Werwolf von Tarker Mills

    • Den Film habe ich früher mal auf englisch (NL-Fassung) gesehen gehabt. Irgendwie fiel es mir schwer im Vorfeld, ein "Horrorfilm" mit dem Bravo-Boy "Corey Haim" zu gucken. Tatsächlich war der Film aber garnicht mal so schlecht, stellenweise für eine Freigabe ab 12 in NL sogar recht blutig.
    • Original von tom bomb
      Ja, auch eine Kurzgeschichte von King, echt empfehlenswert!


      Eher Kurzroman würde ich sagen... oder eben einfach nur Geschichte.

      @ Sawyer : Werfölfe würde ich nicht unbedingt dem reinen Tierhorrorfilm zuordnen, is ewig her dass ich den Film gesehen habe oder die Geschichte (die ist übrigens nett illustriert) gelesen habe aber die Story zieht nicht unwesentlich die Spannung daraus, welcher Mensch hinter dem Werwolf steckt.

      @ Crota : "Es" is ne absolut geniale Verfilmung meiner Ansicht nach. Habs hier im Forum schon an anderer Stelle mal geschrieben, ich hab ERST das Buch gelesen und DANACH den Film gesehen. Bei dieser Reihenfolge kommen die Verfilmungen in der Regel meistens schlecht weg. Bei "Es" wars anders, ich war total ausm Häuschen.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Entschuldigung lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • @Hotte: Okay, stimmt, kann man nicht so pauschalisieren. Es gibt schon gute Werwolf-Stoffe, auf jeden Fall. Vielleicht werde ich diesem hier mal ein Chance geben.
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Früher hatte ich das gute stück nur als CUT Version auf VHS und wusste es gar nicht, und fand ihn natürlich beschissen, Heute habe ich erstmals die UNCUT Version gesehen und er gefiehl mir deutlich besser wie früher.
      Handlung ja Handlung, welche...na ja eher dürftig aber was will man schon erwarten von einen Werwolf Streifen, nichts beesonderes dennoch zu keiner Zeit langweilig oder gar unötig in die Länge gezogen.
      BlutMorde gibts auch ein paar zu bestaunen, die Werwolf Verwandlungseffekte muss ich gestehen sehen auch super aus und die ein oder andere unfreiwilige komische Schlagstock bzw Baseball Aktion lockern den Film auf und ich musste Lachen da es so witzig Aussah wie der Werwolf die Jagende Meute verdrosch :2:Zwar kein Meilenstein unter den WerwolfFilmchen und ich ziehe hier eindeutig die American Werwolf Filme vor, aber dieser Verträter taugt dennoch was für einen lauschigen Abend zu zweit bei Vollmond^^
      [film]6[/film]

    • Original von Dawsons Crack01:
      ja eher dürftig aber was will man schon erwarten von einen Werwolf Streifen, nichts beesonderes


      Jetze ma nich übertreiben, hier! Das Genre hat auch was zu bieten... ;-)
      ^(^.^)^
    • Für einen Mitte 80er Streifen ist der richtig gut.
      Ich habe den früher auf VHS zig mal gesehen.
      Corey Haim spielt den Jungen im Rollstuhl sehr gut,
      Gary Busey als versoffener Onkel ist ebenfall absolut glaubhaft.

      Eine sehr gute King Verfilmung.

      [film]9[/film]