American Werewolf in London

    • American Werewolf in London



      Produktionsland: Großbritannien
      Produktion: Peter Guber, Jon Peters, George Folsey Jr.
      Erscheinungsjahr: 1981
      Regie: John Landis
      Drehbuch: John Landis
      Kamera: Robert Paynter
      Schnitt: Malcolm Campbell
      Spezialeffekte: Rick Baker
      Budget: ca. 10.000.000 $
      Musik: Elmer Bernstein
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: David Naughton, Jenny Agutter, Griffin Dunne, John Woodvine, Sean Baker, John Woodvine, Lila Kaye, Joe Belcher


      Inhalt:

      David (David Naughton) und Jack (Griffin Dunne) sind zwei amerikanische Studenten, die auf ihrem Europatrip durch das englische Hochmoor trampen. Müde und durchfroren erreichen sie einen kleinen Pub, "The Slaughtered Lamb". Das die Engländer per se ein wenig merkwürdig sind, haben die beiden schon festgestellt, aber die Bevölkerung in dem kleinen Nest benimmt sich ausgesprochen sonderbar. Nachdem man ihnen reichlich widerwillig eine Tasse Tee serviert hat, machen David und Jack sich schnellstmöglich wieder auf – nicht ohne noch eine letzte eindringliche Warnung mit auf den Weg zu bekommen: "Bleibt auf der Straße und haltet euch vom Moor fern!" und "Hütet euch vor dem Mond". Was auch immer das bedeuten soll, bleibt das Geheimnis der Pub-Gäste. Ein wenig verwundert aber ansonsten unbeeindruckt setzen die beiden ihren Weg durch die regnerische Nacht fort, kommen natürlich von der Straße ab, verirren sich im Moor - und werden prompt von einem Werwolf angefallen. Jack stirbt, David kommt schwerverletzt ins Krankenhaus. Trotz fürsorglicher Pflege der Krankenschwester Alex (Jenny Agutter) quälen ihn Nacht für Nacht grauenhafte Alpträume, in denen ihm sein toter Freund erscheint und ankündigt, er selbst würde beim nächsten Vollmond zum menschenmordenden Werwolf. Der Fluch kann nur gebrochen werden, wenn David sich selber tötet – und das möge er doch jetzt bitte auch tun, damit die restlichen Opfer endlich ihre Ruhe finden. David allerdings ist fest davon überzeugt, dass er halluziniert. Doch die Nacht des nächsten Vollmonds steht kurz bevor - und damit sieht alles anders aus... blutiger.

      Trailer:



      Blu-Ray: 05.11.2009


      Kritik:

      Der Amerikanische unter den Werewölfen gilt als Mutter der modernen Werwolffilme , er orientierte sich an den Klassiker "Der Wolfsmensch". David Kessler (David Naughton) und sein Kumpel Jack Goodman (Griffin Dunne) sind zwei Rucksacktouristen, die gerade durch das nächtliche England Trampen. In einer abgelegenen Gegend geraten beide vom Wege ab. Wolfsgeheule ist zu hören und schneller als erwartet schlagen diese Wolfs-Bestie zu. Ihre Opfer sind natürlich die beiden Tramper von denen einer aber Überleben kann. Das sollte allerdings erst der Anfang des Grauens werden, denn was zunächst keiner weis, der Überlebende ist nicht mehr selbiger wie zuvor und London wird nun Nächtens bei Vollmond das fürchten gelehrt.

      Regisseur John Landis ist mit diesem Werk ein großer Wurf gelungen und das nicht nur an den Kinokassen. Die Mischung aus gruseligem Horror und sarkastischem Humor ist großartig. Die Atmosphäre iwirkt schön düster mit Alptraumszenen, die auf die Psyche gehen. Der Spannungsbogen wird auf hohem Niveau konstant gehalten. Die ein oder andere blutige Szenen wird einem präsentiert, auch wenn einiges von nur im Off geschieht. Die Schauplätze sind alle samt passend und abwechslungsreich. Computereffekte werden bei diesem Kultfilm natürlich nicht präsentiert, somit der Werwolf sowie die Verwandlungsszenen echte Handarbeit darstellen, die bis dato im Werwolf Subgenre nicht mehr derartig gut erreicht wurden. Die Darsteller leisten zudem perfekte Arbeit.

      American Werewolf von Regisseur John Landis ist als einer der bekanntesten und auch besten Horrorfilme.

      [film]10[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Der Film ist der Klassiker unter all den Werwolffilmen. Der Film baut schon am Anfang eine geiwsse Spannung auf, wie es noch kein anderer Film in dem Genre geschafft hat. Der Soundtrack ist echt super eingesetzt worden. Die Story ist sehr gut ausgedacht und die Schauspieler überzeugen voll und ganz. Unvergessen wird die Verwandlungsszene bleiben, für die American Werwolf letztendlich einen Oscar bekommen hat.

      [film]10[/film]
    • RE: American Werewolf in London

      Am 5.November erscheint die Blu-Ray.

      Blu-ray Features
      * I Walked With A Werewolf - Featurette über Make-Up Artist Rick Baker (in HD)
      * Making Of-Dokumentation "Beware The Moon"
      * Original Making Of
      * Interview mit John Landis
      * Make-up Artist Rick Baker über "An American Werewolf in London"
      * Featurette "Casting of the Hand"
      * Outtakes
      * Storyboards
      * Fotogalerie
      * Audiokommentar von den Darstellern David Naughton und Griffin Dunne
      * BD Live

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Oh,ein recht guter Horrorklassiker auf Blu-Ray.Na darauf freue ich mich jetzt schon.Super Sache.
    • wird auf jeden fall gekauft.das ist DER werwolf-film überhaupt.allein die erste verwandlung lässt es mich immer wieder aufs neue kalt den rücken runter laufen.absolut top!!!

      meine wertung

      [film]10[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Mit einem Wort - Brilliant!- Alleine die erste Verwandlung hat Akzente gesetzt! Eigentlich alles "Brilliant" an American Werwolf! [film]10[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der gehört ebenfalls zu meinen Lieblingsfilmen, von mir gibts auch [film]10[/film] :6:
      Nach langem Recherchieren hab ich festgestellt: " Leider ist der Film geschnitten..." lolp
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • RE: American Werewolf in London

      Ja ist aber nur eine Handlungsszene herausgeschnitten worden, wohl kein Zensurenschnitt, die erscheiende Blu-Ray und DVD Neuauflage als 2DVD werden mit dieser Handlung Anfang November erscheinen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Zwei amerikanische Studenten durchtrampen auf ihren Europatrip das englische Hochmoor. Müde und durchfroren erreichen sie einen kleinen Pub, wo man sie eindringlich vor einer Bestie warnt, die hier ihr Unwesen treiben soll. Unerschrocken setzen die beiden ihren Weg durch die regnerische Nacht fort, verirren sich im Moor - und werden prompt von einem Werewolf angefallen. Jack stirbt, David kommt schwerverletzt ins Krankenhaus. Trotz fürsorglicher Pflege quälen ihn Nacht für Nacht grauenhafte Alpträume, in denen ihm sein toter Freund erscheint und ankündigt, er selbst würde beim nächsten Vollmond zum menschenmordenden Werewolf. Die Nacht des nächsten Vollmonds steht kurz bevor - und damit sieht alles anders aus...blutiger.


      Ich glaube, das es nicht übertrieben ist, wenn man diesen Film als modernen Klassiker des Werwolffilms bezeichnet.John Landis ist es hier gelungen, die perfekte Mischung aus Werwolfhorror und Humor zu finden.Der Film hat sehr viel schwarzen Humor, vor allem die Treffen zwischen dem Werwolf und seinen toten Opfern im Porno - Kino finde ich immer wieder absolut genial.

      Die Story ist recht simpel gestrickt, wird aber sehr flüssig und interessant erzählt.Auch die Atmosphäre des Films ist sehr dicht und wirkt teilweise auch sehr bedrohlich. Allerdings wirkt sie auf mich persönlich nicht wie die typische Werwolf/Horror Atmosphäre, da dafür der Komödienanteil des Films meiner Meinung nach zu hoch ist. Das soll jetzt aber keineswegs negativ gemeint sein.

      Das hervorragendste am Film sind aber wohl ausser frage die Special Effects.Die Verwandlungsszenen sind einfach absolut brillant, das kann man einfach nicht anders sagen. Dafür hat man ja damals auch nicht umsonst den "Oscar" bekommen. Und diesen höchsten Filmpreis gab es meiner Meinung nach auch vollkommen zu Recht, denn so geniale Verwandlungsszenen gab-und gibt es wohl in keinem anderen Werwolffilm .

      Der Film ist ein moderner Klassiker, der auch nach den ganzen Jahren nichts von seinem Reiz und seinem einmaligem Charme verloren hat. Ein Film, den man sich immer wieder sehr gut anschauen kann, der nie langweilig wird und sehr kurzweilige Unterhaltung bietet.



      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Meisterleistung unter den Werwolf filmen, und recht freizügig für eine 16'er Freigabe. Die Atmo wurde wunderbar eingefangen, grossartige Effekte und sauber entwickelte Story sorgen für spannende Unterhaltung und machen American Werewolf zu einem Meisterwerk, was man vom anderen der in Paris sein Unwesen trieb, nicht grade behaupten kann.

      10/10!
    • Einfach ein Klassiker :6:

      Geniale Story, super Effekte (vor allem Handmade und nicht so ein CGI Schrott wie heute), klasse Atmo und auch die Musik finde ich hervorragend gewählt. Ebenso machen die Schauspieler nen astreinen Job.

      Einer der besten Werewolf Filme überhaupt.

      [film]10[/film] Punkte
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Den habe ich als Kind damals im Kino gesehen und fand den gruselig ohne Ende.
      Erst Jahre später habe ich gemerkt, daß das eigentlich ne Horrorkomödie war. :0:

      Spannend, humorvoll, gruselig und wirklich tolle Spezialeffekte.
      Heutzutage kriegen sie in Werwof-Filmen die Verwandlungen nicht mehr so gut hin, weil sie jetzt Computereffekte dafür benutzen und diese noch lange nicht so gut aussehen wie die handgemachten SFX.

      Klassiker des Horrorfilms.
      MUSS man gesehen haben !

      [film]9[/film]
    • Es ist für mich ein Meisterwerk!!
      Ich kann jetzt nicht sagen wie oft ich ihn gesehen hab, hab auf gehört zu zählen.
      Kriegt von mir auch eine klare [film]10[/film]

      Hat übrigens das beste Wolfsgeschrei aller zeiten wie ich finde.
      Da gefriert einem das Blut in den Adern lol

      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Mein zweiter Werwolf-Film und wohl auch einer der besten. Der lief gestern im Fernsehen ;)

      Wer bei dem Film durchgehend brutale Wolf-Action erwartet, liegt falsch. Der Film ist durch und durch unterhaltsam und durchdacht. Eine wunderschöne Werwolf-Geschichte mit tollen Drumherum. Nicht nur stupides Zerfleische. Nur der Wolf hätte besser animiert sein können ;)

      [film]9[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Für mich auch der beste Werewolf Film :6:

      Ein Klassiker an Atmosphäre und Effekten und eine eindeutige [film]10[/film]
    • Original von Burns:

      Für mich auch der beste Werewolf Film :6:

      Ein Klassiker an Atmosphäre und Effekten und eine eindeutige [film]10[/film]



      Da gebe ich dir Recht.Neben The Howling einer der besten.Vom 2.Teil bin ich allerdings mehr als enttäuscht gewesen.Weiss gar nicht,ob ich den Film überhaupt noch habe.Den ersten habe sogar auf BD :1:,diese hat aber nur ein bedingt besseres Bild als das,was man auf DVD schon gesehen hat.
    • Der lief gestern im Fernsehen ;)


      Hab auch geguckt, obwohl er eh auf DVD rumkugelt. Aber er ist einfach immer wieder genial, gerade dank Jack und Gefolge. Dazu der Soundtrack... Perfekt.
      Den 2. Teil hab ich einmal gesehen, aber der hat leider rein gar nichts vom Original mitbekommen. Kein Witz, kein Charme, kein gar nichts.
    • Hab meine Blu-Ray nun gesichtet. Der Film wirkt auf mich Heute viel mehr wie eine Komödie und weniger gruselig. Konnte herzhaft lachen, vor allem die Kinoszene gegen Ende ist göttlich. Beste Werwolfpuppe aller Zeiten. :D Die Extras samt deutscher UT hab ich mir nun einiges von angesehen. Richtig interessant sind die 2 Infos von den Spezialeffekten der Rick Baker. Das Interview von John Landis wirkt hingegen hibbelig, mehr Audiokommentar und nicht wirklich interessant.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Der Film war aber seit jeher eine äußerst gelungene Mixtur aus Horror-und Komödie und nicht erst seit heute. :0:
      Big Brother is watching you
    • Original von Master Of Horror:

      Der Film war aber seit jeher eine äußerst gelungene Mixtur aus Horror-und Komödie und nicht erst seit heute. :0:


      Das stimmt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • American Werwolf (in London)



      Alternativer Titel:An American Werewolf In London
      Produktionsland:USA
      Produktion:George Folsey Jr.
      Erscheinungsjahr:1981
      Regie:John Landis
      Drehbuch:John Landis
      Kamera:Robert Paynter
      Schnitt:Malcolm Campbell
      Spezialeffekte:-
      Budget: ca. -
      Musik:Elmer Bernstein
      Länge: ca.97 Minuten
      Freigabe:FSK Ab 16 Jahren
      Darsteller:

      David Naughton: David Kessler
      Deutsche Synchronstimme: Norbert Langer [1]
      Griffin Dunne: Jack Goodman
      Deutsche Synchronstimme: Joachim Tennstedt
      Jenny Agutter: Alex Price
      Deutsche Synchronstimme: Rita Engelmann
      John Woodvine: Dr. J. S. Hirsch
      Deutsche Synchronstimme: Heinz Petruo
      Brian Glover: Schachspieler
      Deutsche Synchronstimme: Heinz-Theo Branding
      Frank Oz: Collins, Konsulatsbeamter/Miss Piggy
      Michael Carter: Gerald Bringsley
      Deutsche Synchronstimme: Manfred Lehmann


      Inhalt:
      Zwei amerikanische Studenten durchtrampen auf ihren Europatrip das englische Hochmoor. Müde und durchfroren erreichen sie einen kleinen Pub, wo man sie eindringlich vor einer Bestie warnt, die hier ihr Unwesen treiben soll. Unerschrocken setzen die beiden ihren Weg durch die regnerische Nacht fort, verirren sich im Moor - und werden prompt von einem Werewolf angefallen. Jack stirbt, David kommt schwerverletzt ins Krankenhaus. Trotz fürsorglicher Pflege quälen ihn Nacht für Nacht grauenhafte Alpträume, in denen ihm sein toter Freund erscheint und ankündigt, er selbst würde beim nächsten Vollmond zum menschenmordenden Werewolf. Die Nacht des nächsten Vollmonds steht kurz bevor - und damit sieht alles anders aus...blutiger.

      Trailer:

      Meinung/Kritik:
      Bei den Film An American Werwolf dachte ich immer das es zwei Teile davon gibt, nämlich American Werwolf und dan noch American Werwolf in London.Falsch gedacht den AmericannWerwolf in London ist der Amerikanische Titel und der andere der Deutsche.Ja dank Wikipedia bin ich nun schlauer.
      Es ist Vollmondnacht zwei Junge Burschen streifen durch die Vermoosten Nebelverschlungene Landschaft ein lautes Heulen zuerst hinter ihnen dan vor ihnen dan kommt es von allen seiten...
      Herrlich so fängt American Werwwolf nämlich an und genau solch eine Atmosphäre wünscht man sich doch bei einen Klasischen WerwolfFilm.Wenn man das erste mal die Verwandlungszene sieht wie er zum Wolf wird läuft einen schon ein leichter Schauer über den Rücken.Hier wurde wirklich eindrucksvoll gezeigt wie toll Verwandlungen von Mensch zu Tier aussehen können mit ihren Effekten einfach nur Grandios.Neben ein paar wirklich tollen Reißerischen Szenen der Bestie wie Sie Leute erbeutet wird auch noch sein verstorbener Freund gezeigt der ihm Rät er solle sich umbringen da er eine Gefahr für die Gesellschaft sei.Erinnert mich irgentwie an den guten Geist Victor Passcow aus Friedhof der Kuscheltiere.Auch um es zu erwähnen bietet der Film eine Liebesromanze die, die Handlung positiv vorantreibt.Auch die eingespielte Musik des Filmes ist super gewählt, hier hört man zu Anfangs und zur Mitte des Filmes coole Mucke von den 50iger oder 60igern Jahren.Ein rundum wirklich Grandioser teils Humorlastiger und auch teilweise Blutiges Filmchen das man sich als Werwolf Fan keinesfalls entgehen lassen darf.
      [film]9[/film]

    • Dawsons das dürfte eig. klar sein, dass der schon vorgestellt wurde. lolp Musst nur auf die richtige Schreibweise des WerEwolf achten, was ich zugegeben auch shcon falsch gemacht habe. Threads zusammengefügt. lolp
    • Jop habe gesucht wurde aber nicht fündig^^
    • "Amercian Werewolf in London" ist für mich neben "The Howling (1)" wohl DER Werwolffilm der moderneren Sorte. Witzig, düster, Atmosphäre welche man in Scheiben schneiden kann. Gewürzt mit sympathischen Darstellern und coolen Ideen.
      Ein recht blutiger Härtegrad und die tolle Soundkulisse/Soundtrack runden den Film wunderbar ab.
      Zudem war ich von der erstklassigen Maskenarbeit und natürlich der legendären Verwandlungsszene mehr als begeistert - in diesem Punkt hat der Film zurecht einen Oscar eingesackt.

      Spoiler anzeigen
      Es mag ja sein, das einige den Film aus heutiger Sicht eher schleppend finden, da erst gegen Ende so richtig die Bestie mit dem Protagonisten durchgeht. Ich für mein Teil finde aber gerade den Aufbau und den daraus entstehenden Spannungsbogen grandios gelungen. Dem Hauptcharakter wird viel Zeit gewidmet, welchem nach und nach bewusst wird, was eigendlich mit ihm passiert. Dazu kommen ja auch die Opfer, welche als rastlose Geister den Werwolf heimsuchen. Alles sehr schön und intensiv gemacht. Dagegen stinkt der 2.Teil total ab (welchen ich ansich aber auch gar nicht schlecht finde.)


      Bevor ich noch mehr ins Schwärmen dieses tollen Films komme, beende ich es mal hier.
      Wer einen wirklich guten Werwolffilm sehen will, sollte unbedingt einen Bilck in "American Werewolf in London" werfen.

      [film]10[/film]
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Yupp ein wirkllich steinstarker Vertreter seines Fachs, tolle Atmosphäre/Darsteller/Story/Effekte keine Längen und packendes Finale eines ohnehin schon fesselnden Films.

      [film]10[/film]

      Den Nachfolger fand ich sehr schwach.

      Neben Howling 1 und Bad Moon, mein Lieblingswerefolffilm!

      Leider auch wieder NUR (in Deutschland) auf BD/HD DVD ungeschnitten! Selbst die letzte DVD Neuauflage kam nach der vollständigen BD nur Cut! Scheiß Universal!!! :11:
    • Absolut genialer Werwolf-Film.
      Besser geht es kaum.
      Nur "Das Tier" ist hier noch um Nuancen besser.

      Trotzdem:

      [film]10[/film]

      [GORE]5[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Ah genau, Bad Moon fand ich auch noch richtig klasse.

      Die DVDs waren cut ? Oh oh, oh man, davon wusste ich noch rein gar nichts.
      Habe die "20th Anniversary Special Edition" von 2002 auf DVD. Na super -.-...
      Dann werde ich bei dem Film wohl mal auf BD updaten - obwohl es nur ein Handlungsschnitt ist (Gerade nachgeschaut.)
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Genau die hab ich auch (Plastikschuber) und später dann zur neuen 2-Disc Version 09 gegriffen in der Hoffnung auf ne Uncut Version! Völlig wie so oft, unsinnige Kürzung! Seitdem läuft nur noch die US Scheibe. Sind halt Universal, selbst ne Uncut Fassung des Spielberg-Klassikers "Duel" kriegen die nicht hin. Saftladen!
    • Der Film hat mich noch nie wirklich vom Hocker gerissen. Ich fand, dass Komödie und Horror hier einfach nicht zusammenpassen wollten.
      Außerdem wirkte das Ende mMn ein wenig abgehackt. Das hätte man noch ein wenig ausführlicher ausarbeiten können. Die Schauspieler spielen ihre Rollen ganz gut. Man hätte auch ein paar längere, unwichtige Dialogszenen rauschneide können. Doch die Verwandlungsszene zählt immer noch zu den besten, die es gibt.

      [film]6[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz