Deuteronomium - ..der Tag des jüngsten Gerichts

    • Deuteronomium - ..der Tag des jüngsten Gerichts

      Produktionsland: Schweiz
      Produktion: Roger Grolimund
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Roger Grolimund
      Drehbuch: Roger Grolimund, Franziska Lehmann
      Kamera: Markus Thomsche
      Schnitt: Eckard Zerzawy
      Spezialeffekte: Olaf Ittenbach
      Budget: gering
      Musik: Olaf Ittenbach, Eckard Zerzawy
      Länge: ca. 63 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Olaf Ittenbach, Samuel Binkert, Denise Meili, Mario Scarpellini, Tobias Durband, Tina Perger, Angelique Wälchli, Jürg Plüss, Mike Eggenschwiler, Sina Bänziger u.a.





      Inhalt:
      MichaeI Luhser, ein von der GeseIIschaft ausgeschlossenener EinzeIgänger, steht kurz davor, sich aufzugeben. Doch eines Tages erscheint ihm ein EngeI. Fasziniert von dem himmlischen Geschöpf, gIaubt Michael nun den Ursprung seines Leidens zu kennen. Schuld an seiner Misere scheint die GeselIschaft zu sein, welche nach falschen WertvorsteIlungen Iebt. Um die Menschheit wieder auf den rechten Weg zu führen, beschIiesst MichaeI seinem EngeI zu gehorchen und die schlimmsten Sünder zu richten. MichaeI ist der Auserwählte, das jüngste Gericht! Die Gesellschaft jedoch verabscheut seine Taten und er wird vom Jäger zum Gejagten


      Meinung:
      Ganz solider Amateursplatter mit einer Story die recht gut ist und echt genialen Splattereffekte. Kein wunder, Olaf Ittenbach hat sie für den Film geschneidert. Einfach klasse. Den Film kann ich warmen herzens allen Splatterfreaks und Gore Hounds an Herz legen, ihr werdet nich enttäuscht. [film]9[/film]
    • Kenne ich garnicht, scheint aber ein ganz interessantes Filmchen zu sein. :] Die Homepage ist nicht mehr zu erreichen, hab ich rausgenommen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Die Schweizer schlagen zurück und wie Sie zurück schlagen.

      Zur Story: Michael Luhser ist wie sein Name es vermuten lässt ein wahrer Verlierer der auf der Arbeit nicht ernst genommen wird und bei den Frauen auf Grund seiner schlechten Kleidung keine Chance hat. Eines Abends erscheint Michael ein Engel. Diese sagt ihm das er für Sie den Abschaum der Welt richten soll.

      Die Story hat mir persönlich äußert gut gefallen da es mal etwas anderes ist als das übliche Killer im Wald Thema. Einzig die Idee mit den 10 Geboten wurde leider nicht konsequent ausgeschöpft da hier nur ungefähr 5 Gebote genannt wurden und man daraus sicherlich noch einiges hätte machen können. Aber man kann nicht alles haben.

      Die Kamera und die Schauspieler wirken sehr professionell für dieses Art von Film, da er für mich aber immer noch ein Amateurfilm ist greifen hier auch die gleichen Kriterien wie bei solchen Filmen und daher muss ich sagen das dieser Film auch eher was für Amateurfans ist. Die Bildqualität ist wunderbar und auch der Ton und die Musik sind wirklich klasse.
      Bei den Schauspielern ist mir besonders die Rolle des Martin aufgefallen, der wirklich ein wahres Arschloch spielt und seine Frau mit einer Prostituierten betrügt aber sieht Gott natürlich nicht gerne:D:D. Dann wäre da noch Dr. West (Re-animator irgendjemand:D:D). Man sieht hier waren wirklich fans am Werk.

      Die Effekte sind wie nicht anders zu erwarten war genial, da von Herrn Ittenbach persönlich hergestellt. Sie treten aber nie in den Vordergrund und das ist ein weiter Pluspunkt welcher dieser Film hat. Hier geht es eher um die Story als um Effekthascherei. Jedoch wenn die Effekte zum Tragen kommen bleibt man mit offenem Mund zurück.

      Für alle Normalofilmschauer dürfte dieser FIlm höchstens Mittelmaß sein mir allerdings hat er sehr gefallen und war etwas sehr erfrischendes, einzig für die nicht ganz ausgebaute Thematik mit den Geboten drückt die Wertung minimal.Für alle diese gebe ich die Wertung 5,5/10.

      Von mir bekommt der Film allerdings [film]9[/film] Punkte und allen Fans von Amateurfilmen lege ich diesen Streifen wärmstens ans Herz :6: :6: :6: :6:
    • Krank,herb,genial.Ich mag Amateursplatter und der hier zählt für mich zu den muss man gesehen haben Filme.
    • Gebe Mr. Splatter vollkommen recht :) man kann nur hoffen das es noch mehr solche kleine Schätze aus der Schweiz gibt :0: :0: :6:
    • Amateursplatter aus der Schweiz? Da kenne ich einen sehr geilen und ich weis nicht warum Al Spicher sich so schwer damit tut endlich mal was von zu VÖ. Ich kenne zwar einige Hintergründe weshalb es mit den ersten 2 Filmen Schwierigkeiten gab, aber nun kommt auch immer noch nichts neues.

      Zömbel Squad (NEU!), Zömbel 2 (mit Review) & mehr über Tollmais!

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Danke doom für die info dann drücken wir mal die Daumen für eine VO die Schweizer haben echt gute Ideen :6:
    • Genialer Amateurfilm gute Story und vor allem super Splattereffekte, kann man wirklich jedem Amateurfilmfan empfehlen.

      [film]9[/film] Punkte

      P.S: Es gibt ne Kurzfilmsammlung aus der Schweiz die Auf DVD unter dem nahmen SPLATBOX erschienen ist auch sehr empfehlenswert.
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • :62: sollt ich mir auch mal zulegen :18:
      65 66 65 - Beyond The Realms Of DOOM

      "There's evil on this island. An evil that won't let us get away. An evil that sends out an inhuman, diabolic power. I sense its vibrations now. The vibrations are an intense horror. It will destroy us! The very same way it did all the others! "