The Ring (Remake)

    • The Ring (Remake)

      Produktionsland: USA, Japan
      Produktion: Doug Davison, Roy Lee, Mike Macari, Laurie MacDonald, Walter F. Parkes, Michele Weisler
      Erscheinungsjahr: 2002
      Regie: Gore Verbinski
      Drehbuch: Kôji Suzuki (Roman), Ehren Kruger
      Kamera: Bojan Bazelli
      Schnitt: Craig Wood
      Spezialeffekte: Burt Dalton, Diana Yun Soo Yoo, Terry Chapman
      Budget: ca. 48.000.000 $
      Musik: Hans Zimmer
      Länge: ca. 110 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Naomi Watts, Martin Henderson, David Dorfman, Brian Cox, Jane Alexander, Lindsay Frost, Amber Tamblyn, Rachael Bella, Daveigh Chase, Shannon Cochran, Sandra Thigpen, Richard Lineback, Sasha Barrese, Tess Hall, Adam Brody





      Inhalt:

      Es klingt wie eine von diesen modernen Legenden: Eine Videokassette, die mit alptraumhaften Bildern bespielt ist, hat einen merkwürdigen Telefonanruf zur Folge, der den Tod des jeweiligen Zuschauers in genau sieben Tagen ankündigt. Auch die Zeitungsreporterin Rachel Keller (Naomi Watts) steht dieser Geschichte zunächst skeptisch gegenüber. Doch dann kommen tatsächlich vier Teenager auf unerklärliche Weise ums Leben, nachdem sie sich eine Woche zuvor das mysteriöse Video angesehen hatten. Rachel lässt sich von ihrer Neugier verleiten, treibt eines der Videos auf und sieht es sich an. Unversehens ist sie auf die Hilfe ihres Freundes Noah (Martin Henderson) angewiesen, der ihr eigenes sowie das Leben ihres Sohnes (David Dorfman) retten muss. Es bleiben nur sieben Tage, um das Geheimnis des Rings zu lüften. Ring ist Nervenkitzel! Ring ist Horror! Ring läßt dich vom schrecklichen Anfang bis zum überraschenden Ende nicht los und raubt dir den Atem!


      Trailer:


      Meinung:

      Hollywood ist ja mittlerweile auch dafür bekannt, jedem halbwegs bekannt gewordenen Film in der Welt ein Remake zu verpassen. Auch der asiatische Raum ist davon bei weitem nicht befreit und gerade hier darf man die meisten von Hollywood übernommenen Ideen, trotz einiger Fans dieser Filme als gescheitert Beurteilen, eine der sehr wenigen Ausnahmen ist mit Sicherheit "The Ring".
      Das Original kenne ich allerdings bis dato nicht, da mir die asiatischen Filme meist nicht sehr liegen und ein Vergleich kann ich somit nicht aufstellen.
      Überzeugen kann The Ring durch seine düsteren, atmosphärischen und ausdrucksstarken Bilder, wo Regen und Nebel zum greifen spürbar Erscheinen.
      Beängstigend ist zudem das Mädel mit den langen schwarzen Haaren, was aus den Fernsehen heraus gekrochen kommt um sich seine Opfer zu holen, jene das mysteriös auftauchende Videoband eingelegt haben, werden es Bereuen. Dieses Mädel wird von der Erscheinung her nicht mehr aus den Kopf des Betrachtes entweichen dürfen, was wohl auch dazu geführt hat, dass nun zahlreiche Nachahmer auf dem amerikanischen Markt der Gruselfilme sich von dieser Erscheinung eine Scheibe abgeschnitten haben und starke Ähnlichkeiten mittlerweile fast stetig auszumachen sind.
      Die Story ist sehr ausgefallen und man weis nie wie sie sich weiterentwickeln könnte, was aufgrund der bedrohlichen Umgebung stetig ein mulmiges Gefühl erzeugen wird.
      Beängstigend, erschreckend, atmosphärisch, was will man mehr vom Gruselkino?

      [film]9[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • the ring ist ein sehr utes remake was besser als das original ist
      [film]10[/film]
    • Also ich finde die Atmosphäre im Orginal besser. Dafür sind die Effekte im Remake besser.

      Gibt aber trotzdem [film]9[/film] Punkten.
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Fand den Film nicht ganz so gut. So war er in meiner Meinung langatmig und oft auch langweilig.

      [film]5[/film]

      Naja den guten Bewertungen zu Folge muss ich mir den Film demnächst nochmal anschauen.^^
      Vorsicht vor dem zurückgekehrten Wahnsinnigen!!! :00008040: :00008040: :17: rofl


      Indigestion
      Für Menschen mit "gepflegtem" Musikgeschmack! :221:
    • [film]10[/film]

      Super Schauspieler!!!

