Matrix



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Bruce Berman, Andrew Mason, Richard Mirisch, Barrie M. Osborne, Joel Silver, Erwin Stoff, Andy Wachowski, Larry Wachowski
      Erscheinungsjahr: 1999
      Regie: Andy Wachowski, Larry Wachowski
      Drehbuch: Andy Wachowski, Larry Wachowski
      Kamera: Bill Pope
      Schnitt: Zach Staenberg
      Spezialeffekte: Steve Courtley, Brian Cox, Robina Osbourne, Bob McCarron
      Budget: ca. 63.000.000$
      Musik: Don Davis
      Länge: ca. 130 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss, Hugo Weaving, Gloria Foster, Joe Pantoliano, Marcus Chong, Julian Arahanga, Matt Doran, Belinda McClory, Anthony Ray Parker, Paul Goddard, Robert Taylor, David Aston, Marc Gray



      Inhalt:

      Der Hacker Neo wird übers Internet von einer geheimnisvollen Untergrund-Organisation kontaktiert. Der Kopf der Gruppe - der gesuchte Terrorist Morpheus - weiht ihn in ein entsetzliches Geheimnis ein: Die Realität, wie wir sie erleben, ist nur eine Scheinwelt. In Wahrheit werden die Menschen längst von einer unheimlichen virtuellen Macht beherrscht - der Matrix, deren Agenten Neo bereits im Visier haben...


      Trailer:



      Kritik:

      Man wird bei Matrix in ein Scheinwelt-Universum rein geworfen, wo man zunächst nicht ganz weis worum es hier geht, was nicht jedem gelegen haben dürfte, insbesondere wenn man auf Old School Action steht hat man sich hiermit schwer getan.
      Es werden am Anfang massig Frage aufgeworfen, aber Antworten bleiben einige aus, wie warum wer verfolgt und ermordet wird. Wobei der Spannungsbogen schnell etwas nachlässt, da die Dialoge recht öde und monoton runtergeleiert werden, zumindest sagten mir diese nicht ganz zu, da zu viele Charaktere zunächst die scheinbar gleichen, abgehackten Töne von sich geben mussten von Bösewichter bis hin zu Morpheus (Laurence Fishburn). Im weitern Verlauf dürfte man sich aber daran gewöhnen.
      Die Darsteller sind alle samt emotionslos und blass geblieben, insbesondere unser Hauptdarsteller Neo (Keanu Reeves), der sogar im Gesicht Käseweiß ausschaut. Wenn gleich dies auch zu einem Computeruniversum durchaus noch irgend wie passen mag, man nimmt ihn den verängstigten Sesselpupser in einer Firma auch ab, aber seine Darstellung zum Kampfhelden passt anhand seines blassem Erscheinungsbildes nicht mal ansatzweise, auch wird nicht geklärt wieso er hier der überragende Hacker sein soll und weshalb dieser gesucht wird, er wusste ja nicht mal irgend was über den Morpheus und seine Pläne, wirkt somit auch von der Story her wie aus den Haaren herbeigezogen.
      Sonnenbrillen sind zumindest sehr angesagt (cool?!), dies darf etwas die schwach besetzten Charaktere überblenden, wobei die Bösewichter im Verlauf dann noch mehr Charisma ausstrahlen, im Vergleich zu unseren durch die Bank leblos wirkenden Weltenrettern.
      Die Slow Motion Effekte stechen hervor und sind sogar 10 Jahre später noch ganz ansehnlich, weil nicht zu schnell geschnitten wurde. Die Soundkulisse wird perfekt eingesetzt und lässt mit auftauchende Gewitterschauer bei Nacht sogar mal zwischendrin etwas Atmosphäre aufkommen, war mir aber zu wenig diesbezüglich, weil nur in einer Szenerie derartiges zu sehen ist.
      Martial Arts bekommt durch Matrix für das amerikanische Kino anschließend einen massiven Pusch, man muss sagen leider, wenn man sieht, wie die Actionfilme darauf folgend damit entfremdet und verwurstelt werden, was man sich später oft nicht wirklich erklären kann, wieso plötzlich die überdimensionale Martial Arts Keule von Amerikanern ausgepackt wird. Eine Erklärung gibt es bei Matrix diesbezüglich, denn die Computerwelten machen es hier ja möglich, was im realen Leben nicht möglich wäre, solche Stunts oder Waffen aus dem nichts erscheinen zu lassen. dies wird bei vielen Actionfilmen von Heute aber vergessen, dass es diesbezüglich schon eine Computerwelt benötigt, was natürlich auch auf die Slow Motion Technik in einen größeren Umfang in Grunde genommen genau so zutrifft, die hier bei Matrix verstärkt eingeführt wird. Aber ein Teil der Mainstream Generation von Heute lässt sich ja mittlerweile gerne an der Nase herumführen. Diese darauf folgenden Erscheinungen sollte man Matrix aber auch nicht unbedingt anlasten. Mehr dazu später.

