Stephen King's Schlafwandler

    • Stephen King's Schlafwandler

      Produktionsland: USA
      Produktion: Michael Grais, Nabeel Zahid, Mark Victor, Dimitri Logothetis, Joseph Medawar
      Erscheinungsjahr: 1992
      Regie: Mick Garris
      Drehbuch: Stephen King
      Kamera: Rodney Charters
      Schnitt: O. Nicholas Brown
      Spezialeffekte: Dennis Dion
      Budget: -
      Musik: Nicholas Pike
      Länge: ca. 86 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Brian Krause, Mädchen Amick, Alice Krige, Jim Haynie, Cindy Pickett, Ron Perlman, Lyman Ward, John Landis, Stephen King, Joe Dante , Clive Barker, Tobe Hooper , Rusty Schwimmer, Mark Hamill



      Inhalt:
      Charles und seine Mutter Mary sind Schlafwandler, vampirartige Wesen, die ihre Erscheinungsform fließend ändern können, ein inzestuöses Verhältnis miteinander haben und sich nur vor Katzen fürchten. In einem Dörfchen in Indiana suchen sie nach neuen Opfern: Charles freundet sich mit der hübschen Mitschülerin Tanya an. Beim ersten gemeinsamen Rendezvous entpuppt sich der vermeintliche Sunnyboy als reißendes Monster, dem Tanya nur mit allerletzter Kraft entfliehen kann. Dabei verletzt die Katze des Sheriffs Charles lebensgefährlich. In verzweifelter Wut entführt Mary die arme Tanya, doch ein Rudel Katzen sorgt dafür, daß der Schlafwandler-Spuk ein Ende hat.


      Trailer:



      SplatGore´s Meinung :

      Die Verfilmung von Stephen King handelt von sogenannten Katzenmenschen (auch Schlafwandler genannt). Richard ist mit seiner Mutter in eine Kleinstadt gezogen und kaum sind sie dort angekommen, dürstet es der Mutter nach einer Jungfrau und so macht sich der Sohnemann auf die Jagd nach einer. Von der Story her ist der Film gar nicht mal so schlecht und auch die Umsetzung ist ganz akzeptabel. Ohne mal einen Vergleich zum Buch zu ziehen, da diese meistens besser sind. Ganz nett sind die tricks mit dem Unsichtbar machen und wie Richard sich dies mit seinem Firebird auch mal zu nutzen macht. Die FX sind ganz in ok und man sieht ein paar abgetrennte Gliedmaßen, wobei es für King Verfilmungen eher brutaler zugeht. Man hätte vielleicht noch ein paar mehr Verwandlungsszenen einbauen können, denn die Kreaturen ohne die menschliche Hülle sehen nicht schlecht aus.

      Wie in ein paar seiner Filmen ist auch Stephen King in einer kleinen Gastrolle als Friedhofswärter zu sehen, aber auch einige bekannte Horror Regisseure wie Clive Barker, Tobe Hooper oder Joe Dante sind kurz zu sehen.


      Wertung: 6,5 / 10
    • Solide aufgebauter Horrorfilm mit tollen Masken.Mir gefällt die Handlung des Films sehr,da er recht atmosphärisch agiert.Das einzige,was ich ändern würde,ist der Gewaltanteil,der zwar vorkommt,aber nicht reichlich.Ich finde,das es dem Film nicht geschadet hätte,wenn ein paar Splatterszenen mehr drinn gewesen wären.Dennoch vermag es der Film einen in den Sessel zu pressen...
    • Mir hat der Film damals auch im Kino sehr gut gefallen! Viele waren danach sehr beeindruckt. Ich erinnere mich genau, dass noch irgendwer beim rausgehen sagte: "Uff, ich leg mir jetzt erstmal eine Katze zu!" lolp Schaue den Film auch heute noch sehr gerne.
      "I know now that my wife has become host to a Kandarian demon. I fear that the only way to stop those possessed by the spirits of the book is through the act of... bodily dismemberment. " :6:
    • Original von Dr.Tod
      Mir hat der Film damals auch im Kino sehr gut gefallen!


      Mir auch.
      Kurzweiliger Horrorspass für zwischendurch.

      [film]7[/film]
    • Auch hier Potential en Masse verschenkt. [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Mr.Splatter
      Das einzige,was ich ändern würde,ist der Gewaltanteil,der zwar vorkommt,aber nicht reichlich.Ich finde,das es dem Film nicht geschadet hätte,wenn ein paar Splatterszenen mehr drinn gewesen wären


      Dass "Schlafwandler" so ziemlich die brutalste King-Verfilmung (übrigens hier nicht nach einem Roman/einer Kurzgeschichte, sondern nach einem Drehbuch des Meisters) überhaupt ist (den unsäglichen "Mangler" und diverse Sequel-Mogelpackungen der Marke "Children of the Corn Teil 98" mal ausgenommen), reicht dir wohl nicht...
      lolp

      Ganz im Ernst: "Schlafwandler" wäre ohne das ganze Gemetzel imho sogar noch eine ganze Ecke besser geworden. Von einem zu geringen "Gewaltanteil" zu schreiben, ist aber wirklich haarsträubend. Aber heuzutage geht unter "Flowers of Flesh and Blood meets Saw III" anscheinend gar nichts mehr... :221:
      Allein der Schmerz vermag es, dich spüren zu lassen, dass du wirklich existierst.
    • Guter Film, gute Maske und 2 gute Songs (Santo & Johnny - Sleepwalk und Enya - Boadicea), und ausreichend Gewalt... :5:

      [film]7[/film]
    • Sehe es so wie Richard. Auch die Geschichte gefällt mir sehr gut. Bin ja ein großer Katzenfreund und sehe seitdem meine zwei Racker mit anderen Augen!! Großes Plus noch für die Musik. Ohrwurmgefahr!

      [film]8[/film]

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Ich glaube die Musik die am Anfang auf dem Tonträger läuft, war irgendwas von Richie Valens, aber genau weiß ich es nicht mehr. Jedenfalls die Szene wo die beiden am anfang tanzen.

      Naja nicht gerade ne Meisterleistung, aber trotzdem ansehbar. Immerhin kann dieser Film auch mit einigen Schockmomenten und Ekelszenen punkten. Da ich vor kurzen die Holländische DVD gekauft habe und nciht wusste dass auch eine Uncut-DVD in Deutschland gibt, könnte ich mir glatt in die HOse beißen.

      Zurück zum Thema, [film]7[/film] Punkten.

      Gruß

      Duke
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Original von DukeNukem
      Ich glaube die Musik die am Anfang auf dem Tonträger läuft, war irgendwas von Richie Valens, aber genau weiß ich es nicht mehr. Jedenfalls die Szene wo die beiden am anfang tanzen.

      Naja nicht gerade ne Meisterleistung, aber trotzdem ansehbar. Immerhin kann dieser Film auch mit einigen Schockmomenten und Ekelszenen punkten. Da ich vor kurzen die Holländische DVD gekauft habe und nciht wusste dass auch eine Uncut-DVD in Deutschland gibt, könnte ich mir glatt in die HOse beißen.

      Zurück zum Thema, [film]7[/film] Punkten.

      Gruß

      Duke


      Nicht Ritchie Valens. Santo & Johnny mit SLEEPWALK.
    • Einer meiner Lieblingsfilme von Stephen King!
      Clive Barker, Stephen King und andere Horrormeister haben in diesem Film Gastauftritte :0:

      Gebe dem Film auch [film]7[/film] Punkten
    • ich fand den echt gut!

      Die knapp 1,5h vergingen wie im schlaf ^^

      packende Story und fand auch die Effekte sehr gut gemacht.

      Schön auch die vielen Katzen im Film....Da bekommt der Begriff "Katzenallergie" ne ganz neue Bedeutung ^^


      [film]8[/film]
    • Kritik:

      Sie ernähren sich von der Sünde und Unzucht der Jugend, die Schlafwandler.

      Die Besetzung. Wow, Mädchen Amick (Alienkiller, Ratten – Sie sind überall!) ist hier als heißes Aas, eine absolute Topbesetzung mit einem sehr sympathischen Lächeln parat, für die weiblichen Zuschauer ist zudem Brian Krause sicher schwer sympathisch. Der ganze Cast ist wie üblich für King Verfilmungen absolut erstklassig. Witzige Gastauftritte von John Landis, Joe Dante , Clive Barker, Tobe Hooper sowie Stephen King als Friedhofsverwalter höchstpersönlich, geben sich die Klinke in die Hand. Ron Perlman gibt zudem einen imposanten und markanten Polizisten ab, da hatte er als Schauspieler noch einiges drauf, im Gegensatz zu Heute.

      Die Themen der Teens sind zunächst klar, vor allem Sex auf der Rückbank des Autos ist groß angesagt. Dazu gibt es laute Rockmusik auf die Ohren und die Autoflitzer sehen Klasse aus. Schlafwandler ist aber kein reiner Teenhorrorfilm, wenn dann nur im ersten Drittel, sondern es entwickelt sich ein sehr guter Monsterfilm daraus. Der Soundtrack von Enya ist sogar sensationell gut, ein Ohrwurm sondergleichen, der die romantische Gothic-Stimmung von Schlafwandler sehr gut aufzeigt, einfach atemraubend und unvergesslich, auch wenn dieser Sound nur an 2 Stellen vorkommt. Die Maskeraden der Monster sehen teils etwas überholt aus, teils aber auch ganz schön trashig. Was man von den handgemachten Bluteffekten nicht behaupten kann, die sind durchweg zu loben und von der Härte her ist es einer der deftigeren Kingverfilmungen, wobei es hier keine Romanvorlage gab, sondern King das Drehbuch direkt schrieb. Die abgelegene amerikanische Highwaylandschaft sieht großartig aus. Auf den Straßen gibt es zudem wilde, packende Verfolgungsrennen. Etwas provokant ist die Tatsache, dass hier die Mutter der Schlafwandler einmal mit ihrem Sohn den Beischlaf vorführt und dabei Dialoge fallen wie: „Ich liebe dich Mama.“ Das Highlight ist sicher, wenn die Katzen Gesichter zerbürsten, was den Tierhorrorfan sehr ansprechen wird, da man diese Szenen sehr gut eingefangen hat. Das lauern der Katzen vor dem Gebäude der Schlafwandler kommt einer Belagerung gleich, was durchaus an Die Vögel erinnert.


      Idyllisch und Saustark gemachter Tier-/Monsterhorror.

      Mädchen Amick: „Jetzt sind nur noch wir beide da Clovis, nur noch wir beide.“ :44:

      [film]8[/film]

      Filmsound:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
    • Sollte ich mir wohl mal zulegen. Kann mich nur noch als Heranwachsender Teenager erinnern ihn im Free-TV gesehen zu haben...ist also bestimmt schon 10 Jahre her. Sollte es mal eine BluRay geben, es sei denn es gibt schon eine, wird der wohl demnächst in meine Sammlung wandern. So schlecht fand ich den glaub ich damals gar nicht...
    • Klasse Film, der Soundtrack ist spitze. Und Mädchen Amick ist eh ein Hingucker sondersgleichen.

      War letzten angenehm überrascht als ich sie bei der 2. Staffel von Californication bewundern durfte. Manche Frauen werden nur noch heißer, wenn sie älter werden :prop:
    • Original von Dr.Doom:

      Filmsound:
      youtube.com/watch?v=07Np75Un1M8

      [film]9[/film]


      Soundtrack spiele ich meinen Katzen jetzt immer vor.
      Seitdem kuscheln sie mit den Hunden! :5:

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Samazone schrieb:

      Original von Dr.Doom:

      Filmsound:
      youtube.com/watch?v=07Np75Un1M8

      [film]9[/film]
      Soundtrack spiele ich meinen Katzen jetzt immer vor.
      Seitdem kuscheln sie mit den Hunden! :5:
      Das klappt auch bei meinem Kater. rofl

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
    • Richard Lawson schrieb:

      Original von DukeNukem
      Ich glaube die Musik die am Anfang auf dem Tonträger läuft, war irgendwas von Richie Valens, aber genau weiß ich es nicht mehr. Jedenfalls die Szene wo die beiden am anfang tanzen.

      Naja nicht gerade ne Meisterleistung, aber trotzdem ansehbar. Immerhin kann dieser Film auch mit einigen Schockmomenten und Ekelszenen punkten. Da ich vor kurzen die Holländische DVD gekauft habe und nciht wusste dass auch eine Uncut-DVD in Deutschland gibt, könnte ich mir glatt in die HOse beißen.

      Zurück zum Thema, [film]7[/film] Punkten.

      Gruß

      Duke

      Nicht Ritchie Valens. Santo & Johnny mit SLEEPWALK.

      Durch Zufall, das Original ist von Ritchie Valens "Sleepwalk".

      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Gute schauspielerische Leistung, ein paar Splatter-Effekte und ein umwerfender Soundtrack von Enya. Außerdem hat der Film eins der besten Finale, die es in einem Horrorfilm gab.
      Meine gesamte Kritik ist leider aus meinem Ordner verschwunden. Aber ich sehe es nicht als Problem, da alle positiven Aspekte des Filmes schon zuvor genannt wurden.

      [film]8[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Dr.Doom schrieb:

      Kritik:


      Filmsound:

      oha... ich liebe diesen Song/Ohrwurm !!

      [film]8[/film]
    • Hatte den Film in den 90'ern als Kind mal im Nachprogramm entdeckt. Obwohl er dort stark geschnitten war, hat er mich gefesselt wie bis heute kaum eine andere Stephen King Geschichte.
      Und natürlich hat es dabei auch mir den klasse Soundtrack von Enya angetan.
      [film]8[/film]
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!