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Den Film fand ich eigentlich sehr gut. Spannung und mal eine lustige Storry. Das Video war so verrückt, dass es gruselig rüberkam und die Schauspieler warn richtig gut. Leider hatte der Film einige Längen, aber trotzdem kommt der Film auf:
      [film]8[/film]
    • Ist so ein Mittelding, beim ersten mal ansehen fand ich den Film sehr gut, beim zweiten Sehen- durchschnittlich. Dann habe ich das Original gesehen und wurde von Langeweile zu Tode gequält.


      [film]6[/film]
    • Das japanische Original werd ich mir bestimmt nicht anschauen. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • ich kenn auch nur das Remake! Aber das war echt super gruselig und spannend. Habe bis dato sowas noch nie gesehen!

      Zum Glück hab ich keinen Videorekorder mehr lolp



      [film]9[/film]
    • Klasse Naomi Watts, saugruselige Atmosphäre und verstörende Handlung und die Shocks haben gesessen. Das glaube einzige Asia-Horror Remake was bei mir mit dem Orginal mithält oder vielleicht sogar minimal besser wegkommt.

      [film]8[/film]


      Ring (1998)
      [film]8[/film]
    • The Ring fand ich einfach fantastisch. Klasse Story, geniales Rätseln um die Hintergründe und Bangen um die Hauptdarsteller, Was einige hier als "Längen" bekriteln, das nenne ich Spannungsaufbau, Mindfuck und Atmosphäre (und grade letzteres suche ich in neueren Produktionen ansonsten leider viel zu oft).

      Herrlich düsterer Geister-Film, mit surreal/schrägem Bild und Sound.

      Für mich ist "The Ring" ein Meilenstein seines Genres. :6:

      Stört mich überhaupt was an dem Film? Mal kurz nachdenken... öööööhm, nö...

      [film]10[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Geht mir ähnlich wie Hotte.
      Der Film hat seiner Zeit bei mir einen extremen J-Horror Boom ausgelöst.
      Lustig war die Sichtung damals, als ich mit meinem Erzeuger und seiner neuen Frau den Film im Kino gesichtet habe.
      Mein Erzeuger musste 5 Minuten vor Ende des Films dringend auf Toilette. Als er von der Toilette zurück kam, standen seine Frau und ich vor dem Kinosaal.
      Seine Worte waren: "Habe ich irgendwas verpasst?"
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Original von Vizu-Al:

      Geht mir ähnlich wie Hotte.
      Der Film hat seiner Zeit bei mir einen extremen J-Horror Boom ausgelöst.
      Lustig war die Sichtung damals, als ich mit meinem Erzeuger und seiner neuen Frau den Film im Kino gesichtet habe.
      Mein Erzeuger musste 5 Minuten vor Ende des Films dringend auf Toilette. Als er von der Toilette zurück kam, standen seine Frau und ich vor dem Kinosaal.
      Seine Worte waren: "Habe ich irgendwas verpasst?"



      Oha... hab zwar die Zeit nicht gestoppt aber die 5 Minuten dürften bereist bei der finalen Fernsehszene angefangen haben... dein Erzeuger musste entweder RICHTIG dringend oder er ahnte was da kommt und hatte Schiss! :0:

      Der Bruder von ner EX von mir hat den Film mal ganz alleine gesehen... er wohnte da noch zu Hause und seine Schwester auch... besagte Schwester (schwarze lange Haare) ist mitten in der Nacht wach geworden und stand dann plötzlich im Nachthemd hinter ihm. Es gibt schlecht bestätigte Aussagen, dass der besagte Typ seine Schwester nach einem Fastherzinfarkt daraufhin quer durchs Elternhaus gejagt hat. lol
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ich glaube einfach, dass mein Erzeuger mit dem Film völlig überfordert war.
      Horrorfilme waren von jeher nicht sein Ding. Kommt davon wenn man Steven Seagal für den besten Schauspieler aller Zeiten hält. Kein Scheiß!
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Original von Vizu-Al:

      Ich glaube einfach, dass mein Erzeuger mit dem Film völlig überfordert war.
      Horrorfilme waren von jeher nicht sein Ding. Kommt davon wenn man Steven Seagal für den besten Schauspieler aller Zeiten hält. Kein Scheiß!


      Stimmt natürlich... bester Schauspieler aller Zeiten ist natürlich Chuck Norris!
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Och Hotte ...
      da wollte dein Koi nicht so recht hüpfen, da kommste mir jetzt mit Chuck Norris. :47: :46: :33: :0:

      Der Mann war halt schon immer ein wenig komisch.
      Irgendwann, als er dann auch mal Internet hatte, wollte er mir verklickern, dass Jason Statham der neue Actionking ist.
      Ich sagte ... NEIN!
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Ist irgendwie nicht meins.
      Frau Watts ist wunderschön, nur was macht sie in so einen einfallslosen Filmchen?
      Wenn ich mal von den ersten Minuten absehe hat mich der Rest arg gelangweilt.
      Was soll hier schocken, was Gruseln? [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Schocken, kann dieser Film nun wirklich nicht!!!

      Kann man aber anschauen!!!

      [film]6[/film]
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • gute (geklaute) idee, gute umsetzung, gute schauspieler

      habe mir mal die kompletten originale bestellt, hoffe die gefallen mir auch
      für das remake:

      [film]8[/film]
    • Gerade auf Pro7 gesehen und wow was ein spannender Grusel !! Ich kenne leider nicht das Original aber werde das bei gelegenheit mal nachholen. Schauspieler klasse,Effekte Klasse,Storry Klasse was will man mehr?? Morgen kommt der zweite Teil auf Pro 7 und da freue ich mich schon wahnsinnig drauf :0: [film]9[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Eines der wenigen Remakes welches mir sogar noch besser als das bereits sehr gute Original gefällt. Teil 2 kann man sich m.M. nach aber schenken.

      Ich geb hier auch locker-flockige

      [film]9[/film]
    • Heute gesehen... hat mir durchaus gefallen!
      Vom Bauchgefühl her so um die 7,5 oder 8/10.
      Keine großen Schwächen erkennbar, die CGI sind am Ende etwas "naja", aber verkraftbar. Mir gefällt, wie hier ohne großes Effektgehasche, Schockeffekte und Blut mit der Angst gespielt und die Spannung aufrecht erhalten wird. Stimmiger Score auch, außerdem fasziniert mich der Inhalt der Videokassette. Toll gemacht. :-)

      Bin am überlegen, obsch mir mal noch das Original geben sollte...
      ^(^.^)^
    • Cool!
      Das klingt sehr gut!
      Sehr Warten! :6: :6: :6:
    • Ring - subtil, im off und nachhaltig

      Liebe User,

      gäbe es die Leichtigkeit des Seins - Der Film Ring hätte es. Ring ist böse, lauernd und morbide. Ring wurde mir damals von Freunden empfohlen. Möchte nach so langer Zeit gerne meine Bewertung abgeben.


      Ring ist kein gewöhnlicher erzeugt. Nachdem bereits am Anfang des Films ein englisches Mädel Opfer des imaginären Ring wird,Horrorfilm. Mit der düsteren Farbgebung, der kalten Temperatur der Farben wird bereits am Anfang dieses Streifens Unbehagen
      geschaffen b- ähnlich wie ein schweres Sommergewitter mit weit entfernten doch immer näher kommenden Donnergrollen.

      -Für mich gesehen, arbeitet dieser Film fantastisch mit der Interpretation. Es ist wie ein Irrgarten, was wohl der Hintergrund
      der Rings ist.

      Beeindruckend - gemein die Fotos des toten Teenagers. Hier der Film mehr Schauer als zig Kunstliter Blut. Nach der Beerdigung beginnt ein sich immer mehr drehende Abwärtsspirale der Hauptdarsteller.

      Naomi Watts, Brian Cox, Martin Henderson spielen hervorragend ihre Rollen. Das einzige
      mh für mich etwas auf der Reihe fallend, ist unser kleiner Hauptdarsteller. Er wirkt altklug. Auch wenn er das Medium zu Samara darstellt, irgendwie nehme ich ihn sein Verhalten nicht ganz ab. Aber Geschmacksache.


      Als Film im Film bezeichne ich die Schwarzweiß Sequenz. Mit im Grunde einfach Mitteln wird hier die Handlung des Films gespiegelt. In weiten Teilen des Films erscheint mir " The Grudge" wie ein entfernt Verwandter zur Gore Verbinskis " Ring ".

      Untermalt wird der Streifen durch einen erstklassigen Sound durch Hans Zimmer.


      Auch die Drehorte passen perfekt zu " Ring ". sei es die Insel, bei der man den leichten Regen auf der Haut spührt, die spürbare Verzweiflung des Wittwers mit seinen dramatischen Selbstmord von Samaras Mutter - oder der einzelne Baum - der sich im Abendrot wie Feuer anfühlt.


      Ich empfehle jeden von Euch diesen Film.

      Lieber Gruß

      Klaus

      PS : ich mag es einfach nicht, wenn im Hintergrund bei mir der TV läuft.
    • @Bonoseven Gute Kritik finde ich, aber wir habne zu dne Filmen bereits Thread. Nächste mal die Suche nutzen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick