Düstere Legenden 2

    • Düstere Legenden 2





      Düstere Legenden 2
      (Urban Legends : Final Cut)
      mit Jennifer Morrison, Matthew Davis, Hart Bochner, Loretta Devine, Joseph Lawrence, Anson Mount, Eva Mendes, Anthony Anderson, Jessica Cauffiel, Michael Bacall, Marco Hofschneider, Jacinda Barrett
      Regie: John Ottman
      Drehbuch: Silvio Horta / Paul Harris Boardman
      Kamera: Brian Pearson
      Musik: Damon Intrabartolo / John Ottman
      Freigabe: FSK 16
      Länge: ca. 94 Minuten
      Land / Jahr: Kanada, USA / 2000
      Budget: ca. 15.000.000 $
      Produktion: Nick Osborne, Richard Luke Rothschild, Neal H. Moritz, Gina Matthews, Brad Luff
      Schnitt: Rob Kobrin, John Ottman
      Spezialeffekte: Brad Larkin, Martin Malivoire, Dan Gibson, Larz Anderson


      Trailer:


      Mediabook (inkl. Blu-Ray): 22.11.2019



      Filmstudentin Amy hat endlich eine Idee für ihren Abschlußfilm, mit dem sie den begehrten Hitchcock Award gewinnen will. Inspiriert wurde sie von der Geschichte eines Serienkillers an der Pendleton University, der seine Opfer angeblich nach dem Vorbild düsterer Legenden ermordete. Doch sie hat nicht viel Glück bei der Produktion ihres Films, denn ein Student nach demanderen verschwindet auf geheimnisvolle Weise. Amy ahnt schon, dass hier ein echter Killer am Werk sein könnte, doch keiner will ihr glauben, und so muss sie sich selbst mit dem mysteriösen Killer anlegen.


      Dieser zweite Teil der Reihe bietet zwar nicht mehr die gleiche sensationelle Atmosphäre des Vorgängers, dafür ist hier einiges mehr an Härte zu sehen. Warum so viele diesen Teil der Reihe so schlecht bewerten, kann ich nicht so ganz verstehen. Sicher, der Film bietet nichts neues und ist nicht besonders innovativ, aber ich meine, hier wird einem grundsolide und gute Slasherkost geboten.

      Die Story ist gut umgesetzt worden und sie ist auch sehr spannend. Das sind doch eigentlich die Dinge, die man bei einem solchen Film erwartet, also warum wird der Film teilweise so schlecht bewertet? Für mich persönlich zählt der Film zu den besseren der Teenie - Slasher Welle, da gibt es weitaus schlechtere.

      Die Darsteller sind durchaus solide, ohne jedoch irgendwie herauszustechen, oder besondere Leistungen zu bringen. Aber sein wir mal ehrlich, in wieviel Filmen dieser Art hat man sensationelle darstellerische Leistungen gesehen? Der Film weiss jedenfalls bestens zu unterhalten und beinhaltet auch einige härtere Sequenzen, deshalb auch diesmal die 18 er Freigabe, die, wie ich finde, durchaus ihre Berechtigung hat.

      Wer also solide und spannende Slasher - Unterhaltung sucht, ist bei diesem Film durchaus an der richtigen Adresse, der Film hat keine Längen und bietet kurzweilige Unterhaltung.



      [film]7[/film]
      Big Brother is watching you
    • RE: Düstere Legenden 2

      Kritik:

      Nach dem doch recht erfolgreichen Erstling musste es ja eine Fortsetzung geben, das "musste" kann man dick unterstreichen, auch wenn der Anfang durchaus mehr versprach. Zumindest zündet der Humor hier im ersten Drittel wesendlich mehr, denn die Teen Darsteller sind im Schnitt besser ausgefallen als beim Erstling, zumindest werden diese auf typischem B-Movie Schnitt daherkommen, wo der ein oder andere Schenkelklopfer durch offenbart wird. Die Story schlägt auch gleich eine erfrischende Richtung ein, indem man einen Horrorfilm nachspielt, wo ein blondes Blödchen sich wie Tara Reid aus Teil 1 benimmt, zum Glück wird sich ihr Auftritt als nachgespielt herausstellen, es geht einem hier jedenfalls niemand auf die Nerven, der kleine Gastaustritt von Rebecca Gayheart ist auch zu verschmerzen, da Robert Englund wohl keine Lust mehr drauf hatte, durfte nur noch die Polizistin Loretta Devine als Einzige vom Erstling über bleiben, alle anderen hatten sich für eine längere Rolle ja automatisch disqualifiziert. Die Hochglanzoptik vom Vorgänger ist wieder einer leicht düsteren Horrorkulisse gewichen, so gibt es auch mal Vollmondbilder oder kaltes Schneegestöber.
      Huldigungen gibt es auch mehr als zuvor, von Jamie Lee Curtis, über Alfred Hitchcock bis Spielberg, was auch ganz annehmbar ausfällt. Die Sounduntermalung ist nicht mehr so rockig, aber Orchestral gut untermalt. Der Härtegrad zieht nun an, so das auch der Gorehound ein paar Leckerbissen herausfischen kann, all zu blutig wird es aber nicht.
      Nach gut 70 Minuten kommt hier aber der Bruch, es fängt an mit einer unnötigen Softsexszene und ein Kameramann der wohl an diesem Tag zu tief ins Glass gekuckt hat, jedenfalls wackelt die Kamera nun ganz schön und die Story wird teils nicht mehr nachvollziehbar, wirr und fantasievoll, weil zu viel Motive in einem Mörder-Tempo präsentiert werden, was man nicht viel dämlicher hätte aufzeigen können, was somit keinen Spaß mehr macht, sondern gezwungen wirkt und diesen Film insgesamt auch nicht über Durchschnittsbrei abschneiden lässt.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Film ist gegenüber dem ersten teil einfach nur richtig schlecht.
      [film]5[/film]
    • richtig schlecht finde ich nicht, nur origenell ist was anderes. 5,5 /10
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • hier wurde glaub ich versucht bei scream mitzuhalten.dort kann ja der 2 teil mit dem ersten mithalten.bei diesem ist das leider nicht gelungen,auch wenn er nicht gerade in die tonne gehört.schade eigentlich,denn man hätte einiges mehr rausholen können.

      meine wertung

      [film]5[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Teil 2 macht das richtig das was teil eins fehlte, na richtig die mordszennen diesmal richtig blutig und viel originelär als im vorgänger bis auf die story die war beim ersten teil logischerweiße besser und die schauspieler natürlich auch^^^mir persönlich gefiehl der zweite teil um längen besser als das original
      WERTUNG [film]8[/film] Prädikat Sehr Unterhaltsam :5:

    • Steht seit Jahren unangetastet bei mir im Regal.Ich konnte mich bisher nie aufraffen den anzuschauen.Vielleicht mal wenn ich nichts anderes da habe.Glaub aber nicht das das so schnell passieren wird. lol
    • Trasher lohnt sich auf alle fälle da verbriengste deine zeit sinvoll lol

    • Ich fand Teil 2 im ganzen ein ganzes Stück besser als den ersten... Der Film ist spannend, brutal und hat ein echt gelungenes Finale... hier hat einfach alles gestimmt... aber ich muss zugeben, daß ich zwei Anläufe brauchte... beim ersten mal schauen konnte ich dem noch nicht wirklich viel abgewinnen... Jahre später hat es dann doch noch geklappt und nun schaue ich den immer wieder gerne... wird jetzt wieder im Halloween Monat Oktober bei mir übern Bildschirm flimmern...

      [film]8[/film]
    • Ich liebe die "Düstere Legenden" Trilogie!!! Der erste Teil war genial, grandiose Story, spannend, neu und einfach geil gemacht. SLASHER sind eh meine Favourites, mein absolutes Lieblingsgenre und da ist "Urban Legends" ein Megahighlight.

      Der zweite Teil steht dem ersten in Nichts nach. Mindestens genauso spannend, immer noch einfallsreich und noch viel blutiger. Und vor allem Eva Mendes ist dabei!!! :150:

      Teil 3 hingegen war dann etwas schwächer, ne billige TV Produktion ohne viel Sinn...dennoch hoffe ich seither auf einen 4. Teil, der wieder an die ersten beiden anknüpfen kann...wobei das wohl nicht mehr kommen wird :(
    • Ich kann mich noch gut dran erinnern, das ich den Film damals noch auf VHS hatte, genau so wie den ersten Teil. Den habe ich mir vor Jahren mal auf DVD zugelegt und als mir die Tage beim DVD-Händler meines Vertrauens die Fortsetzung in die Hände fiel und auch nur 2 Euro kosten sollte, da habe ich mir gedacht, um der alten Zeiten willen, den hol ich mir mit. Ich konnte mich an die Fortsetzung nicht mehr gut dran erinnern, außer das ich den Film damals in meiner wilden Phase, wo ein Film nur gut war mit einem Bodycount über 100 (Pro Minute jöööööööör :0:), nicht so gut fand. Aber egal, einfach nochmal anschauen dachte ich mir. Worum es geht? Um Filmstudenten die einen Award mit allem drum und dran gewinnen wollen und wie im ersten Teil, spielen die düsteren Legenden wieder eine Rolle. Mehr muss man nicht wissen. Ich fasse mich kurz, eine Fortsetzung die nicht hätte sein müssen. Man sieht zwar ein paar bekannte Gesichter und die Story selbst ist auch nicht verkehrt, aber manche Charaktere nerven schon und machen meines Erachtens nach den ganzen Film kaputt. Ob die typische nervige Blondine, Quoten-Nerds usw. Einziger Pluspunkt, man bekommt wenigstens, nicht so wie im ersten Teil, ein paar blutige Szenen serviert. Zwar nicht die Welt, aber immerhin mehr als im ersten Teil.

      Für die Ansätze gibt es von mir:

      [film]2[/film]

      Und:

      [GORE]4[/GORE]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"
    • Ja war Käse, davon hätte man sich Fortsetzungen sparen dürfen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom:

      Ja war Käse, davon hätte man sich Fortsetzungen sparen dürfen.


      Definitiv!

      Man sollte mal so eine Liste oder ein Thema eröffnen, Überschrift: "Fortsetzungen die die (Film)Welt nicht braucht". Da würde ich den ganz oben rein schreiben.

      Es ist eine Schande wenn ein ziemlich solider Film durch eine miese Fortsetzung in den Dreck gezogen wird.
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"
    • Für mich ist "Düstere Legenden 2" eine der schwächsten Horror-Film-Fortzetzungen.
      Der 1. hat zwar auch seine Schwächen, finde ich, ist aber noch solide.

      Das einzige was bei "Düstere Legenden 2" noch geht ist der Cameo-Auftritt von
      Spoiler anzeigen
      Rebecca Gayheart
      .
    • Damals noch ungeschnitten ab 18 Jahre, ließ die BPjM ihn gleich so lange indiziert.
      Inzwischen erlöst, seitens der FSK neu geprüft, vergab man nun das blaue Siegel.

      spio-fsk.de/asp/fskkarte.asp?pvid=604010