      Die Martial Arts Salven setzen in der 2.Filmhälfte verstärkt und wie erwähnt ansehnlich ein, wenn gleich ich auch auf seitlich an die Wand Hopsen in einer Szene verzichten könnte, wenn man dann die Einschüsse der Gewehrssalven oder richtige Kampfszenen mit Härte nicht sieht. Von Blutgesuppe ist somit auch nichts groß zu ersehen, was die Actionfilme zuvor mit ausgezeichnet hat, hier wird meist auf wenig Härte gesetzt, bis auf ein Kopf der Erfahrung mit dem Toilettenrand machen darf, jene Schmalkost an Härte wiederum mit der Computerwelt aber übereinstimmen kann, zumindest passt es dann, wenn Neo im späten Verlauf doch noch mal ausbluten darf und man die Einschüsse sieht. Ich bin mir zumindest nicht schlüssig, ob Matrix mit bedacht auf wenig Härte ein breites Publikum erreichen wollte, oder es von der Story her so gedacht war. Übertrieben wird allerdings mit der Hubschrauberszene im zweiten Drittel, wo die Bilder auch zu schlecht eingefangen werden, um den Ablauf so richtig nachvollziehen zu können, auch in einer Computerwelt muss da einfach etwas bodenständigeres kommen, wenn man hohes Niveau liefern möchte. Durch blasse Darsteller kommt die gewollte Dramatik nicht mal ansatzweise zum Zuge und die Liebesszene, die eine entscheidende Rolle für Neo's Überleben spielen soll, wirkt somit total aufgesetzt und ist auch nicht wirklich erklärbar, weshalb ich mich nur zu einer ordentlichen Wertung durchringen konnte. Denn letzteres fand ich sehr aufstoßend und dümmlich, wie ich eine Knutschszene auch noch nicht so unpassend und für die Story entscheidend vergurkt eingesetzt gesehen habe. Zumindest bekam ich ganz am Ende sogar mal Gänsehaut, was sehr offen und für zahlreiches Reininterpretieren dienlich ist. Matrix ist reichliches CGI Spektakel, was zudem auf Martial Arts und Slow Motion setzt, wie man es zuvor in der Kombination noch nicht so zu Gesicht bekommen hat.

      Die Story ist im großen und ganzen noch gut ausgetüftelt, aber das Gesamtwerk wirkt zu glatt und hochpoliert, statt auf Atmosphäre zu setzen, die nur im Ansatz vorhanden ist. Zumindest teils erklärbar wenig Härte, aber blasse Darsteller sind weitere Schwachpunkte von Matrix, jenes Werk somit im Gesamtkonzept nachvollziehbar aber ein Meilenstein für das moderne Mainstream Publikum im Millennium Rausch war, denn die Thematik passte bestens zu dem weit verbreitetem Weltuntergangsbild zu dieser Zeit. Wobei Matrix das Blockbusterkino entscheidend zum Unrealismus verändert hat, einer zum Teil aufkommenden verstärkt der Manipulation frei gegebenen Generation. Die scheinbar mit Physik nicht mehr viel Anzufangen weis und sich mit einer Scheinwelt anfreunden kann, die nun dem Blockbusterkino im Rausch von emotionslosen, blassen Darstellern (wie auch in Matrix zu sehen!) und dessen Computerwelt mit spektakulären Effekten langsam erlag (siehe Wächter der Nacht/des Tages, Wanted, Hitman, Constantine, Stirb Langsam 4, Hancock oder vom Hochhaus ins Bodenlose stürzende und anschließend unverletzt gebliebene Comichelden bis hin im Ansatz noch zu dem ordentlichen "Transporter" und viele andere), jene Projekte sich zu viel von der Computerwelt in Matrix für ihre realen Schauplätze inspirieren ließen und die Liste wird sicherlich noch Länger werden, wenn man nicht irgend wann mal erkennt, das Matrix nicht durch den Unrealismus Populär wurde. Wofür man die Matrix Computerwelt und dessen Erfinder somit wiederum nicht für kommendes die Schuld in die Schuhe schieben kann, dass insbesondere Hollywood anschließend so abgedriftet ist, da man hier bei Matrix noch ein greifbares und virtuell realistisches Konzept hatte, auch wenn nicht alles passen möchte und ich den unterhaltsamen Film auch für überbewertet halte.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Kann mit den Filmen nicht viel anfangen
      [film]6[/film]
    • Ich dafür um so mehr :) [film]9[/film]

      Ich liebe Triologie Abende...
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Heute nochmal angesehen und immer wieder super...
      kann mich DarkTower anschließen, ich liebe auch Triologie
      Abende... besonders bei Matrix...

      [film]9[/film]
      Vorsicht vor dem zurückgekehrten Wahnsinnigen!!! :00008040: :00008040: :17: rofl


      Indigestion
      Für Menschen mit "gepflegtem" Musikgeschmack! :221:
    • Völlig überbewertet. Kann mit dem Film Nichts anfangen

      [film]5[/film]
    • Bin auch kein allzu grosser fan der reihe, dennoch ist etwas neues geschaffen worden, hält mich bei laune. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Jahrelang hatt ich mich dagegen gewehrt, mir "Matrix" anzuschauen, da ich normalerweise nicht so der SF - Fan bin. Doch mittlerweile zählt der Film zu meinen absoluten Favoriten.Hier gibt es meiner Meinung nach die perfekte Mischung aus SF - und Action - Thriller. Der Film vermag es, den Zuschauer von Beginn an in seinen Bann zu ziehen, die düstere Zukunftsvision fasziniert einen ungemein und lässt einen nicht mehr los.

      Atmosphärisch gesehen ist der Film extrem dicht und düster, was beim Betrachter teilweise schon ein Gefühl der Beklemmung auslösen kann. Wegweisend aber war der Film aber sicherlich in Sachen FX, der Film wurde in dieser Beziehung schon oft kopiert, aber doch nie erreicht.

      Die Action - Szenen sind einfach nur absolut brillant in Szene gesetzt worden und sind auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt. Es macht einfach nur Spaß, sich dieses wirklich tolle Spektakel anzusehen.

      "Matrix" ist in meinen Augen ein Film, der nicht nur SF - Fans begeistern dürfte, was ich ja am eigenen Leib erfahren habe, es ist ein sensationelles Action - Spektakel, das zu jeder Zeit beste und sehr kurzweilige Unterhaltung bietet.

      Ein Film,den man gesehen haben muß.




      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Ich sehe es ebenso wie Master of Horror... man muss diesen Film einfach gesehen haben. Das gilt allerdings nur für Teil 1. Gerade das einigermaßen offene Ende kann überzeugen und schließt den Kreis perfekt.

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Ich steig nicht so ganz hinter Matrix, vielleicht liegt es daran! lolp mir ist das alles ein wenig too much ...und es kommt noch schlimmer - Ich finde den dritten Teil am besten!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb
      ...und es kommt noch schlimmer - Ich finde den dritten Teil am besten!


      :221:
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Original von _execute_
      Original von tom bomb
      ...und es kommt noch schlimmer - Ich finde den dritten Teil am besten!


      :221:



      Liegt wahrscheinlich daran, dass der 3.Teil aus heutiger sicht von den Effekten her am modernsten wirkt. Ich find alle 3 Teile unterhaltsam, aber ein Fan bin ich nicht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Mir gefällt die ganze Trilogie und ich kann ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, warum gerade der dritte Teil immer so schlecht gemacht wird, denn der Film ist wirklich gelungen.
      Big Brother is watching you
    • Ich finde Matrix klasse. Ein SF-Spektakel, das mich richtig gut unterhalten hat. Die Schauspieler perfekt gewählt, besonders Laurence Fishburne hat es mir angetan.

      Allerdings finde ich den ersten Teil am Besten. Die anderen sind sehenswert, haben mich aber nicht so überzeugt wie der erste Teil.

      [film]9[/film]

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Original von Master of Horror
      Mir gefällt die ganze Trilogie und ich kann ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, warum gerade der dritte Teil immer so schlecht gemacht wird, denn der Film ist wirklich gelungen.


      Ja gut, das der dritte Teil grottenschlecht ist will ich eigentlich auch garnicht sagen, aber mit dem ersten Teil hat es kaum noch was gemeinsam, was ich äußerst schade finde.
      Ich sehe das halt leider immer im Kontext zum ersten Teil und da passt es einfach nicht rein das Neo der ultimative Superheld ist. Sinn macht es sicherlich, da er die Matrix zu seinen Gunsten verändern und nutzen kann, aber ich mag dieses Superman Gehabe absolut nicht.

      Als eigenständiger Film kann er durch seine Effekte sicher einiges.
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Ist mir alles zu viel Effektekino mit doofen Charakteren.
    • Wenigstens gibt es aber noch eigene Story, wenn man das mal mit den aktuellen Blockbusterfilmen vergleicht, die auch noch Rekorde brechen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Für mich ein wahrer Cyberpunkfilm, der eine interessante und eigenständige Story bietet und der für mich zu Recht ein Meilenstein ist. Teil 2 und 3 sind nicht mehr ganz so gut, da einfach nicht mehr so überraschend. Nichts desto trotz tolle Reihe.
      Teil 1 ist aber mein Liebling.

      [film]9[/film]
    • mit dem film werde ich irgendwie einfach nicht warm
      hatte insgesamt 3 oder 4 mal angefangen den zu gucken aber es nie bis zum ende geschafft...
      könnte jetzt ne schlechte note geben weil er mich nicht fesselt aber das ist unfair wenn ich das ende nicht kenne, also keine wertung.
    • Unterhalsam ist er aber eigentlich durchweg. Wenn man zu Beginn akzeptiert, dass die Darsteller sehr blass und computeranimiert wirken, kann man den Film eigentlich zu Popkorn gut schauen. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von inverted_repeat:

      mit dem film werde ich irgendwie einfach nicht warm
      hatte insgesamt 3 oder 4 mal angefangen den zu gucken aber es nie bis zum ende geschafft...
      könnte jetzt ne schlechte note geben weil er mich nicht fesselt aber das ist unfair wenn ich das ende nicht kenne, also keine wertung.


      Wieso? Macht Cheffe doch alle naselang so. :0:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Die letzte Szene

      Spoiler anzeigen
      als Neo plötzlich wie Superman durch die Luft fliegt


      hat mir das Ende ein wenig versaut.
      Aber sonst, ist das ein absoluter Mindfuck.
      Teil 2 & 3 sind zwar optisch gesehen absolute Leckerbissen, aber storytechnisch hat man da voll in die Kacke gegriffen.
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Cool durchgestylter sci fi - cyber Action - Thriller. Geile effekte, und " wow " .....und geht gut ab.
      Mehr brauch ich nicht mehr hin zufügen. Wertung [film]9[/film] Rote Pillen. :295:
      Pain, Fear,....and the Dead is everywhere.
    • So gerade mal wieder gesehen und finde Matrix einfach nur Hammer geiles schnelles ,action geladenes Sfi Kino!! Storry ja mal was anderes und nicht der einheitsbrei der sonst serviert wird. Super Soundtrack und spitzen Schauspieler allen vorran Carrie-Anne Moss lolp mann was eine Braut in ihrem engen Latex teilchen ....oh und dann Ihre kleinen Tit..... und der knackar.... mmmmhhh Ich schweife ab lolp
      Aber Hand auf das Herz die Schauspieler sind super und es passt meiner meinung nach alles !!
      Die Technik die in diesem Film verwandt wurde so denke Ich war bahnbrechend und wird auch heute noch versucht erfolglos zu kopieren!!!
      [film]9[/film]



      Was Ich ganz vergessen habe die DVD hat eine Hammerqualität!!! Lohnt da wirklich ein umrüsten auf BD ??


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Erst vor kurzen hatte ich die erstsichtung hinter mir.Weiß auch nicht warum ich so lange drauf warten ließ das ich mir endlich mal einen Teil der Matrix Filme anschaue.Zum Filmischen her fand ich ihn wirklich gut, die Action und die dazugehörige eingängige Musik sind klasse.Auch die Zeitlupensequenzen gefielen mir sehr.Die Schauspieler sind mir allesamt bekannt und spielen ihren Rollen sehr Authentisch.Wenn ich den Film in den 1999er Jahren gesehen hätte, dan hätte ich ihn warscheinlich höher bewertet als Heute, aber das ist angesichts seines Alters klar das ich solch einen Film nicht übertrieben hoch mehr bewerten kann.
      Hatte mich wunderbar unterhalten, und ich bin sehr gespannt darauf ob die anderen zwei Teile noch einen Tick besser sind als der erstling.
      [film]7[/film]

    • Warner arbeitet an einer "neuen" Matrix.
      Ob es sich dabei um eine Fortsetzung, Prequel oder Reboot handelt steht noch nicht fest.
      Das bestätigen die beiden prima informierten Magazine Hollywood Reporter und Deadline.
      Ursprünglich sollte eine TV Serie entstehen, diese Pläne sind aber verflogen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dass Matrix eine neue Geschichte auszuweisen hat stimmt nicht. Fassbinder hat eine sehr ähnliche Geschichte bereits knapp 20 Jahre früher umgesetzt und zwar viel besser.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Es verdichten sich die Vorzeichen das im Frühjahr 2020 in Chicago mit einem Reboot oder Prequel von Matrix zu rechnen ist.
      Dann sollen die Dreharbeiten dort beginnen, und möglicherweise kehren die Wachowskis zurück, speziell Lana Wachowski ist sehr angetan von der Idee.
      Momentan gibt es angeblich bereits weit fortgeschrittene Vorbereitungen die unter dem Filmtitel "Project Ice Cream" laufen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Matrix 1" fand ich damals richtig cool und stark! Der 2. hatte auch noch gute Action, aber der Dritte war schwach.
      Weiß nicht ob ich da was Neues brauch. Mal abwarten...
    • Senseless schrieb:

      Fassbinder hat eine sehr ähnliche Geschichte bereits knapp 20 Jahre früher umgesetzt und zwar viel besser.
      Dazu noch die Neuverfilmung von 1999. Die ist auch gut. Der Fassbinder ist nach meinem Geschmack zu lang geraten und ein Action-Regisseur war Fassbinder auch nicht.