Poltergeist (Remake)

    • Mit anderen Worten, typisch neuzeitliche Standardware.
    • RE: Poltergeist (Remake)

      Wenn Anyu den schon schlecht findet, brauch ich ihn mir erst garnicht anzuschauen. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Die Musik ist wirklich gut, bezüglich Film schrumpft mein Interesse von Tag zu Tag mehr!
    • grad gesichtet und naja ... zwar besser als erwartet, aber ein guter horrorfilm ist es in meinen augen nicht! dazu fehlt zum einen die atmosphäre, spannung sucht man vergebens. die macher setzen viel zu sehr auf billige jumpscares die keinen hund mehr hinterm ofen hervorlocken können. manche spukszenen haben aber durchaus ihren reiz, vor allem die clowngeschichte fand ich hübsch :) die geisterwelt ist erstaunlich billig animiert und das ende hat mir persönlich ganz und gar nicht gefallen. alles in allem war er zwar ganz nett zum einmaligen ansehn, aber in meine sammlung wird er sicher nicht wandern

      [film]4[/film]
      mehr ist da leider nicht drin ...


      und irgendwann erschlag ich im kino nochmal eine dieser nervigen gören, die bei nach jedem plumpen jumpscare, der sich schon ewig vorher abzeichnet zusammenzucken und laut kichernd ihren besten freundinnen erzählen müssen wie sehr sie sich doch ins höschen gemacht haben .... furchtbar
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Das mit dem Clown ist ein gutes Beispiel: Was hätte man aus dieser Szene alles machen können....

      Spoiler anzeigen
      Da es ja mehrere Clowns gab, hätte man im Finale z. B. noch einige Terrorclowns unterbringen können, auch der Baum war ja noch da, also hätte man, zusammen mit den Geistern und den Skeletten, ein Bombenfinale machen können. Und was macht man? Absoluter Minimalismus ohne Kreativität... Die Clowns werden in einer Szene, welche zu 90% schon im Trailer zu sehen war, verhunzt.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Soeben Poltergeist auf Englisch gesehen deswegen auf Englisch da der Film mit sicherheit besser rüberkommt in seiner Originaltonspur.Madison heißt das kleine Mächen im Remake was mich verwunderte da im Original die süsse Hauptdarstellerin Carol Anne heisst sprich schon mal Atmosphäre einbuse.Vom Filmischen her waren ein paar Effekte ganz nett gemacht aber nach gut der Hälfte fängt der Film an irgendwie an zu Nerven zwecks dem "Poltergeist" Austreiber vom Tv herbestellt wurde, eine "Arme"Nachmache vom Priester aus The Exorcist.Dan noch die ewigen Szenen mit der Drohne wo das Bild immer mal Abkackt, schlechter einfall das hätten man sich sparen können.
      Madison kann Carol Anne auf keinster weise da Wasser reichen was Schauspielerischhe Darbietung belangt und vom Ausehen her fange ich erst gar nicht an zu diskutieren.Poltergeist Remake hat sicher seine paar guten Momente aber die reißen den Film nicht heraus das man nach Endung sagen könnte Wau der Film hat mich jetzt Geflashed.
      Die Clownsszene habe ich mir auch wesentlich Angsteinflößender vorgestellt, hätte man mit sicherheit um einiges beser machen können/müssen.
      Die Prodagonisten im Film sind alle samt einheitsbrei von der Stange so das Sie nicht lange im Gedächtnis bleiben da die 'Schauspielerische Leistung sogar ich gleichwertig wenn nicht besser hinbekommen hätte.Die Neuzeit in einen "Alten" Film zu integriegren sprich Iphone Flat Tv ect hat mich nicht wirklich gestört, das hätte ich mir wesentlich schlimmer und schlechter vorgestellt, wobei Madison vorm Flat Tv steht und mit den Geist kommuniziert kommt auch nicht so gut rüber wie beim Original wo sie sitzend Redet..
      Ich könnte jetzt ein Pro und Kontra Liste führen aber das erspar ich mir dan doch^^
      Na ja für mich kein vergleich zum hervoragenden Original.
      [film]4[/film]

    • Vlt. hat man Heather aus Respekt gegenüber die Rolle Carol Anne, namentlich verändert. Es gab & gibt nur eine einzig wahre, von dem her finde ich das ganz ok, auch wenn "Madison" sicher gewöhnungsbedürftig ist.

      Schad für die Lebenszeit aber ich werd mir diesen filmischen Sondermüll mal geben, hab schon länger kein Film mehr zerrissen :0:
    • Poltergeist Remake 3D ist sehr Gelungen umgesetzt, die vielen schlechten Kritiken kann ich nicht teilen! Bin mit einem Mulmigen Gefühl ins Kino gegangen und kam begeistert wieder raus. Die Handlung müsste ja jedem Bekannt sein, alleine wenn man das Original kennt! Trotz aller dem bin ich 90 Minuten bestens unterhalten worden, und das wichtigste ich hatte ein wenig angst und hab mich auch ein paar mal Erschrocken!

      Die 3 D Effekte sind gekonnt eingesetzt, auch wenn ich liebe eine 2D Fassung gesehen hätte, bin nicht der Freund von diesem 3D!! In allem ein toller Grusel Film, mit tollen Effekten und super Darsteller, alleine das Kleine Mädel war Zucker!! Wer mit dem Original was anfangen kann sollte hier mal einen blick Riskieren!!


      [film]9[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Original von Midnight:

      Poltergeist Remake 3D ist sehr Gelungen umgesetzt, die vielen schlechten Kritiken kann ich nicht teilen! Bin mit einem Mulmigen Gefühl ins Kino gegangen und kam begeistert wieder raus. Die Handlung müsste ja jedem Bekannt sein, alleine wenn man das Original kennt! Trotz aller dem bin ich 90 Minuten bestens unterhalten worden, und das wichtigste ich hatte ein wenig angst und hab mich auch ein paar mal Erschrocken!

      Die 3 D Effekte sind gekonnt eingesetzt, auch wenn ich liebe eine 2D Fassung gesehen hätte, bin nicht der Freund von diesem 3D!! In allem ein toller Grusel Film, mit tollen Effekten und super Darsteller, alleine das Kleine Mädel war Zucker!! Wer mit dem Original was anfangen kann sollte hier mal einen blick Riskieren!!


      [film]9[/film]


      Es ist erstaunlich wie die Geschmäcker und URteile hier liegen, obwohl Anyu und einige von hier nicht begeistert waren. Aber vom Midnight weiß ich auch dass er selbst Filme die Müll sind zerreist und solche die wirklcih sehenswert sind, sehr gut wegkommen.
      Würde ja selber auch überlegen ob ich da reingehe.
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Duke das ist doch ganz einfach, Geschmäcker sind nun mal Verschieden, das der Film bei vielen schlecht weg kommt wusste ich. Darum bin ich auch mit wenig Erwartungen da rein gegangen, und wenn ich keine Karten Gewonnen hätte, hätte ich mir zwei mal Überlegt 13,50 Euro aus zu geben, wegen den schlechten Reviews! Doch ich hätte es bereut! Ich finde man bekommt hier ein Tolles Remake vor gesetzt! Nix neues, da die Handlung bekannt ist, aber so ist das nun mal bei einem Remake!

      Die Punkte von Anyu zb mit den Clowns ist gar nicht mal so verkehrt, aber ich mache einen Film nicht nur wegen einer Scene aus, das Ende finde ich zb auch sehr gut, ist halt wie im Original, es wurde nicht viel Verändert wie zb bei dem Evil Dead Remake!!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Original von Midnight:

      Duke das ist doch ganz einfach, Geschmäcker sind nun mal Verschieden, das der Film bei vielen schlecht weg kommt wusste ich. Darum bin ich auch mit wenig Erwartungen da rein gegangen, und wenn ich keine Karten Gewonnen hätte, hätte ich mir zwei mal Überlegt 13,50 Euro aus zu geben, wegen den schlechten Reviews! Doch ich hätte es bereut! Ich finde man bekommt hier ein Tolles Remake vor gesetzt! Nix neues, da die Handlung bekannt ist, aber so ist das nun mal bei einem Remake!

      Die Punkte von Anyu zb mit den Clowns ist gar nicht mal so verkehrt, aber ich mache einen Film nicht nur wegen einer Scene aus, das Ende finde ich zb auch sehr gut, ist halt wie im Original, es wurde nicht viel Verändert wie zb bei dem Evil Dead Remake!!


      Gut, dann liegen für diesem Monat 2 Kinobesuche an, Jurassic World und Poltergeist Remake, muss nur mit meiner Wirtschaftlerin Kalinke sprechen ob dies finanziell möglich ist. :5:
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • lol

      Jurassic World ist Pflicht, da gehe ich auch rein! Na dann mach das mal, und ich hoffe für dich das du die Genehmigung bekommst, dann schreib mal wie du Poltergeist findest :3:
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Ein Glück sind Geschmäcker verschieden, davon lebt u.a. ein Forum oder lolp

      Also das Teil steht definitiv auf dem Plan, als Verehrer des Originals sowie der genialen Fortsetzung hats Remake kein leichten Stand aber hey, schau mer mal :3:
    • Original von Duke Nukem:

      Original von Midnight:

      Poltergeist Remake 3D ist sehr Gelungen umgesetzt, die vielen schlechten Kritiken kann ich nicht teilen! Bin mit einem Mulmigen Gefühl ins Kino gegangen und kam begeistert wieder raus. Die Handlung müsste ja jedem Bekannt sein, alleine wenn man das Original kennt! Trotz aller dem bin ich 90 Minuten bestens unterhalten worden, und das wichtigste ich hatte ein wenig angst und hab mich auch ein paar mal Erschrocken!

      Die 3 D Effekte sind gekonnt eingesetzt, auch wenn ich liebe eine 2D Fassung gesehen hätte, bin nicht der Freund von diesem 3D!! In allem ein toller Grusel Film, mit tollen Effekten und super Darsteller, alleine das Kleine Mädel war Zucker!! Wer mit dem Original was anfangen kann sollte hier mal einen blick Riskieren!!


      [film]9[/film]


      Es ist erstaunlich wie die Geschmäcker und URteile hier liegen, obwohl Anyu und einige von hier nicht begeistert waren. Aber vom Midnight weiß ich auch dass er selbst Filme die Müll sind zerreist und solche die wirklcih sehenswert sind, sehr gut wegkommen.
      Würde ja selber auch überlegen ob ich da reingehe.


      Midnight hat einen Geschmack den ich nicht zuordnen oder ihm irgendwas empfehlen oder abraten könnte. Wenigstens hat sich die Verlosung dann aber gelohnt. lolp
      Duke lass uns gemeinsam in Kinoveranstaltung gehen mit Baseballschläger und Bier. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ist gebongt.

      Kalashnikow auch? lol
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Original von DrDoom:

      Original von Duke Nukem:

      Original von Midnight:

      Poltergeist Remake 3D ist sehr Gelungen umgesetzt, die vielen schlechten Kritiken kann ich nicht teilen! Bin mit einem Mulmigen Gefühl ins Kino gegangen und kam begeistert wieder raus. Die Handlung müsste ja jedem Bekannt sein, alleine wenn man das Original kennt! Trotz aller dem bin ich 90 Minuten bestens unterhalten worden, und das wichtigste ich hatte ein wenig angst und hab mich auch ein paar mal Erschrocken!

      Die 3 D Effekte sind gekonnt eingesetzt, auch wenn ich liebe eine 2D Fassung gesehen hätte, bin nicht der Freund von diesem 3D!! In allem ein toller Grusel Film, mit tollen Effekten und super Darsteller, alleine das Kleine Mädel war Zucker!! Wer mit dem Original was anfangen kann sollte hier mal einen blick Riskieren!!


      [film]9[/film]


      Es ist erstaunlich wie die Geschmäcker und URteile hier liegen, obwohl Anyu und einige von hier nicht begeistert waren. Aber vom Midnight weiß ich auch dass er selbst Filme die Müll sind zerreist und solche die wirklcih sehenswert sind, sehr gut wegkommen.
      Würde ja selber auch überlegen ob ich da reingehe.


      Midnight hat einen Geschmack den ich nicht zuordnen oder ihm irgendwas empfehlen oder abraten könnte. Wenigstens hat sich die Verlosung dann aber gelohnt. lolp
      Duke lass uns gemeinsam in Kinoveranstaltung gehen mit Baseballschläger und Bier. lolp



      Aha lol

      Das sagt ja der richtige, der Filme ne 9 gibt die nicht mal nen Ansatz von Unterhaltung gibt :0: Das ist ja mal der Knaller das gerade du dich meldest :) Aber mal im Ernst, ja die Verlosung hat sich echt gelohnt, danke nochmal dafür!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Hab das Teil gerade gesichtet.
      Einleitend muß ich sagen, daß ich schon das Hooper/Spielberg-Original für schwach durchschnittlich fand und generell viel zu überbewertet ist.

      Im Remake finden wir fast den exakten Handlungsverlauf wie im Original wieder. Allerdings moderner mit besseren PC-Effekten.
      Die Spannung sucht man jedoch vergebens. Schockmomente sind rar und sehr vorhersehbar (z.B. als Papa den Geist im Schrank berührt - *gähn*).
      Ansonsten ist alles dabei, was die US-Massenware heutzutage liefert - eine Familie in finanzieller Not (die dadurch noch enger zusammenhält), einen zickigen Teenager, einen heranwachsenden Nerv-Sohn, der einen Schlag weg hat und sich vor allem ängstigt und ein unschuldiges kleines Mädchen als "Opfa".
      Dazu offensichtliches Product-Placement (Apple) und böse Geister.
      Ach ja - die Helden sind natürlich auch nicht weit.
      Fertig ist der blutarme Familien-Film für den Nachmittag.

      Das Ganze kann man gut finden, wenn man zwischen 12 und 15 Jahren alt und leicht zu beeindrucken ist.
      Alle anderen sollten den Film meiden.

      Ein Film, flüssiger als Wasser - nämlich überflüssig.

      Hätte ich mir den im Kino angeschaut, hätte ich mich über die 3,--€ Eintritt geärgert.

      Von mir:

      [film]3[/film]

      [STINKER]2[/STINKER]

      [GORE]1[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Im Endeffekt war mir im Vorfeld klar, auf was ich mich da einlasse.
      Es ist das Remake eines Klassikers fürs große Kino gedreht.
      Das da echte Grusel- und Ahaeffekte ausbleiben dürfte uns alle hier eigentlich nicht überraschen.
      Wer da ein Meisterwerk wie Lord of tears erwartet wird enttäuscht sein.
      Für mich persönlich ein netter Geisterfilm mit mittelmäßigen Effekten und bekannter Story, deshalb 5-6/10
    • Poltergeist reiht sich nahtlos in die lange Liste der missglückten Remakes der letzten Jahre ein. Die Produktion wirkt durchweg gekünstelt, das fängt bei allen Darstellern an und hört bei den lächelrichen Effekten auf, die mehr Spielzeugzimmer Atmosphäre entfacht als wie Schocks. Der größte Lacher ist eine Lampe im Wohnzimmer, die sich bei einem Möchtegernschock dreht wie ein Feuerwehrmelder und zudem solche Alarm Geräusche von sich gibt.

      Popkornkino mit Niedlichkeitsfaktor, zwar unterhaltsam aber nur für junge Frauen und Kinder geeignet, die mehr einen Fantasyfilm sehen wollen. Immerhin mit ein paar lustige Szenen serviert wie Bohrer die aus der Wand in das Gesicht eins Quacksalbers schlagen wollen. Was hier vor allem total in die Hose geht sind die zu vielen Geistervertreiber, die nehmen jegliche Bedrohung weg, da sie zu früh erscheinen. Bezeichnend für die heutige Zeit ist auch der feige Einsatz einer Drohne um das Böse aufzuspüren, statt dem Spuk gleich selbst die Stirn zu bieten.

      [film]3[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Fast einstimmiges Urteil, werd mir dennoch ein Bild verschaffen, bin gespannt.....
    • Grade gesehen und kann den schlechten Kritiken nur zustimmen.
      Poltergeist wurde so dermaßen herb ins neuzeitliche gesetzt, dass es weh tut.
      Was für ein filmischer Haufen Scheiße! Die Familie ist Standardware, die Kinder nervig (besonders der Junge), das Haus ein schlechter Witz! Beim Anblick des Schuppens musste ich laut loslachen was nur noch durchs Sirenengeheule der Lampe getoppt werden konnte lol
      Spannung oder sowas wie Atmosphäre kam bei mir zu keiner Sekunde auf, die Effekte fand ich billig, das Finale Finale? Rest verlief nach Schema F, furchtbar! Den Bock hat die Geistervertreiberin geschossen, was für eine Hartz 4 Tante, bei weitem kein Vergleich ihrer fantastischen Vorgängerin Zelda Rubinstein.

      Mit so einem familientauglichen Grusel-Murks findet RTL 2 den perfekten Film für den Sonntagnachmittag.
      Dumpfbacke.

      1-2/10
    • Original von Black_Cobra:
      laut loslachen was nur noch durchs Sirenengeheule der Lampe getoppt werden konnte lol


      Das war einer der albernsten Schauereffekte die es je gab. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Original von DrDoom:

      Original von Black_Cobra:
      laut loslachen was nur noch durchs Sirenengeheule der Lampe getoppt werden konnte lol


      Das war einer der albernsten Schauereffekte die es je gab. lolp


      Wird wahrscheinlich so schnell keiner mehr toppen können lol shack
      Mich wundert das diesmal keiner gestorben is, so ein schwachsinniger Käse schreit nahezu nach Rache aus dem Jenseits lolp

      Filmisch kannst heute so gut wie nix mehr reißen, käme das Original aus den 70ern und wäre in den 80s geremaket worden stünde uns nichtmal ansatzweise so eine Gurke ins Haus! Der is ja noch schlimmer als Teil 3! Allerdings funktioniert die Neuauflage als fantastisches Zeitdokument, spiegeln sie doch wunderbar wieder in welch seelenloser Zeitepoche wir leben.
    • Original von Black_Cobra:Allerdings funktioniert die Neuauflage als fantastisches Zeitdokument, spiegeln sie doch wunderbar wieder in welch seelenloser Zeitepoche wir leben.


      Manche deiner Sprüche könnten echt von mir sein. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Manchmal liegen wir wirklich nah beinander lol

      Ach die heutige Zeit widert mich einfach nur an weil sie 99% mit Qualität nix mehr zutun hat. Denen fehlt Stil, Klasse sprich ordentliche Handschrift. Oder schlicht & einfach: Widererkennungswert. Und da soll man keine Werke wie Sharknado feiern die dem tristen Filmalltag richtig Leben einhauchen & wenigstens Abwechslung entgegenbringen wenn so am Fließband runtergekurbelter, herzloser Schwachsinn wie zuletzt Fury Road, Poltergeist, oder Robocop, Total Recall, Stepfather & Co. herauskommen.

      Einzige Hoffnung liegt schon seit Wochen only auf It Follows, heut übrigends folgende Werbeaufschrift gelesen:
      The Best Horrorfilm over a Decade.

      :6:
    • Original von Black_Cobra:
      The Best Horrorfilm over a Decade.

      :6:


      Wenn ich sowas lese bekomme ich Zahnschmerzen, die letzten Genrefilme mit diesen Spruch waren totale Grütze wie Cabin in the Woods. lolp

      Auf dem Gamesektor, Mangabereich und mit einige Abstriche im Comicbereich ist die Welt in Ordnung, zumindest gibt es genug gute Qualität. Bei Filme insbesondere wenn sie im Kino landen siehts aber absolut scheuslich aus, da geht es nur noch um die schnelle Kohle denke ich mal. Der Horrrofilm ist allgemein tot geritten, das gab es auch schon in den 90ern, bis die 2000er ein starkes Jahrzehnt waren, diesmal ist es aber noch schlimmer als in den 90ern.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Original von DrDoom:

      Original von Black_Cobra:
      The Best Horrorfilm over a Decade.

      :6:


      Wenn ich sowas lese bekomme ich Zahnschmerzen, die letzten Genrefilme mit diesen Spruch waren totale Grütze wie Cabin in the Woods. lolp


      Nur klingt bei It Follows die Story wirklich sehr erfrischend und gute Kritiken erntet er noch dazu, das wird sicher kein Totalausfall marke Let us Prey :0:

      Schlimmer geht nimmer, die 90er hatten auch noch paar gute Sachen am Start (u.a. Scream) & von Blockbustern u.a. Total Recall, T2, Speed, From Dusk till Dawn etc. ganz zu schweigen, heute sind so Filme wie ne Nadel im Heuhaufen.

      Naja wir kommen vom Thema ab^^
    • Um mitreden zu können schaue ich mir sie dann doch ab und an, diese ach so gruseligen Geisterfilme...
      Zu mal der "alte" Poltergeist einen guten Ruf geniesst, jetzt also das Remake.
      Ich beginne mal den Hauptdarstellern, ausgewählt hätte ich als Verantwortlicher des Films - keinen einzigen.
      Gerade Vater Eric (Sam Rockwell) passt ja mal so gar nicht, in anderen Rollen überzeugt er ja, aber hier...?
      Remakes sind im Grunde was gutes, wenn sie sich denn etwas verändern, die moderne Technik nutzen oder schlicht und einfach besser sind wie das Original, jeder der das kennt sollte dabei bleiben und diesen hier vergessen.
      Die Zielgruppe können ja nur Teenies sein die die Gnade der frühen Geburt nicht hatten, oder wirklich schlichte Gemüter.
      Es fehlt alles, besonders etwas "besonderes" - nicht ein Hauch von Magie, ein schlechter Film. [film]4[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das "Poltergeist"-Remake soll wohl am 22. Oktober 2015 auf Blu-Ray rauskommen.


      (Quelle: amazon.de)

      Aber, wie gesagt, ist ein Film der mich nicht sonderlich interessiert.





    • Poltergeist
      (Poltergeist)
      mit Sam Rockwell, Rosemarie DeWitt, Saxon Sharbino, Kyle Catlett, Kennedi Clements, Jared Harris, Jane Adams, Susan Heyward, Nicholas Braun, Karen Ivany, Patrick Garrow, Doug MacLeod, Eve Crawford, L.A. Lopes
      Regie: Gil Kenan
      Drehbuch: David Lindsay-Abaire / Steven Spielberg / Michael Grais
      Kamera: Javier Aguirresarobe
      Musik: Marc Streitenfeld
      FSK 16
      USA / 2015

      Die Bowen-Familie ist überglücklich, als sie in einer neu gebauten Vorstadtsiedlung ein bezahlbares Haus findet. Dass manche unerklärliche Dinge geschehen, wird zunächst noch mit Humor registriert. Doch nach und nach steigert sich die Intensität, Attacken folgen, und schließlich verschwindet die jüngste Tochter. In ihrer Verzweiflung wenden sich die Bowens an einen Spezialisten für paranormale Ereignisse, der sofort erkennt, dass ein Poltergeist am Werk ist und die Zeit abläuft, ihm das Mädchen noch zu entreißen.


      Steven Spielbergs "Poltergeist" aus dem Jahr 1982 zählt auf jeden Fall zu den modernen Klassikern des Genres und besitzt in Fankreisen längst Kultstatus. Längst überfällig erscheint deshalb auch die nun von Regisseur Gil Kenan aufbereitete Neuauflage von 2015, denn eigentlich hatte man doch schon viel früher mit einem Remake gerechnet. Nach der Ansicht des Filmes hätte man sich das Ganze allerdings auch gut und gern sparen können, handelt es sich doch um eine maximal durchschnittliche Neuinterpretation des Stoffes, die den Zuschauer nicht wirklich vom Hocker haut. Ein Grund dafür ist sicherlich die Person von Kenan, denn bis auf zwei Animationsfilme hat der gute Mann bisher nichts vorzuweisen und das merkt man der Geschichte auch nur allzu oft an. Zwar spürt man durchaus das Bemühen der Macher, die Ereignisse mit der dafür notwendigen Atmosphäre auszustatten, doch ehrlich gesagt ist davon bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht viel zu spüren. Dabei wären wir auch schon beim größten negativen Kriterium, denn "Poltergeist 2015" wirkt fast durchgehend vollkommen steril und versetzt den Betrachter zu keinem Zeitpunkt in die nötige Grundstimmung, um hier ein tolles Gruselerlebnis zu verspüren. Und das obwohl diverse fast 1:1 aus dem Original übernommen wurden, wobei man jedoch den wichtigsten Aspekt vollkommen übersehen hat.

      Spielbergs Film hatte eine Seele und war zudem auch mit genau den richtigen Darstellern besetzt. Von beiden Dingen hat die Neuauflage leider nicht viel mitbekommen, denn was sich einem hier präsentiert, ist definitiv nicht mehr als ein völlig seelenloses Filmchen, das für das heutige Mainstream Publikum ziemlich schlecht aufbereitet wurde. Passend dazu hat man dann auch noch eine fast komplett fehlbesetzte Darsteller Riege verpflichtet, aus der man einzig und allein Sam Rockwell nennen könnte, da der Mann zumindest teilweise überzeugend agieren kann. Ansonsten fallen sämtliche Akteure aber vielmehr durch absolut uninspirierte und manchmal lustlos erscheinende Leistungen ins Auge, was das Ganze nun auch nicht unbedingt aufwertet. Am schlimmsten ist aber meiner persönlichen Meinung nach der Umstand, das dieser unnötige Aufguss in einigen Teilen sogar die pure Langeweile verbreitet.

      Dies passiert schon relativ frühzeitig, denn die komplette erste Hälfte des Geschehens hätte man sich gut sparen können. Es passiert so gut wie gar nichts und auch der Aufbau der Story gestaltet sich äußerst schleppend. Obwohl man versucht hat sich am Original zu orientieren wird ziemlich schnell klar, das die Abläufe ganz eindeutig unter dem sehr schwachen Drehbuch leiden. Zu keiner Zeit kann das Gesehene wirklich überzeugen und man wird in den ersten gut 45 Minuten fast ausschließlich mit diversen Dialogen konfrontiert, die anscheinend cool wirken sollen. So lassen die Eltern im Umgang mit ihren Sprösslingen den ein oder anderen süffisanten Spruch fallen, doch ehrlich gesagt wirkt das Ganze eher befremdlich, als das es bei einem selbst auf Wohlgefallen stoßen würde. Da hätte man sich doch viel lieber auf das Wesentliche konzentrieren sollen und das Szenario atmosphärisch besser in Szene setzen sollen. Erst in der zweiten Hälfte des Filmes kommt dann wenigstens phasenweise ein wenig Stimmung auf und man bekommt nun endlich auch ein paar sehenswerte Effekte zu Gesicht, die den bis dahin gewonnenen Eindruck aber auch nicht sonderlich aufwerten können.

      Insgesamt gesehen ist die Neuauflage fast schon als ein echter Rohrkrepierer zu bezeichnen, denn diesem Werk fehlt im Prinzip alles, was das tolle Original noch so ausgezeichnet hat. Im Bezug auf Klasse und Qualität liegen wirklich echte Welten zwischen beiden Filmen und so dürfte die neue Version höchstens das junge Publikum der neuen Generation ansprechen. Ob Gil Kenan als Regisseur die richtige Wahl war wage ich zu bezeichnen, denn ganz offensichtlich fehlt es ihm am nötigen Talent, um einem echten Klassiker neues Leben einzuhauchen. Wie dem aber auch sei, im direkten Vergleich mit Spielbergs Original zieht vorliegender Beitrag um etliche Längen den Kürzeren und stellt sich letztendlich als eines der unnützesten Remakes dar, die in den letzten Jahren produziert wurden. Ich persönlich bin jedenfalls restlos enttäuscht von diesem lieblosen und seelenlosen Aufguss, in dem blass agierende Darsteller und ein äußerst schwaches Drehbuch nur zwei von unzähligen Mankos darstellen.


      Fazit:


      Wenn man sich schon an Kultfilmen vergreift, dann sollte man doch zumindest zusehen, das die dafür kreierte Neuinterpretation auch gelingt. Dem Zuschauer aber ein solch dünnes Filmchen ohne Seele zu präsentieren ist schon eine Frechheit und aus diesem Grund sollten auch alle die das Original lieben, einen großen Bogen um dieses Werk machen.


      [film]4[/film]
      Big Brother is watching you
    • Es knallt und blitz aus allen Ecken. Bäume zerren Menschen aus Häusern und Autos werden durch Häuserwände geworfen. Nein, subtilen Grusel gibt es im Remake zu Poltergeist nicht zu sehen.
      Atmosphäre entsteht so nicht und damit auch kein Grusel. Und wenn Poltergeist nicht gruselig ist, was ist er dann?….überflüssig.

      Gesamte Kritik: watchtheshit.de/movies/poltergeist-2015/
      [film]4[/film]
    • voll schade. leider total schlecht. kommt null an die originale ran... war echt enttäuscht! [film]2[/film]
      Dont worry, its not my blood
    • Was für ein sclechter Film. Gut die hauptcharaktere sind ja mestens in Horrorfilmen unsympathen aber hier fällt es besonders ausf. Sonst ist der Film einfach nur langweilig. Auch as dann aber der hälfte ungefähr Hilfe geholt wird wird es nicht besser. Diese geisterforscher wirken nicht passend sonern langweilig und nichts sagend genauso wie der Geisterjäger? Cool oder interessant ist was anderes.

      Das orgnal würde mich aber trotzdem interessieren soll ja deutlich besser sein und ich mag an sich ja solche Geisterfilme.

      [film]3[/film]
    • Für mich ist dieses Remake ein Beleg das nicht jeder Klassiker ne Neuauflage braucht. Fand es sehr schwach.
    • Ich mag die Originalreihe sehr gern. Ein Remake davon: übliche Antwort von mir: Wozu verdammt nochmal? Aber ansehen muss ich mir die Remakes trotzdem jedes Mal, um mich selber zu bestätigen. So auch hier, nur erreicht das Remake noch nicht mal mehr den Durchschnitt, schade um das Budget, hätte man sicherlich einen anständigen eigenständigen Horrorfilm draus drehen können...
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!