinggemeinschaft, anschließend wird sogar eine Zunge abgeschnitten, wobei draufgehalten wird. Derartiges was hier im Vorspann zu sehen ist, bekam man beim kompletten Erstling nicht so zu sehen.

      Freddy Krueger wird gehuldigt, indem einer der Teens seinen Hut und dessen Kralle trägt um andere Camper zu erschrecken, aber auch Jason Voorhees Maske und Machete im Kampf gegen Leatherface mit der Motorsäge werden präsentiert, ein starker 80er Jahre Rocksound zieht sich auch noch durch den Film.
      Reichlich schöne Brüste bekommt man zu Gesicht, wo auch die Tittenpatrouille der etwa 12 jährigen Camp-Jungs nicht weit weg ist, wie lustig ist dass denn? :) Auch ansonsten präsentieren die Teens Witz, wenngleich man dabei das Gefühl hat, die müssen auf Drogen sein, so überzeichnet geht es hier zur Sache.

      Zwar ist Teil 2 mit Abstand härter als der Erste, aber Splatter gibt es auch hier nicht in Übermassen, dennoch ein Kopf wird ausführlich abgeschlagen, Batteriesäure ins Gesicht gespritzt, Kehlen aufgeschlitzt vom Härtegrad her geht das Treiben auf jedenfall in Ordnung. Die 80er waren ja nicht nur auf die Härte bezogen, zudem ist die Opferzahl hoch ausgefallen. Der Gore wird zunehmend ansteigen und insbesondere das ekelige Finale wird den Camphorrorfreund gefallen und zwar in einer abgelegenen Hütte, wo Körperteile der zuvor Gemeuchelten nur so Umherliegen und stetig ein Geräusch von Fliegenscharen zu hören ist, die sich im Aas suhlen.

      Ein längeres Verfolgungsszenario durch den Wald gibt es zudem. Die Schwächen des Werkes liegen hauptsächlich bei unserer Mörderin Angela, diesmal gespielt von Pamela Springsteen, die etwas hölzern wirkt und abnerven kann, auch wenn ihre Rolle als unbeliebte Campleiterin durchaus mit Strenge und später Witz durchdacht war.

      [film]7[/film]

      [bier]7[/bier]
    • RE: Camp des Grauens 2

      Um längen besser als Teil 1 !

      Wizige Story , bessere Darsteller , technich brauchbare Morde und ernst nehmen tut der Film sich auch nicht !

      Das ist fast so spassig wie Nighmare On Elmstreet 4 oder 5 - Ich mag Springsteens art Angela zu spielen ...

      Wunderbar Ironische Camp - Slascher

      8 von 10 Punkten

      Peter
      Don't think twice, it's all right ...

      Sad Pictures by PK
    • Spannung und Atmosphäre sucht man in Sleepaway Camp 2 vergebens, denn der Film will vordergründig witzig sein. Teilweise ist er es auch, so finden sich einige nette Ideen und kreative Morde in diesem Werk wieder. Ausradiert wird auf dem Grill oder im Plumpsklo. Auch die Parodie auf Jason, Freddy und Leatherface weiß zu unterhalten, doch leider ist der Film mit solchen Lichtblicken viel zu rar gesät. Unter dem Strich regiert erneut die Langeweile, so dass ich die Hoffnung auf einen guten Vertreter dieser Reihe endgültig zu Grab getragen habe. Immerhin ist Sleepaway Camp 2 in feuchtfröhlicher Runde zu ertragen, und er schaut weitaus besser als sein Vorgänger aus. Das fällt allerdings auch nicht schwer, da der erste Teil nicht gerade der Überflieger ist.

      [film]3[/film]
    • Angela is back und so bösartig wie eh und je.Sarkastisch,Blutig,und eine menge spaß beim sehen des Filmes.Diese fortsetzung braucht sich vom hervoragenden Vorgänger nicht zu verstecken.Toller Backwood Slasher mit schwarzen Humor und einigen guten einfällen wie man unartige Teeneager zu strecke bringen kann.Slasher Fans der 80iger kommen da nicht drum rum ihn sich anzusehen.
      [film]8[/film]

    • kaeuflin schrieb:

      Wizige Story , bessere Darsteller , technich brauchbare Morde und ernst nehmen tut der Film sich auch nicht !
      Erinnert mich an The Final Girls. Der ist trotz des Parodienstatus leider schlecht geraten ist. Die Musik ist aber toll.

      Zu den Sleepaway Camp-Filmen gibt es keine ordentliche Veröffentlichung. :(
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!